Frage an die Meeri-Vermittlungen

Diskutiere Frage an die Meeri-Vermittlungen im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, diese Frage geht speziell an die Vermittlungsstationen. Die Schweinchen werden ja gegen Schutzgebühr abgegeben (was ich ja...

  1. #1 Aimee-Akira, 10.07.2006
    Aimee-Akira

    Aimee-Akira Guest

    Hallo zusammen,

    diese Frage geht speziell an die Vermittlungsstationen.

    Die Schweinchen werden ja gegen Schutzgebühr abgegeben (was ich ja voll in Ordnung finde). Nun hab ich aber auf verschiedenen HP´s Schutzgebühren von 20 bis 35 Euro gefunden.

    Es würde mich jetzt mal interessieren, ob die Schweinchen den bei den Preisen auch vermittelt werden, da ich hier bei uns z.B. ne Tierhandlung gesehen habe, die Schweinchen schon für 10 Euro verkaufen. Gehen die Leute da nicht lieber in die Zoohandlungen? Also die "normalen" ;) Meerikäufer?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lucky9679, 10.07.2006
    lucky9679

    lucky9679 Guest

    Hallo,
    also ich habe ein Meerschweinchen aus dem Tierheim und habe 7 Euro Schutzgebühr bezahlt. Wäre sie ein er und kastriert, dann hätte ich 20 Euro bezahlen müssen, wegen den Kastrationskosten (die ja deutlich drüber liegen)
    25-30 Euro finde ich schon viel, ich will jetzt nicht als hezlos dastehen, aber das würde ich nicht bezahlen, lieber sieben Euro oder 10 und dann noch etwas schönes für das Tier.
    LG Verena
     
  4. Petra

    Petra Guest

    Hallo,
    wir nehmen 10 Euro Schutzgebühr pro Tier.
    Viele Leute geben dann freiwillig 15 Euro, um unsere Arbeit zu unterstützen.

    Für Kastraten nehmen wir die Kastrationsgebühr von 30 Euro, die wir bei unserem TA bezahlen.

    Habe letztens erst wieder gesagt bekommen, dass wir damit noch sehr preiswert sind.

    LG
    Petra
     
  5. #4 wuselfluse, 10.07.2006
    wuselfluse

    wuselfluse Guest

    Hmm, bist Du Dir da sicher mit den Preisen?

    Also die Vermittlungsstation, von der ich meine Schweinchen habe, nimmt 10,00 Euro für Böckchen, 20,00 Euro für die Mädels - und das ist exakt das, was ein Schweinchen hier im Zoohandel auch kosten würde.
    Die "teuersten" Schweinchen sind halt die Kastraten, und die findet man in einer Zoohandlung ja eigentlich nicht... den Preis finde ich allerdings auch gerechtfertigt, einfach anfgrund der oft noch wesentlich höheren Kastrationskosten. Die Notstationen stecken schon so viel Geld und Arbeit in die Tiere, da fände ich es wirklich nicht schön, wenn sie auch noch auf diesen Kosten hängenbleiben würden. Und wer hat auf die Dauer auch das Geld dazu??

    Reich wird da keiner von, und ich denke, der Preis läßt sich jedem Interessenten auch leicht erklären.
    Ich würde jedenfalls immer wieder Schweinchen aus Notstationen nehmen! Ist auf keinen Fall teurer und detaillierte Infos zum entsprechenden Schweichen plus Beratung zu allen erdenklichen Fragen gibt es gleich gratis und gerne dazu...
     
  6. #5 lucky9679, 10.07.2006
    lucky9679

    lucky9679 Guest

    @ Petra: Das finde ich auch in Ordnung, auch die volle Kastrationsgebühr zu nehmen finde ich in Ordnung.
    LG Verena
     
  7. Petra

    Petra Guest

    Vielleicht kann mir ja mal jemand auf die Sprünge helfen.....

    Wieso gibt es unterschiedliche Preise für Weibchen und Böckchen? Bei den Züchtern versteh ich das aber im Tierschutz sind es doch allesamt Nottiere.
    Sie verursachen die gleichen Kosten!

    Falls jetzt das Argument kommen sollte, dass die späteren Besitzer die Jungs noch kastrieren lassen müssen, so muss ich dazu sagen:
    Böckchen werden bei uns eigentlich nie unkastriert und wenn, dann nur in Böckchengesellschaft vermittelt.

    LG
    Petra
     
  8. #7 lucky9679, 10.07.2006
    lucky9679

    lucky9679 Guest

    Hallo,
    gibt es denn keine Richtlinien oder ähnliches für Schutzgebühren?
    LG Verena
     
  9. #8 Sabine und Thomas, 10.07.2006
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra!

    Das ist leider ein Irrtum, denn die Böcke werden zu 99% unkastriert abgegeben und verursachen somit mehr Kosten.
    Die Unterschiede in den Schutzgebühren kommt auch daher, das die TA´s unterschiedliche Preise nehmen. Da meistens mehr unkastrierte Böcke in die Vermittlung gelangen als Weibchen oder schon kastrierte, ist man wirklich gezwungen dementsprechende Preisunterschiede zu machen, da die Weibchen und die schon kastrierten Böcke halt in erster linie die Kastrationskosten decken.
     
  10. #9 Morialqua, 10.07.2006
    Morialqua

    Morialqua Guest

    Nein, sowas gibt es nicht. Jeder kann die Schutzgebühr verlangen die er mag. :-)
     
  11. ThulMo

    ThulMo Guest

    Ich hab für meine Notschweinchen 15€ Schutzgebühr bezahlt- eines meiner Schweinchen habe ich dann auch für 15€ Schutzgebühr weitervermittelt.

    Ich denke in K'he kann man die Schutzgebühr auch noch anheben- bei unserem Kölle kostet ein GH- Schweinchen 39€- da hats mich fast umgehauen. War aber froh um diesen Preis- denn manche Mutter überlegt dann möglicherweise 2x bevor sie ein Schweinchen anschafft.
     
  12. Petra

    Petra Guest

    @Verena

    Nö, die gibt es wohl nicht.

    Wir haben uns allerdings mit anderen Tierschützern in der Umgebung (mit denen wir auch zusammenarbeiten) abgesprochen, da wir keinen "Wettbewerb" wollen, sondern Wert auf ein gutes Miteinander legen.

    Uns persönlich ist es wichtiger, für die Tiere ein gutes Zuhause zu finden, denn die eigentlichen Kosten (TA-Besuche, Behandlungen, Futter etc.) sind mit der Schutzgebühr sowieso nicht auszugleichen.


    LG
    Petra
     
  13. #12 Sabine und Thomas, 10.07.2006
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hallo!

    Oder gezwungen ist, weil das halt durch die TA-Preise auch mit vorgegeben ist. Wir glauben kaum das jemand extra hohe Schutzgebühren nimmt, wenn er nicht durch die Unkosten dazu gezwungen ist.
    Von daher kann man da auch keine Richtlinien bei der Schutzgebühr machen.
     
  14. #13 Morialqua, 10.07.2006
    Morialqua

    Morialqua Guest

    So war das auch gemeint. ;) Ich finde es auch überraus gerechtfertigt und wichtig das zum Beispeil Kastrationsgebühren wieder eingenommen werden. Anders könnte eine normale Privatperson das auf Dauer ja sonst gar nicht zahlen, sprich die Notstationen könnten gar nicht überleben. Ich denke mal nicht das soviel an Spenden reinkommt wenn ich sehe wie unsere Tierheime jeden Monat quasi ums Überleben kämpfen müssen.
     
  15. Petra

    Petra Guest

    @ Sabine und Thomas

    Ich meinte die Kosten, die die Böckchen uns verursachen (war vielleicht unglücklich ausgedrückt).

    Ist das wirklich so, dass die meisten Böckchen unkastriert abgegeben werden?
    Ich hab dabei eigentlich kein gutes Gefühl, denn ich möchte nicht zu weiterem Nachwuchs beitragen.
    Selbst die jungen Tiere, die zu Zweit abgegeben werden , lassen wir lieber kastrieren, denn sollte eins eher sterben, haben die Leute später die Möglichkeit, auch ein Mädel dazu zunehmen.

    LG
    Petra
    (die erst heute Morgen wieder 3 Jungböckchen zur Kastra gebracht hat)
     
  16. #15 Sabine und Thomas, 10.07.2006
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Petra!

    In den Notstationen sind 99% der Böckchen bei dortiger Abgabe nicht kastriert. Unsere Notstation z.B. verlässt keiner der Herren in kompletten Zustand, genau deswegen, damit es nicht doch irgendwie später mal zu Nachwuchs führt.

    Genauso sehen wir das auch. Es ist ja nicht nur bei 2 kleinen Böckchen das einer mal vorher stirbt, es kann ja auch nach Jahren zu blutigem Streit führen und dann sind sie kastriert und können umgehend Weibchen bekommen
     
  17. Petra

    Petra Guest

    Na da fühl ich mich doch gleich viel weniger "exotisch" ;)


    LG
    Petra
     
  18. #17 Friedrich, 10.07.2006
    Friedrich

    Friedrich Guest

    Hallo,
    wir haben für unseren Kastraten 20,-- EURO bezahlt und die Kastrationskosten als Spende dazugegeben.
    Ich finde die Schutzgebühr von 20,-- vollkommen in Ordnung, da ich nicht wissen möchte wie Tierhandlungen auf einen Preis von 7,-- pro Meerschwein kommen....

    Dieser Preis verleitet auch meiner Meinung nach zu einem unüberlegtem Spontankauf.
     
  19. #18 Aimee-Akira, 10.07.2006
    Aimee-Akira

    Aimee-Akira Guest

    Huhu,

    ich möchte nochmal klarstellen, das ich es vollkommen in Ordnung finde, wen man 20 Euro Schutzgebühr für seine Schweinchen nimmt. Oder dann eben bei Böckchen die Preise der Kastration wieder "reinhaben" möchte. Da bin ich auch vollkommen dafür!!!

    Ich konnte und kann es aber immer noch nicht nachvollziehen, wieso man in der Zoohandlung (eine große Pflanzenkette mit angeschlossener Tierabteilung) eben nur 10,00 Euro bzw. 11,50 Euro für ein Glatthaarschweinchen bezahlt.

    Ich denke eben, das die Leute dann eher ihre Schweinchen aus der Zoohandlung nehmen, wie einem Nottier ein zu Hause zu geben.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Hey,

    ich habe auch schon MS vermittelt, Weibchen, Böckchen und Kastrate. Weil ich immer mal wieder "Tiere in Not" aufnehme, gesundpflege und dann nach einem guten Platz schauen (ich kann ja schließlich nicht alle retten und behalten). Vermitteln tue ich aber nur über Mundpropaganda, d. h. mit meinem TA zusammen oder durch persönliche Gespräche. Das sind dann Leute, die mich ansprechen, da sie über 10 Ecken gehört haben, daß ich MS habe und teilweise auch mal welche abgebe. Da verlange ich auch eine "Schutzgebühr", die ich aber meistens nicht so nenne, denn das hört sich so professionell an. Ich erbitte eine Spende bzw. die Kastrationskosten, die wurden dann auch immer anstandslos übernommen. Da hat bisher nie jemand gemeckert - der würde das Tier dann auch nicht bekommen. Der neue Besitzer bekommt ein gesundes, gepflegtes Tier, nicht reinrassig - aber völlig in Ordnung. Niemand hat was in der heutigen Zeit zu verschenken, ich zumindest nicht - das hat auch bisher jeder verstanden. Es kommt allerdings drauf an, an wen sie gehen, da versuche ich schon Kompromisse einzugehen. Allerdings nicht bei Kastraten, die durch meinen TA k. wurden, denn die Kosten habe ich schließlich auf meiner Rechnung stehen.

    Grüße Paula
     
  22. Binky

    Binky Guest

    Hey,

    ich habe noch nie Meerschweinchen in einer Zoohandlung usw. gesehen, die für 10,-- Euro verkauft wurden.

    Bei uns in der Nähe ist eigentlich nur ein großer Baumarkt mit einem sogenannten "Tierparadies". Dort gibt es auch einige Tiere wie Meerschweinchen. Jedoch wird dort auch ein Preis von 30,-- Euro verlangt.

    Vielleicht ist die Zoohandlung bei dir überfüllt usw. oder eine Ausnahme....

    LG,
    Bine
     
Thema:

Frage an die Meeri-Vermittlungen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden