Frage an die Leute ohne Trofu

Diskutiere Frage an die Leute ohne Trofu im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich hätte mal eine Frage an die Leutchen, die kein Trockenfutter mehr füttern. Gebt ihr zusätzlich Vitaminpräparate, oder kommen die...

  1. #1 +Luzie+, 20.07.2005
    +Luzie+

    +Luzie+ Guest

    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage an die Leutchen, die kein Trockenfutter mehr füttern.

    Gebt ihr zusätzlich Vitaminpräparate, oder kommen die Meerschweinchen mit den Vitaminen aus dem Grünfutter aus?

    Ich frage mich halt, ob es überflüssig ist, dass das Meerschwein-Trofu mit massig Vitamin C angereichert ist.

    LG Birgit
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mace

    Mace Guest

    Hallo du,

    ich denke jetzt bei den besseren Jahreszeiten reicht FriFu so locker aus,
    zumindest im Normal Fall (bei Schwangerschaft usw. ist das anders),
    aber im Winter sind die Sachen nicht mehr so Vitaminhaltig, da werde
    ich persönlich ein Paar Vitamin C Pellets zu füttern.

    lg Stefan
     
  4. Nina86

    Nina86 Guest

    hallo,

    ich fütter weder im winter noch im sommer vitamin c zusätzlich. sie bekommen ausreichend fenchel, paprika, ect. wo viel vitamin c drin ist und das klappt auch wunderbar!
     
  5. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Bei einer Trofufreien Ernährung muß man natürlich auf die Zufuhr von Vitaminen und Mineralien achten.

    Die trofufreie Ernärhung halte ich für viel gesünder, aber durchaus komplizierter.
    Man kann den Napf nicht einfach jeden Abend füllen, sondern muß Mineral- und Vitaminzufuhr durch "Mischfütterung" gewährleisten.

    Die Vitamine füttere ich über Grünzeug und getrockentes Gemüse (hierbei achte ich auf Vitamin C reiche Nahrungsmittel)
    Mineralien gibt es über Kräutermischungen, die meine 1-2 mal die Woche bekommen..
    Dann gibt es noch eimal die Woche geschälte Sonnenblumenerkerne, um Folsäure zuzufüttern.

    Das heisst ich habe viele Töpfe und Tupperdosen stehen und ich mische viel selber. Das ist zeitintensiv, aber erstens halte ich das für super gesund, zweitens begeistert es meine Meerschweinchen ungemein.

    Zusätze als Tropfen, Tabletten, Pulver etc. gibt es hier nicht, aber ich habe auch weder trächtige Tiere noch säugende Tiere, da wäre ich vorsichtig.

    Das mache ich seit 4 Jahren so. Meine schweinchen sind sehr fit, sehr mobil und werden dies Jahr alle 6 Jahre alt (naja Bärbel schon 8 Jahre). Mangelerscheinungen gibt es nicht, Milben sind ein Fremdwort.

    grüsse
    Petra
     
  6. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung

    Beim Weglasen des Trockenfutters sollte man sich mehr um den mögliche Mineralienmangel Gedanken machen als um den Vitaminmangel.

    Grüsse
    Petra
     
  7. #6 Schnuffl, 20.07.2005
    Schnuffl

    Schnuffl Guest

    Hi,

    ich mache mit meinen Kleinen alle zwei Monate eine Vitacombex-Kur (über 14 Tage jeden 2. Tag 0,2 ml mit Wasser verdünnt). Das klappt gut. Frischfutter kriegen sie sowieso jeden Abend. Da Meerschweinchen aber grundsätzlich zu einer Vitaminunterversorgung neigen, mache ich das jetzt mit der Vitacombex-Kur.

    Ich würde gerne Kräuter geben, weil da ist auch vieles drin von dem, was sie brauchen, aber da ich zwei sehr calziumanfällige Zwerge habe, kriegen sie nur alle "Schaltjahre" mal frische Kräuter. Leider.
     
  8. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    welche kräutermischungen sind hier gemeint wegen mineralstoffen?
    bekommt man die ganz normal im zoofachhandel?
    und wie heißen die und worauf muss ich achten?
    entwöhne meine nämlich auch gerade vom trofu...
     
  9. #8 Holzbachthal, 20.07.2005
    Holzbachthal

    Holzbachthal Guest

    Hallo,

    mal generell zu TroFu:

    so schlimm wie es einige hier hinstellen ist es nun wirklich nicht. seit 8 jahren füttere ich es nun schon, am anfang, als ich normaler liebhaber war und nun auch 2 jahre als züchter.

    die morgentliche ration trofu können meine nemma missen, es gehört dazu. später gibt es dann die saftfutterportion.

    worauf man achten sollte gerade frühling/sommer dass keine haferflocken oder getrocknete erbsenflocken im trofu sind, da dies im magen sehr hitzt und es durch die wärme zu blähungen kommen kann.

    das trofu, deuka nagermüsli, dass ich schon 2 jahre nun füttere, ist optimal und ich handhabe es auch nicht so mit esslöfeln etc. :uhh: sondern mache soviel rein, sodass neben heu immer noch trofu über den tag im napf ist. mittags gibts dann saftfutter neben den 2 dingen.

    von vitamintröpfchen und kuren halte ich generell nicht viel. :ungl: durch die fütterung von trofu und frifu ist das nicht mehr nötig. außer wenn ich bald neben innen auch noch außenhaltung habe gebe ich 1 x im monat kräutertropfen für das imunsystem.

    und meine ms liegen auch blendend super im gewicht ;-)

    also wer lieber noch auf tröpfchen bzw. pures vit.c setzt, bitte, aber ich bevorzuge dann lieber noch das trofu neben dem frifu.

    LG
    Daniel
     
  10. #9 Dobby & Co., 20.07.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Petra, kannst Du bitte mal ein paar Kräuter bzw. Kräutermischungen nennen, die Du fütterst? Ich bin mir da unsicher was Art und Menge anbelangt.

    amymi, Kräuter kannst Du u. a. hier beziehen:

    www.das-heimtierparadies.de
    www.futterkonzept.de

    Gruß
    Alex
     
  11. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe Brennnessel, Spitzwegerich, grünen Hafer, Löwenzahn, Pfefferminze, Petersilie. Das mische ich nach Lust und Laune.

    Bei Petersile bin ich eher vorsichtig wegen des hohen Calciumgehalts. Löwenzahn und Brennnessel haben zwar auch viel Calcium, aber andererseits sind sie gut für die Blase und darum hebt sich der negative Effekt auf.
    Spitzwegrich ist gut bei Husten, grüner Hafer macht dick und glücklich
    Petersile hat viel Vitamim C.

    Abundzu bestelle ich Blütenmischungen mit Ringelblume, Gänseblümchen, Kamille, Kornblume, Sonneblumenblüten.

    Es gibt davon 2mal die Woche eine Handvoll für 6 Schweinchen. Man darf auch die Kräuter nicht überdosieren.
    10-20g pro Woche, heisst es, sind genug.

    Die Kräuter bestelle ich bei Hansemann im Großpack und teil sie dann mit anderen.


    Wer wissen will wieviel Calcium und wieviel Magnesium z.B in den Kräutern drin ist, kann bei fraumeier mal schauen.

    Ansonsten seht unter http://www.the-golden-nuggets.de/Home/ernaehrung/ernaehrung.htm

    welche Vitamine und Mineralien wo drin sind.
    So kann man sich dann einen Ernähnungsplan zusammenstellen, der alles abdeckt.
    Macht Mühe, aber lohnt sich.

    Ich hab nichts gegen fertige Futtermischungen.
    Aber ich habe noch keine Mischung gefunden, die erstens alle Mineral- und Vitamin-Bedürfnisse optimal abdeckt. Die Mischungen sind immer überdosiert.

    Zweitens habe ich noch kein Trocken-und Kraftfutter gefunden, dass keine "Abfallprodukte", wie Melasse, Honig, Zucker, tierische und pflanzliche Nebenerezugnisse, Gesschmacksverstärker etc enthält.
    Ich bezweifel auch, dass dies "deuka nagermüsli" frei davon ist.

    Darum gibt es hier die komplizierte Selbermischung.

    Grüsse
    Petra
     
  12. #11 +Luzie+, 20.07.2005
    +Luzie+

    +Luzie+ Guest

    Ich hatte schon vermutet, dass das mit dem Trofu-Weglassen nicht so einfach sein wird.

    Danke für die Links. Ich werde mir das am WE mal alles durchlesen. Eventuell traue ich mir dananch ja zu, einen Ernährungsplan für meine Schweine zu erstellen.

    Brennessel, Spitzwegerich und Petersilie kann ich nämlich z.B. schon vergessen. Das wird hier nicht gefressen (weder frisch noch getrocknet).
    Sonnenblumenkerne gibt es sowieso regelmäßig, seit mal ein Schwein Lippengrind hatte.

    Wäre es generell möglich einen Mineralienmangel nur mit der gelegentlichen Gabe von Vitakalk o.ä. aufzufangen?
     
  13. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Kaum zu glauben. :D
    Versuch abr noch mal andere Kräuter.

    und ja Vitakalk ist eine Möglichkeit einen Mineralstoffmangel zu verhindern.
    Macht aber halb soviel Spaß für Schwein, normalerweise jedenfalls :winke:
    Und bitte nichtzuviel davon geben.

    Grüsse
    Petra
     
  14. Nina86

    Nina86 Guest

    soweit ich mich erinnern kann hat hier auch keiner davon gesprochen, dass man bei einer trofufreien ernährung "vitamintröpfchen" geben muss.
    vitamin c kann den tieren ausreichend durch frischfutter gegeben werden und es sind keine vitamin tropfen nötig. ich kann mir nicht vorstellen, dass hier jemand nur wegen den vitaminen trofu füttert, die kann man den tieren auch in gesunder form durch frifu bieten.

    und nur weil du seid 8 jahren trofu fütterst muss es ja nicht gleich heissen, dass es vollkommen richtig ist, oder?

    ich glaube nicht, dass dieser thread hier mal wieder eine trofudiskussion hervor rufen sollte, schließlich sind ja hier eigentlich nur die trofufreien halter angesprochen. ich glaube kaum, dass du hier jemanden dazu bringen kannst wieder trofu zu füttern.

    jeder hat seine eigene meinung was trofu angeht und die sollte auch respektiert werden und nicht ständig nur dazwischen geredet werden!
     
  15. Nova

    Nova Guest

    Anfang Juni ist eins meiner Schweinchen an nem Blasenstein gestorben und schon davor während sie daran erkrankte habe ich mir viel über TROFU freies füttern durchgelesen. Habe dann die langsame Umstellung gemacht und ich muss sagen es klappt super.
    Selbst an Gewicht haben meine Schweinchen nicht abgenommen und wg. Kräuter und Blüten mache ich es fast so wie urmel.
    Ich habe bisher auch keine Pellets gefunden wo keine Melasse drin ist.
     
  16. Sabine

    Sabine Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ich füttere auch kein Trofu. Meine Schweinchen bekommen viel Frischfutter im Sommer täglich jede Menge frisches Gras und auch regelmäßig Kräuter, z. Bsp. auch die Kräutermischung von MultiFit:

    Brennesselblätter, Grünhafer, Löwenzahn, Luzerne, Petersilie, Kamille, Melisse, Pfefferminze.

    Meine Meerschweinchen habe ich seit Mai 2004 und sie bekamen von Anfang an kein Trofu, auch keine Vitaminpräparate.

    Bis auf Ronja, die einen Gebärmuttertumor hatte und erfolgreich operiert wurde
    hatten meine Meeries zum Glück keine Krankheiten, Verdauungsstörungen oder Mangelerscheinungen.

    Selbst Sina, die ich mit 180 g bekam hat auch ohne Trofu ihre 1.035 g erreicht.
     
  17. Spinne

    Spinne Guest

    Ich kauf im Fressnapf die Kräuterheumischung in den kleinen Tüten. Ist mit 2€ nicht ganz billig, aber die Tiere lieben das. Davon gibts zweimal einen halben Napf pro Tag für zwei Schweinchen und zwei Kaninchen. Darüber hinaus jeden Tag für jedes Tier ein paar frische Blätter Minze, Zitronenmelisse, Basilikum, Organo, Ysop (grad davon, was am meisten wieder nachgewachsen ist) .... und was auf der Wiese wächst: Gänseblümchenblätter, Gras und das übliche Zeugs. In den Kräutern sind jede Menge Mineralstoffe drin, soweit ich weiss. Und Vitamin C ist in Gras. Naja und im Winter halt Gemüse und Obst und auch wieder die Trockenkräutermischung. Trockenfutter gibts mal alle paar Tage ein paar Gramm - sozusagen als Leckeli.
    Und alle sind topfit. :-)
     
  18. #17 Cadisha, 21.07.2005
    Cadisha

    Cadisha Guest

    Wer von Euch füttert denn ohne Trockenfutter in Aussenhaltung im Winter? Was muss ich da beachten? Mein Schweinchen werden Ende der Woche (je nach Wetter) nach draussen ziehen und dort ganzjährig bleiben. Ich habe mal gelesen, dass man im Winter Pellets füttern soll. Meine bekommen überhaupt kein Trockenfutter, hätte es ihnen jetzt aber im Winter gefüttert.
     
  19. #18 Dobby & Co., 21.07.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Im Winter würde ich (meine kommen September/Oktober wieder rein) Haferflocken, Grünhafer, Erbsenflocken, getrockneten Mais, getrocknetes Gemüse füttern, also alles, was zusätzlich Kalorien enthält. Davon abgesehen würde ich dann mit Vitamintropfen arbeiten, da das Gemüse im Winter für die Meeries i.d.R. zuwenig VitaminC enhält.

    Gruß
    Alex
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Huhu

    in Aussenhaltung brauchen die Tiere logischerweise Energie.

    Auch hier kannst Du gesundes Futter (ohne Zusatzstoffe) selber mixen aus

    getrocknetem Gemüse
    Haferflocken (Dickmacher)
    Erbsenflocken, (Dickmacher)
    Maisflakes (Dickmacher)
    grünem Hafer (Dickmacker)
    grüner Weizen (Dickmacher)
    geschälte Sonnenblumenkerne (Dickmacher)
    ein paar Nüsse (Dickmacher)
    Kräuter

    dann noch viele viele Möhren, denn die machen auch dick und sind ein prima Winterfutter.

    Grüsse
    Petra
     
  22. #20 Cadisha, 21.07.2005
    Cadisha

    Cadisha Guest

    Danke Euch Beiden. Versuchs dann mal ohne TroFu über den Winter. Hoffentlich lässt der sich noch lange Zeit :-)
     
Thema:

Frage an die Leute ohne Trofu

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden