Fotos vom Inneren eurer Außenställe...

Diskutiere Fotos vom Inneren eurer Außenställe... im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Guten Abend Die Katzenklos kommen in die Hütten weil die innen rohes Holz sind und sich sonst der Urin ja sofort ins Holz ziehen würde. Ich...

  1. #21 Silberines, 03.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Abend

    Die Katzenklos kommen in die Hütten weil die innen rohes Holz sind und sich sonst der Urin ja sofort ins Holz ziehen würde.
    Ich möchte nicht dass innen Farbe drankommt damit das Holz noch atmen kann und sich die Luftfeuchtigkeit nicht so an den Wänden abschlägt.

    Diese Klos haben eine Randhöhe von 6 cm (Babykatzen-Klo) und den Einstieg in die Hütte hätte Männe sowieso auch so hoch gemacht damit die Streu/Stroh/Heu nicht rausfallen kann. Es ist also für die Schweine nicht schwer überwindbar. Außerdem leg ich ja noch was vor den Eingang - wahrscheinlich Baumscheiben und die haben ca. 3 cm Höhe.

    Heute hab ich die Frischfutterreste aus dem Gehege gesammelt, dort etwas aufgeräumt und die Unterstände umgestellt sowie ein Abflußrohr reingelegt - nun können sie erstmal alles erkunden.
    Der Stänkerer Benny hat sich heute seinen Bruder vorgenommen und den massiv verfolgt und versucht in den Po zu kneifen. Oskar hat mehrere Schorfstellen am Hinterteil und flüchtet immer sowie er Benny sieht.

    Ich hab sie alle Vier heute Früh eingefangen und gewogen:
    Boris hat 10 g zugenommen
    Oskar 47 g abgenommen
    Max 12 g abgenommen und
    Benny 8 g abgenommen

    Langsam mach ich mir Sorgen, sie hatten aber soviel Trofu dass fast ein Drittel noch in den Schalen blieb und Frischfutter lag noch jede Menge im Gehege - vielleicht haben sie es nicht gefunden, weil sie es ja nicht gewöhnt sind sich da draußen alles zu suchen.

    Darum hab ich heute die ältere Schlafbox wieder eingerichtet und sie darin gefüttert - sie sind auch alle Vier gleich ans Tablett gestürmt.

    Sie haben nun zwei Schlafboxen - dick mit Stroh und Heu gefüllt - zur Verfügung, haben in beiden Boxen Frischfutter und draußen auf einem flachen Unterstand ebenfalls ein Tablett mit Frischfutter - sie haben heute Früh 400 g Frischfutter gekriegt und abends hab ich 600 g an den drei Stellen verteilt.

    Für Oskar hab ich außerdem noch an der Stelle in der älteren Box wo er vorher immer lag extra Heu und etwas Frischfutter hingelegt.
    Er kann auch fressen, ich sehe öfter wenn er sich was nimmt und es wegmümmelt - er wird halt nur so oft gescheucht und seit einigen Tagen von Benny gebissen. Er hat also wohl keine Probleme mit den Zähnen.

    Kennt Jemand von euch zufällig einen Tierarzt im Raum Gifhorn der sich mit Meerschweinchen auskennt? Nur vorsichtshalber falls doch mal was ist.
    Unsere TÄ ist nicht grad Expertin für Kleintiere obwohl sie sie auch behandelt (glaube aber nicht dass sie sich z.B. mit Zahnbehandlung bei Meeries auskennt).
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    73
    Also wen sie sich beissen, könnte ich es nicht mehr mit ansehne, sorry wenn ich so ehrlich bin
    Ich würde eine ander löhsung suchen und die Jungs trennen, oder zwei und zwei aufteilen !

    Ja ich denke der Gwichtsverlust kommt vom stress, wenn ich richtig bin hast du drei jungs in der pupertät ?
     
  4. #23 Silberines, 04.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Morgen,
    ja Silvia, ich habe drei Böcke mitten in der Pubertät.
    Das Trennen wollte ich nach Möglichkeit vermeiden, denn ich wüßte nicht wie es dann weitergehen soll.
    Vor Allem WEN ich rausnehmen sollte.
    Im Moment ist es offensichtlich Benny (Bruder von Boris) der rumstänkert und das bei allen Anderen nicht nur bei Oskar.

    Wenn ich nun den unterlegenen Oskar rausnehme
    1. was mache ich mit ihm? Babyböckchen dazu? Das wäre auch nur ne kurzfristige Lösung, denn der Neuzugang könnte ja wenn ER in die Pubertät kommt auch wieder rumstänkern mit Oskar.
    2. wenn ich Oskar kastrieren lasse müßte er erst noch 6 Wochen allein sitzen bevor ich ein Mädel dazusetzen könnte (der Platz wäre nicht das Problem).

    3. was ist dann mit den Anderen wenn Benny trotzdem weiter den Obermacho spielt?
    Was wenn dann (wenn Oskar raus ist) trotzdem die drei Anderen "auseinanderfallen" als Gruppe weil vielleicht auch einer der Anderen anfängt rumzuzicken um die Rangfolge neu zu ordnen?

    Ich weiß auch nicht ob es Sinn machen würde wenigstens Benny - den jetzigen Stänkerer - zu kastrieren. Ich könnte ihn nicht separieren (er soll ja in der Gruppe bleiben) ohne Gefahr zu laufen dass er nicht mehr in die Gruppe darf.

    Und den frisch kastrierten Benny ins Stroh setzen? Keine Ahnung ob das gehen würde - da sie aber in Außenhaltung leben kann ich auch nicht nur Handtücher/Fleecedecken in die Boxen tun, die würden ja nachts frieren darin.

    Drei oder mehr Gehege will ich nicht aufstellen und eigentlich wollte/will ich keine größere Gruppe oder eben mehrere Gruppen.

    Habe eben nachgeschaut ob das Futter welches ich draußen hingestellt habe gefressen wurde, nee, das Tablett ist noch voll. Wie es in den Boxen aussieht habe ich jetzt nicht nachgeschaut, es ist noch zu früh sie zu stören.

    ICH DACHTE IMMER NUR MENSCHENKERLE MACHEN PROBLEME!!!
     
  5. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    73
    Guten Morgen

    Warum sind die Böcke den nicht kastriert, vier unkastrierte Böcke und dafon 3 in der Pupertät das kann doch nicht gut gehen.
    Da brauchst du immer Plan B und noch besser Plan C.
    Ich würde alle so bald als möglich kastrieren lassen, und ja kastrierte auf Stroh das geht , noch besser wäre Heu, Heu hält uch besser wärme.

    Du könntest 2 und 2 zusammensetzen, Benny der rumstänkert mit dem Ausgewachsenen Kastrat und die anderen beiden zusammen lassen.
    Oder du machst für Benny eine neue Gruppe mit zwei ausgewachsenen Damen und lässt die anderen drei zusammen.
    Oder du suchst für Benny ein neues zuhaues, bei ausgewachsenen Damen.

    Vor ein paar jahren hatte ich ein ändliches Problem, wir bekam eine Schwangeres Meeri, sie bekamm 5 Babys 2 Weibchen und 3 Jungs,
    Sie wachsten in einer Gruppe mit erwachsenen Tieren und einem Kastraten auf, die 3 jungs wurden Frühkastriert, das Gehege war
    6m lang und 2.5m breit.
    Auch das ging nicht gut, kaum waren die drei in der Pupertät ging es mit beissen lohs, Blacky dürfte nur noch in der hintersten Ecke
    Sitzen und auch dort wurde er nicht in ruhe gelassen von seinen Brüdern Ringi und Sweeti, mit dem erwachsenen Kastraten Caramel
    Gab es keine Probleme.
    Ich wollte auch nicht auseinander nehmen, aber es ging nicht anders, also wenn ein Meeri mehrere Bisswunden hat, reicht das bei mir.
    Blacky der ruhigste durfte in der Gruppe bei Caramel bleiben.
    Ringi konnte ich zu meiner Schwester zu zwei älteren Damen geben.
    Und Sweety bekamm ein neues Gehege und zwei Damen aus dem Notfalll dazu.

    Ich habe das auch nicht gerne gemacht aber, aber für mich ging es nicht anders, und ich denke du merkst ja selber das es bei Dir
    So wie es ist auch nicht passt.
     
    hoppla und Mira gefällt das.
  6. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.034
    Also, meine "Bubis", wie ich sie nenne, sind alles Frühkastraten. Wollte das noch nachliefern, weil bei Böcken sieht s mit dem Zusammenleben nochmals anders aus, als mit Kastraten oder Frühkastraten.
     
  7. #26 Silberines, 06.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Morgen,

    also seit die Schweine beide Boxen zur Verfügung haben hat sich die Situation etwas entspannt. Es stehen ja jetzt außerdem noch zwei kleine Hütten im Gehege sodaß Jeder jederzeit irgendwo verschwinden kann.
    Frischfutter fressen sie im Moment eher Salat/Blättriges als die nahrhaften Sachen. Ich füttere jetzt an drei Stellen - einmal in jeder Box und an einer Stelle im Gehege - sie gehen auch an alle drei Stellen, aber von Möhrchen, Sellerie und Co. bleibt am meisten liegen.
    Heu wird aber weiterhin in Massen vertilgt.

    Das Trofu (also die Erbsenflocken, SBK, Haferflocken und Nösenb. Müsli) bleibt auch zur Hälfte in den Näpfen. Gestern kam das Tima Cornless Futter - schöne große Pellets, etwas rauhe Oberfläche (hab nämlich gelesen dass die Pellets mit der glänzenden Oberfläche irgendwie thermisch behandelt wurden - also noch zusätzlich mit Hitze - und dadurch die Vitamine und Mineralstoffe noch mehr zerstört werden und dass dickere Pellets mit stumpfer/rauher Oberfläche besser sind) und man sieht sogar noch Fasern der Gräser/Kräuter.

    Ich hab sie gleich angeboten und Boris hat sofort die Schüssel gestürmt und geknuspert und Max hat mir die Teile sogar aus der Hand abgenommen - zum ersten Mal!! Die Anderen haben sich aus den Näpfen draußen bedient - ich biete auch die Pellets an den drei Stellen an.

    Bald steht den Kerlchen allerdings wieder eine Veränderung bevor!
    Sohni "kann nicht mehr mit ansehen" wie seine Mutter sich mit den Gehegedeckeln rumquält - vor allem bei Regen - und baut mir ein neues begehbares Gehege.
    Dabei soll dann die erste Schlafbox (mit der 2. Ebene drin) durch eine neue - für mich leichter zu säubernde Box ersetzt werden. Er hat ja schon tolle Ideen, mal sehen ob er sie alle umsetzen kann.
    Wenn das neue Gehege steht werden die Schweine aus den Teilen des alten Geheges einen Wiesenauslauf kriegen der dann auch 6 qm haben wird, so hätten sie dann 12 qm Auslauffläche.
    Hach, ich freu mich schon auf das neue Gehege.
     
  8. #27 Silberines, 08.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Morgen,
    gestern Früh hab ich Oskar aus der Gruppe genommen. Er saß morgens allein in der zweiten Schlafbox ganz allein und schien irgendwie apathisch und hatte eiskalte Ohren und Füßchen.
    Außerdem hatte er auf der Nase eine Bißverletzung - nicht allzuschlimm, aber eben doch eine auf der Nase. Bisher waren die auf dem Hinterteil und hat einer der Andern ihn ins Gesicht gebissen.

    Das langte mir und ich hab gesucht womit ich das Gehege teilen kann und fand dann unsere Hunderampe (fürs Auto) die ins Gehege passte.
    Hab dann eine der neuen kleinen Hütten in die Box gestellt, ordentlich Heu rein, die Box nochmal mit Stroh dick gepolstert und Futter und Wasser rein.

    Bevor ich Oskar in Box setzte hab ich ihn noch einmal gewogen - 700 g wiegt er jetzt und ist so dünn.
    Er hat auch gleich nach dem Einsetzen in die Box gefressen und die Hütte bezogen und anschließend "sein" Gehege inspiziert und war wieder lebhafter.

    Und nun steh ich da und weiß nicht was ich auf die Schnelle machen soll.

    Habt ihr Tipps für mich?
    Ich hätte hier im Ort sofort die Möglichkeit 2 Weiber aus Außenhaltung zu kriegen - aber ich weiß nicht ob ich Oskar mit dem Gewicht und nach dem vielen Stress gleich kastrieren lassen kann oder ob er erst etwas zunehmen muss.

    Ihm einen kleinen Bock - unkastriert - dazuzusetzen trau ich mich nicht recht - was wenn die Zwei sich dann später (wenn der neue in die Pubertät kommt) auch nicht verstehen?

    Kastrierte Babyböckchen unter 3-4 Monate finde ich nicht und einen älteren zu nehmen ist mir auch zu ungewiss. Vielleicht geht das auch nicht gut - Oskar ist ja grad so gemobbt worden und ich bin nicht sicher ob er (unkastriert) sich schon gegen einen älteren Kastraten durchsetzen könnte.

    Es ist auch schwer jetzt ein Tier aus Außenhaltung zu finden.

    Ich hab ihm für die Nacht gestern Abend noch ein Snuggle Safe ins Hüttchen gelegt und werde das auch für den Rest des Winters machen (er gewöhnt sich ja schnell dran denke ich mal).
    Aber reicht das für den Winter? Kann ich ihn bis ins Frühjahr damit allein sitzen lassen (ich würde ihn kastrieren lassen sowie es seine Verfassung zuläßt)?
    Er würde ja dann noch mindestens 3-4 Monate allein sitzen.

    Seit er raus ist aus der Gruppe scheint da Ruhe einzukehren, die Drei liefen gestern gemeinsam rum und hielten auch gemeinsam Mittagsschläfchen.
     
  9. #28 Silberines, 09.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Morgen 10.30 Uhr wird Oskar enteiert und 2 Mädchen (Schwestern, im Februar 2 Jahre alt, lebten bisher allein) werden wahrscheinlich schon am Wochenende hier einziehen.
    Sie werden die Kastrafrist in einem eigenen Wiesengehege verbringen - nachts aber in einen 120 cm x 60 cm Stall - den bringen sie mit - eingesperrt.

    Sohni wird Montag mit dem Bau des Geheges beginnen. 6 qm geteilt in 2 x 3 qm mit je einer Schlafbox (außen dran) und je einem angrenzenden 4 qm Wiesengehege.
    So hat jede Gruppe (je 3 Tiere) dann ca. 7 qm für tagsüber und 3 qm für die Nacht - das sollte doch reichen.

    Oskar geht es grad gut, er ist seit er allein sitzt sehr entspannt und die 3 anderen Jungs sind auch sehr entspannt unterwegs und liegen nachts/morgens immer als Gruppe nah beieinander unter den Unterständen in der Schlafbox.
     
  10. #29 Silvia, 09.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2018
    Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    73
    Hallo, das finde ich super das du reagiert hast,es gibt einfach Meeris die nicht zusammen passen,
    Und wenn sie einander beissen ist es sicher nicht mehr schön für den gebissenen.

    Super hast du so schnell einen Kastra Termin bekommen, und schon zwei Damen gefunden :top:

    Könntest du das Gehege so bauen das die drei unkastrierten Böcke die Weibchen nicht sehen und riechen,
    Sonst könnten die drei Junds eventuell untereinander probleme bekommen.

    So eine Sohni müsste man haben ;)

    Alles Gut für die Op von Oskar Morgen :daumen:
     
  11. #30 Silberines, 10.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Morgen Silvia,
    leider kann ich keine zwei Gehege bauen lassen. Männe will nur an dieser Stelle im Garten ein Gehege zulassen - wir haben noch anderes im Garten stehen und der ist nicht sooo groß (nur 270 qm).
    Aber Sohni baut das Gehege rechteckig und dann wird es in der Mitte mit einer Holzwand geteilt. Die Schweine werden einander schon hören können und wahrscheinlich auch riechen, aber ich habe inzwischen viel gesucht und gelesen und gefunden dass auch andere Halter solche Gruppen - teils in Gartenschuppen in Etagenkäfigen (also auf Beinen stehend) direkt nebeneinander halten und es funktioniert.
    Ich werde aber die anderen Drei sowie es Probleme gibt auch kastrieren lassen (evtl. nacheinander - kostet ja auch einiges).

    Nun bin ich erstmal etwas nervös - heute kommt Oskar ja unters Messer und Meeris sollen ja so empfindlich sein was die Narkose betrifft und die TÄ hat keine Inhalationsnarkose - die hat hier im Landkreis anscheinend kein TA.

    Aber wenigstens hat sich ein Problem gelöst:
    Ich habe Oskar gestern noch einmal gewogen und plötzlich hatte er 960 g!!
    Nach viel Grübeln - schließlich kann er in 2 Tagen nicht 260 g zunehmen - kam ich auf die Lösung. Ich habe beim ersten Wiegen das Gewicht der Box in die ich sie gesetzt habe zum Wiegen abgezogen - da wars richtig.
    Bei den nächsten Wiegevorgängen hab ich die Tiere erst in die Box gesetzt als ich die Waage eingeschaltet hatte und damit die Tarafunktion, die Waage zog also automatisch das Gewicht der Box ab - ich aber hinter auch noch einmal.
    Und so haben die Schweine plötzlich alle Vier soviel abgenommen:D
     
  12. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    1.274
    Schön, dass sich das mit der vermeintlichen Gewichtsabnahme geklärt hat!

    :daumen: für Oskars OP!
     
  13. #32 Silberines, 10.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Jetzt sitz ich hier seit einer Stunde und warte dass der Kleine wach wird. Hab gerade bei der TÄ angerufen und sie meint das kann noch durchaus eine Stunde dauern bis er wieder da ist - menno, ich mach mir trotzdem Sorgen.

    Ich hab ihn in mein Gartenhäuschen gelegt, die Heizung da drin hält jetzt eine Temperatur von knapp 10 Grad - ich will es nicht zu warm machen.
    Aber er liegt in einer Holzkiste auf Decken, in Decken und unter sich zwei Snuggle Safes die ihn warm halten.

    Drückt mal die Daumen dass er problemlos wach wird und auch wieder richtig frisst - das ist meine nächste Sorge, dass er von allein wieder frisst.
     
  14. #33 rosinante, 10.01.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.112
    Zustimmungen:
    1.929
    Die Tierärztin hat ihn dir noch in Narkose liegend wieder mitgegeben?:eek2:

    Das sollte nicht gemacht werden, falls es in der Aufwachphase oder kurz nach Erwachen Probleme gibt, kann beim Tierarzt viel schneller reagiert werden.


    Und unbeaufsichtigt im Stall ist dann für mein Empfinden auch keine gute Idee.:aehm:
     
    HikoKuraiko gefällt das.
  15. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    2.281
    Ein narkotisiertes Tier sollte unter tierärztlicher Aufsicht bleiben.
    Das finde ich unverantwortlich von der Tierärztin!

    Das Tier sollte bis zum Aufwachen im Warmen sein!
    Snuggle Safe reicht m.E. auf keinen Fall.
    Meiner Meinung nach gehört das Tier rein ins Warme, bis es vollständig wach und mobil ist.
    In der Narkose kühlen die kleinen Körper sehr schnell aus!
     
    HikoKuraiko, Quano und rosinante gefällt das.
  16. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    73
    Hallo, wie geht es dem Oskar ist er aufgewacht ? :daumen::daumen::daumen:
     
  17. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    73
    Und ist Oskar jetzt aufgewacht ?? Ich mache mir langsam Sorgen :runzl:
     
  18. #37 Silberines, 11.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Guten Morgen!
    Ja, er ist aufgewacht - langsam zwar aber problemlos.
    Unsere TÄ ist eine Dorftierärztin mit einer leicht antiquierten Praxis und sie gibt die Tiere immer in Narkose mit nach Hause - sogar meine Hunde hab ich nach Zahnbehandlung/Augenlid-Op gleich mitgekriegt oder auch die Katzen nach den Kastras.
    Es gab in all den Jahren wo wir sie kennen nur einmal einen Todesfall - aber da war damit zu rechnen sie hatte davor gewarnt und die Besitzer wollten es trotzdem - der Hund war uralt, herzkrank aber die Zähne völlig hinüber.
    Und wir kennen die Frau seit 27 Jahren!

    Obwohl Oskar in dem Gartenhäuschen war war er nicht ohne Beobachtung, ich bin alle 10 Minuten zu ihm rüber, hab ihn etwas massiert (für den Kreislauf) und umgebettet damit er nicht nur auf einer Seite liegt.

    Oskar schlief fest bis 15.30 Uhr und war um 17 Uhr wieder fit genug vor mir zu flüchten. Bis dahin hatte er zwar viel gepieselt aber weder gefressen noch getrunken und so hab ich ihn um 17 Uhr mit der Spritze gefüttert.

    Ich hab Heutee gemacht und in den aufgelöste Erbsenflocken, Baby-Gläschen Möhren und Apfelmus getan. Er hat vorbildlich stillgehalten und geschluckt.
    Dann kriegte er zusätzlich zu dem schon vorhandenen Gemüseteller noch ein 5 cm Stück Gurke - kleingeschnitten - und als ich nach 10 Minuten wiederkam hatte er von der Gurke freiwillig gefuttert.
    Bis ich ins Bett ging hab ich dauernd nach ihm gesehen, er kriegte noch eine frische Wärmeplatte unter sich und ein Häuschen über sich und war zufrieden. Er kuschelte sich ins Heu.
    Nun geh ich gleich raus und seh nach ihm - ich brauch bloß morgens erst einen Kaffee sonst funktioniert MEIN Kreislauf nicht.
     
  19. #38 Silberines, 11.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    Ach ja, Nanouk,

    ich habe sehr drauf geachtet ob er auskühlt. Habe ständig seine Öhrchen und die Füßchen kontrolliert. Die kühlen ja als erstes aus wenn der Kreislauf Probleme macht.
    Er/Ohren/Füße waren immer schön warm.
    Er war ja in Heu gebettet, drumrum eine Fleecedecke, darunter eine dicke Fleecedecke, darunter zwei Wärmeplatten über der Holzkiste hing noch eine Fleecedecke und direkt neben der Kiste stand die Elektroheizung. Im Gartenhäuschen waren 11 Grad, aber wenn ich die Decke von der Kiste nahm wars darunter eindeutig wärmer - da hielt sich Wärme gut drunter.
    Außerdem hab ich ihn ja alle 10 Minuten auf den Wärmeplatten gedreht damit er nicht immer nur auf einer Seite liegt, so wurden alle Seiten gewärmt.

    Ich war da bestimmt aufmerksam - ich hatte früher etliche Kaninchen die auch alle kastriert wurden (auch die Weiber und die sind noch empfindlicher als die Kerle) und alle haben es gut überstanden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Silberines, 11.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    97
    So, ich war schnell draußen nachgucken.
    Es geht ihm sehr gut, flüchtet vor mir, hat in der Nacht von den Pellets, Erbsenflocken und einige Haferflocken sowie Gurke und etwas Selleriegrün gefressen.
    Nicht sehr viel aber er frißt allein - Heu kann ich nicht beurteilen weil die Holzkiste halb voll damit ist und er es ziemlich runtergetreten hat.
    Nach Böhnchen hab ich jetzt nicht geguckt, das mach ich nachher noch und sowie er seine Knödelchen absetzt kommt mein "3-Stufen-Plan".

    Stufe 1: die Elektroheizung wird ausgeschaltet nach 2 Stunden
    Stufe 2: die Tür der Gartenhütte wird etwas geöffnet nach 1 Stunde
    Stufe 3: er kommt - da dann wieder an die Außentemperaturen gewöhnt - wieder in sein Gehege und kann rennen.
     
  22. #40 rosinante, 11.01.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.112
    Zustimmungen:
    1.929
    Schön, dass es Oskar so gut geht!:hand:


    Dass die Praxis, die Tiere noch in Narkose dem Besitzer wieder mitzugeben, bei euch bislang gut gegangen ist, freut mich ebenfalls. Gutheissen kann ich das trotzdem nicht, da eben bei Problemen niemand schnell genug reagieren kann.
     
    Nanouk gefällt das.
Thema:

Fotos vom Inneren eurer Außenställe...

Die Seite wird geladen...

Fotos vom Inneren eurer Außenställe... - Ähnliche Themen

  1. 33649 BI: "Fiene", GH, weiblich, 3 Jahre, Innen o.Kaltstall

    33649 BI: "Fiene", GH, weiblich, 3 Jahre, Innen o.Kaltstall: Notfellchen "Fiene", weiblich Geb. 2014/2015 Glatthaar, sepia-creme-weiß Private Pflegestelle in 33649 Bielefeld Fiene kam aus schlechter Haltung...
  2. Mit Fotos: neuer Käfig - Meerschweinchen erreichen 2. Ebene nicht?

    Mit Fotos: neuer Käfig - Meerschweinchen erreichen 2. Ebene nicht?: Hallo, seit 2 Monaten wohnen die kleinen Schweinchen (zwei, weiblich) bei uns. Zu erst hatten wir einen einfachen Käfig mit einer Ebene, Haus,...
  3. [SUCHE] Bauanleitung für Eigenbau innen

    Bauanleitung für Eigenbau innen: Hallo zusammen, ich hätte für meine beiden Zuckerschnuten gerne einen Eigenbau... Google hab ich schon gefragt, so wirklich fündig geworden bin...
  4. Chronische Wunde (Achtung, Fotos!!)

    Chronische Wunde (Achtung, Fotos!!): Huhu ihr Lieben, jetzt kommt ein langer Text ... ich hätte gern eure Meinung gewusst und bedanke mich vorab ganz herzlich. Mache mir Sorgen um...
  5. Fotos von der Ausstellung Bergheim ...?

    Fotos von der Ausstellung Bergheim ...?: Huhu, wer war / wird denn auf die Meeri Ausstellung in 50127 Bergheim/Quadrath-Ichendorf sein und mag mal Fotos zeigen? :blumen: Ich wäre...