Fotos vom Inneren eurer Außenställe...

Diskutiere Fotos vom Inneren eurer Außenställe... im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Guten Morgen, nachdem mein Oskar von seinen drei Kumpels in der letzten Zeit immer öfter gescheucht, gezwickt und weggedrängt/nicht aus der Box...

  1. #1 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Guten Morgen,
    nachdem mein Oskar von seinen drei Kumpels in der letzten Zeit immer öfter gescheucht, gezwickt und weggedrängt/nicht aus der Box gelassen wurde hat Männe mir eine neue Schlafbox gebaut.

    Ich dachte die 2. Ebene in der ersten Box würde es Oskar erschweren an den Anderen vorbeizukommen - die lagen ja meist vor ihm und den Rampen.

    Die 2. Box ist nur 45 cm hoch und ich habe drei Samla-Boxen 78 x 56 cm drin. In jeder Box steht ein Unterstand der knapp die Hälfte der 78 cm einnimmt (die Boxen stehen mit der Längsseite aneinander und die Schlafbox ist innen 175 cm lang x 58 cm tief).
    Leider sind die Unterstände nur auf einer Seite/von vorne zugänglich aber dafür eben auch auf 50 cm Breite.

    Es ist schon recht eng in der Schlafbox, aber das soll ja wegen der zu haltenden Wärme auch so sein.

    Aber Oskar wird noch immer (inzwischen häufiger) gezwickt etc. . Ich habe den Eindruck am meisten drangsaliert Benny ihn.
    Auch im Auslauf sitzt Oskar immer abseits der Anderen und wartet bis sie Futter/Grünzeug liegen lassen und geht erst hin wenn keiner mehr dran sitzt.

    Er hat keine offensichtlichen Verletzungen, es handelt sich also nicht um wirkliche Kämpfe die da stattfinden.
    Und scheint auch noch nicht abgenommen zu haben - ich hab dummerweise beim Umsetzen in die neue Schlafbox vergessen Alle zu wiegen, will es aber baldmöglichst nachholen (krieg nur nie alle vier gleichzeitig in die Box um sie zu fangen).

    So, viel Text aber nun meine Frage:

    Könntet ihr mir Fotos von der Aufteilung der Schlafboxen für eure Außenschweine zeigen?
    Ich hab i. Moment keine Idee was ich noch verändern könnte damit Oskar es etwas leichter hat.

    Die Idee mit den 2 Weibern hat sich grad erledigt, sie sind vermittelt.

    Und ich hab inzwischen gelesen dass solche "Streitigkeiten"/Mobben in der Pubertät normal sind - drei der Böcke sind ja z.Z. 6 bzw. 6 1/2 Monate alt - und dass sich das meist wieder gibt.

    Ich hatte kurzfristig überlegt ob ich Oskar mit einem Jungtier (ca. 10 - 12 Wochen) zusammen in einem abgetrennten Teil/die ältere Schlafbox setze.
    Aber was wenn die Beiden sich später auch nicht vertragen würden? Und wie sieht das mit drei Böcken aus, ich hab gelesen dass in Bockgruppen mindestens 4 Tiere zusammen gehalten werden sollten.

    Also soll die Gruppe erstmal 4 Tiere groß bleiben, ich will nur sehen ob ich die Unterbringung optimieren kann.
    Sie kriegen nächste Woche zu ihren jetzt knapp 6 qm Auslauf (rund um die Uhr zugänglich) noch 4 qm Wiesenauflauf für tagsüber - ich denke 10 qm für 4 Tiere sollten doch reichen.

    Wie gesagt es handelt sich hier nicht um wirkliche Kämpfe zwischen den Tieren und Oskar wird auch nicht permanent gejagt oder verletzt - aber er tut mir trotzdem leid (Mamas Liebling) und ich will dass sich alle 4 wohlfühlen.
    Boah jetzt müßt ihr soviel lesen - aber hier hab ich die einzige Möglichkeit über meine Sorge/Gedanken zu "reden".
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silberines, 01.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    So, heute Früh habe ich die Jungs rausfangen können und dabei auch die neue Box fotografiert.
    Sohni hatte mir auch noch ein Heuhäuschen für den Auslauf gebaut.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Heutrommel die Sohni mal gebaut hat hat Männe auf eine kleine Baumscheibe montiert und nun steht sie in der neuen Schlafbox
    [​IMG]
    Da es hier seit Wochen regnet sind Gehege und Schlafbox abgedeckt - die ältere Box ist mir Dachpappe gedeckt
    [​IMG]
    Die neue Box - mit drei Deckeln damit ich sie leichter aufkriege - die 22 mm OSB Platten wiegen einiges.
    [​IMG]
    Morgendliches Chaos und unten links Oskar und rechts Boris
    [​IMG]
    Früüüühstück für die Jungs
    [​IMG]
    Frühstück incl. Heu ist serviert
     
  4. #3 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Aber ich habe nach dem Wiegen der Jungs heute Früh schon wieder ein Problem bzw. Fragen:

    Alle vier Jungs haben ziemlich viel abgenommen!
    Drei von ihnen sind ja wohl grad in der Pubertät, kann die bzw. der Stress dadurch die Gewichtsabnahme verursachen?
    Und dann kommt ja noch der Stress durchs Umsetzen in die neue Box - kann das auch Gewichtsabnahme nach sich ziehen?

    Sie sind augenscheinlich gesund, haben keinen Durchfall oder so.

    Denn sie fressen wie immer - sehr gut und reichlich. Sie kriegen morgens und abends Heu und 300 - 400 g Frischfutter und z.Z. jeden Tag Erbsenflocken, Haferflocken, Nösenberger Strukturmüsli und Sonnenblumenkerne - jeden Tag zwei Sorten und für 4 Tiere je zwei Eßlöffel voll.

    Heu gibts immer soviel dass morgens noch etwas vorhanden ist und außerdem steht im Auslauf/Gehege auch immer Heu zur Verfügung.

    Die Gewichte:
    Im Oktober hatten sie
    Max 1117 g jetzt 915 g
    Oskar 960 g jetzt 743 g
    Benny 787 g jetzt 700 g
    Boris 840 g jetzt 754 g

    das ist schon ziemlich viel Gewichtsverlust oder? Weiß Jemand ob das bei dem derzeitigen Stress normal ist?

    Menno, früher hab ich mir solche Sorgen nicht gemacht, die Muckis waren da, fraßen, knödelten und gut war. Die wurden nicht dauernd auf Gesundheit untersucht und gewogen.
     
  5. #4 luckybeaker, 01.01.2018
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    340
    Meiner Meinung nach steht zu viel in dem Gehege. Z.B. würde ich diese Weidebrücken da rausnehmen und das Frischfutter an mehreren Stellen anbieten - ich werfe das immer verteilt ins Gehege. Das scheint mir so zugestellt, dass die Schweinis keine Möglichkeit haben mal schnell zu flüchten ohne Parcours. Und wenn es stressig ist, ist nur eine Futterstelle meiner Meinung nach auch nicht so günstig.
     
    Quano gefällt das.
  6. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    Bin gleicher Meinung. Frischfutter und Heu grosszügig im GANZEN Gehege verteilen, so, dass sie es zusammensuchen müssen und sich aus dem Weg gehen können/müssen. Ich versuch nachher mal ein Foto von meinem mit Frischfutter verteilten Gehege zu machen. Ich hoffe, sie haben noch nicht alles gefunden/gefressen ;)
     
  7. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    So, war schnell draussen. Die Hälfte war schon weg, aber ich denke, man sieht, wie ich es meine, bzw. handhabe. Ist jetzt nur ein Teil des Geheges ;)

    20180101_133748.jpg 20180101_133751.jpg 20180101_133804.jpg
     
    Mira gefällt das.
  8. #7 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Danke für eure Antworten.

    Quano, ist dein Gehege völlig offen - also nicht irgendwie wind- und frostfest gemacht?
    Unser Gehege ist bis auf die Wellplatten gegen Regen völlig offen und ich befürchte das Frischfutter würde bei Frost im Nu gefrieren.

    Ich füttere ja von Anfang an IN der Schlafhütte eben damit das Futter/Wasser im Winter nicht so schnell gefriert.
    Die Schlafhütte ist ja eigentlich auch nicht als Auslauf gedacht und darum sind beide nicht so groß gebaut (wobei ich 170 cm x 56 cm schon recht groß finde, ich hab hier Innengehege gesehen die nicht viel größer sind und da sitzen teilweise auch 4 Tiere drin).

    Wenn ich im Internet nach Schlafboxen (selberbauen) suche finde ich für 3-4 Tiere die Größe 100 x 50/60 cm angegeben. Und da wird laut Text dann auch drin gefüttert.

    Hm, da muß ich mal sehen was ich mache.
     
  9. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    @Silberines

    Das Aussengehege hat ringsum und an den Deckeln Punktverschweisten Draht. Auf den Deckeln zusätzlich Wellpolyester. Im Winter und je nach Temperatur und Windverhältnissen, Plexiglasscheiben an den Seitenwänden, die der "Wetterseite" zugewandt sind.

    Der durch das Holztunnel zu erreichende Schlafstall/Schutzhütte, ist 1,20 x 0.80 m breit und vornr 70 cm hinten 80 cm hoch. Im Winter hat es einen zweiten (alten , ausgedienten) Stall drin, zwecks "Isolierung". Wenn es Minusgrade hat, bekommen die Schweinchen öfter, dafür auf s Mal weniger Futter. Vor s dunkel wird die Resten gut verteilt im Stall. Ist aber nur wenig und nur bei Minus der Fall. Sonst bleiben die Resten im Aussengehege und die Schweinebuben fressen die auch mitten in der Nacht auf. Zusatzlich haben sie bei Frost immer zwei Schälchen mit Pellets. Die gefrieren nicht und sind deshalb immer da um gefuttert zu werden;).

    Hab noch ältere Fotos vom jetzigen Gehege und Stall (ist erst 2 1/2Jahre alt, so wie er da steht), einfach noch nicht richtig eingerichtet, aber zum Sehen, wie alles da steht, reicht s. Hab sogar Fotos gefunden (wusste gar nicht mehr, dass ich die gemacht hatte :mist:)wo es im April 2017 nochmals geschneit hat :D (Das Aussengehege ist 2,50 m breit und 2 m lang)

    20170426_080020_resized.jpg 20170110_100830_resized.jpg 20170820_133125.jpg 20170125_112229-1.jpg 20150727_172155.jpg
     
  10. #9 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Danke für die schnelle Antwort, Isa!

    Mensch bei dir siehts ja toll aus!
    Wie hast du die Wellplatten denn befestigt? Sind die dauerhaft auf den Deckeln? wird ja im Sommer drunter bestimmt zu warm.
    Ich hab meine nur lose drauf liegen und beschwere sie mit "Findlingen" bzw. Reststücken von Gehwegplatten.

    Die Idee mit den Plexiglasscheiben ist ja super - da muß ich gucken ob ich das hier in der Stadt auch kriege. Obwohl mein Gehege ja eigentlich recht windarm steht.
    Der Garten ist komplett mit Lamellenzäunen eingezäunt und die brechen den Wind schon sehr und dann steht das Gehege so dass auf zwei Seiten der Lamellenzaun bis auf einen Meter am Gehege ist - also an zwei Seiten hab ich einen Gang von 1m Breite. Die Ecke wo das Gehege steht ist sehr geschützt.

    Ich habe inzwischen in der neuen Box etwas umgebaut.
    Ich habe den Unterstand aus der mittleren Samla Box auf den Unterstand in der rechten Box gestellt und fixiert. Davor als Aufstiegshilfe und damit sie nicht auf die ausgeschnittenen Seiten der Samla Box treten müssen wurde ein kleiner Unterstand gestellt.

    Somit haben sie die mittlere Box bis auf die Weidenbrücken und die Frischfutterraufe frei. Nur in der linken Box steht auch noch ein Unterstand drin und der Eingangstunnel, auf beiden wird Heu gestapelt - welches auch in der rechten Box in der Heutrommel angeboten wird. Außerdem hab ich noch Heu auf die Aufstiegshilfe gelegt.

    Die zwei Doppel-Schälchen für die Trockensachen und das Wasser stehen jetzt draußen im Auslauf an zwei Stellen. Wasser trinken sie eigentlich nie - ich schütte es nur täglich weg. Aber vorsichtshalber montier ich morgen noch eine Flasche in der Schlafbox.

    Wenn du sagst dass deine Schweine auch bei Kälte ihr Frischfutter draußen kriegen, dann werde ich das ab morgen auch versuchen. Dann kann ich die "Raufe" auch aus der Schlafbox nehmen und es ist mehr Platz für die Herren.
    Werden sie eben ab sofort 3-4 Mal täglich gefüttert.

    Ich möchte die Vier nicht unbedingt trennen und evtl. dem Oskar einen neuen Partner holen. Ich denke dann bringt es auch die restlichen Drei mehr/wieder durcheinander und ob Oskar und der Neue sich dauerhaft verstehen würden weiß ich ja auch nicht.

    Wenn ich Oskar kastrieren lasse und ihm eine Frau hole dann kann ich die Beiden ja nicht direkt neben den drei Herren halten (mit Sichtschutzwand) oder?
    Männe weigert sich nämlich grad bei dem Gedanken dass er dann schon wieder was bauen soll.
    Und wenn das Nebeneinanderhalten nicht ginge, bräuchte ich noch ein Gehege.

    Ich hoffe die Kerle können sich noch einig werden.
     
  11. #10 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Noch eine nee zwei Fragen:

    wieviele Schweine hälst du denn in diesem Gehege und Stall?
    Und - ganz wichtig - welche Pellets fütterst du denn? Ich füttere ja bisher nur Erbsenflocken, Haferflocken, gelegentlich Vogelfutter,Hirsekolben als besonderes Leckerchen, Sonnenblumenkerne ohne Schale und Nösenberger Strukturmüsli .
     
  12. #11 Quano, 01.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2018
    Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    Hoffe für euch, dass ihr nicht trennen müsst. Direkt nebeneinander mit einem Weibchen wär sicher keine gute Idee. Ich hatte früher mal 2 Ställe, einer links der andere rechts am Gehege. So konnten sich "Streithähne" besser ausweichen. Jetzt ist mei Stall einfach grösser und innen so strukturiert, dass jeder ein Schlafplätzchen, geschützt und mit Heu versehen, aufsuchen kann. Zwei meiner Buben sind sich auch nicht ganz grün, aber von der Struktur her, hat jeder immer genügend Freiraum. Nachts sind immer alle drinnen und am Tag hat es auch draussen gut geschützte, windstille Ruheplätze. Ich kenn ja die Lieblingsplätze meiner Bubis und verteile auch dort alle paar Tage genug Heu. (Meine Nachbarin meint jedes Mal, es ginge meinen Buben besser, als ihr :D, so verwöhnt seien diese. Tja, man tut was man kann. Ich tu s gern :D)

    Das Wellpolyester ist immer drauf, mit Schrauben und Unterlagsscheiben (damit nichts reisst/springt bei den Temperaturunterschieden) befestigt. Nicht zu fest anziehen!

    Im Sommer habe ich immer Sonnenabdecktücher auf dem Wellpoly . Mit Ringen und Halbhaken angemacht. Plus zusätzlich Sonnenschirm. Wenn es seeeehr heiss ist, habe ich auch schon die Deckel kurz aufgemacht, aber es war draussen und drinnen einfach heiss. Keine Ahnung ob es drinnen heisser ist. Es luftet ja durch die Seitenwände und das Wellpoly hat ja Wellen, da kann die Luft zirkulieren. Wellhöhe schätze ich ca. 3 cm . Deshalb habe ich darunter AUCH Draht, damit kein ungebetener Gast reinschlüpfen kann.

    Ich halte seit 2002 die Meerschweinchen ausschliesslich draussen. Ausser an der Gehegegrösse habe ich eigentlich beim Neubau nichts verändert. Bin immer gut gefahren mit diesen Materialien.

    Pellets : lange fütterte ich Fors. Meine momentan drei Buben (Benny starb im Sept.) sind aber eher schwere (dicke :D) Schweine und da hab ich kürzlich auf dir getreidefreien Versele Laga Cavia Complete (getreidefrei) umgestellt, bzw. hab zu Beginn gemischt. Jetzt wollen sie nur noch Cavia C. Deshalb bekommen sie nur noch diese. Wenn deine Schweinchen eher zunehmen müssen, gib reichhaltigere wie z. B. Fors. Was ich nicht machen würde, ist Vogelfutter oder andere Futter, die nicht pelletiert sind geben. Bei Pellets sind immer alle Zutaten und Vitamine in jedem Pellet drin und die Schweine können nicht das geliebtere Stuckli rausfischen, bzw. selektieren ;). Das sind nämlich Lausebuben :D
     
  13. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    2.719
    Frage zur Gewichtsabnahme:
    Wieviel und welches Futter bekommen Deine Schweins?
    Winter und Außenhaltung bedeutet hohen Kalorienbedarf.
     
  14. #13 rosinante, 01.01.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    2.396
    Bekommen sie ihr Futter nur in der Box? Würde ich nicht machen. Wenn da gerade Rangordnungskämpfe laufen, kommt auf dem engen Raum keiner dazu, in Ruhe zu fressen. Was die allgemeine Gewichtsabnahme erklären kann.
    Meerschweine kommen auch mit kalten Temperaturen zurecht. Wichtig ist, dass das Gehege wind- und regengeschützt ist. Dann machen auch Minustemperaturen nicht viel aus, soweit sie Schweins gesund sind und eben immer eine Schutzhütte zur Verfügung steht.
    Ich würde also immer auch Futter im Gehege verteilen, Möhren, Fenchel, rote Bete sind da natürlich besser geeignet, als Futter, das überwiegend Wasser enthält. Und besser mehrere kleine, als nur zwei große Mahlzeiten, soweit sich das einrichten lässt.

    Dann einfach auch im Gehege ein oder zwei "Kuschelecken" einrichten. Wenns da was Interessantes zu Fressen gibt, ist es nicht so tragisch, wenn ein Schwein mal aus der Schutzhütte vertrieben wird. Und wenn das Schweinchen dann von dieser Stelle auch wieder verscheucht wird, hält sich der "Jäger" dort auch wiederum länger auf, um sich die Leckereien schmecken zu lassen, anstatt dem Verjagten direkt wieder nachzujagen.


    Bekommen sie pro Mahlzeit 300-400g Frischfutter oder ist das die Tages-Gesamtmenge? Das wäre dann in Aussenhaltung zu wenig, da würde ich nochmal 100 bis 200 g drauflegen, auch hier eher nahrhaftes als wässriges.
    Eventuell die Schweinchen auch immer mal für eine halbe Stunde paarweise separieren, so wie sie halt am besten harmonieren, damit sie entspannt fressen können.

    Gewichte würde ich jetzt alle zwei bis drei Tage kontrollieren, weniger sollte es nicht werden! Aber bevor durch irgendwelche Änderungen in der Gruppenzusammensetzung neuer Stress entsteht, würde ich die hier genannten Änderungsideen erstmal umsetzen und 14 Tage schauen, wie sich alles entwickelt.
     
  15. #14 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Hallo Isa,
    ich habe ja versucht meine Jungs in den Schlafboxen mehrere Plätzchen zu schaffen, leider klappt das iwie nicht so recht.
    In der ersten Schlafbox hatten sie an einer Schmalseite zwei Unterstände die außerdem noch mit einer Wand mit Durchgang vom Haupt/Fress-Teil abgetrennt waren.
    Allerdings mußten sie auf die Unterstände springen um an die Rampen zur oberen Etage zu kommen und oberhalb der Unterstände war auch eine Heuraufe.
    Weil sie sich aber nachts alle vier auf den oberen Etagen aufhielten kam Oskar oft nicht wieder runter zum Fressen.

    Darum hab ich ja eine neue Schlafbox ohne Etage haben wollen. Und war eigentlich der Meinung die Größe wäre für 4 Tiere ausreichend als Nachtunterkunft. Tagsüber laufen sie auch oft draußen im Gehege oder liegen da draußen in einem der Unterstände.

    Ich warte jetzt erstmal ab ob die Veränderung in der neuen Box Entspannung bringt, wenn nicht öffne ich die erste Schlafbox wieder und sie können beide nutzen.
    Ansonsten ist mein Gehege ähnlich wie bei dir aufgebaut - die Deckel sind mit Volierendraht bespannt (1,2 x 1,2 cm Maschen) und lose drauf die Wellplatten.
    Schattiert hab ich im Sommer nur wenige Stellen - mit Kiefern und Tannenästen, weil ja auch Bäume drumrum stehen und Schatten geben.

    Nanouk, Rosinante,
    die Vier kriegen Heu soviel sie fressen können und etwas mehr damit es auch garantiert reicht - es bleibt täglich ne Menge übrig.
    Dann gibts seit es kühler wurde täglich entweder 2 Eßlöffel Nösenberger Strukturmüsli plus 2 Eßlöffel Erbsenflocken oder 2 Eßlöffel geschälte Sonnenblumenkerne plus 2 Eßlöffel Haferflocken.
    Gelegentlich Hirsekolben - die lieben sie sehr oder auch mal 2 Eßlöffel Sittichfutter (Hirse, Hanfsamen, Glanzsaat usw.).

    Jeden Tag gibts bisher 2 Mal 300 - 400 g Frischfutter - im Sommer gabs außerdem mittags noch eine größere Portion Grünzeug, jetzt nur noch selten, ich finde nicht mehr viel zum Pflücken.

    Das Frischfutter besteht überwiegend aus:

    Möhren, Knollensellerie, Stangensellerie, Rote Bete, Paprika (täglich wg. Vit. C), Pastinaken (finden sie aber BÄÄÄH), Gurke, Chicoree, Eisbergsalat, Romana-Salat, Feldsalat (täglich wg. Vit. C) ganz selten mal etwas Spinat, Fenchel (täglich), 2-3 x die Woche einen halben Apfel, Cherrytomaten,
    1 x die Woche 1 Weintraube (-beere) pro Tier, Kohlrabi, immer wieder mal Wirsing und neuerdings ihre Lieblingsspeise GRÜNKOHL.

    Davon gibt es zu jeder Mahlzeit mindestens 5 Sorten - morgens aber andere Sorten als abends - wg. der Abwechslung:lach:
    Unser Kühlschrank gehört zur Hälfte den Meeries!

    Das mit dem Separieren klappt leider nicht, sie kommen immer raus aus der Box wenn sie mich hören (Max muß schließlich schon am Gitter kontrollieren was es Leckeres gibt!) und ich kann z.Z. wirklich nicht sagen wer mit wem harmoniert.

    Boris und Benny liegen jeder oft bzw. manchmal auch beide bei Max - der ist der Chef.
    Ich habe aber auch schon Boris bzw. Benny unter dem gleichen Unterstand wie Oskar gesehen. Andererseits habe ich jetzt schon mehrfach gesehen dass gerade Benny Oskar scheucht und zwickt.
    Ich habe heute beim Wiegen doch verschorfte Stellen an Oskars Hinterteil gefunden (die Rexe haben so dickes Fell da ist das schwierig zu finden).

    Aber ich hoffe sehr dass das Alles nur pubertäre Streitigkeiten sind - obwohl Oskar wohl der rangniedrigste ist.
    Aber er ist nicht der ängstlichste - im Gegenteil wenn ich den Stall säubere kommt er als Einziger und "hilft"/kontrolliert ob ich das auch richtig mache.
    Ich hab ihn schon mit Holzgranulat zugeschüttet weil er plötzlich auftauchte und direkt auf mich/die Schaufel zukam:D

    Ich hoffe ich kann sie so zusammenlassen wie bisher - ich will nicht unbedingt noch neue Tiere dazusetzen.
    Und mit der Gewichtskontrolle muß ich es so machen wie heute Früh:
    da die Box keine Türen hat habe ich ein Brett vom Auslauf her vor die Eingänge gestellt und mit Steinen blockiert. Muß ich aber noch bei Dunkelheit machen da sind sie morgens nämlich noch drin.
     
  16. #15 Silberines, 01.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Ach ja,
    kennt Jemand die TIMA CORNLESS KRÄUTERPELLETS getreidefrei? das sind wohl kaltgepresste Pellets aus zig Wiesenkräutern.
     
  17. #16 Nanouk, 02.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2018
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    2.719
    Ich würde die Trockenfuttermenge erhöhen.
    Als ich noch Außenhaltung hatte, gab es für jedes Schweinchen mindestens 1 Esslöffel einer eigenen Mischung (überwiegend Haferflocken, Erbsenflocken, Sonnenblumenkerne, Ackerbohnen).
    1/2 Esslöffel pro Schwein ist nicht viel.

    Ich finde die Gewichtsabnahme bedenklich.
    Ich würde erst mal das kalorienreiche Futter erhöhen. Nässe und Kälte verbrauchen viel Energie.

    Und das Frischfutter würde ich für 4 Schweins nicht nur an EINER Stelle geben, Das gibt nur Streß.
     
    rosinante gefällt das.
  18. #17 rosinante, 02.01.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    2.396
    Ok, dann hatte ich das falsch verstanden.


    Dann schließe ich mich Nanouk an: Futterstellen entzerren und auch im Gehege füttern, TroFu erhöhen, mehr kalorienreiches Futter.

    Und Gewicht engmaschig kontrollieren.
     
  19. #18 Silberines, 02.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Das Trofu zu erhöhen ist kein Problem, das hab ich gestern Abend schon gemacht - für Jeden eine Eßlöffel Sonnenblumenkerne und für Jeden eine Eßlöffel Haferflocken hab ich gegeben. Allerdings war heut Früh in allen vier Näpfen noch mindestens 1 Eßlöffel insgesamt übrig.
    Aber ich werde dann weiterhin mehr Trofu geben. Frischfutter gabs heute Früh auch im Gehege verteilt und mittags Gras und etwas Vogelmiere (das wächst jetzt noch!!!) an zwei Stellen im Gehege.

    Sie waren erst etwas irritiert haben dann aber begeistert gesucht und Oskar in Ruhe gelassen. Der kam ganz verwirrt aus der Box und schlich sich ans Futter.

    Männe und ich waren vormittags im Baumarkt - OSB Platten kaufen. Jetzt steht Männe im Garten und sägt die Teile für zwei Schutzhüttchen zurecht.
    Ich werde zwei Hütten in der Größe 40 l x 30 t x 25 h aufstellen, die sind isoliert und innen ist ein Baby-Katzenklo als Kotwanne drin.

    Außerdem wird dann alles Mobiliar im Gehege mal wieder umgestellt, so ist es für alle Vier neu.

    Heute Nacht muß aber Ruhe in der Schlafbox gewesen sein, es sah noch recht aufgeräumt aus darin. Sie (Einer?) haben auch das "Etagenhaus" angenommen. Ich hatte ja die zwei größeren Unterstände übereinander plaziert und es war gut zu sehen dass da Jemand drin gelegen hat.

    Wiegen kann ich erst morgen Früh wieder - ich muß ja die Schlafbox-Eingänge von außen versperren solang es noch dunkel ist und sie grad nicht draußen sind, sonst krieg ich sie ja nicht eingefangen.

    Ich habe auch die Tima Kräuterpellets getreidefrei bestellt - da ist nicht mal Maisenthalten oder Gerste wie in manch anderen Pellets und auch keine Luzerne.

    Ich danke euch sehr für eure Tipps und die Gedanken die ihr euch um meine Jungs macht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Silberines, 02.01.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Also heute ist eindeutig Benny (grau-weiß) der Stänkerer!
    Er hat vorhin als ich die Abendfütterung machte erst seinen Bruder versucht zu provozieren und weil der ihn gekonnt ignorierte ging er zum Chef Max und brommselte und schubste den an und versuchte ihn vom Futter wegzudrängen (ich glaub der ist größenwahnsinnig geworden:eek::D).
    Max brummte und klapperte kurz mit den Zähnen und Benny machte einen Rückzieher.
     
  22. #20 luckybeaker, 03.01.2018
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    340
    Darf ich mal fragen, warum Du ein Katzenklo reinstellst? Da müssen die Schweinchen ja auch wieder drüberklettern.... Pack doch einfach ordentlich Einstreu rein und etwas Heu zum reinkuscheln. Das Heu was nicht gefressen wird und dann vollgepieselt wird nimmst Du raus mit evt. nassen Stellen und ersetzt es. Ich bin nicht so dafür, wieder ein neues Hindernis einzubauen wie Du merkst.
     
Thema:

Fotos vom Inneren eurer Außenställe...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden