FOTOS - Pilz im Rachen + Röntgen Lunge

Diskutiere FOTOS - Pilz im Rachen + Röntgen Lunge im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; So ihr Lieben, wir wissen nicht genau wie wir jetzt weitermachen sollen mit den beiden Schweinen. BINO - Pilz im Hals (??) Ich hab vom...

  1. #1 RookyLuna, 20.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    So ihr Lieben,

    wir wissen nicht genau wie wir jetzt weitermachen sollen mit den beiden Schweinen.


    BINO - Pilz im Hals (??)


    Ich hab vom Tierarzt die Fotos bekommen, das ist einmal der Rachen von Bino vom 30.03. in Narkose, bevor wir mit der Behandlung begonnen haben.

    Könnt ihr mir bitte sagen: Sieht so Pilz aus?

    Edit: Wenn ihr auf die Links unterhalb von den Fotos klickt, kommt ihr immer zum großen Original-Foto wo man alles besser erkennen kann!
    Hier die kleine Vorschau:

    [​IMG]


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-78-c24c.jpg



    [​IMG]


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-79-c52f.jpg



    [​IMG]


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7a-fe13.jpg



    Unsere TÄ hat es so festgestellt:
    Bino mit Gasmaske in Narkose gelegt, Maul-/Backenspreizer eingesetzt, Maul/Rachen gereinigt, weiße Beläge angeritzt und davon die Tupferprobe entnommen.
    Das wurde in's Labor geschickt, Ergebnis: Sproßpilze +++, Enterococcus sp. +++

    Wir haben begonnen mit Chloropal (34 Tage lang, mit leider 2x 2 Tagen Pause dazwischen) und Itrafungol (3 Wochen, mit jeweils 1 Woche Pause dazwischen) zu behandeln.

    Eine Woche später wurde bei Micky das gleiche gemacht, bei ihm sieht's auch so aus, da wurde die Probe aber nicht in's Labor geschickt, sondern nur in der Ordi bei der TÄ untersucht, heraus kam der selbe Pilz (wegen dem Keim wissen wir nicht's, das können sie selbst nicht untersuchen, wäre nur über's Labor gegangen).

    Das Problem ist jetzt:

    Bei Bino schaut es immer noch so aus wie am Foto von Ende März.
    Wir haben die Fotos auch an die Uniklinik weitergeleitet, der Heimtierspezialist dort sagt, es ist definitiv KEIN Pilz, da ist er sich sogar ziemlich sicher. Pilze hätten ein diffuses Erscheinungsbild, und bei Bino ist es relativ gut abgrenzbar, und offensichtlich in der Mitte des Rachens, auch etwas durchsichtig. So sieht kein Pilz aus, sagt er.
    Er meint, entweder wäre es bakteriell, oder sogar normal bei Meerschweinchen.
    Es könnten auch Lymphfollikel sein.
    Er hatte einmal ein Meerschweinchen zur Behandlung, mit Rachenpilz. Das ist dann auch verstorben.
    Von Rachentupfer hält er aber nicht viel, denn wenn man die Probe nimmt, bekommt man kein eindeutiges Ergebnis. Wenn man die Stelle im Rachen aber vorher gut reinigt, so dass die Bakterien, die im Hals sein sollen, abgetötet werden, um das Ergebnis nicht zu verfälschen, kann es sein, dass die "schlechten" Bakterien, die wir eigentlich bestimmen wollen, auch kurzzeitig nicht nachweisbar wären.

    Wie wird bei euch eine Rachentupferprobe entnommen?
    Weil der Uniklinik-TA eben sagt, das ist bei Schweinchen sehr schwer bis nicht möglich, weil man keine eindeutigen Ergebnisse bekommt?


    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob da am Rand nicht auch noch eine weiße Stelle ist, rechts (von uns aus gesehen, seine linke Seite).

    Sollen wir am Mittwoch nochmals eine Probe in Narkose nehmen lassen?
    Aber dann wird vermutlich das gleiche wieder rauskommen, wenn es denn schon jetzt kein Pilz war, aber die Probe es trotzdem ergeben hat.
    Oder vorher mit Nystatin behandeln (Mykundex Suspension) und danach die Probe nehmen lassen?

    Aber auch dann wird das gleiche rauskommen, wenn es kein Pilz ist. Die Behandlung wäre dann also auf Verdacht.
    Nur frage ich mich, wie die Probe so etwas dann überhaupt ergeben kann, wenn nichts da ist.





    Und das nächste ist dann MICKY, mit seiner Lunge.


    Bei ihm hat es ja angefangen am 16.04. nach der Narkose wegen dem Rachentupfer, pumpende, schnelle Atmung.
    Waren in der Nacht beim Notdienst, da ist diese Röntgenaufnahme gemacht worden:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7d-502e.jpg

    Wir haben begonnen mit Chloropal zu behandeln. (3 Wochen lang).
    Und Itrafungol (diesen Mittwoch würde die 3. Behandlungswoche beginnen).

    Am übernächsten Tag wurden bei unserer TÄ die beiden Bilder gemacht:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7e-cfa0.jpg

    Kontrollröntgen am 02.05. bei unserer TÄ.
    Micky müsste oben sein, die unteren Bilder sind von Bino, wenn ich das jetzt richtig erkenne (zu dem Zeitpunkt haben beide noch Chloropal bekommen):

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7f-a4f2.jpg

    Am 08.05. haben wir ein Kontrollröntgen von Micky machen lassen, aber in der Uniklinik:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7g-b1a5.jpg

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jbue-7h-3666.jpg

    Ab hier bei beiden die Behandlung von Chloropal beendet, und bei Micky mit Eusaprim begonnen, bekommt er bis heute.

    Erkennt man hier, ob die Beläge in der Lunge vom Pilz kommen können?
    Die TÄ haben bis jetzt nichts deswegen gesagt.

    Aber auch bei Micky ist die Frage, ob wir nach der 3. Woche mit Itrafungol aufhören sollen, und Nystatin (Mykundex) probieren sollen? Bei ihm sieht man die Beläge im Hals nur in Narkose, und in Narkose legen können wir ihn ja nicht, wenn möglich gar nicht mehr, wenn es nicht wirklich nötig ist.



    Wir wissen jetzt halt nicht, bei wem wir was machen lassen sollen, und wie, und überhaupt. Laut unserer TÄ sollen wir vermutlich dann alles absetzen und warten was passiert - aber wenn es doch ein Pilz ist, ist das das schlechteste was wir machen können, sag ich. :mist:
    Am Mittwoch haben wir wie gesagt den Termin bei unserer TÄ, aber ich weiß nicht, ob wir hingehen sollen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Kommt mir alles sehr exotisch vor, wenn ich ehrlich sein soll!
    Ich finde auf den Fotos sieht es nicht nach Pilz aus. Sind ja aber nur Fotos.
    Fressen die beiden denn alleine ausreichend?
     
  4. #3 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Mir auch, Daggi! :nut:
    Drum freue ich mich über eure Infos.

    Ja sie fressen gut und nehmen auch brav zu.
    Nur husten sie ja immer noch, nicht mehr so oft, aber immerhin.
    Deswegen sind wir überhaupt drauf aufmerksam geworden und haben dann die weißen Stellen entdeckt.
     
  5. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Ich hab schon oft Pilze in der Mundhöhle bei Menschen gesehn. Das sah aber anders aus.
    Diffuser verteilt und nicht nur so zwei winzige Punkte.
    Wahrscheinlich ist das Ergebnis auch nicht eindeutig. Pilze sind in der Umgebung doch immer da.
     
  6. #5 RookyLuna, 21.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Verstehe.
    Ähnliches hat ja auch der TA in der Klinik gesagt.

    Also werde ich wirklich nichts weiter unternehmen?
    Die Punkte sind also doch normal bei Schweinchen?

    Bei Micky geb ich halt die eine Woche noch weiter Itrafungol und hör dann auch auf.
    Ansonsten soll sie halt am Mittwoch nur so nochmal in den Hals schauen, aber eben ohne Narkose, möchte ihm das ehrlich gesagt nicht zumuten wenn's nicht dringend nötig ist.

    Ich warte noch mehrere Meinungen ab, es gab hier ja offensichtlich schon mehr Schweinchen (Wortspiel :nuts:) mit Pilz im Rachen.

    Frau Meier hab ich auch noch gefragt.

    Edit:

    ... auch nicht, wenn drei +++ beim Befund dabei stehen?
    Sowas sagte mal eine TÄ bei einem Staphylokokken Ergebnis beim Nasenabstrich, dass es zwar normal ist, dass Staphs in der Nase sind, aber mit den drei +++ nicht.
     
  7. #6 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Edit siehe obiger Beitrag.
     
  8. #7 meerinna, 21.05.2013
    meerinna

    meerinna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    245
    Hallo,

    ich habe jetzt versucht, mir alles durchzulesen von Micky und Bino, aber es sind so viele Diagnosen und Behandlungen, die ihr gemacht habt, und keine zeigte bisher einen durchschlagenden Erfolg.

    Zu Mickys Lunge: Ich finde, dass in den Röntgenbildern vom 16.04. zum 08.05. eine deutliche Besserung zu sehen ist. Die Luftröhre ist klar abgegrenzt und die Lungenflügel sind schon wieder besser durchlüftet. Dennoch sieht die Lunge auch in der letzten Aufnahme fleckig aus und ihr habt jetzt fünf Wochen mit AB behandelt.

    Nur als Denkanstoß: Könnte es eventuell eine Viruspneumonie sein? In dem Fall helfen Antibiotika nicht. Von daher finde ich den Vorschlag deiner TÄ, gar nichts mehr zu tun und zu schauen, gut. Jetzt sollte das Schweinchen seine eigenen Abwehrkräfte mobilisieren und sich von dem Medikamenten- und Untersuchungsmarathon der letzten Wochen erholen. Es hat ja keine lebensbedrohlichen Atembeschwerden mehr.

    Das Einzige, was meiner Erfahrung nach immer hilft, ist, das Immunsystem zu stärken:
    -Kein unnötiger Stress, durch Untersuchungen, Medikamentengabe usw., aber auch durch Mitbewohner. Gibt es Reibereien untereinander? Auch Pilzausbruch (Bino?) ist bei Stress beliebt.
    -Eine ruhige Umgebung (Wo steht der Stall?)
    -Vitamin-C zur Ankurbelung des Immunsystems (Löwenzahn oder auch oral. Mein TA gab mir mal das flüssige Vitamin C mit, eigentlich zum Spritzen, das kannst du aber auch oral verabreichen über eine kurze Zeit.)
    -Pulmostat akut (auch vom TA), gerade bei Tieren, die Lungenprobleme haben.
    -Als letzte Möglichkeit gäbe es noch, eine Vakzine zu machen (google mal unter dem Begriff, da findet sich einiges). Aber das wäre sehr aufwändig und ich weiß nicht, ob es wirklich etwas bringen würde. Vielleicht melden sich Züchter hier zu Wort, die dies schon durchgeführt haben.

    Alles Gute deinen Schweinchen und mache dich nicht verrückt. Manchmal kann man „Gesundheit“ nicht erzwingen!

    LG
    meerinna
     
  9. #8 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Hallo meerinna, danke für deine Antwort!

    Und was sagst du zu den Fotos wegen dem Pilz?
    Ist das Pilz? Oder doch nicht?
    Was wäre ja fast wichtiger als die Lunge, weil wie du sagst, weiter behandeln mit AB kann man dann eh nicht mehr.
     
  10. #9 meerinna, 21.05.2013
    meerinna

    meerinna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    245
    Hallo RockyLuna,

    zu dem Pilz kann ich dir leider gar nichts sagen, diesbezüglich habe ich null Erfahrung (GsD!), aber mit Lungen- und Herzschweinchen umso mehr ... :-(
    Vielleicht meldet sich noch jemand anderes hier zu Wort.

    LG
    meerinna
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Könnten das 2 kleine Eiterstellen sein?
    Diese 2 Punkte.....

    Die Bilder vllt nem anderen sachkundigen TA vorlegen? 2te Meinung ist ja legitim.
     
  12. #11 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich hab auch Eiter vermutet, werd ich nochmals abklären.
    Micky hat da das gleiche im Hals, schaut genau so aus, gesehen hab ichs selber aber nicht.
    Was würde man gegen Eiter machen?
    Zumindest Bino hat auch immer mal wieder Metacam bekommen und Mucosa comp, und Bronchi/Laryns/Apis comp.

    :gruebel:

    Ich hab die Fotos Frau Meier geschickt.
     
  13. #12 hovie84, 21.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Nee also das sieht wirklich nicht wie ein Pilz aus.
    Eher wie kleine Eiterherde. Vielleicht auch ein Virus. Meerschweine können sicher auch Herpes bekommen.

    Genau sowas hatte mal eins meiner Schweinchen im Rachen.

    Ich würde an deiner Stelle nur noch pflanzlich behandeln.

    Zum Beispiel mit:
    Respire gegen die Atemwegsgeschichte
    Propolis als Kaugranulat (gegen Keime im Rachenraum)
    Cistustee
    Aloe Vera Saft

    Diese ganzen homöoptthischen Sachen wie Engystol, Mucosa, usw. wirken ausreichend gegen Krankheitserreger wenn das Immunsystem total runter ist.

    Wenn ich mit einem kranken Schwein zum TA gehe, dann verordnet meine TÄ immer zuerst die tollsten homöopathischen Sachen... Und am Ende war jedes Schwein so krank gewesen, dass doch "richtige" Medizin hermusste.

    lG Julia
     
  14. #13 RookyLuna, 21.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich danke euch so sehr!!
    Das genügt mir erstmal und ich lasse es so wie es ist. Also hör mit Pilzmittel auf.
    Eventuell, unter Umständen, vielleicht ... mach ich bei Micky noch die 3. Woche mit Itrafungol fertig, damit ich mir nichts vorwerfen kann sollte sich doch noch was entwickeln, mal sehen.

    Und weil bei beiden bei der Probe aber Pilz herausgekommen ist, das sind dann normale "Umgebungspilze", die halt einfach da sind, aber nicht schädlich sind?
    Obwohl die drei +++ im Befund dabei sind?

    hovie, meinst du Respire für Micky wegen der Lunge? Oder generell beiden?
    Bino hat ja immer noch dieses komische Knacken seit November, beim Fressen/Schlucken.
    Vielleicht hilft irgendwas davon. Kein AB und sonst gar nix hat das weggebracht.
     
  15. #14 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich zitiere mich mal selbst:


    Ist das so richtig gemacht? Wie oben beschrieben?
    Wie wird das bei euch gemacht? Stimmt die Aussage vom Arzt der Uniklinik?


    Wenn bakteriell: Was würde man machen?
    Laut Antibiogramm behandeln oder? Das haben wir gemacht, aber halt nur mit einem Wirkstoff, der dann, sollte es bakteriell sein, nicht gewirkt hat.

    Lymphfollikel - wie behandelt man hier? Muss man überhaupt behandeln?

    Würde das einen Unterschied machen, ob die Stellen in der Mitte oder am Rand sind? Weil der Uni-Arzt danach gefragt hat. Ich wusste es auch nicht genau.

    Dann werde ich wohl am Mittwoch nichts machen lassen? :gruebel:
     
  16. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hey
    ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, weil ich davon auch nicht so eine ahnung habe wie andere hier.

    aber meine polly hatte mal eine rachenentzündung und da erinner ich mich auch an diese weißen flecken hinten im rachen. die TÄ hat mir die damals bei jedem besuch gezeigt, weil sie dank AB (3 - 4 wochen lang) mit und mit weniger wurden.


    wurde eine rachenentzündung ausgeschlossen? vllt habe ich es hier auch überlesen.




    ich würde an deiner stelle glaube ich auch mal alles weglassen und schauen, wie sich die beiden machen. manchmal hilft dieses ganze rumgedoktere ja doch nicht.

    die erfahrung habe ich bei meinem weibchen auch schon gemacht. ihr habt ja jetzt wirklich super viel ausprobiert. manchmal sind die selbstheilungskräfte der kleinen ja dann doch stärker als man denkt.


    alles gute auf jeden fall. lg janina
     
  17. #16 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Nein ich weiß nicht, an was erkennt man eine Rachenentzündung?
    Dazu muss ich aber sagen, dass wir seit Jänner (!!) die weißen Stellen im Hals haben, zumindest bei Bino.
    Da hat er ja begonnen vermehrt zu husten.
    Und damals hat es geheißen, eitrige Halsentzündung, das war Anfang Jänner.
    Haben natürlich erstmal mit Baytril probiert und mit Metacam, hat aber nicht geholfen.
    1x hat es zwar geheissen, doch die weißen Punkte sind weg, dann haben wir mit Baytril aufgehört, 2 Wochen später war's aber da.
    Aber die letzten paar Male bei den Kontrollen hat die TÄ immer reingeschaut sich gefreut weil nix mehr da war, aber dann hat sie's doch immer noch im letzten Moment entdeckt. Also vielleicht war es auch noch nie weg, seit Jänner.


    Aber damit's nicht untergeht:

    Ich zitiere mich mal selbst:


    Ist das so richtig gemacht? Wie oben beschrieben?
    Wie wird das bei euch gemacht? Stimmt die Aussage vom Arzt der Uniklinik?


    Wenn bakteriell: Was würde man machen?
    Laut Antibiogramm behandeln oder? Das haben wir gemacht, aber halt nur mit einem Wirkstoff, der dann, sollte es bakteriell sein, nicht gewirkt hat.

    Lymphfollikel - wie behandelt man hier? Muss man überhaupt behandeln?

    Würde das einen Unterschied machen, ob die Stellen in der Mitte oder am Rand sind? Weil der Uni-Arzt danach gefragt hat. Ich wusste es auch nicht genau.

    Dann werde ich wohl am Mittwoch nichts machen lassen? :gruebel:
     
  18. #17 hovie84, 21.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Bei einer Rachentupferprobe in Narkose kann man nicht viel falsch machen. Klingt doch gut was dein TA da gemacht hat.
    Um zu wissen welcher Keim in der Lunge sitzt, müsste man tiefer in die Atemwege rein. Der Keim der im Hals gefunden wurde, muss nichts mit der Lungenentzündung zu tun haben.

    Ich glaube nicht, dass da überhaupt noch irgendwas bakterielles ist (außer viellleicht Pilz durch die vielen ABs). Ihr habt ja nun schon mit 3 ABs behandelt.
     
  19. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hm also die ärztin hat es an den weißen stellen erkannt. und durch die rachenschmerzen hat meine maus nur noch einseitig gekaut und hatte daher die zähne vorne schief abgenutzt. dadurch hab ich erst gemerkt, dass was nicht stimmt.


    sie hat dann auch verschiedene ABs bekommen, weil das erste (und zweite?!) AB nicht anschlug. welche das waren, weiß ich aber nicht mehr.

    alles gute
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RookyLuna, 21.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Hmmm, ich bin zwar immer noch verwirrt und weiß nicht so recht was ich machen soll, oder wie, aber ich fahr einfach nochmal morgen mit beiden hin.
    Da ist meine TÄ wieder vom Urlaub zurück, drum haben wir schon vor ihrem Urlaub den Termin ausgemacht.

    Sie soll Bino halt selber nochmals in den Hals schauen ob sie noch was sieht.
    Ich sprech sie an auf Lymphfollikel, Aphten, Eiter (wie man feststellen kann, ob es nicht doch Eiter ist).

    Was wir mit Micky machen weiß ich noch nicht :gruebel: Sie soll ihn halt mal abgreifen ob sie beim Bauch was merkt wegen Blähungen.

    Sollten wir morgen schon röntgen? :verw:
    Ich würds ihm ja so gerne noch die letzte Woche geben, das AB.
    Aber wenn der Bauch wirklich so große Probleme macht, eventuell doch schon absetzen. Morgen bekommt er es 14 Tage.
    Oder doch nur wegen dem Bauch röntgen? Das ist halt wieder nur eine Momentaufnahme, und kann eine Stunde danach wieder anders ausschauen.
    Bringt also auch nicht viel.
     
  22. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Je nach dem wie lang das AB seine Gabe-Zeit hat, kann ein zu frühes Absetzen für Resistenzen sorgen.
    Vllt sollte das mit dem TA besprochen werden, vor dem Absetzen?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiotikum-Resistenz
    Vllt kann wer was zu schreiben o. im Google findet sich was zu.
     
Thema: FOTOS - Pilz im Rachen + Röntgen Lunge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pilzinfektion rachen meerschweinchen

    ,
  2. meerschweinchen belag im rachen

    ,
  3. meerschweinchen herpes hals

    ,
  4. pilz im rachen,
  5. pilz lunge,
  6. lungenpilz,
  7. kann man beim Röntgen auf der lunge pilzbefall sehen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden