Flugpatin

Diskutiere Flugpatin im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe mich gestern als Flugpatin für einen Hund von Samos nach Düsseldorf registrieren lassen. Heute hatte ich schon eine mail - ich...

  1. Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich gestern als Flugpatin für einen Hund von Samos nach Düsseldorf registrieren lassen.
    Heute hatte ich schon eine mail - ich soll eine Box mit 2 Hunden mitbringen.
    Jetzt wollen die meine Buchungsnummer und den Namen des Reiseveranstalters.

    Hat das schon mal jemand von Euch gemacht '?
    Ist das seriös?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pepinolito, 30.07.2008
    pepinolito

    pepinolito Seelentierchenhalter

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2
    Na klar, das wird sehr oft gemacht.

    Viele Tierheime im Ausland suchen Flugpaten, weil die Tiere dort keine Chance auf eine Vermittlung haben.

    Finde ich toll, daß du das machst :wavey:
     
  4. presea

    presea Guest

    Ich hab Flugangst und fliege nie...gg

    aber ansonsten würde ich es auch machen. es ist super, das Du da unterstützen willst.
    Es kommen keinerlei Kosten auf Dich zu- garnichts.

    :-)
     
  5. #4 Nicky774, 30.07.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Kommt auf den Verein an - letztens erst wurden Hunde am Flughafen nicht vom Verein abgeholt!

    Bei nem anderen Fall wurde Hund beschlagnahmt weil ned alle Impfungen hat!

    Ich würde da echt 3x gucken für WEN ich da was mitnehme!
     
  6. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    1.645
    So leid mir die Tiere tun, aber ich würde das nicht machen. Hier in Deutschland sitzen sooo viele Tiere in den Tierheimen und finden kein Zuhause. Warum muß es da denn ausgerechnet ein Tier aus dem Ausland sein? Diese Tiere sind meistens so stark phsychisch angeschlagen, das sie von ihren neuen Besitzern schnell ins Tierheim abgeschoben werden. Damit ist den Tieren auch nicht geholfen.

    Das soll jetzt nicht heißen, das ich da generell was gegen habe. Die Tiere haben ja genauso ein Recht auf ein gutes Zuhause, aber das Recht haben die deutschen Tiere hier in den Tierheimen auch.

    Sorry, das ist nur meine ganz persönliche Meinung dazu.
     
  7. #6 hullukopi, 30.07.2008
    hullukopi

    hullukopi Guest

    Das ist zwar oftmals der Fall,aber auch nicht immer! Oft sind aber auch die ausländischen Hunde viel problemloser und anhänglicher als die Hunde hier in den Tierheimen!
     
  8. LuLi

    LuLi Guest

    hallo *fastnamenspatin* Lui,
    hab von sowas noch nie gehört. wie funktioniert das denn? du bist zufällig dann in samos und nimmst bei deiner heimreise dann den hund mit? der hund darf doch eh nicht als handgepäck mit oder? versteh grad nicht so genau, wie das funktionieren soll. :verlegen:
     
  9. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    1.645

    Ich hab ja nicht geschrieben, das es immer so ist. Nur leider habe ich im Freundeskreis schon mehrere solcher gestörten Hunde gesehen. Zwei davon mußten wieder abgegeben werden, weil sie aggressiv waren. Auch ne Hundeschule hat nicht viel gebracht.

    Aber das ist doch ne verkehrte Welt. Die Leute die sich Hunde aus dem Ausland holen, wollen den armen Tieren helfen, was ich ja auch verstehen kann. Ich kann aber nicht verstehen, warum man nicht erstmal hier in ein Tierheim geht und da mal schaut. Was passiert denn mit den Tieren die hier im Tierheim sitzen, wenn es immer nur die Tiere aus dem Ausland sein sollen?

    Tut mir leid, aber das verstehe nicht!
     
  10. #9 janine82nrw, 30.07.2008
    janine82nrw

    janine82nrw Guest

    Steht denn dann der Name von dem Verein drauf? Wenn ja, googel doch einfach mal, da kann man doch schon an der Internetpräsenz erkennen ob seriös oder nicht!
    Und in entsprechenden Hundeforen. DU kannst doch dann mit Sicherheit hier in Deutschland auch mal nachfragen, denn die sind ja hier dann auch vertreten, geht ja auch nicht anders! Erkundige dich erstmal!!!!
     
  11. #10 tal.anna, 30.07.2008
    tal.anna

    tal.anna Guest

    @ LuLi:
    http://www.flugpate.com/was.php

    @Muggel:
    Es sollte doch nicht um eine Diskussion ob oder ob nicht gehen, sondern eher wie^^
     
  12. #11 Nicky774, 30.07.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Von den Auslandshunden die ich bekommen habe - und das waren ned wenige - war kein einziger aggressiv oder verhaltensgestört. Im Gegenteil.

    Sinn macht es Auslandshunde zu holen schon - wenn sie sonst in dem Land in dem sie sind, getötet werden.

    ZB:

    http://www.illatosut.hu/

    Tötungsstation in Ungarn.
     
  13. presea

    presea Guest

    Tiere im Ausland werden oftmals nach einer frist ( eine Woche oder zwei) getötet.
    Dort gibt es keine solche Tierheime wie hier, die staatl. gefördert werden , sondern das ist eher eine Entsorgungsstation.

    In der Tükei zum Beispiel Antalya, inzwischen wurden dort über 6000 Hunde abgeschlachtet, teilweise lebendig begraben, selbst gechipte Tiere.

    Tiere hier im Tierheim verdienen selbstverständlich auch eine tolle Familie- aber für die Tiere aus dem Ausland gehts ums pure Überleben.
     
  14. #13 hullukopi, 31.07.2008
    hullukopi

    hullukopi Guest

  15. #14 meerschweinchen82, 31.07.2008
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Ich habe vor Kurzem mal ne Anzeige in der Zeitung gelesen, dass Flugpaten für kleine Hunde gesucht werden. Ich wusste auch nicht, dass es das gibt. Auf jeden Fall hab ich mir aber gesagt, dass ich das auch machen möchte, wenn ich wieder in Urlaub fliege!
    Berichte bitte mal, wie das abgelaufen ist und ob es doch irgendwelche Probleme dabei gibt.
     
  16. #15 SarahLein, 31.07.2008
    SarahLein

    SarahLein Guest

    kommt drauf an mit welchem Verein du zusammenarbeitest, das Tierheim in Alanya bspw. für das wir schon öfter Hunde mit nach DE genommen haben arbeitet sehr seriös und es war immer alles top organisiert.
    Dass sie Flugnummer etc. wissen wollen ist völlig normal denn der Hund/ die Hunde müssen ja vorab dazu gebucht werden.

    (Zu der Diskussion: ich finde auch Tierschutz darf nicht an der Landesgrenze aufhören, den Tieren in anderen Ländern geht es mindestens genauso mies und wenn wir nie über den Tellerrand schauen dann ist ihnen damit auch nicht geholfen, das macht irgendwie so den Eindruck als wären sie nicht interessant und nicht hilfsbedürftig, nichts wert, als bräuchten sie keinen liebenden Menschen und kein glückliches Zuhause, sie sitzen schliesslich nicht in deutschen TH)

    LG, Sarah mit türkischem Strassenwautzi Bobby..
     
  17. #16 KaputtesSpielzeug, 31.07.2008
    KaputtesSpielzeug

    KaputtesSpielzeug Guest

    Ich würde mich auch vorher gut informieren,
    denn auch dort, wie überall gibt es schwarze Schafe!
    Ich habe nicht nur einmal davon gelesen, dass es dort (von wo auch immer Hunde
    nach Deutschland kommen) es Menschen gibt die Tiere entsprechend vermehren
    um damit Geld zu machen, genau wie die Tiere zu entstellen um auch auf dieser Mitleidsschiene zu fahren....
     
  18. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    1.645
    Ich will jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen und wer einem Hund aus dem Ausland helfen will, kann das ja auch tun. Ich hab ja auch nur gesagt, das ICH es nicht machen würde.

    Eins muß ich aber noch sagen: Ihr holt Tiere aus dem Ausland her, weil sie dort getötet werden, aber Meerschweinchen die im Zoohandel sitzen sollten besser nicht geholt werden, weil man dadurch ja die Vermehrer unterstützt? Sorry, aber das widerspricht sich meiner Ansicht nach. Die Tiere die im Zoohandel sitzen und nicht verkauft werden, werden auch oft getötet/verfüttert.

    Und nun wieder Frieden, ich will hier keinen Streit provozieren ;) Ist ja auch nur meine ganz eigene persönliche Meinung!
     
  19. Knoeti

    Knoeti Guest

    Das ist zwar das gleich Resultat, nämlich tote Tiere, aber es schon verschiedene Themen finde.

    Wenn man ein Schwein im Zoohandel kauft, dann wird es vielleicht getötet, weil es nicht verkauft wird. Wenn die Ladenbesitzer aber sehen, dass sie keine Tiere verkaufen, dann reduzieren sie hoffentlichen ihren Einkauf oder stellen ihn ganz ein.
    Damit fördern sie auch keine Vermehrer mehr.

    Die Straßenhunde und -katzen aus dem Ausland werden ja aber nicht extra gezüchtet um nach Deutschland geflogen zu werden. Die vermehren sich auf den Straßen leider vollautomatisch und um so mehr Tiere davon ein neues Zuhause bekommen, umso mehr reduziert sich auf Dauer die Menge der Straßentiere, die ja nur getötet werden, weil es viele sind.

    Hab ich das jetzt richtig verstanden? *verwirrt*
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wallaby, 31.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2008
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,


    das kann ich Dir erklären, allerdings nur anhand von spanischen Tieren, denke aber daß das überall so ist.

    Das Leid der Hunde und Katzen in den Tötungstationen in Spanien ist so enorm, daß viele Leute nicht wegschauen können. Es sind vorwiegend Frauen aus anderen Ländern die aufopferungsvoll sich den Tieren annehmen sie pflegen, reisefertig machen und an befreundete Tierschutzvereine in Deutschland schicken.

    Schau dich mal hier auf der Seite um:

    www.tierhilfe-verbindet.de
    besonders:
    http://tierhilfe-verbindet.de/pages/startseite/die-hundehoelle.php

    Das mit den Hunden in deutschen Tierheim ist so:
    Ein Rotti, ein Schäferhund etc. schwer vermittelbarere Hunde werden immer im Tierheim sitzen. Aber an kleinen Hunden besteht wirklich Bedarf. in München z.b. gibt es so gut wie nie kleine Hunde. Tierhilfe-verbindet holt meist nur bis Kniehoche Hunde und nur im gaaaaanz großen Ausnahmefall, wie gerade jetzt die golden Retrieverhündinnen weil es ihnen so schlecht ging.

    Diese Hunde sind sowas vonlieb und gehen sofort nach der Ankunft in die Hundeschule. Sie leben in Pflegefamilien und werden so sozialisiert.

    Ich denke, daß diese Hunde nicht schuld sind, daß so viele Hunde in den Tierheimen sitzen. Denn wer einen Dackelgrossen Hund will geht nicht mit einem Rotti nach Hause.

    Und zu den Meerschweinchen im Zoohandel. Mit dem Kauf wird ja die Produktion angekurbelt, weil der Verkäufer ja nachbestellt. Beim Südentierschutz werden Strassenhunde die ja niemand gezüchtet hat, oder Tiere die die Besitzer eigenhändig in den Perreras (Tötungstationen) abgegeben haben - ja, das gibts, rausgeholt.

    Viele Grüsse
    Tina
     
  22. linva

    linva Guest

    Genau das gleiche Thema wird auch grad in einem anderen Forum diskutiert!
    Und was ich sehr weitsichtig finde ist,das da grad die Hundebesitzer diese Aktionen "vorn A****" finden. Und bei denen kann man ja davon ausgehen,das sie Hunde mögen ;) :-)

    Ich persönlich schließe mich der Meinung von Muggel an :top:
     
Thema:

Flugpatin

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden