"Flocke" (0,1) Schmieriger Kot, frisst wenig und ist still

Diskutiere "Flocke" (0,1) Schmieriger Kot, frisst wenig und ist still im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, nachdem ich gerade echt vom Pech verfolgt bin was meine Tiere angeht, brauche ich mal wieder Eure Hilfe. Meinem Männchen geht es gerade...

  1. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    nachdem ich gerade echt vom Pech verfolgt bin was meine Tiere angeht, brauche ich mal wieder Eure Hilfe. Meinem Männchen geht es gerade wieder besser, da fängt das eine Weibchen an. Ich war gerade 4 Tage weg und bin heute zurückgekommen. Die Tiere waren solange bei meinen Eltern.
    Meine Mutter hat jeden Tag gewogen, was jetzt im Nachhinein echt von Vorteil ist.
    Flocke hat folgendes Gewicht gehabt:
    Freitag: ca. 1290 g
    Samstag: 1278 g
    Sonntag: 1252 g
    Montag: 1222 g
    Dienstag: ca. 1200 g

    Anfang dieses Jahr war es noch über 1300 g.

    Meine Mutter war beunruhigt und ist heute morgen mit ihr zum Tierarzt.
    Leider hatte sie sehr wenig Kot mit dabei (der ihrer Aussage nach sehr schmierig ist), was ich aber bisher nicht gesehen habe, da sie noch nicht geköttelt hat. (Bin noch nicht lange zurück). Zum untersuchen war der eine Köttel etwas wenig.

    Ich habe sie jetzt nach meiner Rückkehr erst mal gepäppelt. Da hat sie mir 5 x 2,5 ml Spritzen Herbi Care fast aus der Hand gerissen und wie verrückt gefuttert. Sie bekam auch Bene Bac und Sab.

    Denke, ich lasse morgen auf jeden Fall den Kot untersuchen.
    Was würdet Ihr sonst noch untersuchen lassen? Ich hab auf jeden Fall auch an die Zähne gedacht. Aber sonst?

    Ach ja: die Tiere bekommen gerade viel Grünfutter. Hab überlegt, ob der Kot dadurch vielleicht recht weich bei Ihr ist. Aber ich habe langsam angefüttert.
    Und das erklärt ja nicht die hohe Gewichtsabnahme...

    Bitte drückt mir die Daumen. Werde auf jeden Fall heute abend nochmals päppeln und evtl. auch heute nacht.

    Danke schon mal.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    240
    ....ja, reduziere mal das Frischfutter und päppel weiter. Wenn Durchfall aufritt mal mit Apelpektin versuchen, das dickt ein. Leider ist dadurch die Ursache noch nicht behoben.
    Die reine Heudiät mag sinnvoll sein, aber wenn das Schweinchen dadurch zu wenig aufnimmt ( wie meine) ist das auch nicht das Wahre.
    Meine Meinung ist, dass man die Fresslust unbedingt aufrecht erhalten sollte, notfalls mit schmackhaftem Päppelbrei.
    Alles Gute

    Hexle
     
  4. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    ich mach mir gerade echt Sorgen, dass es sich um Kokzidien handeln könnte.
    Der Kot riecht auch nicht gerade gut.

    Bin total frustriert.
    Erst ein Tier gestorben (ganz plötzlich)
    Dann neues Tier geholt (auf einem Auge blind), von der Besitzerin angelogen worden bis zum geht nicht mehr, evtl. ist die Kleine auch noch trächtig (sie kommt morgen gleich mit zum Tierarzt)
    Dann Probleme mit meinem Männchen (Gewichtsabnahme, kaum mehr gefressen und geköttelt) - ist eine SDÜ - was sonst noch war wurde nicht festgestellt
    Und nun die Probleme mit dem Weibchen. Ziemlich konstant durchgehend seit Anfang Februar. Ich könnte echt heulen. War so froh, dass es dem Männchen nun langsam besser geht. Und nun geht es mit dem nächsten Tier weiter.
    Selbst die TÄ meinte schon, dass ich ja echt ein riesiges Pech mit den Tieren hätte...
     
  5. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Wo bekommt man Apfelpektin und wie wendet man das an (Menge)?
     
  6. #5 Krümelchen, 09.04.2014
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    85
    Hunger scheint sie ja zu haben, das ist doch schon mal gut, wenn sie freiwillig frisst! Vielleicht ist der schmierige Kot wirklich nur durch einen zu hohen Anteil Grünfutter und einen zu geringen Anteil Heu zu erklären. Gib richtig viel Heu, wenn du z. B. normalerweise das Heu in einer Raufe servierst, solltest du jetzt das Heu direkt ins Gehege legen. Dann haben die Schweinchen immer Heu vor der Nase und fressen mehr davon. Und weiter Päppelbrei anbieten, der scheint ihr ja gut zu schmecken.

    Untersuchungen beim TA:
    Da würde ich die Zähne ansehen lassen, Kot auf Kokzidien, Würmer und Hefen. Nimm möglichst viele Köttel mit zur Untersuchung. Wenn Schweini einen geblähten Eindruck macht, evtl. auch mal eine Röntgenaufnahme, damit man sieht, ob die Luft überall im Magen-Darm-Trakt gleichmäßig verteilt ist oder nur in einem bestimmten Abschnitt steckt.
    Alles Gute für die kleine Patientin!
     
  7. #6 Angelika, 09.04.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.774
    Zustimmungen:
    2.132
    Ich würde auch sagen: Zähne, Mund- und Rachenschleimhaut, Kot untersuchen lassen.
     
  8. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    240
    Apfelpektin nur eine Messerspitze ins Päppelfutter beimischen.
    Man kriegt es im Reformhaus. Ist eine Art Geliermittel.
    Ein kleiner Tipp zum Kotsammeln. Setz sie in die Duschwanne oder Badewanne-oder in die Transportbox- allein. Dann kannst Du sicher sein, dass das was kommt auch von ihr ist.Den schmierigen Kot einzusammeln ist gar nicht so einfach, wenn er recht flüssig ist.
    Ich habe auch solche Zeiten hinter mir wie Du. Habe ein halbes Jahr rumgedockert mit meiner Paula und nun sehe ich den Erfolg, endlich wächst das Bäuchlein wieder. Sie war nur noch ein Gerippe. Aber auch schon das Weglassen von Salat brachte ihr was. Wenn der Darm angegriffen ist, ist der Aufbau eine langwierige Sache. Aber man kann es hinkriegen. So lange der Fresswille da ist, ist alles -fast-gut und aussichtsreich.

    GRuß
    Hexle

    PS. Wenn sie frisst wie Scheunendrescher und Schmierkot hat, kann das auch was mit der Schilddrüse sein.
     
  9. #8 gummibärchen, 09.04.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.378
    Zustimmungen:
    3.530
    Schilddrüse war neben Zähnen jetzt auch das, woran ich beim lesen des Textes als erstes gedacht habe, daher würde ich die, wenn man sonst nichts findet auch noch mit untersuchen lassen. (Blutabnahme auf T4 sowie Tastbefund)

    Wie alt ist das Schweinchen denn?
     
  10. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    2.520
    :top: Sehe ich auch so, das sind die häufigsten Ursachen.
     
  11. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Danke für die vielen Antworten.

    Das Schweinchen ist jetzt knapp 2,5 Jahre alt.

    Der Gewichtsverlust könnte schon auf ein Schilddrüsenproblem hinweisen, aber dass sie weder ans Gras geht noch ans Gemüse... selbst Erbsflocken will sie nicht.

    Aber mit der Spritze lässt sie sich gut füttern. Sie scheint also schon hungrig zu sein.

    Na ja, um 16.15 Uhr ist der Termin beim TA.
     
  12. #11 gummibärchen, 09.04.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.378
    Zustimmungen:
    3.530
    Wenn die Schilddrüse vergrößert ist, fällt auch das Schlucken manchmal schwer.

    -Aber es steht ja auch immer noch der Verdacht mit den Zähnen im Raum, daher heißt es wirklich abwarten, was der TA sagt.

    Ich drücke die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
     
  13. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    2.520
    SDÜ mit Gewichstverlust, dann hätte das Tier großen Hunger, weil der Grundumsatz erhöht ist.
    Nicht fressen spricht nun gar nicht für Schilddrüse.
     
  14. #13 gummibärchen, 09.04.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.378
    Zustimmungen:
    3.530
    Das kann man so allgemein nicht sagen!

    Erstmal kann es auch eine Schilddrüsenunterfunktion sein, es muss nicht immer eine Überfunktion sein und selbst bei einer Überfuktion kommt es immer darauf an, wie weit diese schon fortgeschritten ist.

    Ich hatte hier mal ein Nottier übernommen, was nicht fraß, lustlos und träge war.
    Weil alle vorherigen Untersuchungen ohne Befund blieben, machten wir irgendwann ein Heimtierprofil und den T4 daher gleich mit. Es hatte einen T4 Wert von 3,9 und hat lediglich aus dem Grund keine typischen Symptome gezeigt, weil das Herz durch die lange unbehandelte SDÜ schon so sehr in Mitleidenschaft gezogen worden war.
     
  15. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    2.520
    Bei einer Unterfunktion gehören matschiger Kot und Gewichtsabnahme eher nicht zu den Symptomen und hier ging es doch um massiven Gewichstverlust und Nichtfressen.

    Ich würde auch weiterhin erst mal die naheliegendsten Dinge für die o.g. Symptome abklären lassen (Zähne, Kot) und erst später für das Tier unschöne Blutentnahmen in Erwägung ziehen.
     
  16. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    So, nun komme ich endlich wieder zum Berichten.

    Kot ist okay, nichts gefunden.
    Zähne okay, nichts gefunden.
    Keine Blutabnahme bisher, da kein Verdacht auf Schilddrüse besteht.
    Röntgen: keine Auffälligkeiten.

    Aber: Teststreifen in Urin gehalten --> Blut im Urin

    Die TA geht nun davon aus, dass ein Harnwegsinfekt vorliegt.
    Die Kleine bekommt nun den 3. Tag Antibiotika.
    Sie frisst ein wenig (aber nur sehr ausgewählt: Möhrengrün, Radieschenblätter, Salat und wenig Gras und Heu), aber zum Gewicht halten, reicht es keinesfalls. Päppel z.Zt. 4-6 Mal am Tag bzw. Nacht.

    Bekommt auch Schmerzmittel, aber ich hab nicht den Eindruck, dass es was an Ihrem Befinden ändert. Dachte, vielleicht frisst sie mehr, wenn das Schmerzmittel wirkt. Deshalb bin ich nun auch unsicher, ob es sich wirklich "nur" um einen Harnwegsinfekt handelt.

    Was denkt Ihr:
    Ab wann ungefähr müsste das AB wirken?
    Habt Ihr noch Ideen?

    Habe heute gesehen, dass sie immer wieder ein Auge ganz komisch zukneift...
    Weiß nicht recht, wie ich das deuten soll...

    Mach mir echt Sorgen.

    (Was ich mir auch überlegt habe:
    1. Hatte vor ca 6 Wochen einen weibl. Neuzugang. Sie ist sehr eifersüchtig... Spielt vielleicht auch die Psyche mit?

    2. Seit ca. 6 Wochen halte ich die Tiere auf einer großen Fläche in einem Klappgehege (vorher Etagenbau). Als Unterlage über dem Laminat habe ich Teichfolie und darüber Einstreu. Hab nun überlegt, ob evtl. die Teichfolie irgendwie "giftig" ist, da mein Männchen ja vor kurzem auch nicht mehr gefressen hatte... Aber was würde sich sonst anbieten als Unterlage?

    Danke schon mal für Eure Antworten
     
  17. #16 Angelika, 12.04.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.774
    Zustimmungen:
    2.132
    Wenn Blut im Urin ist, liegt entweder ein Infekt vor, ein Stein oder ein Tumor in Blase oder Niere. Wenn außer Blut keine Bakterien im Urin waren, wäre das Zweite oder Dritte abzuklären - Ultraschall z. B. oder Röntgen, wobei man da auch nicht alles "erwischt".

    Augenkneifen deutet auf Schmerzen hin.

    Zur Teichfolie: Sie sollte "fischungiftig" sein (solche habe ich damals gekauft), aber sie enthält Weichmacher, die ausgasen, wie bei PVC und anderen Kunststoffen auch. Da sie aber auf Einstreu sitzen, sollte da nicht viel durchdringen. Abgesehen davon haben Weichmacher zwar den Ruf, z. B. Weichteiltumoren zu fördern - aber so etwas sollte nicht in so kurzer Zeit auftreten.
     
  18. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort.

    Die Ärztin hat den Teststreifen in den Urin gehalten und gesagt, dass der Urin milchig ist. Ob auf Bakterien untersucht wurde, das weiß ich leider nicht. Machen das die TÄ selber oder muss das ein Labor machen?

    Das mit dem Tumor bzw. Blasensteinen macht mir etwas Angst.
    Geröntgt wurde ja, da meinte die TÄ, sie hätte nichts Beängstigendes erkennen können.

    Ultraschall wurde noch nicht gemacht.

    Der nächste Termin ist am Montag.

    Wegen der Teichfolie denke ich, dass es dann nicht daran liegt... Die Fische sollen das ja auch "überleben".
     
  19. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Ach ja: wie sind die Aussichten bei Stein oder Tumor?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nina98, 13.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2014
    Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Mist, Flocke scheint Luft im Darm zu haben. Hab ja die ganze Zeit über schon Sab gegeben. Nun gleich ***Dosierung entfernt***. Wieviel und wie oft kann ich denn das geben im Akutfall?
    Ist echt blöd, aber um diese Zeit erreich ich wohl keinen TA.
    Geb ihr jetzt mal zusätzlich Fencheltee
     
  22. #20 B-Tina :-), 13.04.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.905
    Zustimmungen:
    8.728
    Ruf doch mal in einer Tierklinik an, da ist i.d.R. immer jemand erreichbar.
    :daumen:
     
Thema:

"Flocke" (0,1) Schmieriger Kot, frisst wenig und ist still

Die Seite wird geladen...

"Flocke" (0,1) Schmieriger Kot, frisst wenig und ist still - Ähnliche Themen

  1. Unser Zwerg frißt das fell der anderen

    Unser Zwerg frißt das fell der anderen: Unser Neuzugang frißt den beiden anderen das fell ab.heu und frischfutter ist immer reichlich da. Habe schon einige Schweine gehabt aber ein...
  2. Epileptischer Anfall, frisst nicht

    Epileptischer Anfall, frisst nicht: :wein:Es kommt einfach keine Ruhe ein. Gestern hat Lupo kaum was gegessen und heute sogar gar nichts, weswegen wir 14 Uhr zum Tierarzt gefahren...
  3. meeri frißt nicht

    meeri frißt nicht: habe vor 14 tagen ein weiteres böckchen gekauft. 9 wochen alt.nach erfolgreichem vergesellschaften. war alles ok.. verstehen sich alle...
  4. Siska frisst nicht mehr

    Siska frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend mal euren Rat, da ich grad ein wenig am Verzweifeln bin. Ich habe am Mittwoch für meine 4 jährige...
  5. Lupo frisst nichts mehr

    Lupo frisst nichts mehr: :wein:Ich will gerade einfach nicht mehr. Jeden Morgen gibt's bei uns Salat und als Lupo heute nicht kam, habe ich mir Sorgen gemacht. Er wollte...