Fleece-Haltung: Überblick

Diskutiere Fleece-Haltung: Überblick im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe Meerschweinchen-Halter :-) Hier möchten wir einen Überblick über die Haltung von Meerschweinchen auf Fleece geben. Das sind die...

  1. #1 *Viöli*, 29.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    10
    Hallo liebe Meerschweinchen-Halter :-)


    Hier möchten wir einen Überblick über die Haltung von Meerschweinchen auf Fleece geben.


    Das sind die beiden vorhergehenden Threads:

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=284467

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=288847



    Da es in den letzten Threads etwas unübersichtlich wurde, weil viele Fragen und Diskussionen die allgemeinen Infos und Erfahrungsberichte verdrängten, gibt es jetzt zwei getrennte Threads.



    Dieser Thread hier ist ausschließlich für die Übersicht und Vorstellung der Fleecehaltung gedacht.

    Bitte stellt daher hier keine Fragen.

    Dieser Thread soll übersichtlich bleiben.





    Den Thread für Fragen, Anregungen und Diskussionen findet ihr hier:
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?p=3348464#post3348464







    Grundlagen der Fleecehaltung


    Bei der Schichtung zur Fleecehaltung beginnt man damit, den Boden (auch den Gehegeboden) mit etwas wasserdichtem auszulegen, z.B. mit einer Wachstuchtischdecke.

    Darüber kommen „Saugunterlagen“, z.B. waschbare oder Einmal-Inkontinenzunterlagen oder Moltondecken.
    Als letzte Schicht kommt dann Fleece darüber.


    Warum diese Schichtung?


    Fleece lässt Flüssigkeiten, wie z.B. Urin, durch und trocknet dann sehr schnell. Die „Saugunterlagen“ usw. darunter saugt die Flüssigkeit auf und trocknet meistens sogar (es gibt keine Staunässe).

    Manchmal, je nach Material, binden die Molton- oder Inkontinenzunterlagen ein wenig den Ammoniak-Geruch des Urins. Zudem hält Fleece diesen Geruch ebenfalls etwas „unten“, was man später beim Misten merkt, wenn man den Fleece lüftet.
    Böhnchen muss man 1-2 mal am Tag (je nach Produktion eben ;) ) abfegen. Dazu mehr bei Tipps und Tricks, siehe weiter unten.



    Aber:
    Nicht immer ist Fleece-Haltung geeignet, siehe die folgenden „Kontra“-Punkte.



    Hier eine Pro- und Kontra-Auflistung zur Fleecehaltung:


    Kontra:

    - Fleece ist kein Naturprodukt. Es ist natürlich schöner, die Tiere auf Holzprodukten etc. halten zu können. Außerdem kann so nicht wirklich gebuddelt oder gescharrt werden. Man kann den Tieren aber dennoch eine Heu- oder Streu-Ecke anbieten (vielleicht mit Steinen umrahmt etc. ) , zudem wird auch mal das Fleece gerne "zur Seite gebuddelt" ;)

    - Man muss täglich 1-2 mal 5-10 Minuten Zeit haben, um die Böhnchen wegzufegen

    - Man braucht eine Waschmaschine zum Waschen der Fleece- und Inkontinenz-/Moltonunterlagen oder kauft die teureren Wegwerf-Inkontinenzunterlagen, hat aber dann auch wieder mehr Abfall.

    - Bei vielen Tieren in mehreren oder sehr großen Gehegen ist das Abfegen oft zu zeitaufwendig und zudem sehr viel zu waschen. Je nachdem, wie viele Tiere in einem Gehege leben und wie groß dieses ist, stinkt es mal schneller, mal langsamer. Bei Zuchten usw. kann eine Fleecehaltung auch wegen des Abfegens der Böhnchen daher schwierig und nicht immer zu empfehlen sein.

    - Man muss 1-2 mal am Tag die Böhnchen abfegen (s.o.), was besonders schreckhafte oder scheue Tiere stören könnte. Allerdings kann man ihnen dies auch „schmackhaft“ machen und sie daran gewöhnen, was dann auch wiederum beim TÜV usw. vorteilhaft ist ;)



    Pro:

    An erster Stelle sollte das Wohl der Tiere stehen, daher erst die Pro-Argumente, die in Hinblick auf unsere Tiere wichtig sind:

    -Gut und sinnvoll bei „Allergiker“-Tieren (kein Staub mehr), bei Tieren mit Atemproblemen / Lungenproblemen, Augenproblemen, Problemen beim Laufen (gerade bei alten Tieren), Fehlstellungen, Ballenabszessen/Pododermatitis, nach Operationen, bei Wunden, usw.

    - viele Halter haben bemerkt, dass ältere Tiere nach der Umstellung auf Fleecehaltung wieder mehr Laufen und Flitzen und auch ansonsten popcornen die Schweinchen oft sehr viel auf Fleece.
    -> Tiere mit Fehlstellungen und sonstigen Problemen im Pfotenbereich profitieren von dem „stabileren“ Untergrund. Sie können nicht mehr einsinken (wodurch auch eine Fehlbelastung entstehen kann) oder wegrutschen. Auch piekst kein Streu mehr von unten in Bauch und Pfoten, was bei Wunden in dem Bereich gut ist.

    (- Sinnvoll ebenfalls, wenn der Mensch allergisch auf verschiedene Streusorten ist etc.)

    - Die Tiere sitzen nie im Nassen, da Fleece den Urin durch sinken lässt und dann schnell trocknet



    Nun Argumente zum Praktischen:



    - Das Streu fliegt nicht in der Wohnung umher und Tiere (gerade langhaarige Schweinchen), Futter und Kuschelsachen sind nicht dauernd voller Streu

    - Man kann sehr schnell provisorische Gehege erstellen oder das Gehege gut und flott durch eine Umrandung und die Decken-Schichtung auf dem Boden erweitern

    - Das Misten wird leichter und schneller und man hat zudem sehr wenig Mist (im Grunde nur Böhnchen und Futterreste)

    - Es kann sein, dass Fleecehaltung eine Ausbreitung von Parasiten, Pilz usw. verringert, da, wenn man z.B. die Decken bei 60°C in der Waschmaschine wäscht, keine Parasiten etc. überleben, wohingegen bei Streu immer welche drin sitzen können. Man muss dabei allerdings auf eine angemessene Reinigung der Materialien achten, sonst könnte unter Umständen ein solche Befall auch begünstigt werden.

    - Man investiert einmal am Anfang in gutes Material und muss nachher als regelmäßige Ausgaben nur noch die Kosten für die Wäschen übernehmen.

    - Man hat beim Ausfegen Kontakt mit den Tieren, damit ist nicht etwa „Zwangsstreicheln“ gemeint, aber sie kommen schon mal an und schnuppern am Handfeger oder der Hand. Dies kann sie an uns gewöhnen und ihnen so auch helfen, nicht mehr sehr schreckhaft oder ängstlich zu sein. Mit ein paar Leckerbissen etc. kann man ihnen dabei ebenfalls geschickt zeigen, dass das Ausfegen nichts Schlimmes ist und auch die menschliche Hand nicht, was beim TÜV usw. vorteilhaft ist.






    Tipps und Tricks:



    - Am besten bewährt hat sich dicker Fleece oder doppelt ausgelegter.

    - Damit es beim Wechseln der benutzten Decken mit dem Waschen und Trocknen keinen Stress gibt, sollte man sich natürlich mehrere Fleecedecken und mind. 2 Inkontinenzunterlagen/Moltondecken besorgen. So kann man dann immer in Ruhe wechseln und die benutzten Decken waschen, reinigen und trocknen lassen.

    - Der Fleece sollte vor der ersten Benutzung 2-3 mal gewaschen werden, damit er Flüssigkeit vollkommen durchlässt und auch eventuelle Schmutz- oder Schadstoffe aus dem Geschäft oder der Herstellung ausgewaschen werden.

    - Zum Abfegen eignen sich am besten Handfeger mit Gummi-Borsten. Zwar klappt es mit normalen Handfegern auch ganz gut, aber die Handfeger mit Gummi-Borsten erfassen Böhnchen besser und fegen zudem Haare mit ab.
    [​IMG]



    - Für „Extremstellen“ (z.B. Häuschen) kann man auch Pads aus einer Saugschicht (Molton etc.) und einer Fleeceschicht nähen, die man dann öfter austauscht. Dann muss man weniger oft alles austauschen.

    [​IMG]
    (Bild und Pad von Soni)


    - Fleece ist kein harter Untergrund (normales Streu aber auch nicht). Es nutzt nicht zur Abreibung der Krallen der Schweinchen und in der Natur leben die Tiere ja auch auf felsigem Untergrund. Man kann aber Steine ins Gehege legen, dann müssen die Tiere ein wenig klettern und gleichzeitg können diese als Abgrenzung einer Streu- oder Heu-Fläche dienen.


    - Was sich nicht gut bewährt hat, sind Handtücher oder Unterlagen aus Frottee. Diese saugen zwar gut Feuchtigkeit auf, trocknen aber nur schlecht und fangen schnell an zu müffeln.


    - Da Unterstände und Häuschen auf dem Fleece stehen, die manchmal schwerer sind, drücken sie dann den Fleece konstant auf eine ggf. feuchte Saugunterlage, was den Fleece wieder nass werden lässt und außerdem so nicht gut trocknen kann. Damit sich unter den Holzhäuschen etc. kein Schimmel usw. bildet, ist es besser, mindestens die Fläche, mit denen sie aufstehen, zu lackieren.


    - Anbieten des Heus: Da gibt es viele Möglichkeiten, man kann Heu als Haufen hinlegen und damit der Fleece darunter trocknet, ab und zu den Platz wechseln. Oder man bringt es wie gewohnt in Raufen oder auf Unterständen unter. Auch nutzen einige Fleecehalter „Heutaschen“ , „Heusocken“ oder „Heunetze“.

    - Als Decke unter dem Heu haben sich Fleecedecken mit sehr feiner Oberfläche bewährt, also welche, die sich sehr gut abfegen lassen. Auch kann man Trockentücher etc. nehmen, um darauf Heu anzubieten. Damit das Heu nicht durch ganze Gehege geschleppt wird, kann man einen „Heu-Bereich“ einrichten und ihn z.B. mit Steinen und anderen Einrichtungsgegenständen umranden.


    - Wichtig ist auch die Wahl des Waschmittels, weil die Tiere immer in Kontakt mit den gewaschenen Decken sind. Daher ist es für ihre Gesundheit nicht gut, Weichspüler zu nutzen. Auch wäre ein Öko-Waschmittel vorteilhaft.

    - Damit die Waschmaschinen vor Haaren etc. geschützt werden, kann man alles in Kissenbezügen oder Bettbezügen waschen. Manche Maschinen haben aber auch schon Siebe für Haare.

    - Ein Schluck Essig beim Waschen hat sich gegen hartnäckigeren Geruch bewährt.



    - Die Tiere bleiben nicht mit den Krallen hängen oder knabbern am Fleece (zumindest sind das unsere Beobachtungen bisher)


    - Es gibt in der Regel keine verklebten Füße von den Böhnchen, da die sehr schnell trocknen, weil der Fleece ihnen anscheinend Feuchtigkeit entzieht und auch beim Laufen die Böhnchen abstreift. Auch bei Durchfall gibt es oft keine großen Probleme, weil dieser relativ schnell trocknet.


    - Wenn das Abfegen schnell gehen muss, hat sich das "Überdeckenprinzip" bewährt:
    Man legt den Fleece ganz normal aus, aber da, wo die am meisten Böhnchen produziert werden (wo Häuschen stehen zum Beispiel) wird noch eine dünnere Fleecedecke drüber gelegt. Dann kann man schnell die Häuschen etc. abnehmen, die dünnere Decke über der Mülltonne oder über Büschen ausschütteln. Danach legt man sie wieder hin oder lässt sie trocknen und legt eine andere dünne Fleecedecke hin und räumt Häuschen etc. wieder ein.


    - Man kann der Hygiene wegen Effektive Mikroorganismen auf die Saugunterlagen sprühen, was auch die Geruchsbildung durch den aufgesaugten Urin und eine eventuelle Bakterienentwicklung ein wenig eindämmt.


    - Fleece-Decken bleiben liegen, wenn die Tiere darüber laufen und flitzen. Dennoch haben manche Fleecehalter hier Fleece und Molton etc. zum einfacheren Auslegen zusammengenäht.

    - Kissen aus Fleecestoff eignen sich zudem auch gut, weil sie sehr schnell trocknen und die Tiere sich gerne hineinkuscheln






    Was tun, wenn es schnell stinkt?



    Eine recht schnelle Geruchsentwicklung kann vielerlei Ursachen haben, hier ein paar Anregungen, was die Ursache sein könnte:

    - Materialien: billiges Fleece stinkt manchmal schneller, als qualitativ besseres. Auch billige Moltondecken saugen manchmal nicht viel und trocknen nicht, wie z.B. teurere Inkontinenzunterlagen.

    - Der Boden des Geheges, die unterliegende Wachstuchtischdecke etc. müssen natürlich auch regelmäßig gereinigt werden, sonst fängt es auch da mal an zu stinken.

    - Wenn die Tiere krank sind und über den Urin/ die Böhnchen ausleiten, kann es schon mal mehr zur Geruchsentwicklung kommen, als bei gesunden Tieren.

    - Wenn das Gehege neben einer Heizung steht, kann auch das Ursache für eine schnellere Geruchsentwicklung sein.

    - Häuschen und Unterstände auf Geruch und Schimmel etc. überprüfen (am besten Holzgegenstände lackieren, siehe: Tipps und Tricks)

    - Gestank kann auch davon abhängen, welches Futter gefüttert wurde

    - bei einer große Gruppe von Tieren in einem der Gruppengröße soeben angemessenen Gehege kommt es natürlich zu einer geringeren Verteilung der Pieselstellen, als in einem größeren Gehege, was auch zu einem schnelleren Müffeln führen kann, als bei anderen Fleece-Haltern.

    - die Belüftung des Raumes, in dem die Tiere leben, kann auch eine Rolle bei der Geruchsentwicklung spielen






    Hier ein paar Links zu Materialien, die verschiedene Fleece-Halter empfehlen können:



    Fleece:
    http://www.ebay.de/itm/Antipilling-..._Möbel_Wohnen_Stoffe&var=&hash=item4abd1ea77d


    für Heu-Stellen empfehlenswert:


    Fleece-Decken von Kxk mit einer normalen und einer besonders feinen Oberfläche, da sich das Heu so mit dem Gummifeger komplett, schnell und einfach abfegen lässt.

    Etikett:
    [​IMG]

    Oberfläche:
    [​IMG]




    Waschbare Inkontinenzunterlagen:


    http://www.ebay.de/itm/130586393848...eName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

    http://www.ebay.de/itm/Matratzensch...fen_Bettwaren_Wäsche&var=&hash=item564705e753




    Moltondecken:


    http://www.ebay.de/itm/330542050919?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

    http://www.otto.de/Matratzenauflage...le=689637&iwl=091&campId=4E136&locationId=LZ2







    Wie wir gemerkt haben, kommt jeder Halter trotz eventuell gleicher Materialien, Gruppengröße etc. anders mit der Fleece-Haltung zurecht.
    Muss man einfach für sich selbst ausprobieren, wir möchten hier gerne Anregungen und Tipps dazu geben.


    Um verschiedene "Haltungsmöglichkeiten" auf Fleece vorzustellen und um noch mehr Informationen anhäufen zu können, eine Bitte an alle Fleece-Halter:

    Erläutert doch mal kurz, wie es bei euch aussieht!



    Dazu als Anregung diese Stichpunkte:


    1.) Fleecehaltung seit…

    2.) Gehegegröße

    3.) Fotos vom Gehege

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht



    Liebe Grüße,
    Viola
     
    masefi und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 *Viöli*, 30.01.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    10
    Ich fange dann mal an ;)

    1.) Fleecehaltung seit…

    Juli 2012


    2.) Gehegegröße


    ca. 2,88 qm


    3.) Fotos vom Gehege


    [​IMG]



    durchgewuselt...

    [​IMG]



    Inkontinenzunterlage nach 1 Woche Benutzung ;)

    [​IMG]


    Neu reingelegte Inkontinenzunterlagen und für den Rest zerschnittene Moltondecken:

    [​IMG]



    Und noch der Fleece reingelegt... (plus "Mist-Chaos", neugierigen Tieren und noch unschönen bunten Stofffetzen und Handtüchern als Zugschutz ;) )

    [​IMG]



    und zum Schluss eingeräumt :-)

    [​IMG]





    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen


    5 Tiere: 1 Kastrat und 4 Mädels



    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege


    Fleecedecken: dünne von einer No-Name-Firma aus dem xbay (sind nicht so gut, entweder doppelt auslegen oder als "Überdecke" zum schnellen Misten nehmen); dicke und große Fleecedecken von Rxal etc.



    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen



    Im Sommer kann ich alles über eine Woche bis hin zu ca. 9 Tagen liegen lassen, da die Tiere tagsüber draußen sind. Je nachdem, wie oft und lange sie raus können, muss ich natürlich weniger oft misten ;)

    Im Winter miste ich mind. alle 6 Tage komplett, da es sonst langsam anfängt zu müffeln.

    Da ich morgens oft wenig Zeit zum Misten habe, nutze ich das "Überdeckenprinzip" (siehe Übersichtsthread unter Tipps und Tricks ;) ).




    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung


    Morgens mache ich meisten schnell und schüttel nur die "Überdecken" mit den Böhnchen aus oder fege diese zusammen.
    Das dauert nicht mehr als 5-10 Minuten, inkl. der Zeit, die ich fürs Häuschen/Unterstände wegnehmen und wieder hinräumen brauche.

    Abends lasse ich mir Zeit, eigentlich brauche ich höchstens eine halbe Stunde um auch die Heustelle und Futterstelle zu fegen und nochmal die Böhnchen zu entsorgen, Wasser zu wechseln usw.
    Aber da die Kleinen so toll zu beobachten sind, gönne ich mir meistens eine Stunde mit ihnen ;)

    Auch beim kompletten Misten trödle ich immer, deshalb brauche ich meistens eine Stunde, obwohl ich auch in einer halben fertig gemistet haben könnte.



    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten


    Ich biete Heu auf Unterständen oder auch mal als Haufen an.

    Für die Unterlage des Heu-Platzes nehme ich die in der Übersicht erwähnten Fleece-Decken von Kxk, die eine feine Oberfläche haben.
    Man findet sie nicht in allen diesen Läden, es gibt sie in hellblau, mintgrün, hellgrün, pink-rosa, dunkelgrün und anderen Farben.


    Hier seht ihr sie im vorderen Gehege-Bereich:

    [​IMG]



    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht


    Ich hatte im Juli 2012 auf Fleece-Haltung umgestellt, weil mein Kastrat allergiebedingt Atemprobleme hatte und dadurch seine Atemwege gereizt waren. Staub etc. vom Einstreu hat das noch verstärkt.
    Zudem musste ich meinen EB wegwerfen und habe nur noch die normalen Gehege-Umrandungen gehabt. Ich hätte so nicht mehr einstreuen können.

    Weiterhin habe ich immer sehr viel Einstreu verbraucht, das ging nicht nur auf den Geldbeutel, sondern war auch lästig beim Entsorgen.
    Und das ganze Wohnzimmer war immer staubig.


    Meine Tiere lieben die Fleece-Haltung. Den artgerechten steinigen Boden Perus kann ich ihnen im Wohnzimmer leider nicht bieten.

    Dennoch flitzen und popcornen sie viel mehr als früher (vor allem der Kastrat mit leicht fehlgestellten Krallen und das 7-jährige Mädel). Der Boden bietet mehr Halt und ist härter, sie sinken also nicht mehr ein, was auch Fehlbelastungen vorbeugt.

    Und was ich absolut genial finde: meine Tiere sitzen nie im Nassen.
    Das hatte ich bei Streu öfter, obwohl ich jeden Tag immer sehr ordentlich gemistet habe.

    Als die Tiere aus den Notstationen zu mir kamen, brachten zwei Mädels hartnäckigen Pilz mit. Daher war ich sowieso immer bemüht, nasse Stellen zu entfernen etc.
    Das war echt zeitaufwändig. Ich mache das für meine Tiere gerne, aber im Studium ist man schon mal einen ganzen Tag an der Uni und hat ein schlechtes Gewissen, weil die Tiere derweil vielleicht im Nassen sitzen, weil man morgens nicht zum Misten gekommen ist.

    Nun weiß ich, dass sie immer im Trockenen sitzen und ich muss morgens auch immer nur etwas ausfegen oder "Überdecken" ausschütteln, was nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Die kann ich dann zum Versorgen, Pflegen, Beobachten etc. nutzen.

    Außerdem dürfen die Tiere im Wohnzimmer (meiner Oma, wo sie stehen, da terrassennah ) oft freilaufen, wenn sie nicht mehr nach draußen können.
    Sie schleppen dabei dann kein Streu herum und flitzen zum Pieseln wieder mal eben ins Gehege.

    Man muss natürlich eine gute Waschmaschine haben und am besten wäscht man die Decken wegen der Haare etc. in Kopfkissenbezügen.
    Auch die Zeit zum Einfegen der Böhnchen muss natürlich eingeplant werden, auch, wenn man mal nicht so viel Zeit hat.

    Für mich sehe ich keine anderen negativen Punkte... ich finde diese Art der Haltung bisher am optimalsten für mich und meine Tiere :-)


    Liebe Grüße,
    Viola
     
    masefi und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  4. Funky

    Funky Guest

    1.) Fleecehaltung seit...

    22.01.2013

    2.) Gehegegröße

    2m auf 1m

    3.) Fotos vom Gehege

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    Vier erwachsene Meeris und ein z.Z. noch kleines Schweinchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Der EB ist mit PVC ausgelegt, welcher vllt iwann nochmal ausgteauscht wird, da er gehackstückelt ist (mehrere kleinere Teile zusammen getackert). Dann kommt entweder Teichfolie oder eine Wachstuchtischdecke rein. Mal schauen, wenn es soweit ist.

    Dann liegt ein einfacher Matratzenschutz aus Molton drinne. Größe ist 100x200 und passt somit haargenau rein. Obwohl ich öfters gelesen habe das einlagiger Molton nicht si gut sein soll bin ich total zufrieden. Es liegt jetzt seit Anfang an und es riecht nichts. Ein wenig klamm ja, aber auch nur an den beanspruchten Stellen und mehr auch nicht. *Klick zum Link*

    Darüber liegt dicker Polarfleece aus dem Kaufland. Größe 150x200. Habe ihn da wo die Häuser stehen (also hinten an der Wand) doppelt liegen, da sie dort am Meisten pullern etc. Bin total zufrieden damit. Lässt sich super einfach abfegen und liegt auch gut. Ist auch jetzt noch nachüber einer Woche super, riecht nicht und ist überall trocken. Einen Link dazu hab ich leider nicht.

    Für extrem beanspruchte Stellen habe ich eine alte Decke zerschnitten und kleine Teildecken gemacht, die ich unter die Häuser und dort wo ich Heu anbiete hin leg. Die saugen ein wenig Flüssigkeit auf, leiten den Rest nach unter weiter. Da habe ich auch kein Link, da das Teil schon gute Jahre alt war ^.^

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    Bisher musste ich noch gar nicht alles komplett wechseln, werde dies aber in den nächsten Tagen machen und dann auf ein Mal wöchentlich Komlettreinigung umsteigen. Zweimal täglich wechsel ich die Teildecken aus, da sie doch etwas feucht sind. Ansonsten feg ich zweimal am Tag die Böhnchen und Heureste raus.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Zweimal am Tag ca. 10 Minuten für ausfegen und Teildeckenwechseln. Für das Einrichten hab ich eine halbe Stunde gebraucht, denke das wird auch beim Komplettreinigen so hin hauen.

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    Z.z. noch in einer zusammengerollten Weidenbrücke, wo eine Teildecke drunter liegt, und auf einem Häuschen. Demnächst wird eine große Raufe Einzug halten. Darunter liegt dann auch eine Teildecke.

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    Ich habs hier gesehen, das sowas geht, und da ich wöchentlich viel Mist hatte und die Tonnen immer so schnell voll waren, hab ich gedacht ich probier es mal aus, auch um Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden. Außerdem nervte mich das Rumfliegen der Einstreu. Bisher bin ich sehr zufrieden, meine Schweinchen auch. Mein scheustes Schwein sehe ich nun viel öfter und auch die Anderen laufen mehr rum und scheinen sich wohl zu fühlen. Es staubt nicht mehr und auch das Reinigen geht recht fix. Nachteile sehe ich jetzt keine wirklichen, außer vllt das ich jetzt öfter waschen muss und auch pro Tag etwas mehr Zeit mit der Versorgung der Schweinchen verbringe (wobei das kaum ins Gewicht fällt).
     
  5. Soni

    Soni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    So, dann will ich mich auch anschliessen und meine Fleecehaltung vorstellen.

    1.) Fleecehaltung seit…

    10. September 2012

    2.) Gehegegröße

    2,00 x 0,80

    3.) Foto vom Gehege

    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    Es leben 3 Schweinchen im Gehege.

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Verwendet an Material habe ich die Inkontinenzauflage von eBay

    http://www.ebay.de/itm/130586393848?var=430033948965&ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

    Als Fleece habe ich den Polar Fleece Meterware genommen.

    http://www.ebay.de/itm/Antipilling-Polar-Fleece-Stoffe-haselnuss-Stoff-schwer-Decke-warm-Meterwaren-/220996637082?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Stoffe&hash=item33746d119a

    Oben Fleece und unten Inkontinenzauflage habe ich zusammengenäht. Ich persönlich finde das praktischer zum Wechseln und auch besser zum Abkehren, da die Decke stabiler ist.Wichtig ist aber Fleece sowie Inkontinenzauflage vor dem auf Maß schneiden und zusammennähen mehrmals zu waschen und trocknen, da beides eingeht und somit sonst hinterher nicht mehr passt.

    An den Lieblingsliegeplätzen (im Häuschen, unter der Etage und am Futterplatz) habe ich Pads (aus dem gleichen Material oben Fleece unten Inkontinenzauflage) liegen.

    [​IMG]

    Für die Heuetage benutze ich Krankeneinmalunterlagen, 150 Stück für 24 EUR reichen mir für fünf Monate, daher finde ich es preislich akzeptabel, macht wenig Müll, saugt super und gerade auf der Heuetage gibt es ja doch sehr viel Krümmel und da mache ich es mir bequem und möchte was zum Wegwerfen.

    http://www.amazon.de/gp/product/B005PEM1AS/ref=oh_details_o00_s00_i00

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    Die große Decke wechsel ich einmal die Woche aus. Könnte sie aber sogar länger liegen lassen, da fast nur auf den Pads gepieselt wird und die grosse Decke daher lange sauber bleibt. Die Pads wechsel ich täglich aus und auch die Heuetage wird täglich sauber gemacht bzw. die Einmalunterlage ausgetauscht.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Ich kehre täglich morgens, mittags, abends mit dem Gummihandbesen (ist super) Köttel, Haare, Futterreste und Heu weg und mache die Heuetage frisch und tausche die Pads morgens aus - Zeitaufwand ca. 15 Minuten am Tag.

    [​IMG]

    Großreinemachen einmal die Woche kostet mich ca. 35 Minuten.

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    Kleine Heuetage, da meine Schweinchen sich auch gerne mal ins Heu kuscheln.

    [​IMG]

    Unten habe ich einen Heukorb und ein Heunetz am Futterplatz.

    [​IMG]

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    Animiert durch den Ursprungsthread wollte ich es einfach mal probieren. Inzwischen bin ich so begeistert von dieser Art Haltung und sehe für mich und meine Schweinchen nur Vorteile.

    - Futter und Wasser bleiben sauber.

    - ich brauche keine Streusäcke mehr entsorgen. Das bischen Abfall was jetzt noch anfällt passt locker in die Gemeinschaftsbiotonne.

    - ich hab nicht mehr in der ganzen Wohnung Streukrümmel rumfliegen.

    - das Großreinemachen ist angenehmer, kein Streu mehr am Wischlappen und auch das Wischen vom Holz geht ruckzuck da ja höchstens am Rand noch etwas Urin bis aufs Holz kommt und das Gehege quasi fast sauber ist, wenn man die Decke rausnimmt.

    - absolut staubfreie Haltung.

    - der für mich wichtigste Grund - den Schweinen gefällt es total gut, sie fühlen sich sichtlich wohler und sind deutlich lebendiger geworden. Durch diese Beobachtung denke ich inzwischen dieses ständige Einsinken in Streu (welche man auch immer nimmt) ist alles andere als ideal und der feste Untergrund viel angenehmer für die Tiere.

    - nach nun inzwischen 5 Monaten Fleecehaltung stelle ich noch einen weiteren positiven Aspekt fest und zwar bezüglich des leidigen Teddy-Schuppen-Problems, meine Teddys haben so gut wie keine Schuppen mehr. Kann es nicht mit Sicherheit sagen, mag auch Zufall sein, obwohl ich sonst ja nichts verändert habe, aber da könnte sich vielleicht auch die staubfreie Umgebung positiv auswirken.

    Nachteile sehe ich für mich persönlich und meine Tiere keine. Auch das schon angesprochene häufigere Stören der Schweinchen kann man schnell positiv verknüpfen. Nach dem Fegen bekommen meine immer was Leckeres und so kommen sie immer gleich angelaufen, wenn ich mit dem Gummifeger anrücke und sitzen schon fast auf der Kehrschaufel, weil sie auf Leckerchen warten *gg*.

    [​IMG]

    Mein Fleece lässt sich mit dem Gummifeger sehr sauber abkehren, bevor die Decken in die Waschmaschine kommen sauge ich noch einmal mit dem Staubsauger drüber und da hängt nichts mehr dran, also ist auch das Waschen in der Waschmaschine kein Problem für mich.
     
    1 Person gefällt das.
  6. #5 Kerstin, 02.02.2013
    Kerstin

    Kerstin Tierfreundin :)

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    48
    Ich mach mal weiter

    1.) Fleecehaltung seit Januar 2013
    2.) Gehegegröße 290x85 und 130x70 plus Etage (290x35) und Gang (50,90cm)
    3.) Fotos
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Mia im Tiefschlaf :engel:
    [​IMG]
    Anbau nach 1 Tag Nutzung :nut:

    Auf Youtube hab ich auch noch diverse Videos - auch zum Thema Fleecehaltung - zum Beispiel dieses:
    http://www.youtube.com/watch?v=G0hNOA44gNY&list=UUtzF1tqSnWFkHm4mOMHvuVw&index=3

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen: 5
    5.) Verwendetes Material - unten drunter :
    http://www.ebay.de/itm/Matratzenscho...item564705e753
    http://www.ebay.de/itm/MATRATZENAUFL...item1e678e3cf8
    Oben drüber: http://www.ebay.de/itm/Antipilling-P...item4abd1ea77d
    Für die Etage und Gang unten drunter: http://www.amazon.de/100-Krankenunte...9237097&sr=1-1

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen:
    Sammle 2-3 mal täglich Bohnen ab und Heureste und nach 6 Tagen muss ich alles komplett raus nehmen

    7.) Zeitaufwand für die Reinigung: täglich ca 20-25 Minuten und alle 6 Tage ca 2 Std

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten: In Raufen - darunter teils Handtücher damit das Heu da hängen bleibt

    9.) Warum Fleece-Haltung: Mein Kastrat hat Hängelieder und oft Augenentzündung und Atemgeräusche. Verdacht auf Allergie. Ich atmete auch immer recht viel Späne-Staub ein beim Einstreuen :runzl: Wollte zudem auch die Abfallmenge reduzieren.

    Nachteile: Zeitaufwand, Heu und Haare gehen schwer vom Fleece ab, Waschmaschinennutzung nötig, ständiges Abbürsten und Absammeln geht auf den Rücken.

    Vorteile: Kein Fein-Staub mehr, den die Schweine und ich einatmen müssen, Schweine können besser rennen, weniger Abfall
     
    1 Person gefällt das.
  7. Sa-Leo

    Sa-Leo Guest

    Hallo ich will dann auch mal kurz berichten.... :wusel: :wusel: :wusel: :wusel:

    1.) Fleecehaltung seit…

    Anfang Februar 2012

    2.) Gehegegröße

    Gehege 1,2x1,2m + Rennstrecke 3,6x0,6m

    3.) Foto vom Gehege

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    3 Schweinchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Inkontinenzauflage von Amazon

    http://www.amazon.de/gp/product/B003SM7J10/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

    Polar Fleece von Schnäppchenstoffe (Meterware) – ich habe Waldgrün

    https://shop.afterbuy.de/Polar-Flee..._u3645_z5c990178-b358-4688-b6e8-9dfa1456f37e/


    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    Ich wechsle alles einmal in der Woche.
    Mein kleiner eingestreuter Berich wird 2x in der Woche gewechselt,
    wobei ich noch nicht weiß ob der Bereich irgendwann ganz weg fällt.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Ich kehre täglich morgens und abends die Böhnchen auf also ungefähr 5 min
    Alles austauschen dauert ca. 30 min

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    Ich habe noch einen kleinen eingestreuten Bereich, dort biete ich derzeit Heu an.
    Leider halten sich meine Meerschweinchen einfach mehr da auf wo auch das Heu ist und so wurde der Anbau nicht wie gedacht genutzt. Jetzt biete ich Heu zusätzlich am anderen Ende auf einer extra kleinen Fleecedecke an.
    Ich schüttle das ganze vor und nach dem Waschen nochmal kräftig über der Badewanne aus.
    Später wenn ich es aus dem Trockner hole ist alles wieder wie neu.


    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht


    Ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen :wavey:
     
    1 Person gefällt das.
  8. #7 HikoKuraiko, 10.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    63
    1.) Fleecehaltung seit…
    November 2012

    2.) Gehegegröße
    6,25m²

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    6 Kastrate

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    Ganz unten Teichfolie und darüber Fleecedecken von Kik

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    1x die Woche wird alles ausgetauscht und jeden Tag 2x die Böhnchen abgefegt

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    Fürs Böhnchenabfegen 10min und fürn Komplettwechsel zwischen 30 und 60min

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    in einem ausrangierten Wäschekorb

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    Ich bin auf Fleecehaltung umgestiegen da ich das einstreu nicht vernünftig entsorgen kann und die kosten dafür zu hoch waren. Dann kommt noch dazu das ich ein Lungenkrankes Schweinchen habe welches auf streu schlecht luft bekam was jetzt seit alle auf Fleece sitzen sich deutlich gebessert hat. Auch sind sie viel aktiver geworden. Kann also nix Negatives sagen und bin damit rundum zufrieden
     
    1 Person gefällt das.
  9. Jonesy

    Jonesy Guest

    1.) Fleecehaltung seit…

    Ende Februar 2013 (Wow, so lange schon! xD)

    2.) Gehegegröße

    2,7 m²

    3.) Fotos vom Gehege

    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    1 Kastrat mit 2 Damen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Untergrund ist PVC, darauf eine Schicht Molton und zwei Lagen Fleece.

    (Molton: http://www.amazon.de/gp/product/B00168AQUY/ref=oh_details_o01_s00_i00?ie=UTF8&psc=1 / Fleece: 2,99 Euro Decken vom Textildiscount bzw Einrichtungshaus)

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    1x in der Woche wirds komplett gemacht, Handtücher und Polster alle 2 Tage, 2x täglich werden Böhnchen abgefegt.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Fegen: 10 Minuten ca, mit Wutzengucken ca 30.
    Fegen mit Wechsel: 10 Minuten, das tut sich nix.
    Komplettreinigung: ca 45 Minuten?

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    Heuraufe auf Bambusplatzset auf Handtuch. :lach:

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    Ich hatte nach kurzer Zeit viel zu viele blaue Müllsäcke mit Streu rumstehen. Daraufhin bekam ich den Tipp mit dem Fleece und den Link zu diesem Forum. (DANKE! <3)

    Vorteile: Kaum Müll, das Streu fliegt nicht mehr durch die Gegend, der Wassernapf bleibt sauber, die Decken halten länger als 1 Paket Streu. xD

    Nachteile: 2 Ladungen Wäsche mehr pro Woche
     
    1 Person gefällt das.
  10. #9 Kerstin, 16.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2013
    Kerstin

    Kerstin Tierfreundin :)

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    48
    Schichtung optimiert

    So meine genauen Daten (Größe usw) stehen ja oben aber meine Schichtung habe ich nochmal optimiert, da ich es zu hart fand (für die Füße) und es zu schnell viel zu dreckig war:

    Schicht 1 : Polsterfleece 1 cm dick:
    [​IMG]
    [​IMG]

    http://www.ebay.de/itm/Volumenvlies...rten_Hobby_Basteln_Stoffe&hash=item5652ae8a70

    Schicht 2 : Inkontinenzauflage 3-lagig (wasserdicht atmungsaktiv):
    [​IMG]

    Shicht 3: Dickes Antipilling Fleece:
    [​IMG]

    Schicht oben : Wasserdichte dicke einmal Unterlagen und doppelt Fleece oder Tücher:
    [​IMG]

    Kleine Fleece Stücke als Pipi-Pads legen:
    [​IMG]

    Alles interessant gestalten:
    [​IMG]

    Anbau genauso auslegen-Handtücher unter Heuraufen:
    [​IMG]

    Hier noch ein Video vor / bei Säubern:
    http://www.youtube.com/watch?v=rBtdA5s01bI&list=UUtzF1tqSnWFkHm4mOMHvuVw&index=1

    So gefällts mir besser und ist leichter und schneller zu säubern da ich nicht mehr 3mal täglich ausbürste sondern ausschütteln kann! :wavey:
     
    1 Person gefällt das.
  11. luxi

    luxi Guest

    So ich stelle hier auch mal mein neues Gehege von den Mädels vor :)
    (Fleece haben sie aber schon länger)


    1.) Fleecehaltung seit… Mädels seit Januar 2013 (Jungs seit November 2012)

    2.) Gehegegröße 2qm

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen 2 Weibchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Inkontinenzunterlagen: http://www.amazon.de/gp/product/B001TE7SV0/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=kitchen

    Polarfleece: https://www.stoffkontor.eu/fleece/fleece-einfarbig/polar-fleece-antipilling-farbe-oliv-braun/a-12646/

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    einmal pro Woche wechsel ich alles aus

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    täglich einmal wegsaugen der Köttel und Heureste dauert 5-10 Minuten
    öhm, da ich immer Trödel so +- 1-2 Stunden für die gesamte Reinigung. Ohne trödeln würde es sicherlich auch schneller gehn

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    in einer Heuraufe und auf der Etage im Haus

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    Eigendlich kam ich auf die Fleecehaltung, nachdem die TÄ mir Deckenhaltung anriet, da bei einem der Böckchen Verdacht auf eine Stauballergie bestand. Trotz Skepzis zu Beginn, hatte ich es bei den Jungs doch getestet und war total begeistert davon. Habe dann den Versuch auch bei den Mädchen gewagt, da es halt viel weniger Staub gibt. Ist auch zum Vorteil von mir, da ich auch auf Staub reagiere. Habe auch viel weniger Atembeschwerden, seitdem ich kein Einstreu mehr benutze
     
    1 Person gefällt das.
  12. #11 hasenbotz, 29.04.2013
    hasenbotz

    hasenbotz Guest

    hi viola, kannst du mir mal sagen wie oft du komplett wechselst ;)
     
  13. #12 *Viöli*, 29.04.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    10
  14. thuja

    thuja Guest

    So, heute bin ich endlich dran. Nach langer Probierphase habe ich für mich etwas gefunden, was gut funktioniert:

    1.) Fleecehaltung seit…
    Dezember 2012, also nun gut fünf Monate

    2.) Gehegegröße
    2,30m x 1m

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    In den Körben unter dem Stall habe ich alles, was ich häufig brauche. Echt praktisch!

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    drei Weibchen und ein Kastrat

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    wasserundurchlässige Molton Matratzenauflage ganz unten,
    darüber eine Schicht Fleecestoff (Polarfleece) oder die Fleecedecken von Ikea.

    Mit den Matratzenauflagen bin ich sehr zufrieden. Ich habe sie mir so zurechtgeschnitten, wie ich sie brauche. Muss ein wenig stückeln, aber es funktioniert gut.

    Den Polarfleece mag ich im Vergleich zu den Polarvidedecken nicht mehr so gern. Der Fleecestoff ist mir zu dünn, was sich vorallem beim Köttelabfegen bemerkbar macht. Der rutscht viel schneller weg, als die Decken, welche einfach etwas dicker sind.

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    Am Anfang habe ich versucht, nur einmal in der Woche zu wechseln. Das ging auch einigermaßen. Mittlerweile tausche ich aber alle 3-4 Tage. Das hat zum einen den Grund, dass ich umgezogen bin und der Raum hier anders und vllt intensiver genutzt wird und zum anderen hatte ein Schwein eine leichte Entzündung. Sie würgte ab und zu etwas. Der Tierarzt meinte, das könnte haltungsbedingt sein. Seit dem miste ich einfach etwas öfter.

    Anfangs hatte ich unter den Häuschen noch extra Fleeceunterlagen, hat sich aber nicht bewährt. Die Schweine tragen ihre Häuschen gern rum und die Köttel sind immer gut verstreut.
    Am häufigsten sind diese Ofenformen frequentiert, wenn es ums Kötteln und Pieseln geht. Da wechsel ich das Streu mindestens einmal am Tag.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Köttel einsammeln und Ofenformen säubern dauert etwa 10 Minuten. Für den ganzen Stall kann ich schon mal gut eine Stunde brauchen. Kommt ja auch was zusammen: Abfegen, Ofenformen misten und auswaschen, Decken ausschütteln, Umgebung auswischen, trocknen lassen, Decken waschen, aufhängen...etc pp… ihr kennt das ja.
    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    Das Heu biete ich nur noch hinter den Ofenformen an. Das Fressen von Heu regt dermaßen das Verdauungssystem meiner Schweine an, dass das für mich die sauberste und einfachste Lösung ist. Gleichzeitig zwinge ich meine Schweine so über die Steine und Fliesen zu laufen. Damit nutzen sie gleich bei jedem Heugang ihre Krallen etwas ab. Ich muss nicht oft Krallen schneiden und Helga hat echt scharfe spitze Krallen.

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    Für mich gab es zwei ausschlaggebende Gründe:
    Bei der Lauffläche wusste ich einfach nicht mehr wohin mit dem ganzen schmutzigen Streu nach dem Misten. Dafür hätte sich aber vielleicht noch eine Lösung gefunden, wenn ich nicht bemerkt hätte, dass meine Schweine auf dem Streu einfach bei jeder schnelleren Bewegung wegrutschen. Ich weiß nicht, wie es da anderen Streuern geht, aber bei mir bildeten sich richtige Straßen, wo kein Streu mehr lag. Möglicherweise liegt das am Untergrund? Ich weiß es nicht.

    Seit der Umstellung können die Süßen aber so richtig heiß flitzen. Die legen nach jedem Saubermachen oder Häuschenumstellen wie die Bekloppten los. Ich liebe das! :)

    Ein Nachteil, den ich besonders habe, wenn ich nicht ordentlich abfege, sind die Haare und die Heureste in der Waschmaschine. Da muss man eben immer etwas nachputzen.

    Eine Zeitersparnis ist es bei mir nur bei der täglichen Zwischenreinigung, das große Saubermachen wird wohl genauso lang dauern wie zuvor. Aber wie gesagt, weniger Müll in der Tonne und schneller Schweine sind einfach zu toll!
     
    1 Person gefällt das.
  15. womby

    womby Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    21.06.2013
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    17
    1.) Fleecehaltung seit…
    Letzter Woche Mittwoch, also seit dem 26.06.2013

    2.) Gehegegröße
    ca. 2,5 m2

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG] [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    2 Kastrate und 2 Weibchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    unterste Schicht: PVC Boden auf Holzboden vom Käfig
    mittlere Schicht: Inkontinenzdecken (http://www.amazon.de/Biberna-808315-001-142-Wasserundurchl%C3%A4ssige-Molton-Matratzenauflage/dp/B001688SDG/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1372855964&sr=8-3&keywords=inkontinenz+matratzenauflage)
    oberste Schicht: doppelt gelegte Fleecedecken vom Textildiscounter

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    Täglich kehre ich zwei Mal die Köttelchen ein und "säubere" die Heustelle. D.h. altes Heu vom Boden einsammeln und einmal am Tag das Handtuch, was unter der Heuraufe liegt, austauschen.
    Das komplette Gehege habe ich das erste Mal nach 5 Tagen gereinigt, also Decken ausgetauscht etc.
    Bei Gelegenheit wollte ich mir noch Pads nähen für die Häuschen, dort verrichten meine Schweinchen nämlich am liebsten ihr Geschäft :D

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    Täglich zwei Mal ca. 10-15 Minuten.
    Komplette Reinigung ca. 30 - 45 Minuten, habe nicht auf die Uhr geschaut! :nuts:

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    Ich habe einmal einen Geschirrständer aus Holz umfunktioniert (sieht man auf dem Foto!), welchen ich auf ein Handtuch stelle.
    Zweite Variante besteht aus einer kleineren Heuraufe und einem alten Erdbeerkarton, ebenfalls auf Handtüchern!

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    Es gab für mich 2 Gründe für die Umstellung:
    1. ich habe mit Goldi ein Allergieschwein. Demnach kamen Holzspäne nicht mehr in Frage und anderes wird auf Dauer einfach zu teuer...
    2. Die großen Mengen an Abfall sollten reduziert werden, da ich in einem Mietshaus mit 8 Parteien wohne und ich dann die eine Biotonne die da ist nicht überfüllen wollte...

    Seit der Umstellung geht es meinen Schweinchen richtig super. Sie flitzen was da Zeug hält, selbst mein kleiner dicker und vor allem fauler Carlos! :hand:
    Das macht einem richtig Freude, den Kleinen dabei zuzusehen, wie sie flitzen können.
    Das tägliche Köttelchen auffegen ist zwar etwas zeitaufwändiger, aber wenn es den Schweinchen so gut geht auf den Fleecedecken, macht man das doch gerne! :)
     
    1 Person gefällt das.
  16. #15 Ruhrpottnase, 12.07.2013
    Ruhrpottnase

    Ruhrpottnase Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    1.) Fleecehaltung seit…
    -ca 1 Jahr- neuer Eigenbau den hier vorstelle seit knapp 2 Wochen

    2.) Gehegegröße
    -ca 4 m²

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    -5 Schweinchen
    -1 Kastrat + 4 Mädels verschiedensten Alters

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    - unterer Bereich eingestreut
    -oberer Bereich mit Inkontinezdecken von Ne**o und andere Discounter, wo es im Angebot war ;)
    Fleecedecken von Po*o,Kaufl*nd und K*k

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    - Fleece und Decken oben nur 1 mal die Woche, da noch nicht so häufig in benutzung.
    - Einstreubereich natürlich immer mal die Pipistellen und 1 - 1 1/2 Wochen Großreinigung

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    - Fleecebereich keine 2 Minuten, Einstreu 5- 10 Minuten

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    - im Einstreubereich in einer Heutrommel
    - Frischfutter nur oben sowie Gras
    - Wasser in Flasche unten und Napf oben


    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    - habe damals gemerkt, dass mein erster Kastrat es geliebt hat frei in den Zimmer auf Teppich rumzuflitzen und das noch mit seinen 6 Jahren damals. Habe gelesen, dass viele Kaninchenhalter diese Haltung benutzen und gedacht, das probier mal aus. Siehe da. Sie haben es geliebt und für mich als Asthmatikerin war das natürlich genial. Allerdings habe ich immer mit Einstreubereich gehabt, da ich merkte, dass meine Schweine am liebsten im Streu schlafen und kuscheln und im Fleecebereich rumflitzen
     
    1 Person gefällt das.
  17. #16 Votaris, 02.09.2013
    Votaris

    Votaris Guest

    1.) Fleecehaltung seit…
    circa 6 Monaten

    2.) Gehegegröße
    pro Ebene 1,6 m²

    3.) Fotos vom Gehege
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    Pro Ebene 2

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    eine Schicht Inkontinenzdecke, darüber eine Schicht Fleece, und strategische Pipipads

    Inkontinenzdecke:
    http://www.amazon.de/gp/product/B003SM7J10/ref=oh_details_o06_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
    Fleecedecke:
    http://www.amazon.de/gp/product/B009LHGBII/ref=oh_details_o05_s00_i02?ie=UTF8&psc=1
    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    Pads alle 2-3 Tage
    Alles 1mal die Woche

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    20-30 Minuten pro Tag
    Komplettreinigung 1h

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    in Heutrommeln

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    Ich habe auf Anregung von Viöli hier umgestellt (auch die Pölsterchen hab ich nachgenäht *g*), die Vorteile wurde schon mehrfach genannt - außer dem hat das Bruderpärchen bei mir Fettaugen
    Nachteil: der Eigenbau wurde nie für so eine Haltung konzipiert - ich würde statt Plexiglas nun Schuber mit Gitter machen zwecks besserer Durchlüftung (hab auch schon oben ein Fenster reingesägt)

    Abschließend muss ich sagen, dass ich momentan wieder Streuhaltung habe, da die tägliche Reinigung bei meinem Eigenbau doch ziemlich aufwendig ist und in Summe mehr Zeit kostet, die ich Abends brauche (Studium/Arbeit/Pendlerin).

    Mit der Fleecequalität bin ich leider nicht zufrieden, die Decken waren dünner als im Vergleich zu hier geposteten Fotos bei gleichen Angaben, und sehen jetzt schon sehr mitgenommen aus. Außerdem bin ich auch von den teueren Inkontinenzdecken enttäuscht, da sie nach 10 Wäschen oder mehr (bei 60°C) um bis zu 10cm eingegangen sind und jetzt hab ich überall lose Lücken.

    Ich würde gern nochmal mit anderem Material neu beginnen, hab aber momentan weder das Geld noch die Zeit zum nähen :(
     
    1 Person gefällt das.
  18. #17 Firlynn, 07.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2013
    Firlynn

    Firlynn Guest

    Fleecehaltung seit…
    Mai 2013

    Gehegegröße
    2x 2,00m x80cm

    Fotos vom Gehege
    [​IMG]
    Unten können bei Bedarf auch Plexischeiben eingesetzt werden, bzw. waren es bei Streu.
    Da die Schweinchen aber eh nicht raushüpfen habe ich die Ritze mit Tape gegen hängenbleiben der Krallen gesichert.
    Komme viel besser zum saubermachen ran und kann mich entspannt zum 'aus der Hand füttern' auf den Boden setzten
    und was rein halten ohne dass mir gleich der Arm abfällt.

    Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    3, bald wieder 4.

    Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    Im Gehege war Jahrelang Streu, deswegen ist auch alles Urindicht mit PVC ausgekleidet. Lässt sich sehr gut abwischen.

    Ganz unten liegt eine Inkontinenzmatte, wasserdurchlässig.
    Darüber eine Schicht 'dünner' Molton.
    Darüber Polarfleece.
    Nix davon zusammengenäht.

    Dazu noch zwei Katzenklos voller Streu & Heu.

    Die Matten habe ich im Internet bestellt (ebay)
    Molton & Fleece als Meterware aus dem Stoffladen.
    Habe alles in doppelter Ausführung (wenn eine Garnitur in der Wäsche ist), keine Pipipads (mehr).

    Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen &
    Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Die Köttel/Haare werden min. 1x am Tag abgefegt. (ca.5min -10min) Benutze dazu einen von diesen Gummifegern. Das ganze wird in einer Tüte, die wiederum in einer luftdichten Box aufbewahrt gesammelt.
    [​IMG]
    Da riecht man nix!

    1x in der Woche wird alles gegen die gewaschene Garnitur ausgetauscht. Abkehren, ausschütteln, Heuboxen leeren, aussaugen, abwischen, .. danach Staubsaugen dauert ca. 1h.
    Das ganze ergibt 2 Maschinen voll Wäsche. (1 mit Fleece/molton, 1 mit Inkomatten)
    Aufbewahrt wird auch hier alles in Boxen weil's schon mal sein kann dass ich nicht unmittelbar danach waschen kann. (Nach dem rausnehmen der Stoffe riechts gut nach Urin)
    [​IMG]

    Wo/wie wird das Heu angeboten
    Da habe ich ehrlichgesagt recht lange herumexperimentiert.

    Erster Versuch: Heuraufe
    [​IMG]
    .. das abkehren vom Heu nervte ungemein! Darunter wurde das Fleece auch sehr schnell sehr nass... Pipipads halfen nicht, machen das ganze nur um so mehr zur Frickelei.

    Zweiter Versuch: Heutasche
    [​IMG]
    Eine Tasche vom DM, löcher reingeschnibbelt, Heu rein.
    Probleme waren.. dass Heu wurde genauso elegant verteilt wie bei der Heuraufe, nur dass die Schweinchen sich dazu noch gerne reingelegt und alles vollgepieselt haben. .. Musste die Tasche dann wegwerfen auch wenn die Schweinchen sie wohl gerne behalten hätten :p

    Dritter Versuch: Heuecke
    [​IMG]
    Kiste selbstgebaut, innen Teichfolie, als Streu Pellets.
    Ging schon besser, allerdings war das Holz sehr schnell sehr vollgepieselt. Die Pellets gingen auf wie Hefekuchen und das Teil saubzumachen war eine Qual, besonders wegen des Gewichts. Manchmal ist selbstgebaut doch nicht so doll...

    Vierter Versuch: Katzenklos + Heuraufe/Netz.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Sehr gut! Bin wirklich hin und weg. Unten normales Einstreu, darüber Heu + Raufe oder Netz. Kaum etwas fliegt durch die Gegend, es wird als Toilette mitbenutzt und die Reinigung dauert keine 5 Minuten. Die Schalen werden ca. 2x die Woche neu befüllt. (Netz & Raufe natürlich öfter)
    In eine Schale passen 2 Schweine, somit ist das Heu immer zugänglich.
    Die Schalen werden auch gerne zum dösen und scharen benutzt.
    Das Netz ist übrigens Balkonnetz für Katzen, habe ich bei Ebay bestellt, gibts da als Meterware.

    Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    Der Hauptgrund war natürlich der Staub. Da die Meerschweinchen immer in Schlafzimmer/Wohnzimmer standen war binnen eines Monats immer alles so vollgestaubt wie in einem Pferdestall. Herumfliegendes Streu in jeder Ritze trotz ständigem Staubsaugen war auch lästig. Ausschlaggebend war aber die Allergie von meinem Freund. Er ist gegen Staub, Gräser & Tierhaare allergisch. Trennen konnte ich mich von den Tieren auf keinen Fall, außerdem waren die ja auch zuerst da :p Es ist sehr viel besser geworden seit der Umstellung.
    Nächster Punkt, Entsorgung des dreckigen Streus. War früher, trotz großem Komposthaufen schon ein Problem, ging aber in einer Mietwohnung mit Gemeinschafstonnen gar nicht mehr. Jetzt 'verbrauche' ich nur noch eine der kleinen Biotonnen bis zur Abholung.
    Frischfutter wird nicht mehr paniert, die Schweine haben mehr Grip beim sprinten und auch Futtersuchspiele (ein paar Körnchen im ausstreuen z.B.) funktionieren!

    Im Großen und ganzen ist es nicht günstiger oder Zeitsparender als Streu. Meine Lebensqualität ist aber gestiegen und macht die Haltung auch mehrere Schweine in einem größeren Gehege in einer Mietwohnung möglich!
    Werde so schnell nicht mehr davon wegkommen :)

    [​IMG]
     
    1 Person gefällt das.
  19. Sandor

    Sandor Guest

    1.) Fleecehaltung seit…
    etwa 4 Wochen

    2.) Gehegegröße
    6 qm

    3.) Fotos vom Gehege
    kommen bei Gelegenheit

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen
    2

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege
    Holzboden, darüber Decken und Handtücher

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen
    einmal die Wochen werden die Kötteln weggefegt, die Decken ausgeschüttelt und gelüftet und der Boden feucht gewischt

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung
    eine Stunde pro Woche etwa

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten
    zweimal täglich gibts nen groooßen Heuhaufen in der Mitte des Zimmers

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht
    weil Streu als Untergrund in einem Zimmer ziemlich schwer zu wechseln wäre.
    Vorteil ist dass es leicht zu reinigen ist und die Viecher können super rennen. Viel besser als auf Einstreu. Nachteile sehe ich keine.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ChristineS, 09.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2014
    ChristineS

    ChristineS Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    1.) Fleecehaltung seit…

    einem Jahr (02/2013)

    2.) Gehegegröße

    2x0,6m und 2x0,8m, also 2,8m²

    3.) Fotos vom Gehege

    [​IMG]

    4.) Anzahl der darin lebenden Schweinchen

    2 bis 3 Schweinchen

    5.) Verwendetes Material, wenn möglich mit Link und "Schichtung" der Materialien im Gehege

    Ich habe Unterlagen mit einer Schicht Molton und einer Schicht Fleece. Insgesamt habe ich zwei komplette Sets, so dass ich direkt tauschen kann.
    Die Unterlagen sind je 1m lang und beide Materialen sind zusammengenäht. Durch die Musterung auf dem Fleece sieht man auf den ersten Blick kaum Dreck, ich finde es irgendwie unappetitlich wenn einem gleich die Köttelchen entgegen schauen.

    Saugschicht: Bühnenmolton mit 500g/m²

    http://www.thomann.de/de/stairville_acoustic_curtain_white_160_cm.htm

    Fleece: Tatzenfleece von Dawanda (leider nichtmehr erhältlich)

    http://de.dawanda.com/product/33525341-Stoff-Polar-Fleece-Tatze-Pfote-gruen-beige-Hund

    [​IMG]

    6.) Wie häufig wird alles ausgetauscht, wie häufig nur gewisse Stellen

    Ausgetauscht wird alles einmal die Woche. Es riecht zu dem Zeitpunkt noch garnicht und es sind auch nur vereinzelte Pipiflecken zu erkennen, ich finde es so aber hygienischer und außerdem habe ich am WE die Zeit dazu und dann auch alles gleich zu waschen. Trocknen tut das dann eigentlich über Nacht.

    Ich wasche mit günstigem Pulver-Vollwaschmittel von Gut&Günstig (Edeka) und dazu Sagrotan Hygienespüler im Kochwäsche Programm bei 60°C. Nach einem Jahr und somit etwa 25 Waschgängen hat sich bislang noch nichts verzogen, der Fleece pillt nicht, sieht noch fast aus wie neu.

    7.) Wie hoch ist der Zeitaufwand für die Reinigung

    Jeden Tag (manchmal auch nur jeden zweiten) etwa 5 Minuten fürs Abkehren. Die Zeit habe ich früher aber auch gebracht, um Futterreste aus der Einstreu zu sammeln. Dann am Wochenende so etwa 30 Minuten fürs Entfernen der alten Einlagen, Auswischen, neu Einräumen, Abbürsten der Einlagen und dann wird gewaschen.

    8.) Wo/wie wird das Heu angeboten

    Aus einer Heuraufe mit einem Trockentuch als Unterlage und in eingestreuten Trofast Kisten von Ikea. Die werden dann auch einmal in der Woche (bzw. bei Bedarf) ausgetauscht. Etwa 50% von Kötteln und Urin landen in den Kisten würd ich schätzen.

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60094072/#/80089239

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    9.) Sonstiges, z.B. der Grund, warum ihr auf Fleece-Haltung umgestellt habt und was ihr als Vorteile/Nachteile seht

    Ich habe umgestellt, weil ich in eine andere Mietwohnung mit wesentlich kleinerer Mülltonne gezogen bin. Der entstehende Abfall ist enorm reduziert (statt fast 3m² eingestreuter Fläche habe ich nurnoch die zwei kleinen Kisten die anfallen). Ein netter Nebeneffekt ist, dass ich deutlich!!! weniger Staub in der Wohnung habe und auch das Einstreu nicht immer überall rumfliegt. Die Schweinchen laufen auf dem Fleece auch leichtfüßiger. Ganz auf Einstreu mag ich aber nicht verzichten, da die meisten Nickerchen in den Heukisten gehalten werden.
     
    1 Person gefällt das.
  22. Funny

    Funny Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    15
    [​IMG]
     
Thema: Fleece-Haltung: Überblick
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fleecehaltung

    ,
  2. fleecehaltung Meerschweinchen

    ,
  3. meerschweinchen fleecehaltung unterlagen

    ,
  4. meerschweinchen fleecehaltung,
  5. buddelkiste meerschweinchen,
  6. wie oft mistet ihr eure Meerschweinchen?,
  7. buddelkisten für meerschweinchen,
  8. meerschweinchen fleecehaltung heu,
  9. flieshaltung meerschweinchen,
  10. pipi pads welche stellen?,
  11. fleece meerschweinchen,
  12. fleecehaltung meerschweinchen antipilling,
  13. meerschweinchen fleece haus,
  14. meerschweinchen ballenabszess,
  15. Meerschweinchen heuecke unterlage,
  16. Fleecehaltung matte,
  17. Meerschweinchen fleecehaltung vor-und nachteile,
  18. Meerschweinchen wie oft pipi pads wechseln,
  19. mikroorganismen fleecehaltung
Die Seite wird geladen...

Fleece-Haltung: Überblick - Ähnliche Themen

  1. Pilz nach Vergesellschaftung

    Pilz nach Vergesellschaftung: Moin! Am Montag habe ich hier einen Neuzugang vergesellschaftet. Sie heißt Britta und ist keine 3 Monate alt. Heute beim ersten TÜV ist mir...
  2. 2 Damen und ein junger Kastrat?

    2 Damen und ein junger Kastrat?: Moin, So nachdem letztes Jahr meine beiden ersten Meerschweinchen Brüder von uns gegangen sind, möchte ich mir gerne wieder Meerschweinchen...
  3. Wutzen ziehen ein - Fragen zur Haltung(mit Bildern)

    Wutzen ziehen ein - Fragen zur Haltung(mit Bildern): Hey, morgen ist es soweit, es ziehen Wutzen hier ein :hüpf: Und seit dem Gedanken der Anschaffung und heute ist seeehr viel Durcheinander...
  4. Wie Fleece-Decken reinigen?

    Wie Fleece-Decken reinigen?: Hallo :) Wir sind erst vor einiger Zeit auf Fleece-Decken umgestiegen. Ich benutze einen dicken Polar-Fleece und darunter eine Moltondecke. Den...