Flankenatmung - was hat sie nur?

Diskutiere Flankenatmung - was hat sie nur? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Guten Abend ihr lieben und frohes neues Jahr, bedauerlicherweise fängt das neue Jahr an wie das alte aufgehört hat:mit einem kranken Schweinchen...

  1. #1 Kischali, 02.01.2017
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    Guten Abend ihr lieben und frohes neues Jahr,
    bedauerlicherweise fängt das neue Jahr an wie das alte aufgehört hat:mit einem kranken Schweinchen bei dem ich einfach ratlos bin was es haben könnte ...

    Zum Schweinchen:
    Alter:3,5
    Gewicht: ca 600g - für ihren Körperbau viel zu wenig aber mehr hatte sie noch nie. Da halfen auch Haferflocken,Päppelbrei und viele Leckerchen nicht weiter
    Geschlecht:Weiblich
    Vorerkrankungen:keine

    Vorgeschichte bzw 2 umzusbedingte Probleme (die vll relvant sind):
    Gibt nur einen Punkt den ich relevant für ihre Gesundheit finde. Sind vor ca. 3-4 Wochen umgezogen, 2 Stunden Autofahrt lief problemlos Bella war
    sichtlich entspannt weil es genug Ablenkung durch Fresschen gab. Die große Umstellung war dann aber das neue Gehege.
    Im Alten haben sie sehr beschütz gelebt, gab ne Dachschräge die bis auf den Boden ging, Deckenhöhe im Höchsten Teil war grad mal 50cm.
    Jetzt haben sie ein Gehege im Wohnzimmer mit "normaler" Deckenhöhe, etwas mehr als 1/3 des Geheges hab ich aber bewusst "kuschlig" wie beim
    alten Gehege gehalten. Dort ist eine Etage und die Deckenhöhe ist ca 45cm.
    Kurz gefasst falls ich verwirrend beschreibe und sich das niemand vorstellen kann:
    Altes Gehege:durch Dachschräge sehr "behütet"
    Neues Gehege:viel Offener durch die normale Raumhöhe aber neben genug Häuschen im offenen Berreich gibts nen großen Teil der genauso ist wie früher durch die Etage.
    2.Problem dass mit dem Umzug verbunden ist: Bei mir hatten sie jahrelang 25 Grad Raumtemperatur(ex war verfroren und hat permanent die Heizung aufgedreht)
    egal zu welches Jahreszeit. Und selbst bei 25 Grad haben sie sich alle an die Heizung(die ans Gehege grenzte) gekuschelt....
    Wollt sie nach dem Umzug dann Schrittweise an "normale" Raumtemperaturen gewöhnen, aber mein Pech hat zugeschlagen und die Heizung im Wohnzimmer(im neuen Heim) ist ein Tag vor dem Umzug kaputt gegangen. Steht zwar nen Heizgerät drin, das läuft aber tagsüber (Wenn niemand im Raum ist möchte mein Freund es nicht laufen lassen wegen der Brandgefahr) an die alten 25 Grad+Heizung kuscheln kommt es trotzdem nicht ran. (Bin tagsüber auch im Wohnzimmer weil da der Rechner steht und es ist keine Eiszeit, das Haus ist zum Glück gut isoliert aber ich hab einfach keine Erfahung wie lang Schweinchen brauchen um sich an
    niedrigere Temperaturen zu gewöhnen und wie lang so nen Gehege-wechsel Stress verursacht.
    Anfangs waren sie sehr scheu und schreckhaft im neuen Gehege aber mittlerweile sind sie wieder genauso wie früher.

    Der heutige Tag - Probleme und Tierarztbesuch
    Nachdem aufstehen führte der erste Gang meines Freundes ins Wohnzimmer den Schweinchen guten Morgen sagen. Wurde dann auch sofort gerufen
    weil sie komisch atmet. Und das hat er leider richtig gesehen, man sah eine deutliche Pflankenzatmung die nicht normal ist. Hab sie also durch gecheckt
    aber absolut gar nichts gefunden. Ignoriert man die Flankenatmung wirkt sie total normal: kommt sofort an wenn es Fressen gibt,verkriecht sich nicht,
    bettelt mit den anderen um die Wette und einfangen fand sie auch total scheiße, war gewohnt flink beim türmen.
    Hilft ja nix,sowas kann man nicht einfach ignorieren also zum Tierarzt.
    Sie sah natürlich sofort die Atmung und fand das auch sehr auffällig, außerdem fand sie die kleine zu dünn aber das Gewicht hält sie seitdem sie ausgewachsen
    ist obwohl ich ihr andauernd Dickmacher gebe (sie wirkt aber nicht aktiver als die anderen Schweinchen). Also weiter mit der Untersuchung: Temperatur ok,abtasten auch ok(Darm war gut gefüllt,Köttel die sie in die Box gemacht hat waren auch normal), abhören der Lunge und des Herzens zum Glück auch nichts zu finden (Vor 6 Monaten hatte Jenny plötzlich auch so ne Atmung,Notdienst fand dann Wasser auf Herz und Lunge und nen akutes Herzproblem, da war ich natürlich besorgt dass es wieder sowas ist) , Öhrchen sauber und ok selbst ihr Fell ist super in Schuss. Bis auf die starke Atmung wurde also nichts gefunden.
    Gab dann was Homöopathisches für das Immunsystem. Hab dann noch gefragt ob es Sinn macht zusätzlich Vitamin C zu geben, da hat sie mir noch ne Flasche Multivitamintropfen gegeben und ich soll sie halt gut beobachten.
    Ich frag mich seit dem Arztbesuch ob es sinnvoll ist noch andere Test/Untersuchungen zu machen, ich weiß aber nicht welche da mir einfach keine Erkrankung einfällt die in Frage kommt. Dachte daher ich frag euch mal vll fällt euch ja was ein. Bella ist ne Megazicke und sehr widerspenstig da wollt ich ihr nicht den Stress
    von anderen Untersuchungen antun wenn TA es nicht für angebracht hält und mir auch nix einfällt was in Frage kommt und daher ne Untersuchung sinnvoll macht. Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen dass ein Meerschweinchen einfach so starke Flankenatmung zeigt, da muss doch was dahinter stecken das lässt mir einfach keine Ruhe. Habe bewusst versucht so ausführlich zu Berichten wie es geht und jede Kleinigkeit zu erwähnen, manchmal ist ja dass grade relevant was ich als unwichtiges Detail ansehe.

    Sehr große Sorgen macht mir außerdem dass erst am 28.12 mein geliebter Simba sehr plötzlich erkrankt ist und keine 24h später tot war, obwohl wir 2 mal beim Notdienst waren konnte leider keine klare Diagnose gefunden werde. Bei jedem der beiden Besuch schien ne andere Diagnose in Frage zu kommen, allerdings halt ich die letze doch für ehr unwahrscheinlich so wie er sich dann gezeigt hat. Hab nun Angst es könnte doch was ansteckendes sein. Verlink euch mal den Thread, hab dort ausführlich berichtet.
    >>>http://www.meerschweinforum.de/simba-lag-tot-hat-nur-t312712.html<<<

    Bin grad echt am verzweifeln was sie nur hat, und hab extreme Angst dass ich sie mal 10 Minuten aus den Augen lasse und vll liegt sie plötzlich genau so da wie Simba. Bin mit mir am hadern ob ich überhaupt schlafen gehen soll die Nacht, falls ja dann nur mit stündlichem Wecker. (bin bei Simba nicht schlafen gegangen, dazu ging es ihm zu schlecht und heute heil froh so entschieden zu haben. Ich hätte mir jede andere Entscheidung bei dem wie es Verlaufen ist niemals verziehen.)
    Wenn ihr den Thread von Simba kennt versteht ihr sicher warum ich Angst hab dass Bella plötzlich umkippt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 03.01.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    13.468
    AW: Flankenatmung - was hat sie nur?

    Röntgen lassen. Klar ist das Stress, aber würde ich bei unklaren Symptomen immer machen. Kannst ihr ja vorher Bachblüten geben.

    Auch mal ins Mäulchen schauen lassen.
    Vielleicht hat sie Schmerzen und dadurch Stress.

    Es muss eine Ursache geben.

    Ich drücke Dich mal unbekannterweise und der Bella natürlich ganz fest die Daumen!! :daumen:
     
  4. #3 Kischali, 03.01.2017
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    AW: Flankenatmung - was hat sie nur?

    Danke dir.
    Kurz ins Mäulchen hat sie nen Blick geworden aber nicht mit dem Gerät dafür (verdammt mir fällt der Name nicht ein) das man braucht um bis nach hinten zu Schauen. Aber Schmerzen an Zähnen oder Kiefer müsste sich doch auch am Fressverhalten sichtbar machen?
    Bisher haben Schweinchen bei mir, die solche Probleme hatten immer schlechter oder gar nicht mehr gefuttert. Freund hate sie vor ner Stunde auf dem Schoß und
    da hat sie problemlos nen Stück Gurke vernichtet.
    Hatte in den letzen Jahren leider oft Schweinchen mit mittelmäßigen und starken Schmerzen aus den verschiedensten Gründen und Flankenatmung zeigten sie die, dafür hat man am Verhalten sofort gemerkt dass was nicht stimmt. Waren deutlich anders als normal, nicht immer apathisch in ner Ecke aber wenn man seine Schweinchen kennt weiß man was Sache ist. Bin daher davon ausgegeben dass sie keine Schmerzen hat weil sie trotzdem total lebensfroh,vital und die alte Zicke ist.
    Habt ihr da andere Erfahrungen gemacht? Mein Freund hat allerdings vorhin google befragt weil er sich Sorgen um die kleine macht und da wurde als Ursache
    mögliche Schmerzen genannt. Wenn ihr da andere Erfahungen, was Schmerzverhalten und fressen trotz Schmerzen angeht bitte berichten. Kann derzeit nur auf meine Erfahungen zurück greifen und die machen Schmerzen derzeit ehr unwahrscheinlich.

    Was Röntgen angeht sehe ich bei ihr Wirklich schwarz, bei allen anderen Positionen bei denen sie nicht normal auf allen 4ren steht. Und selbst da wirds kritisch.
    Selbst wenn der Röntgenbereich ein festhalten theoretisch möglich macht (in Seitenlage vom Körper) ist das bei ihr einfach nicht drin. Angststarre kennt sie nicht,
    beim anfassen oder gar rausnehmen windet sie sich extrem hektisch und geschickt, und lässt einfach gar nichts ohne massivste Gegenwehr mit sich machen. War bei ihr schon immer so extrem, im vergleich zu den anderen. Man sollt meinen in ihrem Alter sollte es so langsam gehen, Tüv ist ja nun nix neues und Krallen schneiden auch nicht, sie macht es aber zu dem Akt.

    (Auch wenn ich jetzt mecker und schimpfe über ihre Art beim rausnehmen,Tüv und co bin ich doch sehr froh dass es ihr nicht so akut schlecht geht und man es an ihrem typischen Verhalten merkt. Wenn es einem Schweinchen so schlecht geht das es sich einfach rausnehmen lässt wünsche ich mir immer so ein wehrhaftes und agiles Verhalten. Sie war halt schon immer meine kleine mega Zicke und bleibt es hoffentlich auch. Ist irgendwie auch süß und charmant solang man nicht der Kastrat ist der sie bändigen muss :cool:, da haben es die Kastraten aber deutlich leichter als noch vor nem Jahr. Mit den anderen Schweinchen ist sie viel umgänglicher sucht keinen Streit mehr und zickt keins grundlos mehr an, da haben die Männer sogar kaum noch Arbeit xD)
     
  5. #4 Kischali, 03.01.2017
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    AW: Flankenatmung - was hat sie nur?

    kleiner Schock Moment aber dann gute Nachrichten:
    aufgestanden und sofort nach Bella geschaut. nix gesehen also Futter geholt (wenn ich sie mit Gewalt aus nem Häuschen ziehen muss kann ich ihre Amtung nicht mehr beurteilen sie hasst es ja extrem und regt sich dementsprechend auf) , sie ist ja immer eine der ersten.
    Alle Schweinchen kamen angerannt und haben sich draufgestürzt , nur Bella blieb verschollen. Panik gekriegt, dass es ihr jetzt plötzlich so schlecht geht dass sie nicht mehr fressen will, oder sich wo verkrochen hat und Hilfe braucht.
    5 Sekunde später kam aber ein Köpfchen aus einem der Häuschen, sie gähnte,streckte sich und dackelte auf direktem Weg zum Futter.
    Hab dann mit Freude gesehen, dass ich gar nichts sehen konnte, keine Flankenatmung <3

    Ich rede mit also jetzt fröhlich ein dass die Vit-Tropfen + Imunmittel extrem gut gewirkt haben und ich die kleine nicht zum Tierarzt geschleppt hab weil ich übergesorgt war :nuts: (wobei hier natürlich greift lieber ein mal zu viel als zu wenig zum TA, da ich nach dem Umzug auch nur noch 12€ zahlen musste anstatt wie in München 35€ + kann ich mich nicht mal am ausgegebenen Geld stören :D. Aber schon sehr lustig wie gern und unbeschwert ich jetzt immer zur Kasse gehe XD,
    davor hatte ich immer nen sehr ungutes Gefühl un Angst dass es wieder teuer wird)
    Gut im Auge werde ich sie aber trotzdem erst mal behalten
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Flankenatmung - was hat sie nur?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flankenatmung Meerschweinchen

    ,
  2. meerschweinchen flankenatmung

    ,
  3. meerschweinchen starker herzschlag

    ,
  4. meerschweinchen starke flankenatmung
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden