Finchen, mein kleines Nipferd - bitte verzeih mir

Diskutiere Finchen, mein kleines Nipferd - bitte verzeih mir im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Eben habe ich meine süße Fine, mein kleines Nilpferd begraben. Gestern war sie schon ein bisschen ruhiger, hat ein bisschen lustlos gefressen....

  1. #1 Lui, 30.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2009
    Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Eben habe ich meine süße Fine, mein kleines Nilpferd begraben.

    Gestern war sie schon ein bisschen ruhiger, hat ein bisschen lustlos gefressen.
    Ich habe es auf die Hitze geschoben, wollte aber nicht sofort zum TA rennen bei den Temperaturen, sondern sie bis heute morgen beobachten und wenn nötig zum TA gehen.
    Heute morgen war sie ganz schlapp, hatte keine Körperspannung mehr. Ich sofort beim TA angerufen, ich solle sofort vorbei kommen.
    Hier war es heute nicht so heiß und ich habe sie mit einem feuchten Tuch in der Transportbox ins Auto gepackt und bin losgefahren.
    Ich mache mir solche Vorwürfe. Ich stand im Verkehr, habe die roten Ampeln verflucht und sie angefleht bei mir zu bleiben. Sie fing zu krampfen an und lag mehr oder weniger auf dem Rücken und strampelte mit den Füßchen. Und ich stand im Verkehr, konnte nicht mal rechts ranfahren, konnte nichts tun ausser sie zu streicheln.
    Als ich beim TA ankam hat sie noch ein wenig geatmet aber man konnte nichts mehr machen ausser sie zu erlösen.
    Ich habe Finchen auf der Wiese des ehemaligen Horts (ein Bauernhof) meiner Tochter begraben und die Kinder haben ihr ein Kreuz gebaut.


    Meine süße Fine, meine Motte, Schnecke, mein kleines Monster.
    Du warst immer mein Charakterschwein, hast bei allem geschimpft und warst die Lauteste wenns ums Fressen ging.
    Ich den letzten Monaten hast Du ziemlich abgebaut, was an Deinen Zähnen lag. Wie oft waren wir Zähne kürzen bis wir endlich bei einem gescheiten TA gefunden haben. Dort wurde Dir vor 4 Wochen ein Zahn gezogen und das Drama hatte ein Ende, du hast wieder gefressen wie ein Scheunendrescher und sogar wieder zugenommen.
    Wir haben durch diese Zahngeschichte soviel durchgemacht, ich habe Dich gepäppelt und wir sind so zusammen gewachsen ich hatte immer das Gefühl dass du mir vertraust und weißt dass ich nur dein bestes will. du warst sooo zutraulich. Oft hast du mich mit Deinem Dickkopf zum lachen gebracht. Manchmal hatte ich wirklich das Gefühl dass Du mich mit einem Grinsen im Gesicht veräppelst.

    Wer soll denn nun Nelly suchen gehen wenn sie sich mal wieder verlaufen hat?
    Ich könnte einen Roman über Dich schreiben


    Warum habe ich dich nur zum TA gebracht anstatt Dich zu Hause bei Lenny und Nelly und auf meinem Arm einschlafen zu lassen.
    Ich mache mir solche Vorwürfe.
    Du hattest verdient mit Deinen fast 7 Jahren friedlich eizuschlafen und nicht in einer Transportbox im Auto ohne das ich Dir helfen, dich halten konnte, krampfend langsam zu sterben.
    Bitte verzeih mir... Ich habe mal wieder alles falsch gemacht

    Komm gut an meine Süße - fast 7 Jahre warst du bei mir und ich werde Dich so sehr vermissen :heul: und hab Dich sooo lieb.



    Finchen war das dunkle Schweinchen in meiner Signatur
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dolce

    Dolce Guest

    Komm gut auf der Regenbogenwiese an süße Finchen:troest:
    wir werden Dich vermissen!!!!!
     
  4. #3 meerschweinchen82, 30.07.2009
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Du hast garnichts falsch gemacht. Es hätte ja sein können, dass man ihr noch helfen kann und deshalb bist Du zum TA gefahren. Du warst auch trotzdem bei ihr!
    Ich weiss aber, dass man sich immer Vorwürfe macht, egal, was man alles versucht oder nicht mehr versucht hat.
    7 Jahre lang durfte sie ein schönes Leben führen und das ist auch ein schönes Alter für ein Meeri.
    Es tröstet zwar alles nicht, aber denk an die tolle Zeit mit ihr und dass Sie es gut bei Dir hatte.
     
  5. #4 bollerjahn, 30.07.2009
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    7
    :troest::troest::troest:
    Finchen, komm gut rüber und beschütz dein Zweibein nun von oben aus...

    Alles Liebe
     
  6. Iska

    Iska Guest

    Egal was man tut, es könnte immer falsch sein.
    Nun hast du aber wenigstens versucht ihr zu helfen, hast dir alle Mühe gegeben, und das kann doch nicht falsch sein!!! Das hilflose Gefühl kenne ich, aber das hat nichts damit zu tun, dass du einen Fehler gemacht hast.
    Wir sind alle keine Hellseher und niemand kann vorher wissen, was das beste wäre, man muss es einfach versuchen und hoffen, dass man das richtige getan hat.

    Wie oft habe ich schon hören müssen: "So'n Meerschwein ist doch nicht teuer, lass es sterben und kauf dir ein neues." Das ist echt hart. Solchen Lueten stünde ein schlechtes Gewissen gut. Aber so eine bist du nicht, du hast versucht Finchen zu retten. Du schreibst "Finchen, bitte verzeih mir". Wenn es da irgendwas zu verzeihen geben sollte, dann wird sie das längst getan haben, denn sie hat sicher gespürt, dass du nur das beste für sie wolltest!

    Kopf hoch! Das alles ist zwar hart, aber das Leben geht für dich und deine anderen Schweinchen weiter, und Finchen wird auf euch acht geben, von der Regenbogenwiese aus.
     
  7. #6 carmen3195, 31.07.2009
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.997
    Zustimmungen:
    888
    komm gut an finchen........:engel:

    :troest:
    das gefühl kenn ich auch, meine flecki ist auch auf dem weg bei nacht und nebel
    auf den weg zur tä in ihrer bos gestorben.
    sollte unser letzer ganz sein, nachdem wir die halbe nacht gekämpft hatten.
     
  8. Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist lieb von Euch.
    Aber vielleicht hätte ich zuhause noch etwas tun können anstatt sie sofort zum TA zu bringen.
    Vielleicht hätte ich am abend zuvor noch zum TA gehen sollen aber es so heiß hier.
    Vielleicht hätte ich zum TA um die Ecke gehen sollen anstatt durch die halbe Stadt zu fahren...

    Sie war immer so ein Kämpfer und doch so lebensfroh, selbst als sie nur noch 780 g gewogen hat.
    Meine anderen zwei sind einfach nur ganz, ganz lieb aber sie war mein Charakterschwein und irgendwie war ich mir immer sicher, dass sie mindestens 10 Jahre alt wird.
    Im Moment laufe ich herum wie ferngesteuert.
     
  9. #8 meerlie-fan, 01.08.2009
    meerlie-fan

    meerlie-fan Guest

    Jetzt ist sie bestimmt schon auf der Regenbogenwiese und tollt mit den anderen Regenbogenschweinchen herum!:engel:
     
  10. #9 Schneiderlein, 04.08.2009
    Schneiderlein

    Schneiderlein Guest

    Ach Lui, du wirst noch né Weile so rumlaufen. Es braucht seine Zeit. Dieselben Vorwürfe mache ich mir auch. Aber wenn es zu Hause so gekommen wäre, hätte ich gesagt, wieso bin ich nicht gefahren? Trotzdem ist dieser blöde " Auf dem Weg-Abschied" ein schweres Erbe. Bei mir ist es 4 Monate her, und ich verzeih mir sehr langsam-ein wenig. Aber wir müssen uns verzeihen. Fine und Max wollen doch, dass wir gerne und mit einem Lächeln an sie denken. Bestimmt wissen sie gar nicht, warum wir so traurig sind. Ich merke immer, wenn ich heule, dass meine anderen Schweinchen ganz verstört sind. Sie können damit so gar nix anfangen.
    Fine wäre bestimmt sehr froh, wenn du auch wieder so das Leben genießt, wie sie, und deine Liebe anderen Schweinchen weiter gibst. Sie werden unvergessen sein! Aber jetzt tollen sie auf der Regenbogenwiese herum.
     
  11. #10 Fufro, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Ich kenne das, allerdings von einem menschlichen Sterbefall her.

    Man überlegt hinterher IMMER, was man hätte besser machen können.
    Wäre sie zuhause auf Deinem Arm gestorben, hättest Du überlegt, ob Du nicht lieber zum TA gefahren wärst, vielleicht hätte man die Kleine noch retten können.

    Hättest Du wirklich untätig neben einem krampfenden Meeri gestanden?

    Wärst Du zu einem schlechten TA gefahren, hättest Du überlegt, ob Du nicht lieber den besseren genommen hättest.

    Du hast nichts falsch gemacht und Tiere nehmen es sowieso so, wie es kommt. :troest:
    In der Natur geht Sterben manchmal über Tage, wie beschützt sind dagegen unsere Heimtiere.

    Viele liebe Grüße - fühl Dich gedrückt -
    Bianca
     
  12. Setti

    Setti Guest

    Komm gut auf der Regenbogenwiese an Finchen :engel:

    Ich kenne das auch, man denkt immer was man hätte anders oder besser machen sollen, wenn man ein Schweinchen verliert. Wenn du Zuhause geblieben wärst, würdest du dir jetzt auch Vorwürfe machen. Du hast nichts falsch gemacht!

    Aber ich weiss, auch wenn der Kopf einem das sagt, das Herz lässt sich da oft nicht so schnell überzeugen. Quäle dich nicht mit Vorwürfen, denke an die schönen Momente, die Finchen bei dir haben durfte. Und wenn es nicht mehr ganz so weh tut, kannst du hoffentlich nach einiger Zeit mit einem Lächeln an sie zurückdenken :troest:
     
  13. #12 Lui, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Vielen, lieben Dank für Eure lieben Worte.

    Ich glaube ich kann nie wieder an einem schweinchen so hängen wie an Ihr und ich bin so traurig.
    Es kommt wellenweise richtig schlimm aber präsent ist es immer und ich rede ständig mit ihr...sehe sie ständig vor mir. Ich vermisse sie so.
    Meine anderen beiden sind ganz traurig und durch den Wind, vor allem Lenny erkenne ich nicht wieder.
    Und obwohl ich kein 3.Schweinchen mehr wollte habe ich doch schon angefangen nach einem zu suchen weil ich, als Ü-Ei Lenny ungeplant in unser Leben schneite, gemerkt habe wieviel mehr Spaß sie zu Dritt haben.

    Ich hoffe meine Fine weiß dass ich sie nicht ersetzen möchte...Das wäre sowieso niemals möglich.
     
  14. #13 Tim&Jerry, 05.08.2009
    Tim&Jerry

    Tim&Jerry Schweinimama

    Dabei seit:
    25.06.2003
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe vor einigen Wochen auch mein Liebstes verloren. Meinen Jerry. Er war auch 7 Jahre alt und über Nacht gestorben.
    Jerry war mein Ein und Alles, er war mein kleiner Spatz & ich hab immer gesagt das Jerry mir das Liebste ist. Die anderen hab ich lieb aber für Jerry hät ich wohl alles gemacht & ich war mir auch so sicher das er steinalt wird. 3 viel jüngere Schweinchen hat er überlebt & dann war er plötzlich an der Reihe & ich dachte die Welt geht unter:uhh:

    Zumal ich auch bei all meinen Sterbenden bisher dabei gewesen war ... nur er, er ist ohne mich gegangen :mist: ist über Nacht einfach gestorben und ich lag im Zimmer nebenan:schreien:

    Ich kann verstehen wie du dich fühlst aber mach dir keine Vorwürfe. Du wusstest es einfach nicht besser und hast instinktiv das getan was dir in dem Moment am Besten erschien. Wer hätte denn denken können das es wirklich zu Ende geht ? Wärst du nicht gefahren hättest dir vielleicht Vorwürfe gemacht DAS du nicht gefahren bist ..... denn vielleicht, so hätten deine Gedanken dann sein können, hätte der TA noch was tun können. Weißt wie ich meine ?

    Ich hab mir auch Vorwürfe gemacht ... nur weil ich geschlafen habe und nicht gucken war als ich die Nacht ins Bad musste. Vielleicht ists grad da passiert, denn die Nacht hatte ich wirklich sehr unruhig geschlafen.

    Jetzt geht es ihr gut, sie hüpft und tollt über die Wiesen und trifft dort die ganzen anderen Rentner :rolleyes: mit denen sie schmerzfrei über ihr schönes Leben bei dir reden kann.

    Kopf hoch:troest:
     
  15. blicka

    blicka Guest

    Ohje

    Hallo laß dich umarmen und trösten.Du hast nichts falsch gemacht.Bei unseren Littel Mary wars sehr ähnlich nur der Ta wohnt zum glück nicht mal 5 min mit auto entfernt.Man hat ja doch immer noch hoffnung das der ta was machen kann.
    Auch wenn er nur noch die erlösungs spritze geben kann.Du warst bei ihr das ist da wichtigste.
    :troest:
    :wavey:
     
  16. #15 Schneiderlein, 09.08.2009
    Schneiderlein

    Schneiderlein Guest

    Jiep, wißt ihr, mein Schweinchen Max war immer ein Wochenend - Notfall-Schwein, an dem speziellen Samstag, war der Notfallbereitschaftst-TA 10 min. von mir entfernt, aber er ging nicht ans Telefon, diese Erfahrung habe ich oft machen müssen. Die Tierklinik ging immer ran, welchen Ruf sie auch hatte. Aber ich brauchte 25 min. durch die Stadt. Max ist in meinen Händen gestorben,, dass Leben zerann in meinen Händen. Wäre dieser andere TA ans Telefon gegangen, hätte ich vernünftig Abschied nehmen können. Ich kann Lui sehr gut verstehen. Das ist eine ganz schwierige Geschichte.
    Nur eines Lui, Menschen machen sich Vorwürfe, Tiere tuen dies nie. Sie verstehen.
     
  17. #16 Fränzi, 09.08.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Liebe Anja

    Es tut mir sehr leid, dass Du Dein Finchen gehen lassen musstest, aber sie hatte doch ein sehr schönes Alter erreicht.

    Bitte mache Dir keine Vorwürfe, denn sie ist vermutlich an einem Herzversagen gestorben, da hätte der TA auch nichts mehr machen können.

    Dass sie gekrampft hat ganz zum Schluss, wirkt nur auf uns Menschen so qualvoll, sie selber hat aber nichts mehr gespürt davon. Das ist der "normale" Vorgang des Sterbens mit Schnapp-Atmung und zuckenden Beinchen, hat aber nichts mit der eigentlichen Krankheit oder Todesursache zu tun (die Nervenzellen sterben dabei langsam ab).

    Ich weiss, das ist Dir kein Trost, aber vielleicht kann Dir diese Erklärung etwas helfen zu verstehen, dass Du Dir wirklich absolut keine Vorwürfe machen musst.:troest:
     
  18. HappyD

    HappyD Guest

    Komm gut an, Finchen:engel:
     
  19. #18 Lui, 09.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2009
    Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0

    Danke, das ist lieb von Dir.

    Es beruhigt mich sehr das sie diesen "Todeskampf nicht mehr bewusst erlebt hat.
    Ich habe auch noch einmal lange mit dem TA gesprochen.
    Man hätte wirklich nichts mehr machen können obwohl das Herzchen noch ganz leicht geschlagen hat.

    Sie war so ein liebes, temperamentvolles Schweinchen hat immer gekämpft und nie aufgegeben, deshalb konnte ich nicht glauben das sie gehen wollte. Am Abend vorher hat sie noch mit der Nase die Box mit den Loftis durchs ganze Zimmer geschoben um eins rauszubekommen.
    Wie konnte dann am nächsten Tag einfach sterben? Das geht mir nicht in den Kopf und deshalb hatte ich die Hoffnung das der TA noch etwas tun kann und auch deshalb kann ich es nicht akzeptieren.
    Ich sehe dieses Schweinchen einfach überall. Neulich habe ich im Fernsehen eine Werbung gesehen und da ist sie doch tatsächlich auf dieser Karibik Insel rumgewackelt.
    Sie fehlt mir einfach so
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dobine

    Dobine Guest

    Oh Lui, ich kann dich so gut verstehen. Bei meiner Murmel war es ähnlich. Sie fing plötzlich an rasend zu atmen und japste/wimmerte dabei. Ich hatte den Eindruck, dass sie keine Luft mehr bekam. Ein paar Minuten später lag sie dann schon auf der Seite und fing an zu krampfen. Ihr Köpfchen war schon so schlapp wie bei einer Narkose und in diesem Moment wurde mir bewusst, dass sie nun stirbt. Ich sagte unter Tränen nur immer und immer wieder zu ihr : „Mach schnell Murmel, bitte mach schnell“…

    Dieser Film läuft mir ständig durch den Kopf. Sie fehlt mir auch so sehr, und jeden Tag sehe ich Murmel auf ihren Lieblingsplätzen im Gehege. Trotz Meerschweinchen ist das Gehege ohne Murmel für mich leer und so still. Ich kämpfe jeden Tag wieder und wieder mit den Tränen und stelle mir dabei die Frage : Wie lange hätte sie noch mit Tumor gelebt?

    Lui, was du gemacht hast, war völlig richtig. Ich wäre auch sofort mit Fine losgefahren, gerade weil man verunsichert ist und nichts falsch machen will. Sieh mal, wenn du nicht gefahren wärst und Fine zu Hause gestorben wäre, würdest du dir jetzt Vorwürfe machen, wieso du nicht mit ihr gefahren bist… vielleicht hätte der TA noch ihr Leben retten können. Verstehst du? Der Verlust schmerzt so sehr, dass man damit anfängt alle Möglichkeiten durchzuspielen, die den Tod aufhalten hätte können. Aber Nichts und Niemand kann das, wenn es soweit ist.

    Ob in der Box oder im Auto, du warst bei ihr, denn sie konnte dich riechen, auch wenn du sie nicht halten konntest. Du warst nicht sonst wo, sondern bei dein Finchen. Für Murmel habe ich mir auch immer gewünscht, dass sie in ihrem geliebten Vogelhaus einschläft. Leider konnte mir dieser Wunsch auch nicht erfüllt werden, und sie starb in ihrem gehassten Käfig, den ich ihr nur als Krankenbett umgestaltet hatte.

    Es schmerzt sehr, aber unsere Wunden werden eines Tages verheilen, auch wenn sie tiefe Narben hinterlassen.

    Wichtig ist, dass du viel darüber redest und trauerst so lange du trauern möchtest. Du musst jetzt stark für deine anderen Nagezähnchen sein. Sie brauchen dich! Ich versuche es zumindest, obwohl ich mit dem Gedankne gekämpft habe, alles aufzugeben.

    Finchen, ich hoffe du bist gut angekommen…und gib meiner Murmel etwas von den Loftis ab, denn die liebt sie über alles.

    LG,
    Dobine
     
  22. Lui

    Lui Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    So war meine erste Reaktion auch:
    Wenn ich mein Finchen nicht mehr habe will ich die anderen beiden auch nicht mehr!

    Aber das ist natürlich Blödsinn! Nie würde ich die Zwerge weggeben.
    Die beiden sind so traurig. Vor allem Lenny.
    Finchen war seine große Freundin und er ist ihr überall hinterher gedackelt.
    Ich suche gerade wieder ein drittes Schweinchen aber es fällt mir soo schwer :schreien:
     
Thema:

Finchen, mein kleines Nipferd - bitte verzeih mir

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden