Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

Diskutiere Feli frisst nicht - Zähne aber ok. im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich komm mit meiner Rosettenquietscherin Feli leider nicht weiter. Vielleicht hat der eine oder andere ja eine Idee?...

  1. #1 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    Hallo ihr Lieben,

    ich komm mit meiner Rosettenquietscherin Feli leider nicht weiter.

    Vielleicht hat der eine oder andere ja eine Idee?

    Feli ist meine Rotschimmelrosettendame. Ich habe sie erst im März übernommen. Sie ist noch recht jung und war bis letzte Woche immer fit, neugierig und aktiv gewesen.

    Letzten Donnerstag kam sie noch ganz normal mit den anderen zum Frühstück , jedoch nicht mehr zum Abendessen. Sie sass apahtisch in einer Ecke. Eigentlich wollte ich dann erst am Freitag morgen mit ihr zum TA, bin dann aber doch noch am gleichen Abend gefahren, da sie sich immer mehr zurück zog.
    Der Not TA war nun nicht der Hit gewesen, aber ich hab halt erst mal das traditionelle Komplettnotfallpaket machen lassen. Also gabs eine mehr als kurze Zahnuntersuchung, die nichts wert war. Das die vorderen in Ordnung waren hatte ich schliesslich schon zu Hause gesehen. Als Laie konnte ich mit dem Wattestäbchen auch im hinteren Bereich keine Haken oder so feststellen.
    Also gabs appetitanregende Aufbauspritzen und Schmerzmittel.
    CC war hier leer, also hab ich das noch mitgenommen. SAB & BB hab ich eh immer da.
    So kamen wir dann schon mal über die Nacht.
    Freitag morgen bin ich dann zu meiner Hausärztin gefahren, die früher alle meine Tiere über gute 20 Jahre versorgt hat.
    Dort viel die Untersuchung intensiver aus, jedoch konnte weder Sie, noch ihr herbeigerufener Mann etwas im Zahnbereich erkennen.
    Dennoch gabs mal einen Entzündungshemmer und erneut Schmerzmittel.

    Übers Wochenende war sie zwar weniger apathisch, zeigte auch Interesse am Futter, frisst es aber nicht.
    Selbst Sachen wie frische Kräuter werden liegengelassen, ggf mal eben zwischen die Zähne genommen, dann aber wieder ausgespuckt.
    Das restliche Futter - egal was auch immer - wird lediglich mit der Nase durchstöbert.
    Den Päppelbrei nimmt sie hingegen recht gut an.

    Bisher konnten wir das Gewicht halbwegs halten. Trotz weitergegebenem Schmerzmittel ist sie recht zurückgezogen, was ich so von ihr nicht kenne und sitzt mitunter leicht aufgeplustert da. Zu mehr als ein gaaaanz klein wenig Möhrengrün, aber auch nur aus der Hand gefüttert konnte ich sie nicht überreden.

    Spricht also eigentlich alles für Probleme im Zahnbereich.

    Heute morgen sind wir dann zum röntgen gefahren, doch es kam rein gar nichts dabei raus. ( Hinterer Zahnbereich und Kiefer wurden geröngt ) Zähne sind top in Ordnung. Keine Entzündung, auch nicht im Kiefer, keine noch so kleinen Haken oder sonst etwas.
    Sie ist weder aufgebläht, noch hat sie Durchfall.
    Sie frisst einfach nicht.

    Habt ihr ne Idee, was ich noch untersuchen lassen könnte, oder woran ihre plötzliche Futterverweigerung liegen kann?

    Der Rest der Gruppe ist komplett fit und Futterumstellung gab es auch keine.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    1.331
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    ist eine Pharingitis (Kehlkopfentzündung) ausgeschlossen? da fressen die Tiere schlecht, weil das schlucken weh tut
     
  4. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    1.912
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Hallo,

    ich kenne diesen Zustand der kompletten Futterverweigerung von Tieren mit Schmerzen, z.B. wegen einer Blasenentzündung, Blasen-/Nierensteinen oder einer Rachenentzündung.

    Was ich also noch machen würde (ausser natürlich weiter Schmerzmittel geben und zufüttern) ist ein Röntgen im Hinblick auf Steine sowie eine sorgfältige Racheninspektion (evtl. in leichter Inhalationsnarkose). Wenn dabei nichts heraus kommt, würde ich vermutlich - in Absprache mit dem TA - auf Verdacht ein Breitband-Antibiotikum geben, falls irgendwo eine nicht entdeckte Entzündung schmerzt.

    Ich hoffe, Feli berappelt sich wieder. Sie ist doch ein noch junges, kräftiges Tier!
     
  5. #4 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Ich hatte ja Freitag morgen Blut nehmen lassen, die Ergebnisse waren aber heute morgen noch nicht da gewesen.
    Sie müsste ja dann erhöhte Entzündungswerte habe.

    TAin hatte ja Freitag auch nen Entzündungshemmer profylaktisch gespritzt - daraufhin war aber bis heute keine Veränderung zu bemerken.

    Eiter im Halsbereich war nicht festzustellen, was ja ggf bei einer Kehlkopfentzündung der Fall sein würde?
    Auch hustet sie nicht, oder hat anderweitige Atemgeräusche.
     
  6. #5 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    @ jackie

    Eine Entzündung würde sich dann doch aber auch in den Blutwerten äussern?
    Die sollten wohl morgen da sein.

    Wenns tatsächlich auf reine Schmerzen zurückzuführen wäre, dann müsste sie sich aber doch unter dem Schmerzmittel anders zeigen?

    @ Traudl... zu spät eingefallen. Gegen eine Kehlkopfentzündung würde jedoch sprechen, das sie den Päppelbrei problemlos schluckt - womit auch die Rachenentzündung eigentlich wieder raus ist.
    Sie trinkt auch ganz normal.

    Verweigert halt nur komplet jegliche feste Nahrung - stobert mit der Nase zwar darin rum, frisst aber nicht. Wie geschrieben, das höchste aller Gefühle war ein bissl Möhrengrün, aber ur aus der Hand gefüttert.
    Andererseits zeigt sie ja Interesse am Futter.
     
  7. #6 B-Tina :-), 06.06.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.992
    Zustimmungen:
    14.337
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Huhu Birgit,

    so was Ähnliches erlebte ich mit meiner Berta (1,5 Jahre) kürzlich auch.
    Allerdings waren die Frontzähnchen diagonal etwas schräg, innerhalb von 3 Tagen. Sie ist ohnehin ein Kleinschwein und hatte fast 80 g an Gewicht verloren.
    Als erste Hilfe gab ich Novamin und Päppelbrei.

    Die Untersuchung ergab "Top Zähnchen"; meine TÄ vermutete eine Zahntaschenentzündung, die auf dem Röntgenbild nicht erkennbar sei.

    Berta erhielt eine Metacam-Injektion, dann 5 Tage Metacam oral und Päppelbrei, soviel sie freiwillig mochte (das war nicht sehr viel). Sofort nahm sie wieder zu.

    Bei der Nachuntersuchung waren die Frontzähnchen gerade, das Gewicht im 4stelligen Bereich. Die TÄ meinte, Metacam sei nicht mehr erforderlich. Berta bekam aufgrund eines Tips (Danke @gummibärchen) noch10 Tage Mucosa comp.
    In den ersten beiden Tagen nach Absetzen des Metacam nahm Berta kurzzeitig ab, dann aber ging es aufwärts, Berta kaute und schluckte normal, und alles war wieder gut.

    Vielleicht mal ein anderes Schmerzmittel versuchen ...
    Gute Besserung für Feli!! :daumen:
     
  8. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    1.912
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.


    Falls die Blutwerte eine Diagnose zulassen - gut. Aber falls ihr danach immer noch im Dunkeln tappt, würde ich wirklich in Richtung Steine noch "ermitteln" (per Röntgen/Ultraschall).

    Ich hatte mal ein Schweinchen, das nicht nur in der Blase, sondern auch in den Nieren und vor allem in Harnleiter (zwischen Niere und Blase) Steine hatte - und die Schmerzen müssen abartig gewesen sein. Das Tier konnte nicht mal mehr recht auf den Hinterbeinen stehen, und ich war nahe daran, sie ohne Behandlungsversuch einschläfern zu lassen, um ihr die Schmerzen zu ersparen. Mit dem üblichen Schmerzmittel, das Meeris verabreicht wird (Metacam), wäre ein Weitermachen überhaupt nicht in Frage gekommen. Meine Maus bekam zusätzlich hohe Dosen Novalgin, damit entspannte sich die Lage etwas und wir konnten das "Kieswerk" zu behandeln beginnen. Je nach Lokalisation und Art der Schmerzen hilft also Metacam alleine nicht wirklich, das Tier schmerzfrei und somit wieder zum Fressen zu bekommen.
     
  9. #8 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Hmm..

    Was haben wir denn nun?

    - Kehlkopf / Rachenentzündung .. würde ich fast ausschliessen, da sie ja problemlos abschlucken kann

    - Schmerztherapie wechseln ( momentan aber "schon" Metacam )

    - Ultra & Röntgen der Nieren/Blase etc

    - Köttelprobe nehm ich morgen früh mit.

    - Hattet ihr zufällig den Beitrag oben im Gastbereich bzgl Diabetis gelesen? Ggf auch ein Ansatzpunkt...

    http://www.meerschweinforum.de/birgit-schneider-t311381.html
     
  10. #9 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Trinken funktioniert ohne Probleme.. gerade zufällig gesehen.

    008.jpg
     
  11. #10 B-Tina :-), 06.06.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.992
    Zustimmungen:
    14.337
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Ich hatte eine Wutz mit Diabetes, festgestellt aufgrund von Augenveränderungen. Sie trank deutlich mehr, hielt aber ihr Gewicht.

    Auf eine Insulintherapie wollte und konnte ich mich wegen meiner unregelmäßigen Arbeitszeiten nicht einlassen, war aber auch nicht nötig, obwohl anfangs im Gespräch. Die Blutzuckerwerte sanken durch "Diät" wieder in den Normbereich.

    Wäre aber trotzdem denkbar!
    Würde auf jeden Fall eine Urinprobe mitnehmen.

    Was jackie schreibt, leuchtet mir ein. Meine TÄ hatte auch gesagt, dass evtl. Schmerzspitzen durch zusätzlich Novalgin abgefangen werden können. Natürlich nicht als Dauertherapie.

    Bei Menschen werden oftmals auch verschiedene Schmerzmittel gleichzeitig verordnet oder ein zusätzliches als Bedarfsmedikation, denn es gibt unterschiedliche Wirkmechanismen. Schmerzmittel ist nicht gleich Schmerzmittel.
     
  12. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Lombi hatte sich genauso verhalten. Auch Metacam half nicht. TA hatte auch erst mal nichts festgestellt, nur das Metacam gegeben. Er fraß trotzdem nicht. Also nachts zum Notarzt. Röntgen -> Blasenstein. Der wurde am nächsten morgen entfernt.
    Wie die anderen schon sagten, es kann irgendwas sein, was Schmerzen verursacht, die eben stärker sind, als Metacam sie beseitigen kann.
     
  13. #12 birgit schneider, 06.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Ich werde jetzt morgen erst mal wieder mit ihr zum TA traben.. das Diabetis Fragezeichen dennoch mal ansprechen,
    die Köttelprobe auf jeden Fall mal mitnehmen.

    Tja, dann wohl mit der TAin die Schmerzmitteldosierung diskutieren.

    Ich hoffe, das die Blutwerte irgendwas ergeben - ansonsten wird dann halt tatsächlich mal Richtung Blase / Nieren geschallt / geröngt werden.

    Desweiteren kam noch der Hinweis bzgl einer Bläschen verursachenden Rachenentzündung - die Suche beginnt also von vorne.

    Ach nee, da wären mir die Zähne wohl doch " lieber " gewesen.

    Momentan sitzt sie wieder recht aufgeplustert und apahtisch hier... kam aber vorhin dennoch sofort, als ich mit dem Päpelbrei kam, liess sich fein kraulen und nimmt selbigen auch problemlos vom Löffel aus.. bisher hatte ich immer nur Päppelschweinchen, dies nur aus der Spritze nahmen.

    Ich hoffe, das der Grund recht schnell gefunden werden wird.

    Das hört sich alles eher nach der berühmten Nadel im Heuhaufen an :(
     
  14. #13 birgit schneider, 09.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Kurze Zusammenfassung - eigentlich lest ihr ja eh im " Meinereiner" Thread mit.

    Die Blutwerte waren jetzt nicht gross besorgniserregend.

    Nierenwerte bissl erhöht - ok .. die hatte ich ja eh auf dem Schirm.

    Die letzten 2 Tage wirkte sie dank erhöhtem Schmerzmittel aktiver, nahm jedoch weiterhin ausser Päppelbrei und Gras / Löwenzahn nichts.
    Beim Löwenzahn fiel auf, das sie eher links und rechts am " Stiel" vorbei futterte, also wären wir immer noch beim Thema Zähne/ Zahntaschen .. irgendwas

    Köttelprobe hatte ich ja eingereicht - Ergebnis steht noch aus

    Diabetis, ist auszuschliessen - TA Streifen war im normalem Bereich und auch die Blutwerte sprechen dagegen.

    Sie hielt sich bis her " gut "

    Morgen ist der nächste TA Termin, mit der Überlegung, sie in Narkose zu legen ( nach der Frage, ob ihr momentaner Zustand eine selbige zu lässt ) um dann genauer unter Narkose im Zahn/Mund Rachen Bereich zu schauen und gleichzeitig halt Niere und Blase zu röntgen.

    Gestern Abend und auch heute morgen nahm sie den Päppelbrei freiwillig und frass ein wenig " Gras " ( allgemeine Bezeichnung )
    Sie ist nach wie vor nicht aktiv, wirkte aber interessiert..

    Eben kam Flo nach Hause und brachte die Abendportion " Gras" mit - sie kam nicht... nach langem anlocken kam sie dann, liess aber das Gras sonstwas Futter liegen - nimmt es nicht mehr aus der Hand.. zog sich auch recht schnell zurück.

    Auch die Päppelmischung nahm sie gerade nicht mehr freiwillig - ich musste sie nach mehrmaligen Versuchen rausnehmen und dieses mal auch per Spritze verabreichen.

    Scheiss** ! Was um Gottes Willen kann das denn sein?

    Per Spritze habe ich nun eine gewisse " Menge " geben können - aber wenn sie nun das selbstständige Fressen aufgibt? Unter erhöhter Schmerzmedikamentation?

    Sie wirkt nun auch wieder apathischer.. zieht sich zurück.

    Ich hatte sooo viele Schweinchen.. sooo viele Tiere die mitunter gepäppelt werden mussten... aber das es unter Medikamenten von morgens - wo sie noch freiwillig frass, bis abends um so vieles schlechter wird? Nein, hatte ich in all den Jahren so nicht gehabt.

    Bis morgen läuft es jetzt auf Zwangspäppeln hinaus und um 9 sind wir beim TA

    Ich hab da ein ganz schlechtes Bauchgefühl bei.

    Ich hab keine Ahnung, was die Maus hat- wir setzen hier Himmel und Hölle in Bewegung um es heraus zu bekommen :(
     
  15. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    3.094
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Ohje, das tönt echt nicht gut. Drücke euch dennoch die Daumen, dass ihr geholfen werden kann.:daumen:
     
  16. Andi

    Andi Andi

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    132
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Daumendrück von hier aus !!!!
     
  17. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    1.468
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Ich drücke Rubys Mama auch die Daumen!:daumen:

    So lange ist sie doch noch gar nicht bei dir: :ungl:
     
  18. #17 birgit schneider, 10.06.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    @ Ulrike - nein, Feli ist erst seit März hier.

    Wir waren heute morgen wieder bei der TAin. Die Nacht haben wir durch engmaschiges Päppeln überstanden.

    Eigentlich wollten wir heute schauen, das wir in Narkose legen und ggf wirklich die hinteren Zahntaschen untersuchen und dabei auch gleich Nieren und Blase kontrollieren.

    Das lehnte die TAin aber ab - trotz päppeln hat sie Gewicht verloren. So würde sie nicht durch die Narkose kommen.
    Ich vertrau meiner TAin zu 100 %. Die ist wirklich gut.. die hat so viele Tierchen von mir durchgebracht, bzw immer das Richtige vorgeschlagen und hat auch wirklich Ahnung von Schweinchen.
    Aber hier tappt auch sie im dunkeln.

    Sie hat Feli nun noch mal medikamentös umgestellt, ich weiss nicht, was sie hat und auch die TAin kommt zu keiner Lösung.

    Feli ist noch so jung :(

    Sie nimmt weiterhin nichts selbstständig. Der Päppelbrei muss immer noch per Spritze gegeben werden.
    Schmerzmittel wurde erneut gewechselt.
    Sie wirkt / ist apathisch, bewegt sich kaum.. langsam merkt man das Gepäppel auch an der Darmaktivität... obwohl ich auch da natürlich dementsprechend in den Päppelbrei mit rein mische, bzw seperat gebe.

    Ich hatte eben gegen 20:00 rum noch mal mit ihr ( TAin ) telefoniert, da innerhalb von 12 h in keiner Weise eine Verbesserung eingetreten ist.
    Sie meinte, das .. wenn sich bis morgen früh nichts geändert hat, ich Feli in eine Klinik bringen sollte.. die Ursache muss gefunden werden, die könnten dort engmaschiger überwachen.

    Wie gesagt die TAin ist wirklich gut.. aber selbst ihr scheinen die Felle weg zu schwimmen und sie hat keine Idee mehr.. ausser eben unter Narkose zu schauen, was bei Felis Gesammtzustand momentan mehr als kritisch wäre ... aber das ist ihr Zustand ja so jetzt auch.

    Ich päppel jetzt bis morgen früh engmaschig weiter und wenn sie bis morgen früh nach wie vor nicht auf die Medi Umstellung reagiert fahren wir mit ihr in die Klinik.

    Ich brauch jetzt nicht nur Daumendrücker - sondern auch noch einige Pfötchen :(
     
  19. #18 Esmeralda, 10.06.2016
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    2.890
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Hier sind alle Daumen und Pfötchen für Feli am Start!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.260
    Zustimmungen:
    2.352
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Arme Feli, sie ist doch noch so jung ...:runzl:

    Daumen und 24 Pfötchen sind gedrückt, dass die Ursache rasch gefunden werden kann.

    Gute Besserung!
     
  22. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    1.912
    AW: Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

    Hab ich das richtig verstanden, dass nach Blase und Niere (trotz entsprechend erhöhter Werte) jetzt nicht geschaut wurde? Ultraschall und Röntgen wären ja problemlos ohne Narkose möglich gewesen...

    Was für eine "Medikamentenumstellung" gab es denn?


    Dem Schweinchen drücke ich weiter die Daumen!
     
Thema:

Feli frisst nicht - Zähne aber ok.

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden