Feigen und Feigenbaum

Diskutiere Feigen und Feigenbaum im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Feigen dürfen die Meeris in beschränkten Mengen essen. Der Feigenbaum steht als giftig in der Liste. Kann mir das jemand erklären? Gruß Shamma

  1. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Feigen dürfen die Meeris in beschränkten Mengen essen.
    Der Feigenbaum steht als giftig in der Liste. Kann mir das jemand erklären?

    Gruß Shamma
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bollerjahn, 25.04.2009
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    7
    Oh ja, das möchte ich auch gerne wissen...wir hatten hier die letzten Jahre auch immer viele Feigen...
     
  4. #3 schweingehabt, 26.04.2009
    schweingehabt

    schweingehabt Guest

    vielleicht ist das ja so ähnlich wie bei tomaten, da ist in dem grünen doch blausäure oder so drin...
     
  5. #4 Lea, 26.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mal eben gegoogelt ^^ und bislang nichts gefunden, was darauf schließt, das man Feigen-früchte nicht geben könnte. In einem anderen MS-Forum (Userin ist auch hier unterwegs, soviel ich weiß) - ist auch eine Liste und da sind Feigen mit aufgeführt.

    Allerdings würde ich wohl darauf achten, das kein Grün mehr dran ist - wegen dem Milchsaft!
    Die Feige ist übrigens eine Ficus-Gattung...

    In der Giftdatenbank habe ich folgende Infos bezüglich Ficus erhalten (von daher, lieber keine Äste etc. verfüttern)

    EDIT:

    ich glaub, das ist zwiespältig und ich würde es lieber nochmal genauer prüfen lassen. Ich habe folgendes gefunden:
    Quelle:Zooparadies
     
  6. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Sofern ich weiß sind die Früchte durchaus Eßbar für die Meeis.
    Aber ich frage halt wegen der Äste und Blätter.
    Ich habe halt ein Feigenbäumchen/-strauch in den Schweineauslauf gepflanzt. Abgeschirmt, sodaß sie ihn nicht annagen. Sie sollen ja auch nicht den Baum in einem kahl fressen. Nur wie giftig wäre das Anknabbern einzelner Blätter.
    Der Ficus steht tatsächlich als giftig in der ein und anderen Liste. Aber wie giftig und warum giftig?
    Wenn ich mehr dazu weiß werde ich es ergänzen. Die Früchte können sicherlich gefüttert werden.
    Gruß Shamma
     
  7. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Feige schön sichern!

    Weitere Infos:
    Letale Dosis


    Abhängig von Ficus-Art und betroffener Tierspezies.
    Zwergkaninchen: 3-4 Blätter führten zu Krämpfen, Lähmungen und Tod.

    Klinische Symptome

    Vomitus, Diarrhoe. Bei grossen Mengen Krämpfe und Paralyse.

    Therapie

    Dekontamination / Symptomatische Therapie
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Feigen und Feigenbaum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. feigenblätter kaninchen

    ,
  2. feigenbaum meerschweinchen

    ,
  3. dürfen Kaninchen feigen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden