Fehlwirbel beim Angora oder die wundersame Wirbelvermehrung

Diskutiere Fehlwirbel beim Angora oder die wundersame Wirbelvermehrung im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hy, wie viele von Euch wissen werden, habe ich vor einiger Zeit Rosetten in meine Angora eingekreuzt, um bessere Wirbel zu erhalten. Zunächst...

  1. #1 Elfriede, 07.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    wie viele von Euch wissen werden, habe ich vor einiger Zeit Rosetten in meine Angora eingekreuzt, um bessere Wirbel zu erhalten. Zunächst war der Erfolg auch sehr vielversprechend.

    Aber jetzt werden immer mal wieder Tiere geboren, die neben den gewünschten 8 Rosetten noch etliche weitere Wirbel haben. Es handelt sich hier meist nicht um Rosetten, eher um Wirbel. Das Haar teilt sich also, ohne daß sich eine richtige Rosette bildet.

    Ich weiß nicht so recht, was ich von diesen Tieren halten soll. Im Moment nehme ich sie aus der Zucht. Aber es sind regelmäßig sehr schöne Tiere mit kräftigen Farben, sodaß mir das sehr leid tut.

    Kann mir einer sagen, wie sich solche Zusatzwirbel weiter vererben? Was kommt dabei raus, wenn sie in der Zucht bleiben?

    Hier ist ein aktuelles Bild von so einem Tier. Es zeigt unseren Frodo. Er hat die gewünschten 8 Rosetten, aber so viele weitere Nebenwirbel, daß wir das Zählen aufgegeben haben.

    [​IMG]

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Biensche37, 07.08.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Überlagerung von Wirbeln?

    Hallo,

    da kann ich nur eine Vermutung aufstellen:

    Vielleicht ist es doch so, dass das zuständige Modifikationsgen für die Wirbelbildung bei den Rosetten ein anderes ist als bei den Angora?
    Vielleicht unterscheiden sich diese Gene doch etwas bei der Bestimmung des Sitzes jedes einzelnen Wirbels, sodass es bei Kreuzungen zu einer Überlagerung von Wirbeln kommt. Wenn z.B. die Rosetten Wirbel ihren Platz auf dem Körper in Anspruch nehmen und dann kommen noch die Angora Wirbel dazu, die vielleicht dazu bestimmt sind etwas anders zu sitzen, dann kommt es vielleicht zu einer Überlagerung der Wirbel. Die Kämme können sich nicht mehr bilden und es kommt zu Haarfehleinpflanzungen....bin mal gespannt was für Theorien die anderen aufstellen....


    bine
     
  4. #3 Elfriede, 07.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    das wäre eine Erklärung. Aber sicherlich eine, die mir ganz schön Probleme machen würde. Da kreuzt man Rosetten ein, um schönere Wirbel zu bekommen und dann.....

    LG Elfriede :winke:
     
  5. #4 Olyfant, 07.08.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Hast du mal eine Probeverpaarung gemacht um zu gucken wie sie sich weiter vererben? Man müßte sie doch ohne Probleme wieder rauszüchten können.
     
  6. #5 Elfriede, 07.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    die entsprechenden Tiere sind noch zu jung, um sie zur Probe zu verpaaren. Habe aber mehrere hier sitzen, mit denen ich es versuchen kann.

    Einige der Tiere werde ich zu den Schauen in Gronau und Ochtrup mitnehmen, um mal eine andere Meinung zu hören. Bin schon gespannt, was Birgit Klee und Herbert Janssen zu diesen Tieren sagen.

    Ich hab ja eigentlich gern möglichst viele Wirbel, aber diese Möchtegern-Wirbel lassen die Tiere so fürchterlich verstrubbelt aussehen und sie überlagern die richtigen Rosetten.

    LG Elfriede :winke:
     
  7. Leona

    Leona Guest

    hmmm, also wenn ich mal den EB erweitert habe, würde ich gern so ein Wirbeltier haben. Zeigst du noch die anderen?
     
  8. #7 Elfriede, 07.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Grins,

    ja, niedlich sind sie, oder? Hab schon überlegt, zwei dieser Wuschel miteinander zu kreuzen, um mal zu sehen, was da rauskommt. Vielleicht gibt das ja Tiere, die so richtig wuschelig wie ein Wischmopp sind, wär doch auch was!

    Mit dem Rassestandard für Angoras lassen sich diese Wuschel dann wohl nicht wirklich vereinbaren. Kann aber nicht sagen, daß mich das stören würde.

    LG Elfriede :winke:
     
  9. #8 Olyfant, 07.08.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Dann bin ich ja mal gespannt wie es weiter geht. Ich finde eigentlich auch das ein Angora nicht wuschelig genug aussehen kann *gg*. Wenn du in Ochtrup ausstellst kann ich sie mir ja ansehen. Vermutlich werde ich dort selber ausstellen.
     
  10. #9 Elfriede, 07.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Freu,

    das ist ja super, daß jetzt so viele Leute in Ochtrup ausstellen! Vielleicht kommen ja auch mal mehr Angoras und Mohair, hätte gern mal Konkurenz.

    LG Elfriede :winke:
     
  11. #10 Olyfant, 07.08.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich wollte letztes Jahr eigentlich schon hin, dann habe ich es aber doch nicht mehr geschafft. Ich hoffe ja das es dieses Jahr auch wirklich klappt. Bisher habe ich nur gutes von Ochtrup gehört und von der Entfernung geht es eigentlich auch noch für mich.
     
  12. Rinoa

    Rinoa Guest

    Bist du dir sicher dass es Wirbel sind?
    Also hast du sie schon gesehen als das Fell noch kürzer war?
    Wenn nicht könnte es nämlich auch einfach eine durch die Wirbel veränderte Fallrichtung des Haares sein. Vielleicht sind die Wirbel nihct ganz geschlossen oder die Zentren sind lang gezogen...? Hast auch noch genauere Bilder auf denen man die "Wirbel" evtl besser sehen kann?
    Ansonsten seehr süße Wuschel die du da hast, respekt :)
     
  13. #12 Elfriede, 08.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ja, diese Wirbel waren auch schon da, als die Haare noch kurz waren. Es tritt auch bei Tieren mit langgezogenen Wirbeln auf, aber nicht nur bei denen. Detail-Bilder gibt meine Digicam leider einfach nicht her.

    Habe hier jetzt auch Tiere mit vier Popo-Rosetten (nicht einfach nur Wirbel, sondern Rosetten). Zusätzlich zu den Peru-Rosetten sind dann also noch zwei weitere vorhanden, die etwa auf dem Oberschenkelkopf sitzen. Bei diesen Tieren mache ich es im Allgemeinen von der sonstigen Qualität des Tieres abhängig, ob ich sie zur Zucht nehme oder nicht. Ein solches Tier, unseren Confetti, werde ich auf alle Fälle bei den Schauen in Ochtrup und Gronau vorstellen.

    Ganz allgemein zeigt sich hier bei den SPW-Angora ein Trend zu mehr als 8 Rosetten/Wirbeln. Dabei sind die zusätzlichen Rosetten/Wirbel unterschiedlich gut ausgebildet. Mal sind es eben nur Wirbel, mal richtige Rosetten mit eindeutigem Zentrum.

    Ich versuche für die weitere Zucht Tiere auszuwählen, die mindestens 6 (besser 8) eindeutige Rosetten mit klarem Zentrum haben. Haben diese Tiere sehr viele "Fehlwirbel" ohne klares Zentrum, habe ich sie bisher von der Zucht ausgeschlossen. Waren sie sonst ok, hatten aber einige wenige "Fehlwirbel", habe ich sie in der Zucht gelassen.

    Im neuen Stall werde ich mehr Platz für zusätzliche Böcke haben. Dann werde ich mal ein bißchen mit diesen Vielwirblern experimentieren. Mal sehen, was dabei rauskommt. Die bisher bestehende Linie aus SPW-Angoras wird dabei aber wie bisher mit Tieren, die möglichst wenig "Fehlwirbel" haben, weiter laufen.

    LG Elfriede :winke:
     
  14. Rinoa

    Rinoa Guest

    hmm...also das ist wirklich merkwürdig....schade dass du keine genaueren Bilder machen kannst. Vielleicht wären soviele Rosetten aber grade günstig für das lange Fell? Somit wäre die Wahrscheinlichkeit größer dass später das Fell immer noch absteht und nicht irgendwann hängt. Schade dass ich soweit weg von dir wohne, sonst würde ich mal zu dir fahren und mir das angucken.
     
  15. #14 Elfriede, 08.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    wirklich abstehen tut das Fell auch bei der mit hervorragend beurteilten Mandy nicht mehr. Dafür ist es beim erwachsenen Tier zu schwer. Aber die Wirbel sollten gut zu sehen sein. Man sollte sie nicht suchen müssen.

    LG Elfriede :winke:
     
  16. #15 Kirsche, 08.08.2006
    Kirsche

    Kirsche Guest

    Hallo,

    das gleiche Problem haben wir Rosettenzüchter.
    Es bilden sich immer mehr Zusatzrosetten im Hals und Schulterbereich.Manchmal hat man auch am Körper ,oder Hüfte -Hinterhand zusätzliche Rosetten aber das passiert seltener.
    Ich nehme jetzt schon Tiere in die Zucht die möglichst weniger als die geforderten 8 Rosetten haben.
    Das grösste Problem ist ,das manche Richter diese Tiere dann rausschiessen auf der Ausstellung und andere vergeben dann SG- HV und bemerken es auch nicht auf den Karten.

    Was tun ......
     
  17. #16 Elfriede, 08.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    eigentlich sind mir die Richter da weitgehend egal. Wenn die Tiere schön aussehen und schöne eindeutige Rosetten habe, sehe ich keinen Grund sie aus der Zucht zu nehmen. Ich habe ja auch Tiere, die dem Standard entsprechen.

    Hast Du ein Foto von einer Rosette mit überzähligen Rosetten?

    Was machst Du denn dagegen? Schließt Du solche Tiere grundsätzlich aus der Zucht aus?

    LG Elfriede :winke:
     
  18. #17 Kirsche, 08.08.2006
    Kirsche

    Kirsche Guest

    Wenn ich sie alle ausschliesse habe ich keine Rosettenzucht mehr.Es gibt hier nicht eine Rosette ,ob zugekauft oder selbst gezogen ,die diese Wirbel nicht aufweist.
    Und einige davon haben eine HV Bewertung und Bester Bock oder ähnliche Preise gewonnen.
    Manchmal bilden sich diese Wirbel sogar erst mit ein paar Monaten aber auch diese Tiere werden mal rausgeschmissen oder sehr gut bewertet - teilweise sogar von ein und demselben Richter ;)
    Man hat mir gesagt ich soll Glatthaar mit reinziehen (ein langer Weg) aber aogar mein Lacapo ,der vor 4 Generationen Glatthaar im Pedigree hat und auch Ayrin auch vor 3 Generationen GH im Pedigree haben Zusatzrosetten :(
     
  19. #18 Pepper Ann, 08.08.2006
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Das mit den GH-Einkreuzungen kann ich nun gar nicht verstehen! :sick:
    Gerade Glatthaar vererben doch rezessiv alle möglichen Rosettenfaktoren! Ein GH das tatsächlich rrMM ist, ist eine wahre Seltenheit! Die meisten GH sind rrMm oder rrmm! Das bringt doch überhaupt nichts. *kopfschüttel*
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rinoa

    Rinoa Guest

    Ich weis auch nicht was das Einkreuzen von GH bringen soll, die vielen Wirbel der Rosette vererben sich dann doch gerade weiter.(Zumindest aus genitscher Sicht...wie das dann phänotypisch aussieht weis ich noch nicht) Sinnvoller ist, denk ich, Rosetten oder bei den Angoras eben Angoras mit ein zu ziehen die weniger Rosetten zeigen. Somit würde sich die Rosettenzahl wieder verringern da beide dann ja auf die Wirbel "Einfluss nehmen".
     
  22. #20 Elfriede, 08.08.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    wie eine Rosette entsteht, weiß ich. Aber was unterscheidet denn nun von der Genetik her, die Rosette vom "Fehlwirbel"? Ich finde doch beides an einem Tier, da kann ich das Ganze doch nicht mit dem Rosettenbildungsfaktor erklären, oder?

    LG Elfriede :winke:
     
Thema:

Fehlwirbel beim Angora oder die wundersame Wirbelvermehrung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden