Farbgenetik

Diskutiere Farbgenetik im Rassen, Farben und Züchterecke Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ihr Lieben. Ich züchte in kleinem Rahmen schweizer Teddys. Der heutige Wurf hat mich farbgenetisch ziemlich überrascht. Vielleicht hat...

  1. #1 splenica, 08.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ihr Lieben.
    Ich züchte in kleinem Rahmen schweizer Teddys.
    Der heutige Wurf hat mich farbgenetisch ziemlich überrascht. Vielleicht hat ja noch einer von euch eine Idee dazu.
    Die Mutter ist Helene in Creme weiß f.e.
    Der Papa ist Vicco in buff f.e.

    Es sind gefallen:
    Baby 1 Junge in creme f.e.
    Baby 2 Mädchen in buff f.e.
    Baby 3 Junge in creme weiß
    Baby 4 Mädchen in schoko-buff


    Das 4. Baby hat mich ziemlich überrascht. Ist so bei den beiden Elterntieren ja gar nicht möglich.
    Das geht doch nur, wenn Helene nicht creme weiß, sondern schoko-creme-weiß ist. Da man definitiv kein Schoko bei ihr sehen kann, muss ja ein Schoko Fleck unter der Weißscheckung verborgen liegen, oder?
    Hat jemand noch eine andere Idee?
    Die Elterntiere stimmen definitiv. Helene war in der Zeit mit keinem anderen Bock zusammen.
    Vielen Dank für eure Hilfe
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 splenica, 08.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Farbgenetik

    Hier nochmal der Wurf.
    Oben waren die Eltern
     

    Anhänge:

  4. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Farbgenetik

    Ja das sind die tollen Überraschungen der Genetik !
    Wenn du das alles genauer wissen möchtest,dann hilft dir nur ein Farbgenetikseminar von Grund auf und dann wird dir sicher der Kopf rauchen.
    Aber im Ernst,diese Farbkombi bei deinem Wurf ist völlig normal,denn es gibt kaum noch farbrein gezogene Tiere. Bei all den vielen neuen Farbbezeichnungen und Versuchen kann man gar nicht mehr sagen was genau kommt. Besonders die Schweizer waren schon im Anfang die reinsten Wundertüten und das wird durch California und Co. nicht besser. Wenn du Abstammungen hast,dann frag noch mal bei dem Züchter nach.Aber so wie es ist,kann das gut möglich sein.
    LG Hanni
     
    Eliza gefällt das.
  5. #4 splenica, 09.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Farbgenetik

    Das ist so aber nicht richtig. Ich bin eigentlich ziemlich fit in Genetik und natürlich haben die Tiere Abstimmungen.
    Die Schweinchen sind aber was die Farben angeht nicht rein gezogen. Das stimmt schon.
    Zwei Tiere aus der rotreihe ohne schwarzscheckung können aber niemals ein nachkomme mit scheckung bekommen. Egal wie wenig rein sie auch gezogen wurden. Das ist einfach genetisch unmöglich.
    Der Vater ist buff mit gencode a*bbcdcdeess
    Die Mutter ist Creme weiß (dachte ich) mit gencode a*bbcd*eeSs
    Das Baby zeigt nun aber schoko. Muss also epe im gencode haben. Kann dieses aber nach den obigen Formeln von keinem der Eltern vererbt bekommen haben.
    Der Vater hat sicher kein ep für Schenkung.
    Die Mutter hat weißscheckung. Diese könnten evtl vorhandene schokofelder überdecken. Wäre dann somit a*bbcd*epeSs.
    Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit die ich übersehen habe?
     
  6. #5 Amy Rose, 09.12.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    1.190
    AW: Farbgenetik

    Zufallig ein falscher Bock deiner gesprungen?
     
  7. #6 splenica, 09.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Farbgenetik

    Das ist eigentlich die naheliegendste Lösung.
    Ist aber auszuschließen :gruebel:
     
  8. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Farbgenetik

    Das ist leider schon möglich,die Vererbung macht auch mal Sprünge und gewisse Scheckungen verfolgen einen noch nach Jahren. Zu meiner zeit haben wir völlig ohne Farb/ Genformeln gezüchtet und nicht so ein Farbgemisch gehabt wie es jetzt leider ist. So lang kann fast keine Formel sein um all die Möglichkeiten ab zu decken. Die letzten Jahre bin ich auch oft bei zu gekauften Tieren sehr überrascht worden und habe sogar Linien eingestellt,wegen der vielen Verdünnungen. Auch wenn du fit bist in Genetik,dann düftest du dich eigentlich nicht wundern.Denke auch das die Ursprungstiere deiner Zucht sicher irgendwo schoko tragen.Auch die Weissscheckung verfolgt einen oft über Jahre,vor allem traue ich schon lange keiner Abstammung mehr.Unsere ersten Rassetiere aus Holland,England und Belgien hatten keine Abstammung,aber Überraschungen gab es da nicht.
     
  9. #8 splenica, 09.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Farbgenetik

    Alle Tiere haben schoko in der Abstammung. Ich züchte nur auf Schoko-Basis. Es hätte trotzdem nicht zum Vorschein kommen dürfen.
    Spontane Genmutationen sind natürlich auch immer möglich.
    Und klar, je mehr Mutationen es zum Wildtyp gibt, desto wilder kann das Ergebniss werden. Und desto schwieriger wird die Zucht.
    Früher war trotzdem nicht alles besser :) Und Ahnung von Genotypen zu haben macht vieles doch einfacher.
    Helene hat auf ihere linken Seite mit Weißscheckung ein blaues Auge. Ich finde es schwierig darüber Informationen zu bekommen.
    Weiß jemand, wie das zustande kommt? Einfach wegen der Weißscheckung über dem Auge? Andererseits haben doch nicht alle Schweinchen mit Weißscheckung über den Augen blaue Augen???
     
  10. #9 Angelika, 10.12.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.782
    Zustimmungen:
    2.134
    AW: Farbgenetik

    Wenn schoko drin ist kommt schoko auch immer wieder raus.
     
  11. #10 Eickfrau, 10.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2016
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    241
    AW: Farbgenetik

    Wie Splenica schon schrieb: ein Einfarbig rotes Tier (mit ee) kann niemals die "dunkle Farbreihe" zeigen, sondern die "rote Farbreihe" überdeckt diese vollständig. Gleiches gilt für alle Verdünnungsstufen (c*) der roten Farbreihe.

    @Splenica: Ich glaube, Du hast die einzig mögliche Erklärung gefunden. Das Mädel, als Weißschecke, muß genetisch Farbscheckung tragen - und konnte so diese vererben. Meine Ranya damals war eine Schildpatt-Weiße, optisch zeigte sie sich als Rot-Weiß ..... nach 6 Monaten bei einem Fotoshooting für neue HP-Bilder habe ich zufällig 3 (!) schwarze Haare an ihr gefunden.
    Farbscheckung kommt in ihrer Abstammung aber vor, oder?

    Sorry, vergessen: Ja, das "blaue Auge" ist bedingt durch die Weißscheckung. Diese macht ja auch die Haut rosa - wirkt sich ebenso aufhellend auf das Auge selbst aus. Bei Tieren, die Weiß um die Augen haben, jedoch keine "blauen Augen" zeigen, ist das Weiß zB eine Rotverdünnung - basiert diese auf B* zeigen die Tiere auch dunkel pigmentierte Lider.

    VG Bianca
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 splenica, 11.12.2016
    splenica

    splenica Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Farbgenetik

    Vielen lieben Dank für Erklärung zu den blauen Augen. Das war mir bisher nicht so bewusst.
    Und ja beide elterntiere von Helene sind gescheckt und tragen ep. Ist also gut möglich das sie es auch trägt.
    Toll wie durch die Würfe versteckte gene aufgedeckt werden. Ich finde es echt spannend und hab überhaupt nicht damit gerechnet.
     
  14. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    820
    AW: Farbgenetik

    Dabei ist gerade das dreifarbige Baby besonders toll.
    Ich hatte bis vor kurzem ein slate blue Gold weißes Tier. Der Papa hatte nur Ahnen in Vollfarbe, soweit man es Zurück verfolgen konnte, und das war sehr lange. Die Mama hatte eine Ahnin in slateblue Gold weiß ganz weit hinten in der Ahnenreihe und auch die Geschwister der Ahnen zeigten in den letzten 8 Generationen kein slate blue.
     
Thema:

Farbgenetik

Die Seite wird geladen...

Farbgenetik - Ähnliche Themen

  1. Gentabelle erstellen

    Gentabelle erstellen: Hi! in meinem persöhnlichen Intresse und auch bestimmt im Interesse vieler anderer Meerschweinchen Liebhaber/Züchter usw. möchte ich mit eurer...
  2. Langhaar-Rassen Farbgenetik

    Langhaar-Rassen Farbgenetik: Einen lieben Gruß in die Runde, ich bin etwas ratlos weil ich nicht ganz verstehe warum ein Langhaar (dunkler Kopf aufgehellter Körper) in...
  3. Farbgenetik rot

    Farbgenetik rot: Hallo, darf man hier auch als absoluter Laie eine Zuchtfrage stellen? Ich bin reiner Liebhaber, finde Genetik aber auch ohne Zuchttiere...
  4. Farbgenetik-Erklärbär

    Farbgenetik-Erklärbär: Hallo! Ich habe mich mal daran versucht, das Thema Farbgenetik auf ganz einfache und leicht lesbare Weise zu erklären, da ich denke, daß so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden