Faltohr?

Diskutiere Faltohr? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Höre hier immer wider Fo und Faltohr usw. Was genau ist das? Wie entsteht das? Ist das immer unerwünscht oder auch manchmal erwünscht? LG Jana

  1. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Höre hier immer wider Fo und Faltohr usw.
    Was genau ist das?
    Wie entsteht das?
    Ist das immer unerwünscht oder auch manchmal erwünscht?
    LG Jana
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.260
    Zustimmungen:
    209
  4. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Danke!
    Dann haben meine Schweinis ein gutes Ohr, ein Faltohr und ein zu stark beschädigtes!
    Stört uns aber auch herzlich wenig;)
    Hat mich nur mal interessiert!
    LG Jana
     
  5. Nora

    Nora Guest

    Was ist denn so schlimm am FO??
    Ist doch nicht in der Funktion beeinträchtigt. Oder???
     
  6. #5 Griffin, 06.01.2005
    Griffin

    Griffin Guest

    Ich find das auch total krank. Dass Schweinchen mit Faltohren weniger wert sein sollen als welche mit "korrekten" Ohren. Ich möchte mal die Ohren von den Züchtern sehen. Und ich glaube auch nicht wirklich, dass diese "korrekte" Ohrenform natürlich ist. Die wird wohl auch so gestaltet worden sein, wie irgendwelche "Menschen" meinten, dass es sein muss.
     
  7. juli

    juli Guest

    *rotfl* :rofl:
     
  8. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Das ist bestimmt so ähnlich wie bei Schäferhunden die Stehohren oder bei Menschen die Schönheitsideale.
    Mir sind die Ohren ganz egal. Für mich sind meine Schweinis eh "perfekt", egal wie die Ohren oder die Wirbel oder so aussehen.
    Das ist halt nur für Züchter wichtig.
    LG Jana
     
  9. Yulan

    Yulan Guest

    Faltohren entstehen oft bei zu kurzen Köpfen. Von daher ist es eigentlich ganz praktisch, daß Züchter Faltohren nicht mögen. Bei einem zu kurzen Kopf sind nämlich Zahnfehlstellungen keine Seltenheit.
     
  10. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    also ist das Zuchtziel dann ja doch das Natürliche... also ich meine dann ja auch gesündere...?
    Ist ja bei den meisten Schönheitsidealen nicht so (bei Schäferhunden z.b.HD).
    Sowas ist doch heutzutage schon selten, oder?
     
  11. Nora

    Nora Guest

    Ich habe auch nen Himi. Er hat ein kleines FO. Aber super Fell, klasse Körperbau und ist ein prima Kerl.
    Sein erster Nachwuchs hat auch FO. Na und!!
    Schöne Tiere sind es trotzdem. Von nem 4er Wurf (Peru) hat nur einer einen FW.
    Wenn ich die beim VDRZ ausstelle gibt es nen halben Punkt abzug. Das ist alles.
     
  12. #11 Pepper Ann, 07.01.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Der VDRZ hat auch keine so strengen Kriterien, wie z.B. der MFD oder ausländische Vereine.

    Als Züchter mit einem ZUCHTZIEL sollte man nicht absichtlich mit fehlerhaften Tieren züchten. Man hat doch kaum Abnehmer für Tiere aus FO-Linien und ich denke es wird sich kein erfolgreicher und anerkannter Züchter finden, der dir Nachwuchs deines FO-Himis abnimmt. Fehlerfreie Tiere finden nunmal eher ein Zuhause. Das ist so, als wenn man absolute Mixe züchtet, die auch nur fast ausschließlich in Liebhaberhände vermittelbar sind.

    Ich denke, dass ein Züchter, der mit fehlerhaften Tieren ohne Grund züchtet einem Züchter ohne Zuchtziel gleichzusetzten ist und ein Züchter ohne Zuchtziel ist kein Züchter.
     
  13. #12 Eickfrau, 07.01.2005
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Zuchtziel: "Anti-Rasse-Schwein"
    Aussehen: kleinwüchsig (max. 800g), schmal (schlank und durchtrainiert), Spitznase und Stehohren :D

    @anna: Harte Worte .... aber nicht unwahr ;) .

    Viele Grüße
    Bianca
     
  14. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Hm, ich denke bei einem Rasseschwein, das Preise bekommen soll, sind FO nicht gut.
    Und so wie ich das verstanden habe, sind FOs ja auch nicht natürlich. Oder habe ich das falsch verstanden?
    Wenn FOs ungesund für die Meeris sind, bin ich natürlich dagegen. Aber alles was nicht gesundeheitsschädlich oder unnatürlich ist finde ich ok!
    LG Jana
     
  15. Nora

    Nora Guest

    Und wer legt fest was fehlerfei ist???
     
  16. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    @Nora: Keine Ahnung :verw:
    Ist eigentlich eine gute Frage...
     
  17. #16 Eickfrau, 09.01.2005
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Nora,

    irgendwann einmal haben sich ein paar Leute zusammengefunden, die Meerschweinchen als Rassetiere züchten wollten. Inspiriert von den Vorstellungen/Standards aus anderen Ländern (zB Holland und England, denn dort gibt es schon länger eine "Rassemeerschweinchenzucht"), haben sie zusammengetragen, welche Merkmale ein Rassemeerschweinchen aufweisen soll.
    Vielleicht wurden Holländische und Englische Standards in einigen Meerschweinchen-Vereinen auch einfach übernommen.
    Damit hatte man eine Definition des "idealen Rassemeerschweinchens" und konnte die Tiere auf den Ausstellungen bewerten - denn nach irgendeiner festen Regel mußten sie bewertet werden, einfach "süß" reichte nicht (und ist auch nicht allzu objektiv ;) ).

    Zum "Standard" des allgemeinen Rassetyp kommen die verschiedenen Standards der unterschiedlichen Meerschweinchenrassen (welche sich nur in Haar- und Fellstruktur, sowie Haarlänge voneinander unterscheiden).
    Auch diese Standards wurden übernommen bzw an bestehende Rassevorstellungen angepaßt.

    Möchte man eine "neue Rasse" oder eine "neue Farbe" in den Standard (eigendlich "Standardsammlung") bringen, muß man zugleich auch einen selbstzusammengefaßten "Standardentwurf" dafür vorlegen - zusammen mit einer gewissen Anzahl von Tieren, die diesem Rasse/Farbbild entsprechen.

    Statt "fehlerfrei" wäre der Ausdruck "standardgemäß" vielleicht treffender. Doch da im Standard bestimmte Abweichungen einfach als "Fehler" (in unterschiedlichem Ausprägungsgrad) genannt werden, hat sich dieser wenig schmeichelhafte Begriff festgesetzt.

    Viele Halter finden Stehohrschweinchen klasse. Andere dagegen sind durch die kleinen Stehohren und die spitzeren Gesichter an "Ratten ohne Schwänze" erinnert ...
    Es müßte auch möglich sein, diese Stehohrschweinchen gezielt zu züchten. Ich versuche mir vorzustellen, wie unsere Meerschweinchen-Vereine hier reagieren würden, würde man ihnen eine Gruppe Meerschweinchen (zB kurz- und glatthaarig, in tiefdunklem Mahagonirot und behaarten Stehohren) zusammen mit einem passenden Standardvorschlag vorsetzen - mit der Bitte um Aufnahme in den Standard :D .

    Viele Grüße
    Bianca
     
  18. #17 Pepper Ann, 09.01.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Dem Ganzen liegt auch zu Grunde, dass der Mensch seine Haustiere gerne so niedlich wie möglich hat. Daher spielt das Kindchenschema eine große Rolle. Schlappohren (ohne Falten), große runde Kulleraugen, kompackter und runder Körper, dass alles unterstreicht das Kindchenschema!
    Das ist ebenso auch in der Katzen-, Hamster-, Hunde-, Kaninchen- usw. -Zucht der Fall.
     
  19. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Aha, also gibt es eigentlich keine "fehlerhaften" Tiere.
    Sind diese Standarts denn auch dem "natürlichen" Aussehen eines eigentlichen Meerschweinchen angepasst?
    Bei den Schäferhunden hat diese unnatürlich Zucht zu erheblichen gesundheitlichen Problemen geführt... wie sieht das da bei Meeris aus???
    LG Jana
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Eickfrau, 09.01.2005
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Jana,

    schau mal:
    [​IMG]

    Ein Wildmeerschweinchen IST ein Spitznasen-und-stehohrmeeri ;) .

    Gesundheitliche Einschränkungen sind bei zu kurzgezogenen Köpfen zu erwarten (Atemprobleme, Zahnfehlstellungen).
    Diesem Trend wird jedoch dadurch entgegengewirkt, daß die Richter auf den Ausstellungen so etwas als "unschön" und "fehlerhaft" klassifizieren.

    Ob die Hängeohren zu Erkrankungen führen ... ? Darüber habe ich noch nichts gehört.
    Bei schlappohrigen Hunden spielt die Behaarung der Ohren/Ohrgegend und meist auch zu enge Gehörgänge eine Rolle im Entstehen von Ohrentzündungen.
    Meerschweinchenohren sind dagegen etwas "freier" und nicht vollkommen abgedeckt.

    Viele Grüße
    Bianca
     
  22. Nora

    Nora Guest

    Dann haben die Ohren mit Falten also auch keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.
     
Thema:

Faltohr?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden