Extremer Scghuppenbefall

Diskutiere Extremer Scghuppenbefall im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Es geht um meine Meerschweinchendame Mona-Lisa, die sich mit 6 1/2 zur Seniorengruppe zählen darf. Nachdem wir nach erfolgreicher...

  1. #1 Fellnase, 01.04.2017
    Fellnase

    Fellnase Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    20
    Hallo!
    Es geht um meine Meerschweinchendame Mona-Lisa, die sich mit 6 1/2 zur Seniorengruppe zählen darf.
    Nachdem wir nach erfolgreicher Bekämpfung eines Grabmilbenbefalls eigentlich auf lange Zeit Ruhe gehofft haben, hat sie jetzt höchstwahrscheinlich wieder Milben samt Krämpfen und allem drum und dran.....
    Bemerkbar macht sich das Ganze durch Krämpfe und Schuppen auf der Haut. Wir haben 2-mal von unserer Tierärztin
    Stronghold bekommen, beim ersten Mal jedoch leider zu wenig:(.......
    Der Schuppenbefall ist wirklich extrem , es bildet sich teilweise schon eine Richtige Kruste.
    Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob es nicht doch ein Pilz ist, Pilzkultur wurde noch keine angelegt, momentan wird nur auf Milbenbefall "therapiert".
    Wir tupfen die Stellen mit den meisten Schuppen mit der Betaisodon- Salbe ab, manchmal auch mit ein wenig Kamillenwasser.


    Was können wir tun, damit wir die Schuppen in griff kriegen. Es wäre toll, wenn jemand einen Tipp hätte.

    Liebe Grüße
    Meerschweinchen-Freund und 3 kleine, schöne und verrückte Wutzen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    Hallo Fellnase,

    die arme Mona-Lisa, vor allem, wenn sie Krämpfe hat, weil es so sehr juckt. Falls es ein starker Milbenbefall ist, ist es natürlich wichtig die Stronghold Behandlung nach ein paar Wochen nochmals zu wiederholen. Eine Nachbehandlung ist wichtig, damit auch die Larven und Eier abgetötet werden. Du schreibst, dass zu wenig stronghold gegeben wurde. Wieso? Welche Tube wurde denn gegeben?

    Falls es natürlich keine Milben sind, hilft Stronghold leider nicht. Da bräuchte man dann ein gutes Pilzmittel, wie zum Beispiel Surolan.

    Ich würde genau abklären lassen, was es nun ist und dann gezielt behandeln, damit die arme Maus bald Ruhe hat.

    Ich drücke ganz feste die Daumen!

    Liebe Grüße
     
  4. #3 Fellnase, 01.04.2017
    Fellnase

    Fellnase Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    20
    Vielen Dank für die Nachricht. Für sie ist das Ganze natürlich überaus belastend, vor allem bei Berührung. Sie krampft meistens um die 20 sec. .
    Wenn man sie so sieht, könnte man fast meinen, dass wir sie vernachlässigt haben, dabei versuchen wir alles, was in unserer macht steht. Zusätzlich ist ihre rechte Pfote entzündet und leicht dick, deswegen auch das Kamillenwasser. Wir haben übrigens schon 3 mal Stronghold gegeben, beim ersten Mal nur um die 15mg, danach 2 mal 30mg
    Das Problem ist, dass die Schuppen so massiv sind...

    Wenn noch jemand eine Idee hatte, ich bin für alles dankbar

    Liebe Grüße
     
  5. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    Ach je die Arme ... da hat sie ja direkt doppelte Belastung, wenn ihre Pfote auch noch entzündet ist. Weißt du woher die Entzündung kommt?

    Ach Quatsch, niemand wird meinen, dass sie vernachlässigt ist! Natürlich tut ihr alles für sie!

    Hmm, also 3 Mal hintereinander Stronghold ist nicht ohne. In welchem Abstand wurden denn die beiden 30 mg Tuben gegeben? Hattest du das Gefühl, dass es durch Stronghold besser geworden ist?

    Wie sehen die Schuppen denn genau aus? Vielleicht lasst ihr wirklich mal auf Pilz testen?

    Gegen den Juckreiz könnt ihr ja erstmal so weiter behandeln wie bisher, wenn es für sie Erleichterung schafft.

    Liebe Grüße
     
  6. #5 flauschi, 01.04.2017
    flauschi

    flauschi Flauschifan

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    111
    Hallo,ich würde umgehend eine Pilzkultur anlegen lassen.
    Wir haben jetzt ein halbes Jahr gebraucht um meine Nanni wieder gesund zu bekommen.Sie wurde auf Pilz behandelt,ohne Erfolg. Als ich den Tierarzt auf Milben angesprochen hab meinte er nur das ist ein Pilz.Sie wäre mir fast verhungert und Fell hatte sie nur noch am Bauch.Ich habe dann den Tierarzt gewechselt. Da ich hier gelernt habe das Kleintiere und Heimtiere ein riesen Unterschied macht.Das war nur mal ne Kurzversion.
    Gegen die Schuppen kannst Du auf die Schnelle Sonnenblumenöl oder Olivenöl nehmen.
    Es gibt verschiedene Medikamente wie Fenystil gegen den Juckreiz oder Homöopathisch gibt man Sulfur.Bitte geh so schnell wie möglich noch mal zum Tierarzt. Vielleicht hat deine Flauschmurmel auch eine Allergie gegen eins der Medikamente. Ich drück die Daumen,alles Gute
     
  7. #6 Fellnase, 01.04.2017
    Fellnase

    Fellnase Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    20
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Es ist so, dass sie seit letztem Jahr immer wieder unter Durchfall leidet. Wir haben die Köttel einschicken lassen, jeder Befund war negativ. Wir haben das auch mit BeneBac und Enteroferment ganz gut in den Griff bekommen, aber ihre Füßchen haben gelitten. Wir haben etwa viermal am Tag alles sauber gemacht und ihre Pfoten 1-2 x, wenn nötig, sanft abgewischt und z.T. mit ein wenig Bepanthen eingecremt. An der entzündeten Pfote hat sie leider schon seit Jahren immer Hornhaut, die sich eigentlich, auch mit Hilfe von Bepanthen, löst. Nur das war einfach eine Belastung. Die anderen Pfötchen sind wieder schön geworden, aber die eine ist nun wg. der Hornhaut (hat sich gelöst) und der Reizung entzündet. Wir spülen nun 2x täglich mit Kamille, lassen es trocknen und cremen wieder mit Bepanthen. Sie ist dann auch draußen auf einer Decke, damit alles einziehen kann. Ich werde am Montag wieder mit ihr zum TA, aber auf Antibiotika ist das so eine Sache, da bekommt sie wieder Durchfall.

    Das Stronghold hat sie im Abstand von jeweils 2 Wochen bekommen. Wirklich geholfen hat es nicht, nur die Krämpfe haben sich mal zwischendurch etwas gegeben. Aber es ist dann zunehmend Fell, vor allem am Rücken, ausgegangen und es ist weißer ganz harter Schorf mit Schuppen entstanden. Am Anfang haben wir gedacht, dass die Haut etwas Zeit braucht, das war das letzte Mal auch so, aber nun hilft nichts so richtig. Wir werden am Montag auch gleich auf Pilz testen lassen, wobei die anderen beiden überhaupt keine Anzeichen haben. Ich hoffe, wir kriegen das wieder hin. Ich weiß, sie ist nicht die Jüngste, aber sie ist einfach unsere Queen und ist so aufgeweckt und verfressen, spaziert umher usw.

    Wir sind auf jeden Fall für alle Tipps oder Erfahrungswerte dankbar.

    Liebe Grüße
     
  8. #7 flauschi, 01.04.2017
    flauschi

    flauschi Flauschifan

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    111
    Bei mir hat keine andere Flauschkartoffel was gehabt.Nur Nanni.
     
  9. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    Das mit dem immer wiederkehrenden Durchfall kenne ich von meinem Uropa Schweinchen (er ist leider schon ein Regenbogenschweinchen). Da wurde auch auf alles getestet und nichts gefunden. Er konnte damit aber gut leben.
    Ich denke, das Füßchen behandelt ihr dann genau richtig. Ich würde auf jeden Fall nochmal einen TA drauf schauen lassen. Vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit außer ein orales AB.

    So wie sich deine Beschreibung des Schorfes anhört, könnte es durchaus auch Pilz sein. Dann kann Stronghold natürlich nicht helfen. Es müssen auch nicht alle Schweinchen davon betroffen sein. Wenn nur Mona-Lisa davon betroffen ist, spricht es dafür, dass ihr Immunsystem geschwächt ist. Habt ihr schon mal etwas zum Aufbau des Immunysystems gegeben?

    Genau, lässt auf jeden Fall auf Pilz testen.

    Liebe Grüße
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Angelika, 01.04.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.188
    Zustimmungen:
    2.993
    Es gibt auch Milben, denen Stronghold nichts mehr ausmacht. Dann müsste man ggf. in den sauren Apfel beißen und Ivomec spritzen lassen - bevor das Tier vor Juckreiz drauf geht. An Pilz glaube ich bei den massiven Erscheinungen höchstens als "on top".
     
  12. #10 Igelball, 01.04.2017
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    666
    Gib zusätzlich mal Vitamine, wo auch Biotin (Vitamin H enthalten ist. Ausserdem Mineralien.
     
Thema:

Extremer Scghuppenbefall

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden