Eure Meinung zu Ratten

Diskutiere Eure Meinung zu Ratten im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Halli Hallo! Ich selbst mag und halte Ratten und musste feststellen, dass manche (selbst sonst tierfreundliche Menschen) diese Tiere nicht so...

  1. Tokala

    Tokala Guest

    Halli Hallo!

    Ich selbst mag und halte Ratten und musste feststellen, dass manche (selbst sonst tierfreundliche Menschen) diese Tiere nicht so sehr mögen.
    Nun würde mich interessieren, wie ihr (als Meerschweinchenfreunde) Ratten findet.

    Freue mich schon auf Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Petra P., 02.10.2001
    Petra P.

    Petra P. Guest

    Hallo Tokala!

    Ich hatte zwar noch nie selbst Ratten, dafür aber mal welche in Urlaubspflege. Das ist zwar schon länger her, aber ich weiß noch das es zwei Weibchen waren, die eine hieß Haschisch-Marihuana und den anderen habe ich vergessen! ;)

    Ich finde Ratten wirklich witzig und süß!
    Trotzdem würde ich mir keine Ratten anschaffen, weil

    1. Ist es nicht so mein Tiertyp, und
    2. ist meine Mutter auch meine Vermieterin und die würde mich sofort auf die Straße setzten! :D

    Das manche sie nicht mögen, oder sogar eklig finden hat sicher mit dem langen nackten Schwanz zu tun, oder mit der allgemeinen Vorstellung das Ratten dreckig und Krankheitsüberträger sind ->Pest! Daran war aber nicht die Ratte, sondern der Mensch schuld, aber dieser braucht ja immer einen Sündenbock! :mad:

    Viele Grüße

    Petra
     
  4. Biene

    Biene Guest

    Hi Tokala!

    Ich habe selber zwei süße Rättchen und finde sie absolut bezaubernd. Jeder, der Ratten nicht leiden kann oder irgendwelche Vorurteile gegen sie hat, kennt sie einfach nicht richtig. Sie sind wie kleine Hunde, die ständig einem hinterherlaufen und überall ihr kleines Näschen reinstecken.

    Auch wenn Ratten total andere Tiere als Meerschweinchen sind, finde ich beide Tierarten fazinierend und liebenswert. Ich kann und will ohne beide nicht mehr leben.


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  5. Sanara

    Sanara Guest

    Hallo!

    Ich habe früher auch immer Ratten gehabt, ich werde auch irgendwann wieder welche haben ;) Ich mag Ratten eigentlich genauso gerne wie Meerschweinchen. Vorallem sind es sehr intelligente Tiere und ich habe oft über sie gestaunt ;) Damals nahm ich meine Ratten überall mit hin und sie wären auch nie weggelaufen. Ich kanns halt auch net verstehen, warum so viele Leute sie nicht mögen.

    Viele Grüße
    Simone
     
  6. #5 Simone Kl, 03.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Tokala!

    Ich persönlich kann mich mit Ratten nicht so anfreunden, ich hatte auch noch keine gehabt. Deshalb kann ich sie wahrscheinlich auch noch nicht so einschätzen, wie sie wirklich sind.
    Ich glaube, ich müßte erst einmal selber welche besitzen, um mir darüber ein Urteil zu erlauben.
    Im Zooladen habe ich schon oft Ratten beobachtet und stand lange vor den Käfigen. Sie sind schon irgendwie interessant, sehen auch niedlich aus.
    Aber im Moment sind mir MS lieber :) .
     
  7. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...
    Ich habe eigentlich nichts gegen Ratten, hatte selber mal eine, er hieß Schultheiss. Das ist jetzt ungefähr zehn Jahre her. Ich kann mich aber eigentlich kaum noch dran erinnern, weiss aber noch das in meinem kleinen Zimmer stark nach ihm gerochen hat, so stark das mein Pa gesagt hat das er weg muß.
    Heute habe ich einfach den Bezug nicht mehr dazu...und eigentlich jetzt schon viel zu viele Tiere um noch andere dazukommen zu lassen.
     
  8. #7 Alexandra T., 03.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Tokala

    Ich liebe Ratten. Mich faszinieren diese Tiere.
    Mein Maximum waren mal 37 Tiere. Ich hatte das Glück wilde Wanderratten halten zu können. Ein Museum schenkte mir mal sogar ein Hausrattenpärchen.

    Die erste Ratte habe ich nach Hause gebracht, als ich noch bei meinen Eltern wohnte. Ich habe sie ihnen als "Afrikanisches Nacktschwanzhörnchen" untergejubelt. Als sie den Schwindel bemerkten, mochten sie das Tier bereits.

    Ich bin so begeistert von diesen Tieren, dass ich sogar eine Ratte auf dem linken Oberarm tätowiert habe.

    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra
     
  9. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    @Alexandra

    Deinen Beitrag fand ich jetzt voll witzig,
    am besten find ich jetzt aber die Tatsache mit der Tätowierung, ich habe eine Ratte auf dem rechten Oberarm:D allerdings guckt sie etwas grimmiger als dieser Smilie.
     
  10. #9 Alexandra T., 03.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @Speedy

    Hallo Speedy

    Mir war wichtig, irgendetwas zu haben was mir heute - also 10 Jahre später - noch gefällt. Ich wollte keine Comic-Ratte, sondern eine anatomisch absolut richtig gezeichnete Ratte. In einem Rattenbuch habe ich dann das richtige Tierchen gefunden.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  11. Eva

    Eva Guest

    Ratten

    Hallo Tokala!

    Auch ich hatte schon mal, vor ca. 3 Jahren, eine Ratte. Ich holte sie aus dem Tierheim, als sie noch ziemlich jung war, nannte sie Mädi und nahm sie fortan eigentlich fast überall mit mir mit. Damals wohnte ich noch zu Hause und ich hatte mir Mädi ohne das Wissen meines Vaters geholt. Später mochte er sie übrigens genauso gern. Mädi wurde leider nur zwei Jahre alt, sie bekam eine Lähmung, die sich immer mehr ausbreitete. Schließlich konnte sie nichts mehr schlucken und mußte eingeschläfert werden. Vergessen werde ich dieses liebevolle kleine Tierchen nie!

    Als ich mir vor einem halben Jahr wieder Haustiere wünschte, lagen meine Überlegungen eigentlich vorwiegend zwischen Ratten und MS. Da sich mein Lebensgefährte allerdings mit Ratten überhaupt nicht anfreunden kann, fiel die Entscheidung dann auf meine MS ;) Tja, und deswegen bin ich auch in diesem Forum und konnte Dir auf Deine Frage antworten :)

    Ich mag Ratten allerdings immer noch sehr, sehr gerne. Ich halte sie für überaus intelligente, hübsche und aufgeweckte Tiere. Ich glaube auch, dass sie eher zahm werden als MS.
     
  12. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    @Alexandra

    ich habe meine Ratte jetzt auch schon 10 Jahre, sie gefällt mir auch heute noch. Ist zwar eine Comicratte sieht aber nicht aus wie eine Witzfigur. Die Zeichnung ist halt etwas übertrieben.
     
  13. #12 Chuengeli, 03.10.2001
    Chuengeli

    Chuengeli Guest

    Hallo!

    Mhm, die Ratte ist so ziemlich das einzige Nagetier, das ich nicht mag. Und zwar kann ich einfach den strengen Geruch nicht leiden. Eine eigene Ratte habe ich noch nie besessen, habe aber schon mehrmals über mehrere Wochen welche von Bekannten gehütet. Aber ich finde die stinken wirklich ganz schlimm.
    Zum Anschauen finde ich sie herzig (nun, der Schwanz wäre schöner mit Fell...), und ich finde ganz lässig, wie sie zahm sind, aber haben möchte ich keine.
    Dafür habe ich Meeris, Kaninchen, Rennmäuse, Hamster, Chinchillas und Degus, das genügt ja eigentlich auch, oder?

    Gruss
    Priska
     
  14. Biene

    Biene Guest

    An Alexandra!

    Hallo!

    Ich weiß zwar nicht wie das in der Schweiz aussieht, aber nach meinen Erkenntnissen ist es zumindest in Deutschland verboten, Tiere, die auf der Roten Liste stehen, privat zu halten und die Hausratte steht ja auch auf der Roten Liste.

    Warst du an irgendeinem Projekt beteiligt?


    Fragende Grüße Daniela :)
     
  15. #14 Alexandra T., 04.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Daniela

    Richtig erkannt. Diverse Museen in Basel und anderen Orten hatten ein Wanderausstellung zum Thema Ratten. Die Ratten und auch anderes "Ungeziefer" wurden gezeigt. War wirklich klasse. Ich habe dafür gesorgt, dass es zu keinen Tierquälereien aufgrund von Fehlern bei der Haltung und zu keinen Fehlinformationen kommt.

    Nach Beenden der Ausstellung wurden alle Tiere, sie sind alle in Gefangenschaft geboren, an Plätze bei Rattenspezialisten vermittelt. Ich habe die Hausratten bekommen. Ursprünglich waren es vier. Zwei haben den Stress der Ausstellung leider nicht überlebt. Hausratten sind "saumässig" sensibel.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  16. Biene

    Biene Guest

    Hi Alexandra,

    das klingt ja mächtig interessant. Wie waren die Hausratten vom Verhalten so? Werden sie auch zahm?


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  17. jette

    jette Guest

    hi alls,
    also ich liebe ratten auch. ich habe momentan 3(2 farb- und eine wilde wanderratte). aber ich bekomme in 3 wochen noch 2 *freu*.

    ich denke, daß ratten so ziemlich die besten haustiere sind; neben kaninchen natürlich:)

    die sehen mich wirklich als zu groß geratene ratte an, lassen sich auf den rücken drehen, damit ich sie kraulen kann. und die sind sooo schlau!! kommen überall rauf und rein. fressen aber leider auch alles kaputt... das ist der einzige nachteil.

    das mit dem gestank ist eigentlich kein argument. wenn man den stall wirklich sauber hält und den ratten ein klo "antrainiert", dann riechen ratten kaum. ich finde, daß meerschweinchen und kaninchen genauso "schlimm" riechen.


    @alexandra

    wie bist du mit den wilden wanderratten zurecht gekommen?? ich habe ja auch eine, aber es ist unglaublich anstrengend finde ich. sie lässt sich nicht anfassen - und das will ich auch gar nicht. und sie bricht aus fast jedem käfig aus... akzeptiert keine albinos...
    ich liebe das tier natürlich, aber ich muß sagen, daß ich froh bin, wenn sie irgendwann auf der RBB ist. irgendwie ist es ja doch tierquälerei?! man kann wilde tiere doch gar nicht artgerecht halten.


    so long;)
    jette
     
  18. #17 Alexandra T., 04.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Vorsicht! Ist etwas länger geworden als gewollt.

    Hallo Daniela


    Ja, sie werden auch zahm. Ist allerdings eine mordmässige Arbeit ihr Vertrauen zu gewinnen.

    Ich vergleiche sie mal mit den wilden Wanderratten. Auch diese waren interessanter als die Zuchtratten. Nichts gegen Zuchtratten. Mich stört nur, dass man sie innert kurzer Zeit durch eine angezüchtete Krankheit verliert.

    Zurück zur Hausratte.
    Irgendwie sieht sie aus wie eine grosse Maus. Grosse Augen und grosse Ohren - einfach niedlich. Sie ist aber im Nageverhalten dem Degu gleichzustellen. Sie sind sehr scheu und misstrauisch. Alles wird erst mal als Gefahr angesehen. Sie mögen keine Wanderratten. Wenn ich vorher die wilden Wanderratten berührt habe, sind die Hausratten vor meinen Händen davon gerannt. Ich musste also immer zuerst die Hände waschen.

    Als sie bei mir einzogen habe ich sie erst mal für ein paar Stunden in eine Transportbox gesetzt. Als ich wieder kam waren sie weg. Suchaktion mit Titel Ratte begann. Ich fand sie erst am nächsten Tag. Sie hatten sich durch eine Reihe Ordner durchgefressen. Durch etwa 5 volle Ordner haben sie eine Röhre angelegt. Ich konnte ihnen nicht böse sein. War ja schliesslich mein Fehler, dass sie abhauen konnten. Dann kamen sie in ihr grosses Terrarium. Die ersten Tage hat man nichts von ihnen gesehen - dafür nachts umso mehr gehört. Es wurde randaliert und die ganze Käfigeinrichtung umgestellt. Mit der Zeit habe ich sie Futterzahm bekommen und irgendwann biss mich der Bock in die Finger. Ich habe die Hand nicht bewegt und dann hat er sich draufgesetzt. Ich habe danach immer mehr ihr Vertrauen gewonnen. Sie sassen immer in den höheren "Etagen" der Wohnung. Am liebsten ganz oben auf den Büchern im Bücherregal. Ich weiss jetzt woher der Begriff "Leseratte" kommt. Hin und wieder hat es gekracht und die Bücher welche ihnen nicht gefielen flogen vom Regal. Wenn ich in der Nähe war kamen sie zu mir. Im Gegensatz zur Wanderrate blieben sie lieber auf dem Regal sitzen (immer Kopfhöhe) und sahen mir zu.
    Sie haben ständig Flausen im Kopf und man überlegt die ganze Zeit was sie wieder anstellen. Vorallem wenn es ruhig war, konnte ich sicher sein, dass sie wieder irgendeinen Unfug anstellen.

    Nach zwei Jahren starb dann Bock Pablo und seine Freundin Maria-Magdalena starb ein paar Tage später. Es waren wunderbare Freunde. Ich liebte meine zwei Pelznasen. Sie sind allerdings nicht so zahm wie meine wilden Wanderratten geworden. Mit diesen konnte ich sogar am Bahnhof neben einem einfahrenden Zug stehen. Sie blieben sitzen. Die Hausratten wären auf und davon.


    Viele liebe Grüsse
    Alexandra
     
  19. #18 Alexandra T., 04.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @jette

    Hallo Jette

    Wie ich mit den Wilden zurecht kam? War eigentlich kein Problem. Ich habe gleich zu beginn festgelegt wer der Chef im Haus ist: ICH. Dazu habe ich die Ratte spielerisch auf den Rücken gelegt. Dies solange bis sie mich als Alpha-Ratte akzeptierten. Klar gab es auch mal Bisswunden wenn eine Ratte partout nicht verlieren wollte. Ich hatte 1. viel Zeit ihr das zu erklären und 2. Verbündete. Sie hat gesehen wie die anderen Ratten zu mir stehen und hat sich dann wohl oder übel untergeordnet.

    Artgerecht kann man eine Ratte wirklich nie halten. Meine lebten in einem selbstgebauten Käfig mit 5 Etagen und einer grossen Buddelkiste. Sie hatten viel Abwechslung und waren immer mindestens zu dritt.

    Wie kam die Wilde denn zu Dir? Achja, ich habe Zucht- und Wildratten gemischt gehalten. War eigentlich kein Problem.

    Ganz liebe Grüsse an Dich und Deine Pelznasen
    Alexandra
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jette

    jette Guest

    hi alexandra,

    die unterwerfungsgesten kenn ich ja und wende die auch bei meinen farbratten ab und zu an. wildthang(der wildrattz) habe ich ganz am anfang als sie zu mir gekommen war alte von mir getragene t-shirts in den käfig getan, die sie dann als nistmaterial benutzt hat; damir sie meinen geruch kennt.

    ich habe erst einmal ernsthaft versucht sie anzufassen, aber da hat sie erst geschrien (im sinne einer warnung) und mich dann nett gebissen. da ich aber sonst auch soweit mit ihr klarkomme(d.h. daß sie auch in den käfig zurück kommt, wenn ich es will) habe ich es dabei belassen.
    beim auslauf(ich lese immer d.h. sitz ganz still auf meinem bett) kommt sie auch zu mir aufs bett raus, zwickt mich in die füsse und springt mir auch schon mal auf die schulter; aber sobald ich wieder atme huscht sie wieder weg.

    ich habe sie jetzt ein gutes jahr und sie hat sich bei mir und meinen anderen beiden nasen soweit eingelebt, daß sie nicht sofort in panik wegrast, wenn ich was sage (wenn sie im stall sind).
    meinen käfig hab ich auch selbst gebaut - es gibt ja eigentlich keinen guten rattenkäfig im handel(nur einen und der kostet dann gleich 280 DM...). das sind inzwischen ein kaninchen- ein meerschwein- ein kleiner vogel- und ein mini hamsterkäfig aufeinander gstapelt und verdrahtet. demnächst, wenn die 2 neuen stinker kommen, baue ich noch eine (kleine) vogel-voliere an. ich bau so gern für die ratten:)

    ich habe wildthang übrigens von einem bekannten. der hat immer viele wilde ratten in seinem kaninchen/hühnerstall und schießt diese dann entweder ab, oder fängt mal eine mit einer lebendfalle. wildthang war noch ein baby als er sie fing und da er einen einzelbock hatte, hat er das baby einfach zu dem bock gesetzt. nach ein paar wochen - die beiden verstanden sich ziemlich gut - hat sie dann geworfen... irgendwann, nach ein paar monaten hat dann die frau des bekannten gesagt: entweder ich oder die ratte, weil wildthang natürlich viel schaden angerichtet hat. also rief mich der bekannte an und bot mir die ratte an; sonst hätte er sie vielleicht sogar erschossen:runzl:
    das konnte ich ja nicht zulassen! also habe ich sie dann genommen, mit der bedingung, daß er nicht noch mal eine wilde ratte fängt.

    es ist schon eine erfahrung finde ich, weil ich doch unterschiede zwischen der "echten" und den domestizierten sehen kann. aber ich würde nicht noch mal ein so wildes tier übernehmen!

    viele liebe grüße zurück von den pelznäschen:D
    jette
     
  22. #20 Pestilentia, 04.10.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    artgerechte Haltung

    IMO gehören Ratten zu den wenigen Tieren, bei denen annähernt eine artgerechte Haltung möglich ist.

    Unter artgerechter Haltung verstehe ich eine Haltung der Tiere unter Bedingungen, wie sie sie auch in der freien Natur hätten.
    Mal Hand aufs Herz, welcher normale Haushalt hat schon die Möglichkeit Meersäuen auch nur im Ansatz die Bedingungen zu bieten, die sie in ihrer natürlichen Umgebung hätten?

    Bei Ratten sieht dies etwas anders aus: Ratten haben sich während den Jahrhunderten an die jeweiligen Begebenheiten der menschlichen Zivilisation angepasst und sogar gelernt vom Menschen zu profitieren. Durch diese Eigenart der Ratte ist es uns möglich den Tieren das zu bieten, was ihre freien Artgenossen auch aus ihrer Umwelt Umwelt kennen.

    Allerdings soll das nicht heißen, dass es kinderleicht ist Ratten zu halten. Ratten muss man mindestens so verantwortungsbewußt halten wie andere Nagetiere auch, nur eben dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Ratten sich bei einem guten Halter wirklich wohl fühlen größer ist als bei den meisten anderen Tieren.
     
Thema:

Eure Meinung zu Ratten

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung zu Ratten - Ähnliche Themen

  1. Ich brauche eure Meinung dazu

    Ich brauche eure Meinung dazu: Hallo , :wusel: ich will bald auf eine Meerschweinchenausstellung . Habe mich gut informiert etc aber brauche eure Meinung ob ich hin soll oder...
  2. Gehege fertig - eure Meinungen dazu?

    Gehege fertig - eure Meinungen dazu?: Hallo, übermorgen zieht die 3er-WG ein und ich wüsste gerne was ihr von dem Gehege haltet. Anregungen und Tipps sind sehr willkommen! Gruß...
  3. 1ter EB...Meinung und Hilfe!?!?!?

    1ter EB...Meinung und Hilfe!?!?!?: Hallo Ihr Lieben, meine Tochter und ich haben uns für die süßen Vierbeiner entschieden. Der EB ist auch schon fertig, und die ersten beiden...
  4. Umbau Villa Kreumel....eure Meinung

    Umbau Villa Kreumel....eure Meinung: Moin, ich wälze schon seit einigen Wochen mal wieder Umbauideen in meinem Kopf. Habe nach einigem Stöbern hier im Forum auch etwas gefunden,...
  5. Ich möchte etwas basteln-eure Meinung bitte

    Ich möchte etwas basteln-eure Meinung bitte: Hallo Und zwar geht es um´s Trinken.Ich habe mittlerweile die 4. Trinkflasche, mit keiner war/bin ich zufrieden. Früher hatte ich einen...