Ettliche TA-Besuche aber keinen Befund!

Diskutiere Ettliche TA-Besuche aber keinen Befund! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich schreibe diesmal aus verzweiflung weil ich nicht mehr weiter weiß. Mein Finn, 4Jahre alt, frisst seit 3 Wochen nicht...

  1. #1 Beverly, 27.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Hallo ihr Lieben,

    ich schreibe diesmal aus verzweiflung weil ich nicht mehr weiter weiß.
    Mein Finn, 4Jahre alt, frisst seit 3 Wochen nicht mehr.
    Anfangs wurden Magenprobleme (aufgasung) festgestellt, da die Zähne i.O. waren, er kein Fieber hatte und er empfindlich am Bauch reagierte wurde dann mit Sab Simplex, BB und CC versucht aufzupeppeln.
    Es half allerdings kein bisschen und bin wieder hin (zu einer Vertretungsärztin). Haben Ihn dann röntgen lassen, als am Magen/Darm nichts auffällig zu erkennen war, auch noch die Blase geröngt, nichts! Es wurden bei dem Termin erneut die Zähne nachgeschaut, Kot untersucht, Fieber gemessen und abgetastet. Beim Abtasten allerdings war er plötzlich überall empfindlich auch am Kiefer.
    Er wurde dann ca. 5 Tage lang mit Baytril behandelt neben Metacam, BB, und CC. Immer noch keine Einzige verbesserung :ungl:.
    Bin dann diesen Mittwoch noch mal hin, die Ärztin selbst hat sich dann alles noch mal angeschaut auch die Rötgenbilder und sie meinte es wäre eine Kiefernmuskelatrophie, welche sehr selten bei Meerschweinchen vor kommt und man nicht weiß was der verursacher ist, und man es nur mit Cortison behandelt kann und da ist der weg auch um die 4.Wochen.

    Ich habe seit heute morgen allerdings ziemliche Zweifel, dass es auch das sein kann, ich will meinen Schatz einfach nicht verlieren nur weil kein Tierarzt heraus findet was es ist :runzl:.
    Auch wenn ich schon viele Jahre Meerschweinchenhaltung hinter mir habe, bin ich in der Sache verzweifelt und seit heute morgen nur noch am weinen weil ich nicht entscheiden kann wie ich jetzt weiter mache, vorallem da er in der einen Minute einfach nur fertig aussieht und in der anderen wieder glucksend hinter seinem Partner her läuft.
    Hat vielleicht jemand eine aufbauende Idee für mich?

    traurige Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    hast du mal selber den kiefer abgetastet, und vergleiche mal mit seinem gesunden partner, ob du einen rückgang der kaumuskulatur feststellen kannst?
    merkt man ja, da wo beim gesunden muskeln sind, sollten sie bei finn auch sein.

    kaumuskelatrophie sagen die tä gern, wenn sie nicht mehr weiter wissen...

    zur homöopathischen behandlung braucht es nicht zwingend eine diagnose (du wolltest doch etwas aufbauendes hören;) )
     
  4. #3 Beverly, 27.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Ja das habe ich, auch schon mehrmals. Klar wenn er die Musekln weniger benutzt, wie bei allen Muskeln, bauen diese sich ab.

    Du meinst jetzt das Cortison Homöopatisch ist?
     
  5. #4 steffic2, 27.07.2012
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    Kannten die TÄ sich mit Zähnen aus? Unser Snoopy fraß auch nix mehr, zwei TÄ hier konnten nix finden, die eine schaute sogar in Vollnarkose nach seinen Zähnen und meinte, die wären in Ordnung. Drei Tage später beim Zahnspezi hieß es, ein Backenzahn wäre schon in die Wange gewachsen... Keine Ahnung, warum man das in Vollnarkose nicht sehen konnte... Also mein Tipp: Auf jeden Fall mal einen Zahnspezi draufgucken lassen!!! Wie sehen vorn die Schneidezähne aus, sind die gerade?
     
  6. #5 Beverly, 27.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Die Schneidezähne waren bis vor 2 Tagen absolut gerade. Gestern musste ich dann fest stellen, dass sie scheif werden.
    Ich denke mal er hat schmerzen und "knirscht" mit den Zähnen so dass diese jetzt schief werden.

    Also direkt zum anderen Arzt?
     
  7. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    nein, cortison ist sicher nicht homöopathisch, ist eine hormonbehandlung.
     
  8. #7 steffic2, 27.07.2012
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    Also bei Snoopy waren vorne auch die Zähne schief, deswegen wollte ich die "Diagnosen" der TÄ hier auch nicht glauben... Habe mal gehört oder gelesen, dass bei schiefen Schneidezähnen zu 99% ein Problem bei den Backenzähnen besteht. Es wird ja irgendwas geschont beim Kauen... Mittlerweile haben wir hier zwei Zahnschweine und beide hatten vorher schiefe Schneidezähne bzw. schleifen sie wieder schief ab, wenn es wieder an der Zeit für eine Korrektur ist... Ich weiß ja nicht, wie kompetent deine TÄ sind, aber ich würde vorsichtshalber noch mal einen Zahnspezi draufgucken lassen... Gibt ja mindestens zwei im Ruhrgebiet, wovon ich jetzt nur den einen aus eigener Erfahrung kenne...
     
  9. #8 Beverly, 27.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    weil du meintest...

    hatte ich nicht ganz verstanden ;)

    Werde dann heut um 16Uhr nach Duisburg fahren um auch entgültig eine Diagnose mit den Zähnen einholen zu können.
     
  10. #9 steffic2, 27.07.2012
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    Ich drück' euch die Daumen!
     
  11. #10 Süße_Schnuten, 27.07.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Wir drücken euch auch mal Daumen und hoffe ihr bekommt eine Diagnose und eine vernünftige Behandlung - alles gute dem Schatz :top:
     
  12. #11 Beverly, 27.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Das ist lieb dankeschön :heart:!


    Ich hoffe mein Schatz hält es noch gut durch.
     
  13. #12 wolkenschaf, 27.07.2012
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    Was hat denn der Doc in Duisburg zu den Zaehnen gesagt ?
     
  14. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    ich meinte nur...wenn es mein schweinchen wäre, würde es homöopathisch behandelt werden und dazu bräuchte ich nicht unbedingt eine diagnose

    wenn was mit den zähnen nicht stimmt, fahre ich natürlich auch zum ta, allerdings kannst du das auch selber feststellen, aber das zeige ich lieber persönlich, damit man nix kaputt macht ;)
     
  15. #14 Beverly, 30.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Also der TA konnte nur feststellen, dass die zwei vorletzten Backenzähne etwas länger waren und eventuell auch störten es aber wohl nicht die ursache wäre, sprich ich habe immer noch keine Diagnose :heul:

    @ Smoky
    was willst du dann bitte behandelt wenn man nicht mal weiß was es ist??


    Ich werde morgen noch einmal hin fahren um eine Blutuntersuchung machen zu lassen, das war am Freitag leider nicht mehr möglich, da die Probe wohl mind. 1 Stunden vor schließung des Labors da sein muss.
    LG
     
  16. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    huhu

    hat deinem schweinchen mal einer in den rachen geguckt? mit maulspreizer etc.?

    eines meiner schweine hatte mal eine rachenentzündung, wodurch sie das fressen fast ganz verweigert hat und durch einseitiges kauen vorne die schneidezähne schief hatte.

    ansonsten würde ich selber mal testen, ob vllt ein schneidezahn locker ist.
    das hatte meine maus auch.. sie hatte monatelang große probleme beim fressen und erst die vierte TÄ hat dann herausgefunden, dass ein schneidezahn locker war und ihr solche schmerzen bereitet hat, dass sie nicht fressen wollte.

    alles gute!!
     
  17. #16 Meerie-Mama, 30.07.2012
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    wie oder was futtert er denn zur zeit?

    gibt es die möglichkeit das die aufgasung und die magenverstimmung noch immer anhalten?

    ich bekam mal ein schweinchen in pflege mit so ein problem. sie hatten schon wochenlang rumgedoctert. erst wurde wie in deinem fall gegen aufgasung behandelt und es wurde cc zugefüttert. nachdem das alles nichts half wurden die backenzähne gekürzt weil sie etwas länger waren....als das auc hncihts half wurden die schneidezähne gekürzt...auch das half nichts, er mußte nun vollständig gepäppelt werden ausser man gab ihm kräuter oder gras...

    da sie berufstätig war konnte sie es nicht mehr allein bewerkstelligen und ich erklärte mich bereit das schwein z uübernehmen und zu meinem tierarzt zu gehen.

    er hat ein gutes gespür auch wenn man nichts tasten oder sehen kann.
    die schneidezähne waren mittlerweile viel zu kurz abgeschnitten so das er nicht mehr abbeissen konnte, aber daran lag die fressverweigerung nicht. mein doc sagte er hat noch immer bauchweh. (obwohl das schwein keinen harten bauch hatte usw)

    also hab ich alle 2std. gepäppelt und jedes mal vorher dieses mittel gegeben was wie saab simplex wirkt aber für tiere ist. und das machte ich eine woche, dann fütterte ich langsam möhre, fenchel und staudensellerie...ganz wenig in streifen auf meinem schoß bevor ich päppelbrei gab. er hat das auch genommen. anfangs zaghaft, dann immer mehr und ich konnte auch mal gurke und salat geben..ganz wenig. und dann frass er immer besser und nach 3 wochen konnte er gesund und alleine fressend nach hause.

    man muss bei einer bauchwehgeschichte teilweise mehr zeit einplanen und geduld haben. daher meine frage: wie lang wurde diese sache behandelt und darauf rücksicht genommen? was fütterst du zur zeit bzw. hast du normal gefüttert die ganze zeit oder so wie ich beschrieben zur bauchwehdiagnose?
     
  18. #17 Peggy, 30.07.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.07.2012
    Peggy

    Peggy Guest

    Hi Beverly,

    nur so am Rande: Zähne machen nicht nur im sichtbaren Teil Probleme, es kann auch passieren, dass einer in den Kiefer wächst, also die Wurzel nach unten wächst, das macht auch höllische Schmerzen - ein Röntgenbild vom Kiefer ist nicht verkehrt.....hat der Zahnspezi gemacht, oder? Die Kiefergelenke können auch Probleme machen (Arthrose).
    LG Peggy

    PS auch leicht zulange Zähne müssen angepaßt werden, sonst gibt das auch irgendwann Ärger (wenn´s nicht schon daran liegt)
    Drück dir feste die Daumen und nicht zu schnell aufgeben!
     
  19. #18 Beverly, 30.07.2012
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Hallo,


    In den Rachen/Mundbereich wurde jetzt mittlerweile 3 mal nachgeschaut und es war anscheinend nichts zu sehen. Am letzten Freitag wurde meinem schweinchen dann unter Narkose die Zähne gründlich nachgeschaut und bis auf die 2 etwas zu langen, konnte er nichts feststellen. Röntgen konnte er an dem Tag aus zeitlichen Gründen nicht und war auch etwas verärgert dass seine Helferin mir am telefon vorher gesagt hatte er würde es machen. Deswegen habe ich jetzt morgen den Termin dafür damit der Kiefer/Kopfbereich geröngt werden kann.

    @Meeri-Mama

    die Behandlung gg die Bauchbeschwerden habe ich ca. 10 Tage gemacht, also Sab, CC und BBB u.a. Tee. Als danach keine besserung auftrat ging ich dann zum röntgen und sie konnte bis auf eine minimale aufgasung nichts feststellen. Habe die Behandlung dann auch noch diesmal mit zusagen von Metacam (weil Finn gar nichts mehr gefressen hat) weiter gemacht bis zum nächsten Termin wo die Ärztin sagte es wäre keine aufgasung mehr ertastbar und er hat auch, wenn nur kleine, normale Köttel wieder gelegt.

    Als ich am Freitag dann auch beim nächsten Arzt, in Duisburg war, hat er ihn auch noch mal durchgecheckt und seit Freitag gebe ich weiterhin Baytril und Metacam (vom Cortison hat er mir direkt abgeraten und sollte es wieder umstellen, als ich ihn den verdacht meiner Tierärztin genannt habe).

    Vom Wohlbefinden finde ich ist er wieder etwas aufgetaut aber er frisst absolut gar nicht selbstständig!!! Und da meine mutter mir seit Tagen ständig einredet dass ich ihn endlich erlösen soll hab ich auch ein schlechtes gewissen ob ich das richtige tue oder sogar zu spät gehandelt habe um den Arzt zu wechseln :mist:. Er hat allerdings immer "noch" 890gramm und über Wochenende auch zum Glück nur 10gramm abgenommen.

    Meine ganze Hoffnung liegt deswegen jetzt beim neuen Tierarzt.
    Ich hole die Röntgenbilder heute auch von meiner Tierärztin ab und nehme die mit.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meerie-Mama, 30.07.2012
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    hmm.. vom baytril fressen schweine oft auch nicht..ist ja doof wenn er eh nichts frisst.

    tja..dann kann man ja nur noch das bild vom röntgen abwarten :mist:
     
  22. #20 Familie Sauerrich, 30.07.2012
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Man behandelt in der Homöopathie die Symptome die vorhanden sind. Da brauchst du nicht unbedingt eine Diagnose. Jedes Mittel hat sein eigenen "Krankheitsbild" und je mehr Infos man hat, desto leichter findet man ein passendes Mittel.
     
Thema:

Ettliche TA-Besuche aber keinen Befund!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden