Etagen im 140er

Diskutiere Etagen im 140er im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich möchte meinen Notis gerne im 140er ordentliche Etagen reinbauen, da er nun doch recht häufig in Benutzung ist. Ich...

  1. #1 Melli252, 09.02.2014
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte meinen Notis gerne im 140er ordentliche Etagen reinbauen, da er nun doch recht häufig in Benutzung ist.
    Ich dachte mir ich mach die Etagen so wie in der Anleitung auf unserer Vereins-HP, allerdings hat mein 140er vorne zwei Türen. So wie der hier: http://www.amazon.de/Nagerkäfig-140cm-Kaninchen-oder-Meeris/dp/B0011KYDSI
    Nun würde ich mir ja die Vordertüren verbauen bzw. gingen diese gar nicht mehr auf, wenn ich die Etagen so einbaue.
    Hat jemand zufällig eine Idee oder schon Etagen in seinen 140er eingebaut?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchen's Omi, 09.02.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    1.594
    Naja, eigentlich weißt du schon, was die Allermeisten hier im Forum dazu denken, oder?
    Ich würde keine "echten" Etagen einbauen, sondern eher drauf achten, dass sie wirklich nur sehr, sehr kurze Zeit darin stecken müssen.
    Als wir anfingen, hatten wir lediglich an einer Seite ein Brett in das Gitter geklemmt, sodass die Schweinchen darunter hocken konnten. Das war ihnen am wichtigsten. Lediglich besonders hupfige Schweinchen wollten hinauf und das Brett eben entsprechend niedrig. Es geht leicht raus zum Misten. Und der nächste Schritt war dann der berühmte Klappauslauf.
    Aber 140x60 cm? Mei...
     
  4. #3 Flora_sk, 09.02.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    Omi hat's bereits gesagt... dem schliesse ich mich an!
    Mal über Nacht notfallweise 2 - 3 Schweinchen in einen 140er stecken, ist ja kein Problem, aber eine langfristige Lösung mit Etagen im 140-er ist wirklich ein Unding.

    Viel einfacher, schneller und artgerechter hat man mit ein paar Brettern, Pappelholzplatten (Laubsäge-Bastelmaterial) oder den sehr leichten Stegplatten (aus dem Baumarkt) blitzschnell ein Gehege aufgebaut.

    Ich erstelle solch ein Notgehege innert 30 Minuten, das ist wirklich keine Sache.
     
  5. #4 Melli252, 09.02.2014
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Nehmt's mir net übel, aber ich hab hier nach keinen Meinungen oder Alternativen gefragt, sondern nach Tipps zu den Etagen!

    Ich werd mir hier keine schlechte Haltung oder Ähnliches vorwerfen lassen, von daher kann ich auf solche Aussagen gerne verzichten und werde mich dbzgl. hier auch nicht rechtfertigen.

    Wer also produktive Tipps hat, gerne her damit.

    @Schweinchen's Omi
    Das mit dem Brett wollte ich nur machen, wenn es anders nicht geht.
     
  6. #5 McLeodsDaughters, 09.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    96
    Hier gehts doch um Notfelle, die vermittelt werden?

    Dann finde ich das ok, zumal 140x70 cm ja auch als Mindestmaß für 2 Tiere genannt werden.

    Ich finde das Notstationen, je nach Tieranzahl, nicht zwingend das Mindestmaß erfüllen müssen. Es muss aber trotzdem eine gewisse Grundfläche vorhanden sein.

    Aber ich habe schon einige Notstationen bzw. deren Pflegestellen gesehen und die meisten haben Regale umgebaut; wo man, je nach Notfell-Anzahl, Abteile abtrennen kann. Finde ich deutlich besser & Platzsparender als Käfige. Schaut auch besser aus.

    Aber mal zu deiner Frage: Ich würde da nichts reinbauen... Der ist doch sicher 50 cm hoch?! Aber selbst wenns 60 cm sind, finde ich den Abstand zu klein. Wenn die Etagen in der Mitte vom Käfig wären, dann wären es 25 cm Höhe. Da kriegt man doch nichts unter und Häuser etc. brauchen die Wutzen ja wohl.
     
  7. #6 Majakathi, 09.02.2014
    Majakathi

    Majakathi Guest

    hmm, ich könnte mir vorstellen, entweder zwei kleine Etagen links und rechts jeweils bis zur Hälfte der Klapptüren, dann könnte man noch gut reingreifen, wäre aber keine richtige Etage sonder nur kleine Ausweichflächen. Der Käfig ist halt wirklich niedrig ... deswegen könntest du auch einen Rahmen auf die Bodenschale stellen, um den Käfig höher zu machen, und darauf dann eine weitere Etage aus einer einfachen Holzplatte, vielleicht noch mit kleiner Umrandung, und darauf den Gitteraufsatz stellen.
     
  8. Snoopy

    Snoopy Guest

    Ich hatte (zu Käfigzeiten) einfach ein Holzbrett mit 4 Füßen reingestellt. Größe kannst du ja selbst bestimmen. Meines war so, dass es durch die "Dachtüren" gepasst hat. Sie haben es als Unterschlupf und Aussicht genutzt.

    Und ich finde, wenn sich jmd Nottieren annimmt, dann sollte man nicht gleich drauf los hacken! Es leben noch genug Tiere in Einzelhaltung in nem 80er - und die haben dann ne Chance auf ein schöneres Leben.
    Und es ist ein 140er Käfig! Keine kleine Transportbox....
     
  9. #8 Schussenschweinchen, 09.02.2014
    Schussenschweinchen

    Schussenschweinchen Guest

    Ich hab ma kurz überlegt und ne (nicht grad maßstabgetreue Paintzeichnung gemacht).

    Wenn du die Etage dann auf 4 Füße setzt, kannst du an der linken o rechten Seite einfach den Aufgang (Rampe) hinmachen und bei 70cm Käfigtiefe die Etage 35-40cm tief machen, und bei so ner grossen Etage müssen ja nicht unbedingt Häuser drunter, da die Etage meiner Meinung nach dann schon "schützend genug wirkt"...

    [​IMG]
     
  10. #9 Angelika, 09.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.744
    Zustimmungen:
    2.756
    Ich würde keine Etage einbauen, sondern 2 Unterstände, ca. 18-20 cm hoch (das springen meine problemlos), so tief wie die Breite des Käfigs und so lang, dass sie gemeinsam die Länge des Käfigs voll ausfüllen.
    Nicht breiter, damit die Luft darunter noch gut zirkuliert, und es nicht zu finster ist.
    2 (oder meinetwegen auch drei) große Unterstände, weil sie sich leicht heraus nehmen lassen, im Gegensatz zu einer fest eingebauten Etage.
    Nicht höher: Damit du den Platz für eine Rampe einsparst.
     
  11. #10 lunalovegood, 09.02.2014
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.582
    alternative zum platzgewinn statt einer etage - falls es keine stellprobleme für die noti-käfige gibt - vielleicht mehrere käfige mit eimern oder fallrohren verbinden (dazu gibts auch irgendwo ne bauanleitung)
     
  12. #11 Flora_sk, 09.02.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    Wieso um Himmels willen müssen es denn immer Käfige sein?

    Mit Klappgehegen, wie ich oben schon sehr "produktiv" schrieb, hat man sämtliche Optionen offen und kann je nach Gruppengrösse nach Bedarf kleinere oder grössere Gehege-Abteile erstellen.

    Oder habt Ihr alle Hunde, Katzen und kleine Kinder, die in die Gehege reinklettern?
     
  13. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    486
    Hallo,

    ich würde einfach die beiden "Auwüchse" an beiden Seiten der Etage von der homepage weglassen. Also einfach nur eine rechteckige Etage, die ca. 1/3 bis 1/2 des Käfigs einnimmt. Ggfs. würde ich noch in der Mitte ein bis zwei Füße anbringen. Eventuell ein Häuschen mit Flachdach zum Draufspringen vorstellen.

    LG
    Dobbit
     
  14. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich hab damals einfach links und rechts ein Haus stehen gehabt und darüber jeweils aufm Dach liegend ein langes Brett. Es war vielleicht insgesamt 140 x 40 cm, schätze ich, wurde aber ausgesprochen gern und gut angenommen. Sie hatten darunter ihre Häuser, zudem Schutz unter dem Brett, oben drauf saßen sie auch gern. Neben einem Häuschen hatte ich aus Pflastersteinen eine kleine Treppe gebaut (gleich gut für die Krallen gewesen).

    War zumindest eine günstige Übergangslösung.

    Später hab ich für eine andere Truppe, die auf Zeit darin gewohnt hat, eine Etage gebaut. Brett mit vier Beinchen und oben herum umrandet, müsste 130 x 50 cm gehabt haben. Fand ich irgendwie fummeliger beim ausmisten, vielleicht auch weil die Etage deutlich schwerer war...

    Ich hab da den vorderen Gitterteil ausgehakt und lose liegen gehabt, dass ich das hochklappen konnte, da mein 140er keine Türen vorne hatte.
     
  15. #14 Melli252, 09.02.2014
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Ja richtig, das ist ein Käfig für die Notschweine. Der kommt halt zum Zug, wenn die Eigenbauten voll sind.
    Der Käfig ist 47 cm hoch, hab gerade nochmal gemessen. Verstehe nur nicht, warum da keine Häuschen mehr auf eine Etage passen sollen? Die Flachdachhäuser sind ja jetzt net soo hoch. Meine würden da jedenfalls drauf passen. Und Kuschelröhre etc. sowieso.
     
  16. #15 Melli252, 09.02.2014
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Danke, für deine Mühe :blumen:
    Also dein Vorschlag ist ja sehr ähnlich unserer Anleitung http://preview.notmeerschweinchen.de/daten/bauanleitung.pdf. Ich hatte halt erst gedacht, dass die Seiten dann arg schmal sind. Aber es spricht ja eigentlich nichts dagegen, dass sie ein wenig in die Tür ragen, soweit die Befestigung noch an den Seiten ist.
    Das mit den Häuschen unten drunter müsste man halt schauen, aber ich sehe das wie du, dass die Etage selbst ja auch schon Schutz bietet.
     
  17. #16 Melli252, 09.02.2014
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure Ideen. Werd mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und ggf. einfach mal ausprobieren.

    @ Elli

    War das dann nicht recht rutschig mit dem losen Brett?

    @lunalovegood

    Einen Käfigturm möchte ich nicht bauen. Mir geht es nur darum diesen einen Käfig etwas besser auszustatten bzw. etwas mehr Nutzfläche zu schaffen.
     
  18. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Nein, überhaupt nicht. Die Häuschen hatten eine "Terrasse", zu drei Seiten war ein kleines Brettchen als Schutz drumherum. Hatte mein Vater damals für die Kaninchen so gebaut, damit sie nicht auf der anderen Seite gleich wieder runter rutschen. Passte also ideal für meine Zwecke. :-) Das Brett lag genau auf, konnte nicht rutschen.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 kaffeesucht, 10.02.2014
    kaffeesucht

    kaffeesucht Böller-Verteiler

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    53
    Als ich meine Schnuten noch im Käfig hatte, habe ich auch einfach n Regalbrett auf ein Häuschen und einen Ziegelstein gelegt. Is nix gerutscht oder runtergefallen. Durch die geringe Höhe (ca. Höhe der Käfigschale) hab ich nur n anderen Ziegel als Treppe vorgelegt.
    Meine Schnuten haben diesen Aussichtspunkt geliebt. Konnte man doch von dort besser gucken ob endlich was zum Fuddern kommt. :hunger:

    [​IMG]

    Hier saßen Teddy und Kastrat Barney oben auf einem Kühlkissen (Hochsommer) kurz vor dem großen Umzug ins Gehege und haben mich beim wuseln beobachtet.

    [​IMG]

    und man konnte immer so schön aus dem Bett Heu knabbern :nuts:
     
  21. #19 trauermantelsalmler, 10.02.2014
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    394
    Das hatte ich auch. Der Unterstand war etwa 1/3 bis zur Hälfte so groß wie der Käfig lang war, und genauso breit wie die Plastikunterschale breit war. Zum Misten habe ich das Gitteroberteil abgenommen und dann den Unterstand rausgenommen. Wurde sehr gerne genutzt, sowohl als Unterstand als auch zum draufspringen.
    Bei der Lösung würde auch zumindest eine der Türen frei zugänglich bleiben.
     
Thema:

Etagen im 140er

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden