Ernährung von jungem Meerschwein

Diskutiere Ernährung von jungem Meerschwein im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hab ja ein neues Schweinchen hier,7 Wochen alt. Die Züchterin sagte mir, ich solle keine Paprika, Tomate und Kohl (das war generell...

  1. #1 Ahrifuchs, 12.07.2018
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    1.947
    Hallo,
    ich hab ja ein neues Schweinchen hier,7 Wochen alt. Die Züchterin sagte mir, ich solle keine Paprika, Tomate und Kohl (das war generell einleuchtend) füttern. Davon bekäme es Blähungen.

    Da meine aber alle Paprika und auch Tomate essen, habe ich dem neuen Schweinchen das auch gegeben, als es eine Woche hier war - Keine Probleme.
    Nun hab ich heut Broccoli gekauft (die anderen 3 lieben ihn) , kann ich das dem Kleinen auch mitgeben, da mich die Aussagen verwirren? Bekommen nicht allzuviel aufeinmal.
    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schokofuchs, 12.07.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1.087
    Ich wüsste nicht, warum ein junges Schweinchen anders gefüttert werden müsste, als jedes andere. Meerschweinchen sind doch quasi darauf ausgelegt, direkt nach der Geburt die Nahrung fressen zu können, die ihre Mutter auch grade futtert. Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, wäre, dass das Schweinchen bei der Züchterin schon mal Probleme mit den genannten Futtersorten hatte - aber das kann dir wohl höchstens genannte Züchterin sagen.

    Allgemein gilt natürlich, dass man neue Nahrung langsam anfüttern muss, aber bei neuem Gemüse waren zumindest meine Fellnasen bisher immer von sich aus recht vorsichtig. Das einzige, was meine ohne Sinn und Verstand in sich rein stopfen, ist frische Wiese, bzw frische Kräuter und Salat, das wird entsprechend langsam angefüttert, damit keiner Blähungen kriegt. Kohl füttere ich meistens nicht, das letzte mal, als ich versucht habe, langsam Kohl(rabi) anzufüttern, hat sich dafür kein Schwein interessiert. Wenn du sowieso nicht viel Brokkoli gibst, wird das dem jüngsten Schwein vermutlich auch keine Probleme machen - falls es ihn denn überhaupt probiert.
     
    HikoKuraiko, heidi und Ahrifuchs gefällt das.
  4. #3 Ahrifuchs, 12.07.2018
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    1.947
    Danke! :) Ja, das sehe ich ganz ähnlich wie du. Die gucken sich ja eigentlich schon recht früh von der mama ab, was sie dürfen. Macht unsere Kleine auch, erst war sie skeptisch bei Sorten, die sie nicht kannte. Schaut dann erstmal den anderen zu und wenn die nicht tot umfallen alles ok und sie geht auch ran :D Habe auch den Eindruck, dass sie von sich aus eh vorsichtiger gegenüber neuem ist - Dann bin ich beruhigt :)
     
    Fini und Schokofuchs gefällt das.
Thema:

Ernährung von jungem Meerschwein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden