Ernährung bei Blasenstein!

Diskutiere Ernährung bei Blasenstein! im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen! Wer hat ein Meeri das mal einen Blasenstein hat? Und wie füttert ihr es?

  1. #1 Meerimutti, 18.01.2008
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Hallo zusammen!
    Wer hat ein Meeri das mal einen Blasenstein hat? Und wie füttert ihr es?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kerstin:), 18.01.2008
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermeide Calcium-reiches Futter. D.h. kein Brokkoli, kein Kohlrabi, wenig Fenchel, etc.

    Trockenfutter gibt es, wenn überhaupt, nur als Leckerchen.

    Es gibt Tabellen, wieviel Ca in welchem Gemüse enthalten ist, mir fallen die Seiten gerade nur nicht ein.

    Je nachdem welche Steinart es ist, sollte man auch mit Vit C aufpassen, d.h. nicht zusätzlich im Übermaß geben. der Körper baut es ab, es wird Oxalsäure frei => Oxalatsteine. Manche Steine bekommt man mit Vit C aber auch weg, weil der Harn dann leicht angesäuert wird, das sollte man aber unbedingt mit dem TA klären!
     
  4. #3 Meerimutti, 18.01.2008
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Mein Tierarzt meinte kein Frischfutter mehr. :verw:
     
  5. #4 Kerstin:), 18.01.2008
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Nee, das nicht. Gurke usw. geht schon noch, es darf halt kaum Calcium drin sein. Wenn du magst schick dir den Link zu meiner TÄ per PN.
     
  6. #5 Meerimutti, 18.01.2008
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Ja sie hatte schon 2 Mal in kurzer Zeit eine Blasenstein Op und der jetzige Tierarzt meinte kein Frischfutter. Die Maus tut mir aber soo leid und mit Sabine und Thomas habe ich auch schon gesprochen sie meinten auch Frischfutter ist ok! Nur bestimmtes halt nicht.
     
  7. #6 Kerstin:), 18.01.2008
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Hab dir den Link geschickt.
     
  8. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Also, vor 5 Jahren ist mir mal eines an Blasensteinen eingegangen, da hatte ich gegoogelt und hab irgendwo gelesen, dass je nach dem, aus was diese Steine bestehen, die Ernährung umgestellt werden sollte. Auch ein zuviel an Petersilie kann solche Steine hervorrufen... Genaueres weiß ich nicht mehr, hatte es leider auch nicht ausgedruckt...
    Mein TA verordnete hohe Dosen Vit C.
    Das Schweinderl baute damals sehr schnell ab, pieselte sehr rot und fraß nix mehr - war aber auch schon 6 Jahre, ich habe es dann erlösen lassen...
     
  9. #8 merryann, 18.01.2008
    merryann

    merryann Guest

    Kommt darauf an um welchen Stein es sich handelt..

    Eins meiner Mädels hat amorphe Phosphate, Calciumcarbonate - Kristalle(!) 3 Frischfuttersorten hat er verboten.. Karotten, Mangold und noch irgendwas (sorry habs vergessen weil sie dieses 3te Gemüse sowieso nie bekommen haben..)

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php4?t=143499
     
  10. #9 knöddelschweinie, 18.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    leider hab ich hier so einen kandidaten sitzen ..hat den stein auch noch in der blase ! und amorphe kristalle...und oxalat kristalle :o( *mööö*

    ich fütter die pellets von oxbow (cavi cuisine) extra drauf abgestimmt um blasenstein griess usw. zu vermeiden...also ein ausgewogenes verhältniss....ähnliche zusammensetzung wie CC....ich gebe das nur wegen dem gewicht da mein schwein auch noch aufgrund von hefen und kokzidien abgenommen hat ...also um gewicht zu halten und zu erhöhen...

    dann füttere ich möhre, paprika (keine gelbe..hat mehr calcium)gurke...topinamburknolle (schwer zu bekommen) ab und zu bekommt mein schwein trozdem ein stück fenchel....knollensellerie kannst du auch füttern ,nur nicht zu viel....ab und an gibt es mal rote beete (aber nur sehr wenig)..kräuter weglassen...

    chicoree und rote beete nicht zusamen mit eh schon calciumhaltigem füttern...wegen der oxalsäure....und getreidefutter und luzerne weglassen....

    das ganze ist ziemlich blöd...ich habe auch schwierigkeiten mich daran zu halten..grad weil mein schwein auch fressunlustig war wegen der hefen...da hat er dann auch dill bekommen was er eigentlich nicht soll......

    da bleibt gar nicht mehr soooo viel übrig...ganz calciumfrei kannst du eh nicht füttern..und einen gewissen calciumgehalt brauchen die wutzen auch für die zähne und knochen ...
     
  11. #10 knöddelschweinie, 18.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    @ merrxman.....

    möhren verboten ?? das ist mir neu ...weiß nur kein möhrenkraut ! mein schwein bekommt grad sehr viel möhre weil es dick macht und nicht bläht..wenn ich die jetzt auch nicht mehr füttern soll dann oh je oh je... !!
    hier mal noch eine gute tabelle :
    calciumgehalt

    lg
    sandra
     
  12. #11 Meerimutti, 18.01.2008
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Nein sie wurde im Oktober letzten Jahres operiert. Und am Mittwoch nochmal, weil wieder ein Blasenstein da war. Sie hatte unerträgliche Schmerzen.
    Noch eine Op würde sie nicht überstehen, die erste Op war eine Kastration der Maus wegen Zysten.
     
  13. #12 merryann, 18.01.2008
    merryann

    merryann Guest

    @ knöddelschweinie
    Ja Karotten sind strikt verboten. Fand ich auch sehr schade weil Marylin Karotten total gern gegessen hat. Der Tierarzt hat extra herumtelefoniert welche Ernährung bei diesen Kristallen am besten ist.
    Wo bekomm ich "pellets von oxbow (cavi cuisine)"?


    Mein Schweinchen bekommt jetzt hauptsächlich Paprika, Gurke, ab und zu sowas wie Apfel, Eisbergsalat.. Zusätzlich ist sie mit (glaub homöopathischen) Medikamenten gut eingestellt. Seit der Futterumstellung und den täglichen Medikamenten geht es ihr wieder gut. Ihr Urin wird regelmäßig kontrolliert, sie schwankt immer zwischen kein Blut im Urin, und minimale Spuren Blut im Urin.
    Aber wie gesagt es geht ihr soweit gut.
     
  14. katrin

    katrin Guest

    Also das mit den Karotten ist mir auch völlig neu.

    Tapsie hatte vor knapp 2 Jahren auch eine Blasenstein-OP. Ich hatte ihn allerdings nicht ins Labor geschickt sondern behalten :nuts:

    Kräuter wie Petersilie etc. wurden komplett vom Speiseplan gestrichen. Ebenso wie Möhrengrün. Fenchel gibts ab und zu, Sellerie und Löwenzahn auch. Die haben nebenbei nämlich auch einen harntreibenden Effekt. Wahnsinn was da alles rausgespült wird.

    Zusätzlich bekommt sie täglich Astorin um die Blasenwand ein wenig zu schützen und Wasser mit der Spritze. Wir hatten seit dem keinen Stein mehr, aber nachwievor eine Menge Harngrieß :runzl: Allerdings haben wir den bisher immer gut rausbekommen, unter anderem auch mit Brennesseltee.

    Egal was ihr füttert, das wichtigste ist ist das Schwein genügend Wasser aufnimmt! Dann kann es im Prinzip alles fressen, hauptsache es wird anschließen wieder rausgespült.
     
  15. Nicky

    Nicky Guest

    Frage mal Deinen TA nach ASTORIN FLUT D. Ist eigentlich ein Medikament für Katzen, aber bei meinem Blasensteinschweinchen wirkte es Wunder; er bekam 2,5 Jahre 1/4 Tablette täglich, dazu die Ernährungsumstellung, da es Struvitsteine waren.
     
  16. #15 knöddelschweinie, 18.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    astorin bekommt mein blasenschwein auch ! solltest du dir auch noch holen ...
    also mit den möhren ..weiß nicht... möhren bekommt mein schwein trozdem....ausserdem konnte ich die letzten wochen keine rücksicht nehmen auf calcium haltig oder nicht...da mein schwein starke hefen hatte und fast gar nicht gefressen hat deshalb hat er natürlich ausnahmslos alles bekommen ....egal ..hauptsache er hatte gefressen ! jetzt ist das ungesunde wieder gestrichen !
    die cavi cuisine bekommst du bei just4bun..kannste da online bestellen...zum glück trinkt mein schwein von ganz alleine wie ein bekloppter..der wutz trinkt ca. 150 ml am tag und pinkelt auch wie doof...leider hat das aber keinen einfluss auf den stein ..nur die kristalle werden mit ausgepinkelt und das ist sogar oft sehr unangenehm für ihn :o(( auf der einen seite gut wenn sie raus kommen ,auf der anderen seite tut das auch weh und kann zu blutungen führen...
     
  17. katrin

    katrin Guest


    Oah was für ein Traum! Bei Tapsie bin ich schon froh wenn ich 20ml in sie reinbekomme. Auch wenn das noch sehr wenig ist, aber besser als nix.

    Guck mal bei dem Link hier: http://www.harngriess.de/ineurologistbeipackzettel2.html

    Irgendjemand aus dem Forum hat das schonmal ausprobiert, vielleicht wäre das auch was für euch?
     
  18. #17 kneifzange, 19.01.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Genau umgekehrt. Kein TroFu mehr, sondern nur noch calciumarme Frischkost.
    Viel wässriges Gemüse. Gurke ist z.B. gut.
    Keine Petersilie und kein Möhrenkraut mehr.
    Calciumhaltige Gemüsesorten wie Fenchel etc. nur noch in kleinen Mengen.
    Und viiiiiel trinken.
     
  19. Monkey

    Monkey Guest

    schließe mich Kneifzange an:

    nur noch Trofu? Sorry, aber das ist Blödsinn, Trockenfutter reduziert zwangsläufig die Urinmenge - das kann gar nicht gut sein.

    LG
    Angela
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meerimutti, 19.01.2008
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Nein nicht nur noch Trofu, nur noch Heu!!
     
  22. #20 knöddelschweinie, 19.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    nur noch heu ? hääää......
    das schwein hat doch ein blasenproblem und kein verdauungsproblem - oder ?
    ne ne....das ist verkehrt...grad frischfutter sorgt doch für flüssigkeitsaufnahme und das ist das wichtigste bei solcher erkrankung ....mmhhh..weiß der geier wie dein TA darauf kommt ?
    wenn dein schwein nicht viel gurke verträgt ..kannst du auch das innere rausschneiden...also den kernkrams...dann ist gurke viel besser verträglich....
    lg
    sandra
    die oxbow pellets kannst du füttern bei blasensachen..aber eben auch genug frischfutter dazu und flüssigkeit in form von wasser oder wenn dein schweinie mag auch verschiedene teesorten....diese dann aber nicht in der trinkflasche für alle zur verfügung stellen sondern asm besten aus einer spritze dem schweinie geben...
     
Thema:

Ernährung bei Blasenstein!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden