Erlösen???

Diskutiere Erlösen??? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe nach langer Zeit mal wieder etwas zu schreiben - leider nichts angenehmes. Eines meiner ehemaligen Ferkel- der Benny ( aus dem...

  1. #1 tatjana.brausch, 01.02.2012
    tatjana.brausch

    tatjana.brausch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    30
    Ich habe nach langer Zeit mal wieder etwas zu schreiben - leider nichts angenehmes.


    Eines meiner ehemaligen Ferkel- der Benny ( aus dem grossen Stader Notfall)- ist zur Zeit auf "Intensivpflege" bei mir. Die TÄ hat eine gan extrem vergrößerte Leben beim US diagn. , die auf sämtliche Organe drckt. Auch auf den Magen und die Blase.
    Der frisst nicht selbstständig, dafür pullert er fast durchgehend.... Urin riecht sehr streng.
    Nach 2 Tagen päppeln - etwa jede 1,5 Std. - und Eingabe von Lebermedis. hat er trotzdem weiterhin 50 Gramm abgenommen.... ( ursprgl. mal annähernd 1000 gr - jetzt nur noch 597 )

    Ich weiss nicht weiter , meine TÄ denkt eher ans Erlösen, da man auch nicht weiss, was hinter der extremen Lebervergrösserung steckt, könnte z.b,auch ein Tumor sein, liess sich beim US nicht deutlich abgrenzen....

    Narkose für ne OP würde er eh nicht durchstehen ....


    Was tun - brauche seelischen Bestand,

    Edit:
    die Besitzerin legt sein Schicksal in meine Hände und vertraut mir vollends. Sie hat zeitlich absolut keine Mglkeit, sich um den Benny sooo intensiv zu kümmern.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leonie76, 01.02.2012
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    oh man... ich find das immer so schwer "lieber gott" zu spielen und über leben und tod zu entscheiden.
    ich fühle mich da auch immer ganz schlecht..... :mist:

    aber so wie du es beschreibst, ist ja die aussicht auf besserung kaum bis gar nicht gegeben. und wenn er trotz päppeln 50 g abnimmt.... dann find ich das auch schon arg grenzwertig.

    was macht er denn für einen eindruck? er liegt wahrscheinlich nur rum oder?

    aus dem bauch raus würd ich sagen, das ist keine lebensqualität mehr und wer weiß, wie sehr er eventuell leidet....

    wenn du auch dieses gefühl hast, dann erlöse ihn.... :heart::heart:

    ich drück dich :heart:
     
  4. #3 tatjana.brausch, 01.02.2012
    tatjana.brausch

    tatjana.brausch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    30
    Richtig Leonie,
    der kleine Mann liegt nur noch rum, fällt auch leicht auf die rechte Seite, als ob er die linke Seite "entlasten" will.

    Ich entscheide so etwas auch nur sehr ungern, aber ich möchte ihm auch keine unnötigen Schmerzen - und die wird er sicherlich haben - zumuten.
    Da eine Chance auf Besserung oder sogar Genesung wohl eher in Richtung 1/80 geht oder eher noch schlechter .....
     
  5. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Erlösen ??

    Sicher sind wieder einige dafür zu kämpfen,ich in der Regel auch. Aber bitte lass ihn erlösen. Gerade die Leber nebenden Nieren das wichtigste Entgiftungsorgan wird in dem Zustand keine Dienste mehr leisten. Folge wäre Leberkoma.Da gibt es keine Hilfe mehr,nur Leiden.Man spielt nicht Gott ,sondern hilft seinem Tier nur das Leid schnell zu überstehen.Tut mir sehr leid,aber den Dienst sollte man seinem Tier nicht versagen.
    LG Hanni
     
  6. Mitzi

    Mitzi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tati, das sind ja keine guten Nachrichten. Lass ihn gehen, wenn Du meinst, dass er keine richtige Lebensqualität mehr hat. Hör auf die TÄ, die weiß schon wovon sie spricht. Ich musste letzte Woche meine kleine Mitzi erlösen lassen. Sie hatte Herzinsuffienz, Lungenödem und eine vergrößerte Leber. Dann kam nach einer Woche noch Wasser im Bauchraum hinzu. Das ganze zog sich drei Wochen hin, ich habe ihr noch eine tolle Zeit gemacht mit allen sonst verbotenen Leckerchen und wußte dann genau, wann sie nicht mehr konnte. Sie konnte bis zum Schluss bei ihren Freunden bleiben und ist stolze 8 Jahre alt geworden. Und wenn Dein kleiner Benny schon nicht mehr selber frißt ist das kein gutes Zeichen. Die Entscheidung ist schwer, aber zum Wohle des Tieres leider manchmal nötig. Ich hab auch Rotz und Wasser geheult, aber Mitzi ist dann doch so richtig friedlich in meiner Hand eingeschlafen und ich hatte das Gefühl, dass alles gut so ist. Ich denk an Dich Tati:heart:, und Du wirst schon das Richtige tun. Leider ist man in solchen Momenten der einsamste Mensch auf Erden.
    LG, Sabine
    P.S. Filou geht's übrigens prima. Er ist jetzt erstmal alleine mit der Luzi, da am Wochenende eine Vergesellschaftung gescheitert ist. Luzi mochte das kleine neue Mädchen nicht; Filou fand sie toll....:mist: Vielleicht trauert Luzi noch um Mitzi. Sie waren ja beste Freundinnen.
    LG, Sabine
     
  7. #6 Leonie76, 01.02.2012
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287


    daher ja auch die " " :wusel:

    auch wenn es erlösung ist, fällt es mir immer super schwer. ich kann auch nicht dabei bleiben, wenn ein tier eingeschläfert wird. da muß dann immer mein mann in den letzten sekunden das pfötchen halten :nuts::mist:

    @tatjana: wenn er schon auf der seite liegt und die chancen so schlecht stehen..... dann lass ihn gehen.... :troest:
     
  8. #7 Katrina, 01.02.2012
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Wenn er nicht mal durch's Päppeln zunimmt, würde ich auch sagen, dass da keinerlei Qualität mehr ist :runzl:

    Du wirst das richtige tun!
     
  9. #8 nickidaniel, 01.02.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    Hepatomegalie ist der medizinische Fachausdruck für eine abnorme Vergrößerung der Leber (griechisch Hepar). Er bezeichnet nicht selbst eine Krankheit, sondern einen Untersuchungsbefund, der im Zusammenhang mit anderen Befunden gedeutet werden muss.

    Eine Hepatomegalie kann sehr viele verschiedene Ursachen haben:

    * Entzündungszustände: Virusinfektionen (zum Beispiel Hepatitis oder Pfeiffer-Drüsenfieber)
    * Autoimmunerkrankungen,
    * Blutstau durch eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz),
    * Fettleber (Steatosis hepatis) z. B. nach langjähriger falscher Fütterung oder im Zusammenhang mit einer Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), bei Überernährung oder anderen chronischen Schädigungen der Leber,
    * gutartige und bösartige Tumoren,
    * Leukämien
    * Parasiten (zum Beispiel Dreigliedriger Hundebandwurm, Malaria)
     
  10. #9 nickidaniel, 01.02.2012
  11. #10 Perlmuttschweinchen, 01.02.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Lass ihn gehen.
    Ich hab nen ähnlichen Fall bei nem Meerie gehabt, das kam auch her weil niemand weiterwußte. 3 TA haben auf dem röntgen die stark vergrößerte Leber nicht gesehen. Er hatte hier noch nen halbes Jahr etwa gut in Mädelsgesellschaft und brach dann binnen Stunden zusammen.

    Wie Hanni schrieb, neben den Nieren ist es das wichtigste Entgiftungsorgan. Er fühlt sich durch die innerliche Vergiftung schon sterbenselend. Die Raumforderung, das quetschen der anderen Organe tun ihr übriges. Auch mit der besten Pflege wird die Leber nichmal mehr eben kleiner. Es beeinträchtigt die Futteraufnahme, die Verdauung, die Atmung, durch Druck auf die Blase stauts sich in die Nieren... Selbst bei ner OP ist es etwas das wohl wiederkommt, dafür würd ich ihm das nicht zumuten, zumal das nichts abgegrenztes zu sein scheint.

    Ich habe auch einen Hund an Leberkrebs verloren. Ich hab mich daher sehr sehr intensiv damit beschäftigt. Tu ihm das nicht weiter an, damit tust du ihm nichts gutes sondern verlängerst wirklich nur sein Leiden.
     
  12. #11 tatjana.brausch, 01.02.2012
    tatjana.brausch

    tatjana.brausch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    30
    Guten Morgen Bine :heart:

    habe grad mit der Praxis telef., werde nachher hinfahren und den kleinen Mann erlösen lassen. Die Besitzerin ist damit einverstanden, wenn auch traurig...

    Es macht in meinen Augen auch keinerlei Sinn, den armen Kerl leiden zu lassen.



    Das mit Deiner Mitzi hatte ich schon von Peppi gehört - tut mir wirklich sehr leid.
    Aber die Schweinchen haben bei Dir/Euch ein so tolles Paradies auf Erden, dass sie immer auf ein wunderbares Leben zurückschauen können.
     
  13. #12 tatjana.brausch, 01.02.2012
    tatjana.brausch

    tatjana.brausch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    30
    Benny ist auf der RBW

    So, wir waren in der Praxis... Es war die andere Ärztin da.
    Sie hat den kleinen Mann nochmals untersucht und wir konnten beide einen ziemich grossen Knubbel fühlen, etwa so groß wie eine Walnuss, etwas grösser....

    Der kleine hatte mit Sicherheit Schmerzen.

    Wir haben ihn gehen lassen ... auf meinem Arm ... heul immer noch zwischendurch


    Aber es war für ihn das Beste.

    Nun ist er wieder fröhlich und ohne Schmerzen ....



    Seine Frau bleibt bei mir und hat vorhin einen neuen Partner bekommen.
    Vlt. dürfen beiden zusammen in ein neues Heim ziehen.
     
  14. #13 mariajonas, 01.02.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    Fühl Dich gedrückt.. ihn zu erlösen war sicher die richtige Entscheidung..
     
  15. #14 Perlmuttschweinchen, 01.02.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Das konnte man bei Fridolin dann auch spüren, auch diese Größe...

    Komm gut an Benny
     
  16. #15 Leonie76, 01.02.2012
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    :troest:
    das war sicher besser....


    aber noch eine andere kurze frage?
    zwischen deinen 2 posts liegen 13 min
    wohnst du neben dem tierarzt??:gruebel::nuts:
     
  17. #16 tatjana.brausch, 01.02.2012
    tatjana.brausch

    tatjana.brausch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    30
    @Leonie

    nein , ich wohne nicht nebenan. Ich hatte die erste vergessen abzuschicken und das dann erledigt, als ich zurück war....

    Ich wohne aber trotzdem GsD nicht weit weg von der Praxis. Zu Fuss wären es ca. 15. Minuten.
     
  18. Mitzi

    Mitzi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tati,
    danke:heart:
    Du machst es richtig, Tati. Der kleine Mann wird Dir dankbar sein. Ich denk' ganz fest an Euch und schicke Dir eine riesen Portion Kraft:troest:
    Viele liebe Grüße:heart:
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Mitzi

    Mitzi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß genau, wie Du Dich jetzt fühlst:wein: Aber jetzt geht es ihm wieder gut.
     
  21. #19 Leonie76, 01.02.2012
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    ach so, ich dachte auch schon, das ist aber praktisch :heart:
     
Thema:

Erlösen???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden