Erfahrungen zur Beifütterung von Pferdemüsli gesucht

Diskutiere Erfahrungen zur Beifütterung von Pferdemüsli gesucht im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich suche ja noch nach einer optimaleren Fütterung mit TroFu. Anfangs hatte ich es ja ganz ohne versucht, Schweinchen wurden zu dünn. Dann...

  1. #1 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Ich suche ja noch nach einer optimaleren Fütterung mit TroFu.

    Anfangs hatte ich es ja ganz ohne versucht, Schweinchen wurden zu dünn.

    Dann einfache Kaninchenpellets, später gemischt mit Dacapo-Dinner (Pellets, Erbsen-, Ackerbochnen-, Maisflocken usw) eigendlich ne nette Mischung.
    Hab immer mal noch anderes druntergemischt, Petersilie, Dillpellets, Ringelblume etc...

    Jetzt seit einigen Wochen Ovator Meerschweinchen Pellets mit selben Mixer.

    Und gestern habe ich mal ein Pferdemüsli als Mixer gekauft, da ich das schon öfters, grade für die Wintermonate hier gelesen hatte. Gut wir haben Sommer, aber nachdem sie nun ziemlich lange immer wieder krank waren würde ich gerne nen paar zusätzliche Gramm raufbringen damit sie nicht bei der nächsten Bazille wieder hier schreien ;)

    Wer von euch füttert welches Pferdemüsli und in welchem Mischverhältnis zu Pellets?
    Mir wurde nun zum Ovator Kräutermüsli geraten, da es dort wohl einige für Meerschweinchen, aber eher für die Kaninchen kaufen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie60, 12.07.2009
    Angie60

    Angie60 Guest

    Pferdemüsli fütter ich nicht mal meinem Pferd, da es oftmals mit Melasse behandelt ist. Mein erstes Pferd hat im Verein mal welches gefüttert bekommen und eine mächtige Kolik gehabt, die auf dieses Futter zurückgeführt wurde. Bei gewittrigem Wetter ist die Melasse nämlich verdorben. Ich sehe bei diesem Fütterungsversuch aber Probleme auf Dich zukommen. Pferde sind Getreide/Gassfresser, Schweinchen sollten möglichst getreitefrei ernährt werden. Getreide kann im Schweinchendarm zu Fehlgährungen führen . Ich gebe meinen zwei Schweinchen Kräuterpellets gemischt mit Karotten-, Pastinaken- und Rote Betechips. Als Dickmacher kann man Erbsenflocken zugeben. Einige Sonneblumenkerne sind auch erlaubt (Ganze Pflanzen werden auch gefressen). Weitere DIckmacher sind Banane, Mais (da darf auch das Laub verfüttert werden), Sonnenblumenkerne oder kernlose Trauben.
    Liebe Grüße
    Angie60
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Na ob Pferde von Natur aus Getreidefresser sind? Die fressen doch auch eher Gräser, Rinden usw...

    Klar sollte es besser getreidefrei sein, aber ich sehe ja hier das die vorherige Fütterung noch nicht optimal war. Trotz TroFu mit viel Mixer zur freien Verfügung sind sie sportlich schlank.
    Ich habe es eben schon öfter gelesen und wollte es mal testen und habe auch nur wenig untergemischt. Und wenns nur ist das sie momentan mal paar Grämmchen zulegen damit sich das ganze Immunsystem noch etwas stabilisieren kann. Ich bin so froh das sie grade alle gesund sind und prompt haben wir wieder sauwetter...

    Aber das die Melasse schlecht werden kann ist eine super Info! Das wußte ich nicht. Dann werd ich nich alles untermischen sondern Eimer für Eimer und vorher immer nachschauen.
    Das riecht dann doch bestimmt vergoren wenns schlecht wird?

    Edit: Du hast 2 Schweinchen, denke mal in der muckeligen Wohnung... Aber meine leben draußen in riesigen Gehegen zum rumrennen und haben die Temperaturschwankungen. Das kostet unheimlich Kalorien
     
  5. #4 aueschweins, 12.07.2009
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Man muss immer gucken welches Pferdemüsli man nimmt.

    Wie schon geschrieben viele Müslis sind so stark melassiert, dass sie innerhalb von 3 Wochen schimmeln und einem regelrecht die Finger verkleben.

    Ich fütter den Weideergänzer von Eggersmann.

    Der ist nicht stark melassiert, beinhaltet Luzerne und wenig Körner. Meine Haflinger bekommen ihn und somit hält ein Sack bei uns maximal 3 Wochen.

    Es gibt auch sehr gutes Futter von Nösenberger, allerdings beinhaltet das meist mehr Körner.

    Ich bin allerdings nun langsam vom Ovator abgekommen da mir da viel zu viele vitamine drinnen sind und ich im Winter in einer Phase mit mehreren Züchtern einige Verluste bei den Tieren hatte.

    Ich bestelle mir jetzt die Pellets von der Mühle Plambeck. Das Futter wurde vom MfD Verband Schleswig Holstein entwickelt.
    Es ist etwas feuchter, riecht total kräuterig und sieht gut aus.
     
  6. #5 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Wieviel Melasse drin ist weiß ich nun gar nicht, aber das Müsli ist so ganz leicht feucht. Es krümelt aber so durch die Finger ohne das sie dann kleben.
    Hab halt gedacht um jetzt mal paar Gramm ranzufüttern wärs gar nicht schlecht, natürlich nur in Maßen. Weiß ja das Melasse ect. nich besonders gut sind

    Ich werd mal schauen welche Müslis die hier haben, sind wohl 12 verschiedene.
    Wenn halt gar nix bei ist würd ich die Idee wieder begraben. Hab bald das Gefühl die Gehege hier sind zu groß. Die wo letzthin abgetrennt waren auf wenig Platz hatten nämlich zugelegt.

    Aber ich werds wohl aus der Plastiktonne rausnehmen, nich das es dann schimmelt...
     
  7. #6 aueschweins, 12.07.2009
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Nee in der Tonne kannst du es lassen. An der Luft schimmelts noch schneller.

    Musst halt gucken wie lange so ein Sack bei dir hält.

    Länger als 4 Wochen würd ich es nicht verfüttern.

    Ich mische immer 1 (Müsli) zu 2 (Pellets).

    Und nun spricht wieder der Züchter, der sich Feinde macht:
    das bisschen Melasse was notfalls drinnen ist (immer den Klebtest machen) das ist nichts im Gegenzug zu dem Mist, den viele Liebhaber ins Schwein stopfen (Honig, Eierzeugnisse, Milcherzeugnisse, Mehl etc pp)
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Ok, dann lass ichs drinne.

    Und das Mischverhältnis kommt auch hin, zumindest bei meinem Mixer vorher. Da hatte ich 2 Sack Pellets und 1 Mixer. Wollte es nur nicht zu schnell umstellen.
    Halt etwa 2-3 Wochen. Je nachdem wieviel sie grade davon fressen
     
  9. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Pferdemüsli habe ich auch noch nicht gefüttert,aber vor jahren auch mal ein Futter mit Melasseanteil und es hat besonders meinen trächtigen Tieren gut getan. Inzwischen füttere ich das Zusatzfutter von Herbert den Nagersegen 3mal wöchentlich 1 Eßl.im Futter dazu. Schau mal auf der HP von Herbert,da ist es beschrieben. Ansonsten habe ich nun seit jahren meine eigene Mischung aus Graspellets-- Vitamin C Pellets-- Flocken von Ackerbohnen-- Erbsenflocken- Maisflaks--getrocknete Gemüseflocken und böse Getreidefocken von Hafer und weizen. Die Tiere halten damit ihr Normgewicht und Babys und säugende so wie kranke alte Tiere steigern oder erhalten ihr Gewicht. Mein TA meinte schon.wenn er nur mich als Kunden hätte,würde er verhungern.Natürlich ist alles anteilmäßig gemischt und die Getreideflocken machen den geringsten Anteil aus.Vor allem haben sie das zur freien Verfügung und sie fressen zB jetzt im Sommer weniger vom Trofu,also haben die Tiere doch einen guten Instinkt für das was sie nötig haben.
    LG Hanni
     
  10. #9 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Also ich hab grade mal auf den Sack geschaut... 4% Melasse, das ist weniger wie bei dem Weideergänzer.

    Ich bin nun einfach mal gespannt wie das so klappt.
    Aber das mit dem Instinkt da ist was dran. Meine Weiber stehen ja Gewichtsmäßig besser da und fressen aber weniger TroFu wie die Kerls die schlanker sind, die fressen mehr davon.
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Das Ovator hat mir einen zu hohen Vitamin D-Wert.
     
  12. #11 Perlmuttschweinchen, 12.07.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Und Cavia Corn einen zu hohen an Vit C... Es gibt an jedem TroFu was auszusetzen

    Es geht auch darum was ich hier vor Ort kaufen kann. Bei der Menge werd ich ja sonst schon an Portokosten arm.
     
  13. #12 schweinchenshelly, 12.07.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.846
    Zustimmungen:
    637
    Was mich immer vom Pferdemüsli abhält, ist der hohe Gehalt an anderen Mineralstoffen, beispielsweise Selen. Das führt schon in kleinen Überdosierungen zu Vergiftungen, und wenn ich mir da Pferdemüsli anschaue, ist das meist sehr hoch, deutlich über dem, was für Meeris empfohlen wird. Das betrifft aber auch die meisten anderen Mineralstoffe, bei denen ich jedoch nicht genau weiß, wie es mit Überdosierung ist. Sie sind halt für den Bedarf von größeren Tieren gedacht, und nicht für Meeris.
     
  14. #13 schweinchenshelly, 18.07.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.846
    Zustimmungen:
    637
    Bei Marstall gibt es einige Futtermittel ohne Melasse, die auch ansonsten von den Inhaltsstoffen event. noch im Rahmen sind, wie ich finde. Da gibt es auch ein stärkereduziertes Futter mit viel Rohfaser, falls das interessant ist.

    Das billigste ist Marstall zwar nicht, aber event. kämen sie doch in Frage. Im Vergleich zu Meerschweinchenmüsli sind sie natürlich recht günstig, jedenfalls, wenn du sie vor Ort kaufen kannst.
     
  15. #14 Pepper Ann, 20.07.2009
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Also mit Pferdemüsli und anderem Müsli macht man das Futter nur schön bunt, nicht besser. Leider, leider, leider lassen sich da aber die meisten und vor allem Züchter täuschen. Wir hatten ja schon mal miteinander geschrieben und ich würde dir echt das Cavia Corn und zwar pur empfehlen. Im Notfall noch ordentlich Erbsenflocken unter mischen und gut. Das ist das beste und energierriechste Futter was du in deinem Fall geben kannst. Später wenn sich die Gewichte gebessert haben und du lauter probbere Tiere hast, kannst du das Cavia Corn langsam mit Union Kanin oder Deuka fit mischen und ggf ganz austauschen. Und natürlich dann auch die Erbsenflocken reduzieren. Mit einem Müsli setzt du nur den Gehalt herab und verdünnst mit ungesunden Komponenten. Das gilt für alles Müsli, ob Pferde- oder Nagermüsli.
    Zum bunt mixen sind Rote Beete, Sellerie-, Paprika und Möhrenflocken erlaubt.
     
  16. Pinky

    Pinky Guest

  17. #16 Jessica, 21.07.2009
    Jessica

    Jessica Guest

    Hm, ich weiß nicht ob das so richtig ist. Es wird immer umgemäckert, man soll kein Trofu geben und wenn dann nur das richtige und dann gibt es welche, die verfüttern Futter, was für völlig andere Tiere konzipiert wurde. Pferdefutter ist ja völlig anders mit Vitaminen und Spurenelementen versetzt. Ich persönlich würde es nicht verfüttern. Es gibt übrigens so gut wie keine Pferdefuttersorte in der keine Melasse enthalten ist. Diese kann bei Pferden zu Magengeschwüren führen und ihr verfüttert so etwas an die Schweinchen? Ehrlich gesagt, kann ich es nicht nachvollziehen, wie man auf so eine Idee kommt.
     
  18. #17 aueschweins, 21.07.2009
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Jessica, ich denke die Menge machts.

    Da meine Tiere 1-2 mal die Woche TroFu bekommen und nur 1/3 davon aus Müsli besteht mache ich mir hinsichtlich dessen keine Sorgen
     
  19. Pims

    Pims Guest

    Ich muss Jessica zustimmen, ich wundere mich hier auch ziemlich.

    Es wird immer vor Melasse und Getreide gewarnt, weil beides vom Darm schlecht verarbeitet wird, bzw. zu Fehlgärungen führen kann.

    Aber wenn Züchter nicht für Meerschweinchen konzipiertes Trofu füttern, dass ebenfalls Melasse und Co enthält, dann heißt es auf einmal, die Menge machts?

    Na, kein Problem, dann braucht man auch alle Neulinge nicht mehr zu "bekehren" sondern kann ihnen munter dazu raten, weiterhin ihr Vita**ft, Nagerdrops, Knabberstangen und hartes Brot in Maßen zu geben, schließlich macht es ja die Menge. (Ironie aus)

    Wenn alle Schweinchen trotz kalorienreichem "erlaubtem, gesundem" Futter nicht zunehmen, würde ich dann doch eher mal nach anderen Faktoren sehen, z.B. Dauerstress.

    Zwei von meinen haben auch trotz Knollengemüse und regelmäßig zugesteckten Erbsenflocken nicht zugelegt. Als die Gruppenkonstellation geändert wurde, haben sie wieder zugenommen, weil sie sich dann wieder wohl gefühlt haben, als der Dauerstress beseitigt war. Nur so als eine Möglichkeit von vielen, woran es liegen kann, wenn Schweine trotz kalorienreichem Futter nicht zunehmen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 aueschweins, 22.07.2009
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Zuchttiere und Tiere in Wachstum haben einen ganz anderen Energiebedarf als gemütliche Hausschweinchen.

    Viele von den Stubenschweinen brauchen TroFu nur sehen und werden speckenfett.

    Zuchttiere hingegen werden vom Kreislauf und Stoffwechsel ganz anders beansprucht.
    Da sind Körner beispielsweise ein wichtiger, einfacher Energieträger.

    Und wenn ich 1/3 Melassearmes Pferdemüsli beimische und jede Woche bei 5 Tieren 2 Näpfe fülle dann denke ich nicht, dass es schadet.
    Insofern die Menge machts schon und dann muss man halt gucken wie das Müsli zusammen gesetzt ist und welche Tiere den Bedarf haben.
     
  22. #20 Jessica, 22.07.2009
    Jessica

    Jessica Guest

    Danke Pims, Du sprichst mir da echt aus der Seele. Wenn man mal überlegt, dass so ein Pferd durchaus um die 700kg wiegt. Dann kann man sich wohl ausrechnen, in welchem Futter (Nagermüsli oder Pferdemüsli) die höhere Dosis an schlechten Zusätzen enthalten ist. Ich finde es unmöglich dann zu sagen, die Menge machts, und sie kriegen ja nur ne Handvoll. Dann kann ne Handvoll V-Kraft ja auch nicht schaden.

    In vielen Pferdemüslis sind Sachen wie: Apfeltrester, Seealgenmehl, Zuckerrohrmelasse. Also im Grunde Abfallprodukte. In den Futtern von E-mann ist ausserdem das für die schädliche Vitamin K3, welches sogar tödlich sein kann.

    Pferdemüsli für Meeris für mich ein absolutes No-Go!
     
Thema:

Erfahrungen zur Beifütterung von Pferdemüsli gesucht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden