Erfahrungen mit Hanfteppich bzw bei Hautpilz

Diskutiere Erfahrungen mit Hanfteppich bzw bei Hautpilz im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, Kurz vorweg unsere Krankheitsgeschichte. Meine zwei Böckchen Rabauki und Alf (2,5 Jahre) leiden nun schon länger an einem...

  1. #1 Baukies, 25.10.2018
    Baukies

    Baukies Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    Kurz vorweg unsere Krankheitsgeschichte.
    Meine zwei Böckchen Rabauki und Alf (2,5 Jahre) leiden nun schon länger an einem hartnäckigen Hautpilz.
    Leider wurden sie lange falsch behandelt, da der TA und ich dachten es handelt sich um Milben.

    Nach einer Analyse im Labor wurde nun der Pilz diagnostiziert. Da es bei beiden neben dem Juckreiz und kleinen kahlen Fellstellen bereits aufs Immunsystem ging, Augentränen, niesen usw, mussten wir nun eine für uns drei heftigen Behandlungsmethode anschlagen.
    Sie wurden drei Wochen in folge geimpft und wir müssen 3x 4 Tage (dazwischen 4 Tage Pause) mit einer Lösung baden.
    Neben dieser Medizinischen Behandlung habe ich bereits für einen neuen Käfig, neue Häuschen, Spielsachen usw gesorgt. Um eine wiederholte Erkrankung auszuschließen wurde mir empfohlen nun auch anderes Einstreu zu verwenden (bisher hatten wir normale Holzspäne).
    Nachdem ich mir nun noch einmal alle Varianten angeschaut habe, denke ich das die Hanfteppich Geschichte am Staubfreisten ist. Leider konnte ich kaum Erfahrungsberichte darüber lesen.

    Was habt Ihr für Erfahrungen damit?
    Sollte ich den ganzen Käfig nur mit diesen Matten auslegen, wie oft muss ich diese wechseln?
    Hat vielleicht jemand eine besseren Vorschlag?

    Schon mal danke fürs lesen <3

    Liebe Grüße
    Stella

    Alf und Rabauki
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.072
    Zustimmungen:
    2.953
    Hallo
    Pilz ist leider immer hartnäckig, vor allem, wenn "verschleppt".

    Während der Pilzbehandlung habe ich täglich alles gemistet (immer bevor ich die frisch behandelten Schweinchen wieder reinsetzte, damit alles frisch war)

    Das niesen etc. hat eher mit dem angeschlagenen Immunsystem zu tun und nicht mit der Einstreu ;)

    Geimpft ??? wurden deine Schweinchen? Oder gegen Milben/Haarlinge mit Ivomec gespritzt?

    Weil impfen tut man Schweinchen nicht.

    Hoffe ihr bekommt den Pilz in den Griff. Weil Pilz entsteht nicht einfach so. Meist haben die Tiere Stress (falsche Zusammensetzung der Tiere, zu wenig Platz, Milbenbefall etc.)

    Falls du dich noch schlau lesen möchtest, schau mal bei diebrain.de rein. Dort findest du zu allem, was sich um Schweinchen dreht, Infos.

    Alles Gute!

    Übrigens: 2 sehr süsse :wusel: :heart: hast du
     
  4. #3 Schokofuchs, 26.10.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1.097
    Hanfteppich würde ich als "Einstreu" nicht empfehlen. Ich denke, du meinst da schon diesen "Nagerteppich"? Der wird sehr schnell sehr sehr eklig. Auf sifle gibt's ein Review dazu, das eigentlich auch gut zusammen fasst, dass sich das Zeug für so nen Zweck nicht lohnt. Auf Rampen zu Etagen hingegen ist es wohl ganz gut, da pullert Schwein normalerweise aber auch nicht drauf. Da wäre es deutlich sinnvoller, wie Quano vorschlägt einfach täglich die Einstreu ganz zu erneuern - wenn du da wegen Staub bedenken hast, greifst du eben auf staubarme Streu in großen 20 Kilo Packungen zurück. Plospan Granulat kann ich zB empfehlen, da gibts 18kg bei Equiva für rund 10€ (Versand inbegriffen), oder zur Abholung für ca 8, falls du eine Filiale in der Nähe hast!

    Ansonsten wäre Fleecehaltung gegebenenfalls eine Alternative, die ist aber auch recht kostspielig. Gehen wir davon aus, dass du der Hygiene wegen täglich das Gehege frisch haben und somit misten möchtest, würde ich Einweg Inkontinenzunterlagen verwenden, die man täglich tauscht, und darüber dann eine Schicht vorher mindestens 3x gewaschenen Fleece, von dem du dann besser 3 Sets brauchst, um zu garantieren, dass er bis zum nächsten Wechsel trocken ist, wärst du je nach Gehegegröße allein schon bei 5€ pro Quadratmeter Fleece (und das mal 3, zwecks Wechselsets, vorausgesetzt natürlich man nimmt ordentlich dickes Fleece, und keine 3€ Decken ausm Kik oder ähnlichen Läden), von den Kosten für Inko-Matten und das Waschen an sich ganz zu schweigen. Musst du für dich mal durchrechnen, ob sich da nicht mehr Streu kaufen und entsorgen eher lohnt.

    Als schön großes Quarantäne-Gehege möchte ich an dieser Stelle nochmal die Songmics-Regalsysteme (amazon) empfehlen. Das ist ein Plastikregal, dass man einfach als Umrandung anstatt als Regal in die Höhe aufbaut, und wenn dieses auf Teichfolie oder PVC gestellt wird (für Einstreu lieber ein größeres Stück Teichfolie als du Gehegefläche hast, dann kannst du von außen mit gutem Tape die Folie an den Songmics-Platten festkleben) hast du ein günstiges, urindichtes Schweineheim, das leicht abzuwaschen ist.
     
  5. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    2.306
    Also als richtige Einstreu würde ich das nicht benutzen.
    Ich beklebe damit meine Rampen, dafür find ich es super.
     
  6. #5 Baukies, 26.10.2018
    Baukies

    Baukies Guest

    Huhu Quano,

    Ich habe mich bei meiner Schilderung wohl etwas falsch ausgedrückt.
    Beim Baden ist mir nur aufgefallen das trotzdem ich möglichst staubarme Holzspäne verwende, viele kleine Holzpartikel im Fell befinden. Da die Haut nun nach der Behandlung eh noch sehr gereizt ist und ich glaub das das Zeug auch noch zusätzlich juckt, möchte ich eine staubfreie Alternative finden. Dabei geht es mir auch nicht ums Finanzielle sondern das es den Beiden gut geht.
    Die Beiden haben ein schönes großes knapp 2 m² großes Gehege bei uns zuhause das ich nur von der Größe eins zu eins erneuert habe. Auch dürfen sie regelmäßig in der Wohnung und auf dem Balkon flitzen. Im Frühjahr und Sommer haben sie sogar noch mehr Platz, da ich auf dem Campingplatz für ein riesiges Freigehege gesorgt habe.
    Bei der Ernährung füttere ich von Anfang an überwiegend Frischfutter, Salat, Karotten, Fenchel, Sellerie, Gurken, Paprika, Tomaten, Kohlrabi usw, da die Zwei nie saufen versuche ich so den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Dazu gibt es viel Heu oft auch mit getrockneten Kräutern. Erbsenflocken und Trockenfutter (Vitakraft Adult) füttere ich nur ergänzend als Leckerlies. Seit der Behandlung bekommen sie auch noch etwas Sonnenblumenkerne um den zerstörten Fettfilm auf der Haut wieder aufzubauen.

    Da Alf nach seinem Einzug bereits Symptome hatte und nach 4 Wochen bei mir schon das erste mal fälschlich gegen Milben behandelt wurde, gehe ich davon aus das sie bereits mit dem Pilz bei mir eingezogen sind.

    Was der TA genau für ein Präparat gespritzt hat habe ich leider vergessen und auch auf der Rechnung stand nur angewendete Medikamente. Wenn ich es aber richtig verstanden habe ging es da nicht um den Pilz sondern darum das wir sie wieder Fit bekommen. Die Bäder machen wir mit Imaverol.

    Auch ich mach täglich alles frisch und desinfiziere solange sie noch nicht wieder völlig gesund sind.

    Danke für dein Kompliment
    ich gebs an die Süßen weiter

    Grüßle Stella
     
  7. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    1.021
    OT: das Bild ist der Hammer :danke:
     
  8. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.072
    Zustimmungen:
    2.953
    Ja, wie gesagt, Pilz ist immer doof und meist hartnäckig. Aber die arbeitsaufwändige und konsequente Behandlung macht sich dann nach 3-4 Wochen bezahlt.

    Hatte in meiner Schweinchenhaltung zweimal Pilzbefall, der mit baden erfolgreich behandelt wurde. Sonst badet man Schweinchen eher nicht und nimmt bei kleineren Pilzstellen Salbe/Creme.

    Alles Gute und schnelle Besserung für die :wusel::wusel: und dir Durchhaltevermögen mit der Baderei und Putzerei :daumen:
     
  9. #8 Baukies, 26.10.2018
    Baukies

    Baukies Guest

    Huhu Schoki,

    ich glaube viele Fragen habe ich mit meine Antwort an Quano schon beantwortet.
    Danke für deinen Quarantäne-Tip, aber wir haben vorübergehend einen ganz normalen großen Kleintierkäfig weil ich hier die Wanne super auswaschen kann.
    Da dieses Plospan Granulat lediglich staub arm und frei ist fällt es leider durchs Raster.
    Das mit dem Fleece wäre natürlich für später auch eine Variante und wie gesagt die Kosten sind mir egal.
    Hast du da Erfahrungen und kannst mir Schweine geeignetes empfehlen?

    Grüßle Stella
     
  10. #9 Baukies, 26.10.2018
    Baukies

    Baukies Guest

    DANKEEE
    die Beiden sind aber auch sowas von Fotogen
    vielleicht melde ich mich hier an und kann dir noch mehr so tolle Schnappschüsse zeigen.

    Kann man hier auch ein Album anlegen oder so?

    Deines ist aber auch Zucker:heart:
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    3.846
    Ich hatte eine Fleecrunde bei 4 Schweinchen auf insgesamt 3 Quadratmetern. Hier hat der Fleece die Urinmenge, die täglich anfällt nicht in den Griff bekommen. Obwohl ich täglich die kleineren Pipipads ausgetauscht habe, hat es stark gerochen. Ich hätte 3-4 Maschinen Wäsche in der Woche mehr gehabt.
    Das war mir zu viel.
    2 Schweine auf 2 Quadratmetern müsste ein Versuch wert sein.
    Ich hatte Molton und Fleece zusammengenäht. Die Grundstücke 1 x 1 m groß, so passten sie super in die Waschmaschine und waren je nach Verschmutzung auch einzeln austauschbar. Ich habe mir 2 komplette Sätze genäht.
    In 2 Ecken hatte ich größere Plastikwannen (aus dem Baumarkt, so Wannen wo man als Unterlage beim Umtopfen nehmen kann) mit Streu und Heu.
    Dann habe ich ganz viele kleinere Pipipads genäht: Fleece + Molton zum täglichen Wechseln.
    So ungefähr.
    Als Fleece habe ich Peelingfreien Polarfleece genommen. Der ist schön dick, aber etwas teurer.
    Das ist ein kurzer Abriss, was Fleecehaltung bei mir anging. Die genähten Teile habe ich alle aufgehoben. Gerade im Kranheitsfall finde ich es eine super Sache, kurzfristig auf Fleece umsteigen zu können. Aktuell ist der Hauptteil des Geheges wieder eingestreut, die Schweine hat es auch sehr gefreut, sie wühlen sich ihre Schlafkuhlen in das Streu und oben die Ebene habe ich Fleece gelassen. So gibt es beides und die Schweine nutzen beides gleichermaßen.
     
    Schokofuchs gefällt das.
  13. #11 Schokofuchs, 26.10.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1.097
    4 Schweine auf etwa ~2,3 Quadratmetern war mit nur Fleece auch absolut nicht zu stemmen - deswegen haben meine Schweinchen trotz hauptsächlich Fleece ne Streuecke, die zudem auch für die Heugabe ganz praktisch ist. [Aktuell sitzen sie wieder ganz auf Einstreu, weil ich grade keine Zeit für Fleece habe - da muss man mindestens einmal, meist besser zwei Mal täglich die Decken abkehren, weil man jede einzelne Schweinebohne rumliegen sieht und die Schweinchen da ja dann auch reinlaufen... Ein Gummihandfeger eignet sich ganz gut, um Schweinehaare aus Fleece herauszukehren!]

    Wie Wassn schon schreibt sollte 1 Quadratmeter pro Schwein aber eigentlich passen! Ich hatte das ähnlich gehalten wie Wassn, meine "Hauptdecken" hatten allerdings die Maße 1,2x0,9 Meter, da kann man ja einfach nähen bzw bestellen, wie es einem grade passt. Wenn du selbst nicht nähen kannst oder willst bietet zum Beispiel thecosyhut an, Fleecesets nach Farb- und Maßwunsch herzustellen. Ich hab ebenfalls Baumwollmolton und dicken Polyacryl-Fleece verwendet, wobei der Bambusfleece anstelle des Molton, den thecosyhut verwendet, wohl nochmal besser Urin aufsaugen soll als Molton. Mindestens zwei Sets sollte man haben, um immer ein trockenes, sauberes Set zur Verfügung zu haben, wenn ein Deckenwechsel ansteht. Pipipads in verschiedenen Größen, die zu den Unterständen und Häusern der Schweine passen, sind auch immer eine gute Idee, um die beliebten Stellen einfacher sauber zu halten. Ohne Pads, die man bei Bedarf wechselt, hält glaube ich keine Fleecehaltung für eine Woche oder länger trocken... :D

    Für die Heustellen wollte ich eigentlich auch extra Pads verwenden, die aus Molton und glattem Baumwollstoff bestehen, weil Heu aus Fleece eher weniger gut raus geht. Allerdings spielte meine Schweinebande da nicht mit - Heu wurde immer ganz toll von dem "Heupad" gezerrt und überall ins Fleece getreten. Anfangs gabs dann kleine Streuschalen unter Heuraufen, aber das wurde mir auf Dauer einfach zu umständlich.

    Zum Thema Fleecehaltung gibts... ne ganze Menge zu sagen, im Forum gibt es dazu diverse Beiträge und auf x verschiedenen Seiten im Internet steht dazu auch noch eine ganze Menge, vielleicht registrierst du dich einfach und liest dich ein bisschen mehr ein? Dann kannst du auch im Forenbereich "Unsere Meerschweinchen" ein Thema über deine beiden Pelzmänner mit gaaanz vielen Fotos veröffentlichen! :)

    Was Plospan Granulat angeht: Die beiden Male, die ich davon bisher einen Ballen hatte, war dieser wirklich zu 99,99% staubfrei. Ich bin allergisch gegen quasi alles - Heu und vor allem Staub inklusive, aber mit dem Granulat hatte ich keine Niesanfälle. Die kleinen "Granulatstückchen" waren euch deutlich weniger an irgendeinem Schweinchen dran, als die Holzflocken-Stückchen von der anderen Einstreu, die ich aktuell verwende.
     
Thema:

Erfahrungen mit Hanfteppich bzw bei Hautpilz

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden