enttäuscht von Notstation

Diskutiere enttäuscht von Notstation im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo, das wollte ich euch schon länger erzählen, leider habe ich jetzt mit einer person gesprochen, die auch schlechte Erfahrungen gemacht hat......

  1. #1 maridian, 30.11.2007
    maridian

    maridian Guest

    hallo, das wollte ich euch schon länger erzählen, leider habe ich jetzt mit einer person gesprochen, die auch schlechte Erfahrungen gemacht hat...

    Kontakt hatte ich mit der Person, als ich meine meers abgeben musste...
    also in meiner nähe gibt es eine Notstation, die nimmt meerschweinchen, kaninchen, chinchillas, Hamster, mäuse, ratten. Und die laufen alle wild durcheinander bzw notfalls können käfige in das gehege gestellt werden... sie sind draußen und das 1. problem war schon, sie nimmt nur kastrierte...und 100%gesunde tiere...aber meine waren ja unkastriert... Dann hat vermittelt sie kaninchen zu meerschweinchen und nimmt total geringe schutzgebühren-da kann ich sie auch selbst verschenken... schlussendlich kam heraus, sie ist erst 12 und nur am wochenende am stall(wo die tiere stehen), ich war sehr enttäuscht....

    link bzw genaue ortsangaben gebe ich hier bewusst nicht, höchstens per pn...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hallo!

    Naja, eine "richtige" Notstation ist das dann sicher nicht... :runzl:

    Gruss, Sabine
     
  4. #3 Sonnenhuepferin, 30.11.2007
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Hi,
    es gibt ja öfters solche Anzeigen á la...

    "Sie müssen ihre Tiere abgeben? Ich nehme sie gerne auf und vermittle weiter" etc.

    Leider verbergen sich hinter sowas nicht nur seriöse Notstationen.
    Gibt auch öfters Leute, die private Notstationen machen wollen, aber die Sache total falsch und schlecht angehen und bei denen es mit der Tierhaltung und -vermittlung dann drunter und drüber geht :verlegen:

    Schwarze Schafe gibts leider überall :runzl: Da kann man nur raten, seine Tiere dann nicht dort abzugeben bzw. sich die Notstation vorher genauestens anzuschauen und sich zu informieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

    Sonnenhuepferin
     
  5. #4 maridian, 30.11.2007
    maridian

    maridian Guest

    ja stimmt... ich hab eben erfahren das das vetamt auch schon informiert ist, aber nochnicht lange... mal schauen, was dadraus wird.

    ich bin trotzdem sehr tarurig darüber, das man überall immer so sehr aufpassen muss..
     
  6. #5 schlappes, 30.11.2007
    schlappes

    schlappes Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    109
    hast Du da etwa Deine Tiere hingegeben???
     
  7. #6 maridian, 30.11.2007
    maridian

    maridian Guest

    nein habe ich nicht. meine tiere sind in der Station, die in meiner signatur steht!!
     
  8. #7 Biensche37, 30.11.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Dann frag doch mal das Mädel, ob du ihr unter die Arme greifen kannst.
    Sicher ist sie für jede Hilfe sehr dankbar. Sie braucht zudem auch Leute, die ihr mit Rat zur Seite stehen. Nicht nur mit Taten. Auch braucht sie vielleicht Leute, die erwachsen sind und Einkäufe erledigen oder die Tiere sortieren. Sie braucht Hilfe bei der Unterbringung, beim Mist wegschaffen, beim Futter anschaffen...sie braucht dahingehend auch Rat, nicht zu viele Tiere anzunehmen.
    Es muss jemand da sein, der ihren Eifer und ihre Tierliebe in richtige Bahnen lenkt und ihr sagt, das Kapazitäten einmal erschöpft sind und die Schule eben nicht vernachlässigt werden darf. Vielleicht liegt ein familiäres Problem mit darin, das sie so vielen Tieren Liebe und Hilfe zukommen lassen will.
    So kann man leise und sanft diese Art "Notstation" ein wenig reduzieren und auf ein gesunden und übersichtlichen Level bringen ohne das Mädel zu kränken. Ist ja ein schwieriges Alter :verlegen:

    Also helft ihr doch!

    bine
     
  9. #8 maridian, 01.12.2007
    maridian

    maridian Guest

    ne sry, ich helf schon woanders und wenn da wirklich was faul ist mache ich mich nur mit strafbar.
     
  10. #9 Schweinchenfreundin, 01.12.2007
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Was ich nicht verstehe ist, warum hast du deine Meeris? abgeben müssen?

    LG Susa
     
  11. #10 theresia, 01.12.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Mich würde interessieren-kann eigentlich jeder sagen,ich habe eine Notstation.Ohne eine Meldung an eine Behörde?
    Finde ich nicht gut,da kann viel Schindluder(hoffe alle kennen dieses Wort)getrieben werden.
    Und,wenn es nicht gemeldet werden muß,weiß ja auch niemand,daß vielleicht in der Nähe eine wäre!
     
  12. #11 Biensche37, 01.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Können kann jeder- wo kein Kläger, da kein Richter.

    Normalerweise sollte jemand, der eine Notstation betreibt schon beim Vet.amt

    gemeldet sein.

    §11 2 b) Wer Wirbeltiere für andere in einem Tierheim oder einer anderen Einrichtung halten will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde....usw.

    bine
     
  13. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Ja das kann jeder sagen... gibt halt überall schwarze Schafe... es darf sich ja auch jeder "Züchter" nennen... zum Beispiel.

    In einigen Fällen bedarf es keiner Zustimmung durch das Vet-Amt (das muss aber vorher nachgefragt werden) - das ist oft sehr unterschiedlich.

    Wobei ich es schon unfair finde, dass sich Notstationen anmelden müssen, Züchter dagegen brauchen dafür keine Genehmigung.

    Gruss, Sabine
     
  14. #13 theresia, 02.12.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Darum fände ich es richtig,daß beide gemeldet sind,mit gelegentlichen Überraschungsbesuchen.Wenn man die Tiere nach bestem Wissen und Gewissen versorgt,braucht man ja keine Angst haben.UND es käme dann hoffentlich nicht zu so üblen Situationen,wie sie ja oft vorkommen.
    Allerdings würden sich die "schwarzen Schafe"einfach nicht anmelden und bis doch irgendwer draufkommt,ist der Mißstand und das Tierleid enorm!
    Aber zumindest solche Situationen wie im Ausgangsthem kämen nicht vor-eine 12jährige würde keine G.bekommen und aus diesem Grund nicht hoffnungslos überfordert sein-Ist ja kein Segen für die Tiere.
     
  15. #14 maridian, 02.12.2007
    maridian

    maridian Guest

    tja, habe auch nochmal mit dem amt gesprochen, sie sagen sie MUSS sich melden sonst macht sie sich strafbar oder so in der art, jedenfalls verstößt nicht gemeldet sein gegen besagtes gesetz.
    und die gehen dem jetzt nach, mal gucken was daraus wird.
    sagen können also wohl schon nur kann sie dann probleme bekommen, wenn sich jemand beschwert, wenn ich das richtig verstanden habe
     
  16. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Wenn sie erst 12 ist, hat sich das sowieso erledigt... außer sie lässt es über jemanden laufen, der volljährig ist.
     
  17. #16 maridian, 02.12.2007
    maridian

    maridian Guest

    ja, gott sei dank.
     
  18. Püppi

    Püppi Guest

    Hallo,
    ich fürchte, hier ist es auch schwierig, die Grenze zu ziehen: Ich denke gerade mal so- rein zusammenphantasiert, aber sicherlich nicht total unrealistisch- an folgendes Szenario:

    Ich halte selber (wirklich) vier Meeris, und nun kommt jemand und muss aus irgendeinem Grund sein Meeri loswerden. Damit man ihm und dem Tier hilft, übernimmt man das Tier, und vermittelt es weiter. Damit bin ich doch noch keine "Notstation" im eigentlichen Sinne, richtig? Nun wiederholt sich sowas, weil es sich vielleicht herumgesprochen hat und ich ein weiches Herz habe.... bin ich dann bereits eine Notstation? Oder ab wann, ....oder sollte ich sowas garnicht tun? Ich finde man kann da wirklich "reinrutschen" -müsste dann aber wohl korrekterweise irgendwann diese Anmeldung tätigen.

    Dass tatsächlich jeder gerne "Züchter" sein kann, ohne dass ihm jemand auf die Finger schaut, find ich auch eher grenzwertig :scream:
    Bei uns inseriert zB regelmässig im Wochentakt ein Mensch junge Meerschweinchen, die "artgerecht auf Stroh" gehalten werden. Die habe ich noch nie selber besucht,hatte allerdings mal telefonischen Kontakt und ich muss sagen, das klingt wohl eher nach "Vermehrer"... Da sollte doch das Veterinäramt auch ein Auge draufhaben.. Was meint Ihr?
     
  19. #18 maridian, 02.12.2007
    maridian

    maridian Guest

    wenn ich das richtig verstanden hat ist man das sobald man ein tier aufnimmt mit der absicht es zu vermitteln oder öfters tiere aufnimmt und weitervermittelt, auch wenn man behauptet die alle für sich selbst zu wollen und dann doch alle weitervermittelt(warum auch immer)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Püppi

    Püppi Guest

    Also wenn ich ein Tier aufnehme, das ich irgendwann später mal vermitteln werde, (wieso auch immer) dann ist das sicherlich da vom Zeitpunkt abhängig.

    Und wenn ich jetzt jemandem helfen würde (Beispiel -meine Freundin muss dringend ihre 2 Meeris loswerden, weil ihr Sohn plötzlich allergisch reagiert) dann würde ich mich in so einem Fall nicht als Notstation bezeichnen.

    Man kann das ja weiterspinnen, wie ist es denn, wenn hier Menschen Urlaubspflege (natürlich gegen Entgelt) anbieten. Brauchen die a) Gewerbeschein und b) Veterinäramtlichen Segen? Wäre dann ja logisch..
    Aber das ist doch auch nicht praktikabel.
     
  22. #20 maridian, 10.12.2007
    maridian

    maridian Guest

    nochnichts neues gehört :eek3:
     
Thema:

enttäuscht von Notstation

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden