Enrobactin

Diskutiere Enrobactin im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Passend, dass das Enrobactin hier gerade Thema ist, da sind wir derzeit ja auch dran. Das Zeug scheint wirklich scheußlich zu schmecken. Seit...

  1. #21 Ahrifuchs, 28.11.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    2.024
    Passend, dass das Enrobactin hier gerade Thema ist, da sind wir derzeit ja auch dran.

    Das Zeug scheint wirklich scheußlich zu schmecken. Seit gestern habe ich es auf Anraten schmackhafter gemacht und seither geht es wirklich besser. Ich mische das Mittel im Verhältnis 1:4 mit Wasser. Dann gebe ich ein bisschen Herbicare Päppelpulver dazu und 0,1ml Nagersaft, der hier geliebt wird. Da sie noch Rodicare Uro bekommt das auch noch und jetzt scheint es ganz gut zu schmecken. Karottensaft klingt auch nicht schlecht.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Angelika, 28.11.2019
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.227
    Zustimmungen:
    3.026
    Enrobactin ist stark basisch und unzureichend verdünnt verätzt es die Schleimhäute. Ich habe Tiere, in die habe ich es auch verdünnt nicht in der erforderlichen Menge hinein bekommen. Mit Baytril gab es nie Probleme, da brauchten die meisten nicht mal ein Probiotikum zusätzlich.
     
  4. #23 gummibärchen, 29.11.2019
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.594
    Zustimmungen:
    3.766
    Ich bezog mich da nicht auf den speziellen Fall, dass AB zu wechseln, wenn es nicht wirkt und meinem TA dann ein anderes geeignetes Mittel vorzuschlagen, das kommt bei uns nicht vor, da ich immer ein Antibiogramm machen lasse, wenn es möglich ist, sondern ich bezog mich eher ganz allgemein darauf, dass ich bei einem Vertretungstierarzt/Notdienst Enrobactin ablehnen und nach einem anderen geeigneten AB fragen würde.
    Ebenso würde ich im Falle einer Erkältung z.B. generell kein Enrofloxacin mehr anwenden, da die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht wirkt sehr groß ist.
    Da habe ich auch schon auf ein anderes AB (Retardon) bestanden und ein Privatrezept bekommen, weil der TA es nicht da hatte.

    Das setzt natürlich voraus, dass man Bissl in der Thematik drin ist, über die Wirkstoffe Bescheid weiß und in etwa weiß, bei welchen Problemen welches AB eine gute Wirkung auf die betroffene Stelle des Körpers hat, das gebe ich zu.
     
  5. #24 gummibärchen, 29.11.2019
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.594
    Zustimmungen:
    3.766
    Sehr schön erklärt! :top:

    Und dann darf man dabei auch nicht vergessen, dass es leider immer noch TÄ gibt, die AB auch prophylaktisch mit geben, um alle Tiere einer Gruppe zu behandeln, obwohl nur eins betroffen ist und gar nicht sicher ist, dass die anderen sich überhaupt infiziert hätten, oder das beispielsweise Baytril gern auch bei harmloseren oberflächlichen Hautverletzungen gegeben wurde, die vielleicht auch ganz ohne AB abgeheilt wären etc.
    Da braucht man sich dann über nichts mehr zu wundern...
     
  6. #25 trauermantelsalmler, 29.11.2019
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    496
    Ja, das Orniflox scheint auch grässlich zu schmecken. Mein Patient damals war zunächst richtig entsetzt, und hat sich mit allen 4 Pfoten und der Schnute geweigert DAS einzunehmen. Das tat mir richtig leid. Das war nur mit Wasser verdünnt. Mit Vitacombex war auch nix. Aber mit Apfelsaft war es dann wohl OK. War immer noch nicht der Hit, aber wurde akzeptiert.
    Karottensaft versuche ich wenn ich noch mal ein Krankschweinchen habe, habe ich mir vorgenommen. Aber im Moment sind zum Glück alle gesund.
     
    Ahrifuchs gefällt das.
  7. #26 Meersilke, 29.11.2019
    Meersilke

    Meersilke Guest

    Hallo,
    ich war mittlerweile bei meiner alten TÄ, die umzugsbedingt ca. 1 Fahrstunde entfernt lag. Die ist sehr meerschweinchen erfahren und die ist kurz gesagt einfach besser als hier die Tierärzte. Enrobactin ist das selbe wie Baytril nur speziell für Meerschweinchen. Bei richtiger Anwendung und Dosierung gilt es auch besser als Baytril. Nur wirds anscheinend oft ungern ausgegeben weil zu viele Anwendungsfehler entstehen. Bei unseren Schweinchen ist in dem Fall der Wirkstoff auch der richtige. Ich gebs ihnen jetzt täglich 1 zu 4 verdünnt und das 2 mal. Ich sag ganz ehrlich, mittlerweile bin ich ja das Medikamentegeben geübt, aber für Menschen, die das zum ersten mal machen ist das meiner Meinung nach ein riesen Problem, früher hätte ich es nicht hingekriegt, da hätten die mir das auch ausgespuckt
     
    carmen3195 und Ahrifuchs gefällt das.
  8. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    1.462
    Hier wird aufgrund der Probleme wieder Baytril ausgegeben, wenn der Wirkstoff Enrofloxacin angesagt ist.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    2.024
    So als hätte ich es noch beschworen... gestern Abend massive Probleme bei der Gabe dieses AB. Was am Anfang sehr gut klappte (Päppelbrei, Nagersaft,...) ging dann gar nicht mehr, Pepe hat sich geweigert und es ging über eine Stunde ... das arme Schwein.

    Ich werde, sollte wieder ein Ab anstehen, um ein anderes bitten. Es ist schwierig, alles ins Schwein zu bekommen. Und Pepe nimmt die allermeisten Medis von selbst aus der Spritze im Gehege, aber das geht leider gar nicht. Ich verstehe ja die Argumentation, dass es speziell für Nager ist, die Hilfsstoffe geeigneter usw,... aber die Handhabung ist wirklich doof! Und wie viele Praxen nicht sagen, dass man es verdünnen muss ... daran will ich gar nicht denken.
     
  11. #29 trauermantelsalmler, 30.11.2019 um 11:25 Uhr
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    496
    Hast du es mal mit Apfelsaft versucht? Es soll ja verdünnt werden weil es basisch ist, und Apfelsaft ist ja sauer. Sauer hebt basisch auf, deswegen fand ich das logisch sauren Apfelsaft zu verwenden.
    Ich habe damals extra meine Tierarztin gefragt, es beeinträchtigt die Wirkung nicht.
     
    Ahrifuchs gefällt das.
Thema:

Enrobactin

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden