Englische MS Community vs. Deutsche MS Community

Diskutiere Englische MS Community vs. Deutsche MS Community im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo :) Mir ist vor einiger Zeit bereits etwas aufgefallen, was ich im Grunde recht interessant finde. Persönlich bin ich in einem englischen...

  1. Lamya

    Lamya Guest

    Hallo :)

    Mir ist vor einiger Zeit bereits etwas aufgefallen, was ich im Grunde recht interessant finde. Persönlich bin ich in einem englischen Meerschweinchenforum angemeldet, habe mir aber auch schon sehr viele englische Meerschweinchenseite durchgelesen.
    Mir ist aufgefallen, dass es doch einige Unterschiede gibt zwischen den deutschen und den englischen Meerschweinchenseiten (auch viele Gemeinsamkeiten - aber ich möchte hier nun auf die Unterschiede eingehen. Ich finde das irgendwo doch interessant und frage mich woher das kommt).

    Auf englischen Seiten wird zwar schon darauf hingewiesen, dass man Meerschweinchen nicht einzeln halten sollte - aber in den Foren selbst ist dies kein so großes Thema. Die Leute werden zwar zärtlich darauf hingewiesen, dass man ein zweites dazuholen könnte - aber es wird weitaus weniger darauf beharrt als zum Beispiel hier in diesem Forum.

    Ein zweiter Aspekt ist das Baden - Ich kann verstehen, dass es in bestimmten Situationen eventuell sinnvoll sein könnte (das Hauptargument hier sind wohl Shows) - aber ich glaube wir sind uns hier alle einig, dass das nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung der Schweinchen ist. in der englischen Community wird das eher anders gesehen - Baden wird doch relativ regelmäßig gemacht und das nicht nur für Shows. Argumente sind dann, dass die meisten Meerschweinchen es mit der Zeit genießen und das es eine gute Möglichkeit ist die Beziehung zu den Schweinchen zu verbessern. Joah... ich habe bereits versucht das Thema in dem einen Forum anzusprechen - kam eher weniger gut an.

    Dann Unterschiede in der Interpretation der "meerschweinchensprache" - das Gurren wird hier ganz anders interpretiert als dort, wo sie es eher mit dem Schnurren der Katze gleichsetzen. Daran erkennen sie dann, was ein Meerschweinchen mag - Baden : Meerschweinchen gurrt/schnurrt : Meerschweinchen mag das. Das Meerschweinchen auf den Schoß haben : Meerschweinchen gurrt/schnurrt : Meerschweinchen mag das.
    Auch auf englischen Seiten wird es eben genau so definiert, weswegen ich den Leuten nun nicht unbedingt Vorwürfe machen würde - wenn es eben so interpretiert wird dann hinterfragt man das ja nun nicht unbedingt.

    Dies sind so Dinge die mir aufgefallen sind und ich finde es schon irgendwo interessant und frage mich, woher diese Unterschiede kommen.
    Ich dachte ebenso, dass das vielleicht ein ganz interessantes Thema ist um es hier zu besprechen :) (Kein englisch-sprachige- Leute Bashing ^^)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchen's Omi, 20.12.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    1.653
    Nun, das liegt wohl weniger an Land/Sprache als daran, dass wir hier ein auffällig artgerechtes Forum sind. Hier geht es um die Freude der Schweinchen am Leben. Und wir als Zweibeiner sind nicht nur als Spaß als "Sklaven" benannt - mancher hat es wirklich nicht leicht mit seiner Bande. Und was ist der Lohn? Sie schreien einen an, wenn man müde heimkommt. Sie kötteln das ganze Gehege voll. Sie nagen am teuersten Haus. Sie klappen die superschöne Heuraufe zusammen....

    Vermutlich hast du Foren mit anderem Schwerpunkt erwischt. Die auf Zucht und Show und "dekorative Schweinchen" ausgerichteten gibt es sicherlich hierzulande auch.

    Ich kenne das aus der Pferdeszene. Selbst im Thema Natural Horsemanship unterwegs entdecke ich lauter passende Seiten und Foren - und verliere schon mal aus den Augen, dass das die Ausnahme ist und noch immer zahllose Pferde in Boxen gehalten werden und man ihnen pinke Schabracken und strassbesteckte Stirnriemen kauft, statt ihnen einen artgerechten Paddocktrail zu bauen. Ich bin dann auch immer überrascht, dass sich meine doch ach so großartige Meinung keineswegs weltweit durchgesetzt hat.

    Es ist noch viel zu tun.
     
  4. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    2.300
    Hallo

    Meinst du mit englisch England oder die USA?

    Von Letzeren ist bekannt, dass dort die Schweinchen doch mehr als Kuscheltiere gelten (war früher bei uns ja auch so und ist es z.T. leider noch immer). Die Tiere (nicht nur die Meerschweinchen) werden vermenschlicht und als eine Art lebende Puppen behandelt - man denke nur an das umfangreiche Bekleidungssortiment für Haustiere.

    Oft werden die Schweinchen auf Fleece in Plastikgehegen und mit Plastikausstattung gehalten. Es gibt doch dieses unsägliche Video, das zeigt, wie das MS-Gehege gereinigt und desinfiziert wird. Wenn ich solches sehe, wird mir ganz anders ...

    Bei der Interpretation der Schweinchensprache wird eindeutig vom Menschen auf das Tier geschlossen und nicht gefragt, was das Tier eigentlich sagen möchte und nicht versucht, darauf auch einzugehen. Gerade Schweinchen haben doch ein grosses Repertoire an Lauten, die man, wenn man die Tiere etwas länger kennt, sehr gut einordnen kann.

    Offenbar fehlt es etwas an der Einsicht, dass der Mensch nicht das Mass aller Dinge ist und Tiere durchaus nicht alles schätzen, was ihnen der Mensch in seiner Ahnungslosigkeit angedeihen lässt. Man könnte das als kulturellen Unterschied interpretieren, aber das erscheint mir doch zu einfach. Schliesslich kann sich heute jeder Mensch auf der Welt z.B. über artgerechte Haltung informieren, wenn er es denn will.

    Gibt es denn keine wirklich guten englischen Websites oder Bücher?

    So, wie du schreibst, gibt es noch viel zu tun. Dir wünsche ich viel Erfolg in diesen Foren - vielleicht kannst du doch den einen oder die andere von einer etwas artgerechteren Haltung überzeugen.
     
  5. Lamya

    Lamya Guest

    Also das Forum in dem ich mich da zur Zeit aufhalte ist ein britisches Forum, dass jedoch auch einige Mitglieder aus Amerika hat.

    Ich hatte bisher zum beispiel noch keine Englische Seite gefunden, die nicht sagt, dass das gurren ein Wohlfühllaut ist - ähnlich wie dem Schnurren einer Katze.

    Und ein wirklich artgerechtes Forum habe ich bisher auch noch nicht gefunden - aber das kann natürlich auch alles an mir liegen.

    Natürlich ist es auch hier in Deutschland nicht so, dass alle Schweine artgerecht gehalten oder nicht zwangsgekuschelt werden - das ist kein Geheimnis. Aber es gibt zumindest Anlaufstellen die artgerechte Haltung erklären und vorleben.

    Ich habe auch das Gefühl, dass sehr vermenschlicht wird - zum Beispiel :"Wieso braucht mein Meerschweinchen einen Partner, wenn ich doch da bin um mit ihm zu spielen und zu kuscheln."

    Ich bin auch gerade dabei diverse Dinge vorsichtig anzubringen - aber es ist wirklich schwierig. Da kommen dann Leute und erzählen, dass sie ihre Tiere ja wohl am besten kennen oder aber schon so und soviele Jahre Meerschweinchen halten und sich deswegen in jedem Bereich auskennen - die fühlen sich dann auch direkt recht angegriffen, wenn man zum Beispiel anmerkt wie es denn alternativ sein könnte.
    Ich glaube schon, dass es niemand dort böse meint - ich denke die mögen ihre Tiere alle sehr gerne - was es wahrscheinlich auch so schwierig macht dort Tipps und Hinweise zu geben.
     
  6. Lamya

    Lamya Guest

    Habt ihr vielleicht hilfreiche Quellen (eventuell auch aus der Forschung), die belegen, dass zum Beispiel das Gurren wirklich richtig interpretiert ist?
    Ich meine, wir haben ja die Uni Münster - die haben sich doch sicher auch irgendwie damit beschäftigt? Ich würde vermutlich weiter kommen, wenn ich wissenschaftliche Quellen angeben könnte :)
     
  7. #6 schalkerin, 21.12.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas schockiert. Etwas viel. In den USA schwören ja viele Halter auf "C&C Cage". Bunt, Plastik..naja :rolleyes: Dazu Plastikhäuser... Ich bemängel an dieser Haltung die fehlenden Nagemöglichkeiten. Fleecehaltung ist aber auch hier in Deutschland immer mehr Thema und ich hab das Gefühl, es wird gerade richtig hip.

    Wie soll ich Laute eines Tieres interpretieren, wenn ich irgendwas mit dem Tier mache? Meine Schweinchen gurren bspw. immer bei metallischen Geräuschen, bei lauten, unbekannten Geräuschen. Manchmal rennen sie dazu gleichzeitig weg - ab ins Haus. Da wird das also als wohlfühlen interpretiert...soso... sie gurren teilweise auch, wenn man sie streicheln will, besonders wenn man gegen den Strich streichelt. Sie mögen aber nicht berührt und angefasst werden. Berührt ein anderes Schwein sie im Gehege, treten sie manchmal um muigen laut "meckernd" rum.
    Heißt für mich: gurren heißt, dass ihnen was nicht in den Kram passt. Wie interpretieren die bitte diese Laute? Meinen die, zwei ganz unterschiedliche Tiere (Meerschweinchen/Katzen) haben zwingend die gleiche Sprache? Wie kommen die zu dem Entschluss, dass gurren mit schnurren gleichzusetzen ist?? Bei Hunden und Katzen bedeutet ein wedelnder Schwanz ja auch was ganz anderes... also...neee.. :ohnmacht: Basteln die sich das so, wie sie das gerne hätten? Glaub ich eher.


    Und Baden... für mich gehen die Tiere gerne baden, die freiwillig ins Wasser gehen. Manche Hunde rennen gern in den See, hab aber noch kein Schwein in ne Wasserschüssel hopsen sehen... Wie reagieren die Briten denn auf das "Zwangsargument"? Sie versuchen zu flüchten, wenn man sie einfangen will.

    Was ich bisher an wissenschaftlichen Texten gelesen habe, ist zwar dürftig, aber dort wird immer wieder betont, dass Schweinchen Gewohnheitstierchen sind und sich an neue Situationen leicht gewöhnen. Sie können sich ans Baden, streicheln etc gewöhnen, ja. Ob es so toll ist, diese Phase des Zwangs durchzumachen ist aber eine ganz andere Sache. Wir denken beim Baden auch schnell an eine Erkältung.
    Vielleicht hilft die Infoseite von Dr Lazarz http://www.vet-dent-lazarz.de/aktu17.htm

    In der Seminararbeit "Überängstliche Meerschweinchen
    Umgang und Verhaltensmodifikation " von Marion Reich (2007) steht zu gurren:
    (auf S.24 - Diese Seminararbeit ist online kostenlos verfügbar)
     
  8. #7 Schweinchen's Omi, 21.12.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    1.653
    Gut, dann brauchen wir jetzt noch entsprechende Artikel von englisch-sprachigen Forschern oder durch qualifizierte Übersetzer und dann kann man sich auf diese berufen.
    ABER
    gerade in den USA sind es ja nicht nur die Meerschweinchen, die völlig widernatürlich gehalten werden. Hündchen in der Handtasche und Pferde mit extremen Hufen und idiotischem Gangwerk sind dort eben ein Schönheitsideal.

    Ich persönlich finde es anstrengend genug, in meiner Familie (Schwester mit Einzelkaninchen) Überzeugungsarbeit zu leisten. Übersee ist mir dann eine Nummer zu weit weg.
     
  9. #8 Mottine, 21.12.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Oh ne.......aber leider ist es so.
    Ja, gerade in den USA......kennen da einige die so manches nicht nachvollziehen könne, wie die mit Tieren umgehen.

    Hm, zum knattern:
    wenn meinem Hund was nicht paßt, der knurrt auch ganz lieb, bevor er nett zubeißt.:verlegen:
     
  10. #9 Firlynn, 22.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.12.2013
    Firlynn

    Firlynn Guest

    Ich habe mich vor kurzem auch mehr und mehr mit anderen Foren auseinander gesetzt, kam wahrscheinlich mit dem Auswandern nach Irland.

    Ich denke, man sollte Dinge nicht verurteilen weil sie anders sind (oder gehandhabt werden) und erst einmal ganz neutral ansehen.

    Wenn ich mir zum Beispiel diese C&C Cages ansehe - hätte man mir diese Videos noch vor 2 Jahren gezeigt hätte ich auch gedacht "arme schweine!", ABER heute halte ich meine Schweine selbst auf Fleece in einem Klappgehege, welches den Bedürfnissen von den Schweinchen weit mehr entspricht als den bei uns zu einiger Zeit hochgelobten Schrank-Turmbauten. Es ist zwar kein C&C Cage, aber kommt de rganzen Sache schon sehr ähnlich.

    Natürlich heisse ich Dinge wie Baden und Einzelhaltung nicht gut. Aber auch hier bin ich vorsichtig geworden Dinge gänzlich zu verteufeln; es gibt auch wieder gute Ideen, zwischen all Diesem.

    Was ich zum Beispiel einfach selbst ausprobiert habe und was auch aus einem Englischen Forum kommt (weiß nicht mehr welches) ist das hier:
    [​IMG]
    Zwar etwas anders, eher wie eine Höhle aufgebaut aber siehe da? Meine Schweine sind mit Wonne darunter herumgewuselt und ich vermute sie lieben es mit Dingen zu interagieren. Danach gab es erst mal massenweises popcornen.

    EDIT.:

    Was mir zu dem Plastik noch eingefallen ist...
    Ich musste unweigerlich an eine lange Diskussion in einem Mäuseforum denken; Farbmäuse. Dort ist es auch zutiefst verschrien auch nur Ansatzweise Plastik im Käfig zu nutzen, wegen Erstickungsgefahr. Noch härter wird man dafür in deutschen Hamsterforen angegangen. Bei der Rattenhaltung ist das dann aber wieder völlig okay - obwohl bei Ratten und Mäusen, selbst bei Hamstern (in meinen laienmäßgen Augen) kein großer Unterschied zwischen den Tierarten auf den Bezug besteht, alle nagen gern und ich hatte sowohl Farbmäuse, als auch Hamster, als auch Ratten und Wüstenrennmäuse...
    Sehr, _sehr_ interessant finde ich in dem Zusammenhang; das hier: http://schlaumaeuse.jimdo.com/kritik/plastik/
    Und ich denke, die Frau weiß wovon sie spricht. Wer Mäusen per freiwilligem clickertraining beibringt Basketball zu spielen der ist schon ziemlich gut mit Mäusen vertraut.
     
  11. #10 Mottine, 22.12.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Die "Tisch" Idee klaue ich Dir sofort! Das gefällt mir auch. Mal sehen, was meine dazu sagen.
     
  12. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Was mir noch aufgefallen ist: dass junge Schweine calciumreiche Pellets bekommen (zum Knochenaufbau), erst erwachsen dann calciumarme. (allerdings liegt das vielleicht auch daran, dass Timothyheu gefüttert wird?). Pelletfreie Ernährung scheint sehr ungewöhnlich zu sein.
    Und Möhren bloß nur ganz wenig. (Hab vergessen warum).

    Aber das mit der Einzelhaltung finde ich schon heftig. In den Foren in denen ich bin wird da z.B. auch nicht immer darauf hingewiesen, dass da ja ein Partner zu könnte. Wenn jemand fragt ob es besser ist zwei zu nehmen, klar. Aber wenn jemand nur eins hat völlig okay.
    Oder auch zwei Schweine in Einzelhaltung im gleichen Raum ist super, die können sich dann ja unterhalten. Die Käfigmindestgrößen sind auch anders, in dem Forum in dem ich meist bin ist ich meine 1 qm für 3 durchaus okay, wenn auch nicht optimal. (nicht für Böcke allerding)

    Kastration von Böcken sind eher unüblich, insofern auch Kastrate mit Mädchen, Frühkastration ist überhaupt nicht machbar, das wäre ja total riskant und geht also erst mit einigen Monaten.

    Außenhaltung geht gar nicht und Eigenbauten aus Holz sind eher verpöhnt weil Urin zieht ja ins Holz... (weswegen wohl auch Holzhäuser eher nicht so gerne genommen werden, weil unhygienischer).

    Und wenn es Holzeinrichtung gibt- dann sehr gerne bunt. Weidenbrücken gibt es in quietschbunt und fast jeder Ast hat ne andere Farbe. (wundere mich warum es das in Deutschland nicht gibt, weil es sich nicht verkaufen würde? (ich würde es nicht tun).
     
  13. Katie

    Katie Guest

    Dass das gut funktioniert, kann ich mir bestens vorstellen. Wenn wir Handtücher im Wohnzimmer aufgehängt haben, dann wuseln unsere auch immer mit riesen Freude unter dem Wäscheständer herum. Auf so ein Bauwerk sind wir allerdings noch nicht gekommen, aber das werden wir ihnen wohl auch mal machen....
     
  14. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    1.416
    Zur Interpretation der Laute kann ich nur sagen, dass ich überzeugt bin, dass wir hier das richtig deuten.

    Schon in meiner Kindheit, als es kein Internet gab und nur ganz wenige, eher schlechte Bücher, habe ich die Laute meiner Schweine gedeutet.
    Ich habe diese Laute vielleicht anders benannt, weil es ja noch nicht vereinheitlicht war, z.B. brummen statt brommseln oder schnattern statt Zähne klappern. Wenn wir mit einem Schlüssel gerasselt haben, fand ich, dass sie "vibrieren", aber ganz klar, dass das Unwohlsein ausdrückte.

    Solche Laute aus dem Englischen zu übersetzen, ist schwer, aber ich finde ein Mensch mit ein wenig Instinkt merkt doch, ob das ein Wohlfühllaut ist oder nicht.
     
  15. #14 Mottine, 22.12.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    @Anima8
    Erinnert mich irgendwie an mein erstes Meerie vor zig Jahren. Da bekam ich als Kind auch nur ein Schwein...........
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Aber das ist ja auch ein ganz anderes Gurren. Das wäre für mich das "komisches Geräusch-Gurren" das streichel-Gurren hat noch ein bisschen was von Brommseln vom Klang her...

    Hab auch schon gelesen, dass Leute sich da gefreut haben über zirpende Schweine, fand ich auch befremdlich.

    Andererseits: eins meiner Schweine hat früher mit den Zähnen geknirscht und da glaube ich nach wie vor, die fand das dann gut.
    Und Popcornen kann ja auch von positiver oder negativer Aufregung kommen und ist nicht immer schlicht ein Zeichen von Freude. Also vielleicht gibt es auch einfach beides...? Obwohl ich es nur als "mag ich nicht" erlebt habe.

    Neulich habe ich übrigens als "Zähmungmethode" gelesen, man könne das Schwein in ein Handtuch wickeln dass nur noch der Kopf rausguckt und dann stundenlang rumtragen während man halt normale Alltagsdinge tut...

    @Mottine
    klar, gibt es auch in Deutschland Einzelhaltung!
    Aber: ich bin in einigen deutschen Tierforen, in keinem davon würde Einzelhaltung als in Ordnung betrachtet werden. Hier z.B. musst du doch fast aufpassen nicht sowas zu schreiben wie "mein schwein..." weil dann gleich Fragen kommen, "wie, nur eins?"...
    Und das ist durchaus ein Forum von Leuten denen ganz wichtig ist keine Zooladenkäufe, total Antizüchter, auf jeden Fall aus Notstationen... aber trotzdem sind Meerschweinpartner nur ein Bonus und keinesfalls zwingend notwendig.
     
  18. #16 Mottine, 22.12.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    @Anima8
    leider, ja.
     
Thema:

Englische MS Community vs. Deutsche MS Community

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden