Elefantenzahn - OP - Abszess

Diskutiere Elefantenzahn - OP - Abszess im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Mein Schweinchen wurde jetzt wegen Elefantenzahl operiert. Die Ärztin befürwortet eigentlich abschleifen statt ziehen. Leider...

  1. #1 Betula123, 15.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Hallo zusammen,

    Mein Schweinchen wurde jetzt wegen Elefantenzahl operiert. Die Ärztin befürwortet eigentlich abschleifen statt ziehen. Leider wurde ein Abszess gefunden. So wurde also die Zähne wie besprochen gekürzt und notwendigerweise der Abszess entfernt. Dieser muss nun abheilen, bevor man was machen kann. Die Planung ist, dass man ihn auf jeden Fall nicht vor sieben Tagen wieder operieren kann. Die OP war anstrengend und der Abszess muss heilen.

    Nun soll ja so eine OP bei einem Elefantenzahn nicht ohne sein. Vor allem ist sie langwierig und kompliziert, da der Zahn nicht wirklich gezogen wird, sondern Stück für Stück abgeschliffen wird. Das größte Problem besteht dabei wohl darin, dass der Kiefer überdehnt wird. Dies soll sehr schmerzhaft sein. Dazu kommt noch, dass mein Schweinchen schon eine Verknöcherung im Kiefergelenk hat. Aber er kaut noch richtig. Nach der OP wird er Intensivpflegepatient sein und hoffentlich nach Wochen oder Monaten wieder fressen.

    Ich hab jetzt einfach Bammel vor dem was kommen wird. Ich mache mir Sorgen, ob er viele Schmerzen haben wird. Ob er wieder richtig fressen kann. Ob das entstehende Loch im Kiefer Komplikationen bringen wird. Wie sich die beiden Schweinemädchen verhalten/fühlen (im Moment wirken sie doch eher gelangweilt, weil es effektiv gerade auf Paarhaltung rausläuft, wenn ein Meerschwein krank ist)

    Allerdings ist das Schwein gefühlt das erste, dass sich gerne päppeln lässt. Er hat seit je her Interesse am Fressen (das er eben nicht kauen kann) und knabbert wohl immer mal wieder was. Er ist trotz allem irgendwie lebensfroh (er ist knapp vier Jahre alt). Aber wie wird das nach der OP sein?

    Was sind also eure Erfahrungen mit Elefantenzähnen und deren OPs?

    Danke für's Erfahrungen teilen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    672
    wie geht es dem Tier heute?
     
  4. #3 Meelimama, 16.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    68
    hier wurde ein abzess übersehen, der krieferknochen löste sich auf unkontolliertes zahnwachstum mammutzahn hat man hier gleube ich gesagt, schiefe riesenzähne in kurzer zeit- einschläferung
     
  5. #4 Betula123, 16.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Oh, Meelimama, das tut mir leid.

    Bei uns kam der Abszess definitiv danach. Da der Zahn gekürzt werden musste, geht die Ärztin davon aus, dass der mechanische Druck zum Abszess geführt hat. Wir haben nochmals das Röntgenbild angeschaut und der Zahn war sauber vom Knochen abgegrenzt. Aber jetzt ist der Abszess halt da und der Zahn muss raus.

    Leo geht es irgendwie besser als letzte Woche. Er muss so Zahnschmerzen gehabt haben. Er kann Knabberkissen zwischenzeitlich wieder ganz essen, ich muss sie nicht zerdrücken. Irgendwas mümmelt er auch immer wieder. Aber wenn er vor dem Frischfutter steht, ist es, als ob er nicht so rech weiß, was er damit machen soll...
    Generell wirkt er einfach müde. Das Päppeln ist anstrengend. Wenn das wirklich nach der OP Monate so weiter gehen soll - ich weiß nicht. Zum Glück ist er das einzigste meiner Tiere, dass sich schon mal auf dem Schoß streicheln lässt. Deswegen geht es so im Gesamten. Aber ich muss zugeben, dass ich immer das Pech hatte, dass mir kranke Tiere doch recht bald verstorben sind. Das macht mir Angst. Und wenn das die Konsequenz vom Päppeln sein soll, möchte ich es eigentlich immer rechtzeitig beenden. Mir fällt es schwer, Päppelstress und Lebensqualität abzuwiegen. Im Moment bin ich sicher, es überwiegt die Lebensqualität. Aber wann wird die Waage zu Ungunsten der Lebensqualität ausschlagen? Bekomme ich das mit? Habe ich alles getan? Diese furchtbaren Gedankenkreise...
     
  6. #5 Betula123, 17.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Eas erste Mal seit zwei Wochen, dass er richtig beim Füttern dabei war. Er frisst sogar "harten" Salatstrung :)
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    672
    Wie schön.
     
  8. #7 Meelimama, 17.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    68
    danke betula. das war auch noch das liebste schwein von allen (sehr verschmust) aber toll sind die ja alle und diese gedanken kenne ich auch. drücke dir die daumen für dein zahnschwein
     
  9. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    374
    Das freut mich! Zahngeschichten können durchaus auch positiv ausgehen. Einen Elefantenzahn hatte ich noch nicht, aber Fluse hatte einen etwas veränderten Zahn, der ihr Schwierigkeiten machte (ungeleichmäßiges Kauen, dadurch immer wieder Korrektur der Zähne notwendig, einmal Kieferabszess). Nach etwa 1 Jahr regelmäßigen Korrekturen ist sie mittlerweile beschwerdefrei und es muss nicht mehr behandelt werden. Zwischendurch war aber viel Geduld von Nöten...

    Ich drücke Leo die Daumen!
     
  10. #9 Betula123, 22.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    jetzt frisst Leo viel mehr selber, ist lebhafter - und nimmt ab...
     
  11. #10 Betula123, 22.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    ach, und ich füttere eigentlich noch immer gleich viel zu und steck ihm häufiger Knabberkissen zu. und es ist genug Fressen für alle drei da, da gibt es höchstens bei den Knabbersnacks mal Einforderungen, die man durch Knabberkissen für alle lösen kann....
    ... denk ich.
     
  12. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    672
    Vermutlich frisst er einfach nur zu langsam. Hauptsache er frisst. Alles gute für ihn.
     
  13. #12 Betula123, 29.11.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Leo ist operiert worden: lange OP, bei der zwei Backenzähne gezogen wurden. Wegen dem Abszess ist ja auch der Kiefer angegriffen. Somit ist da jetzt eigentlich fast kein Knochen mehr. Das Narkosemittel war stark, aber er ist gut und schnell daraus erwacht.

    Bin jetzt ja echt gespannt, wie es wird. Wird der Knochen brechen? Wird es Entzündungen geben, weil die Wunde ja nicht genäht werden kann? Werde ich ihm beim Päppeln weh tun? Wann wird er wieder fressen?

    Naja, zumindest zu letzter Fragen habe ich guter Hoffnung: gerade gab es Abendessen. Leo hüpfte (gequält) quiekend an und wandte sich frustriert von den Gurken ab. Salat hab ich vergessen zu kaufen (meine Meerschweine geben mir dann immer das Gefühl, dass ich das Füttern dann auch gleich hätte lassen können). Also hab ich mal so Leckerliheu rein. - Treffer! Er mümmelt vorsichtig! Dafür, dass mir mitgeteilt wurde, dass er die nächsten Tage wohl gar nichts fressen wird, werte ich das mal mehr als positiv!!
     
    Traudl und Helga gefällt das.
  14. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    298
    Ich wünsche Leo alles Gute nach dieser schweren OP :daumen:
     
  15. #14 Betula123, 10.12.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Leo lässt sich nicht mehr päppeln. Vom Fressen auch weit entfernt. Ein Infusion, um das Immunsystem wieder anzuregen, hat wohl nichts gebracht. Ich stopfe ihm den Brei rein und mit Glück läuft nicht alles raus.

    Ich frage mich, was passiert ist. Mit Sicherheit war die erste Woche schwer, er hat viel abgenommen. Aber Mitte letzter Woche hat er sich päppeln lassen und selber gefressen: Salat, Gurke, Paprika. Was ist da am Donnerstag nur passiert, dass er nun gar nicht mehr will?
     
  16. #15 B-Tina :-), 10.12.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    8.215
    Das klingt leider gar nicht gut ... Könnte mir vorstellen, dass das Schweinchen Schmerzen hat oder sich etwas entzündet.
    Ich habe damit keine Erfahrungen.

    Magst Dich nicht anmelden, Betula, und im Krankheitsforum posten? Dort lesen mehr Leute als im Gästeforum, es sind viele erfahrene User hier im Forum unterwegs.
    Alles Gute.
     
  17. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    298
    Bitte Betula, mach was Tina oben schrieb, poste im Krankheitsforum (kannst ja alles rüberkopieren)

    Hast Du Schmerzmittel daheim? Dann gib es ihm schnell, bis zu 3 x täglich. Und päppele weiter. Und gehe morgen früh schnell zum Tierarzt, besser natürllich heute noch zum Nottierarzt.

    Ich drücke Dir und dem Schweinchen ganz doll die Daumen :daumen::daumen:
     
  18. #17 Betula123, 10.12.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    ich gebe seit Beginn Schmerzmittel: Metacam und Metamizol.

    Beim Notdienst war ich heute schon. Wunde sieht gut aus. Die hätten jetzt auch nur Infusion gegeben und gepäppelt, wenn sie ihn dabehalten hätten. Mir war bei dem Besuch wichtig, dass sie einen Bruch des Kiefers vorerst ausschließen und dann nochmal das Immunsystem puschen. Für weiteres müsste ich zum Spezialisten. Der ist Morgen im Haus.

    ich bin der festen Überzeugung, dass es Tiere gibt, die irgendwann nicht mehr wollen. Da scheint bei ihm der Punkt gekommen zu sein.
     
  19. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    298
    Betula ja, die Tiere zeigen durchaus, wenn sie nicht mehr wollen!!
    Wir müssen das dann akzeptieren...

    Ich hoffe sehr, Leo überlegt es sich noch! Ich drücke dich mal!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Hmm hast du den Päppelbrei mal verändert? Bei meiner Miniwutz hat es total viel ausgemacht, diesen Baby-Karottenbrei mit rein zu mischen. Vorher hat sie alles verweigert, mit dem Brei, schlabbert sie es vom Löffel. Das nun seit 2 Tagen konstant.
     
  22. #20 Betula123, 10.12.2017
    Betula123

    Betula123 Guest

    Es ist einfach das Gesamtpaket. Am Mittwoch/Donnerstag rannte er begeistert zum Futter und fraß richtig. Irgendwie gab es da etwas Stress mit der Dicken. Ich habe jetzt festgestellt, wenn die zwei Mädels ätzend sind, beim Leo was im Argen ist. Ich war jetzt am Freitag bei der Wundkontrolle und heute beim Notdienst. Und einfach im Vergleich ist die Lebensenergie weg.
    Es ist noch immer der gleiche Brei, noch immer das gleiche Schmerzmittel.
    So ganz dolle ist es nicht mit den Zähnen. Da ist jetzt ja gerade Watte im Maul. Ziemlich schnell bekommt er gerade ne Zahnfehlstellung, die letzten Montag korrigiert wurde. Scheint aber wieder da zu sein. Leckerlies gehen nicht mehr zu fressen. Ich weiß nicht, in wie weit der verknöcherte Kiefer noch rein spielt. Aber wäre ich an seiner Stelle: ich fände die Gesamtsituation ätzend.
    Ich bin frustriert, weil es doch neulich noch echt gut aussah...

    ich werde das mal versuchen und nachert Karotte häxeln. Danke für den Tipp.
     
Thema:

Elefantenzahn - OP - Abszess

Die Seite wird geladen...

Elefantenzahn - OP - Abszess - Ähnliche Themen

  1. Gebärmutter Vereiterung- OP?

    Gebärmutter Vereiterung- OP?: Hallo ihr Lieben Schweinefreunde, wir waren heute beim Tierarzt mit unserer 6 jährigen Olivia. Sie hatte heute morgen Blut im Initimbereich....
  2. Ovarialzysten–OP oder andere Alternativen

    Ovarialzysten–OP oder andere Alternativen: Hallo, ich war heute mit unserer Snoopy (geb. März 2014) in der Tierklinik. Es wurden Zysten bei ihr festgestellt (per Ultraschall). Links 1,39...
  3. Lenchen frisst kaum selbst, 10 Tage nach Blasen OP

    Lenchen frisst kaum selbst, 10 Tage nach Blasen OP: Hallo Ihr da draußen, ich brauche nochmal Eure Hilfe. Lenchen, 7 Jahre alt, wurde am 17.8.17 erfolgreich an einem riesigen Blasenstein operiert....
  4. Brauche Daumendrücker für Blasenstein OP morgen

    Brauche Daumendrücker für Blasenstein OP morgen: Meine Omi Lenchen, 7 Jahre alt ist ein Blasenschweinchen. Sie bekommt in den 3 Jahren, die ich sie pflege (aus der Tiernothilfe aufgenommen),...
  5. Blasenstein abwarten oder OP

    Blasenstein abwarten oder OP: wer hat Erfahrung? Mein Mädel hat einen Blasnestein und Schmerzen. Bekommt was gegen Schmerzen und zum vermehrten Pipi machen und das seit 4...