Einstreu kompostieren??

Diskutiere Einstreu kompostieren?? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wir wollen uns demnächst Meeries zulegen, halbjährige Außenhaltung, ansonsten EB im Wintergarten (wenn mein Mann mal anfängt zu bauen! :scream: )...

  1. "manu"

    "manu" Guest

    Wir wollen uns demnächst Meeries zulegen, halbjährige Außenhaltung, ansonsten EB im Wintergarten (wenn mein Mann mal anfängt zu bauen! :scream: )
    Wir wollen zunächst normale Einstreu versuchen und ich frage mich, ob ich die denn nachher auf unseren Kompost geben kann? Mist wird ja auch im Garten ausgebracht. Oder muß ich erst einen separaten "Misthaufen" anlegen?? Kennt sich jemand damit aus?

    Danke im voraus sagt
    Manu
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 natalie76, 11.02.2008
    natalie76

    natalie76 Guest

    rein theoretisch könntest du es auf dem kompost haufen geben..rein praktisch ist es leider so, da es EWIG braucht bis es verottet..und da ja doch ziemlich viel davon zusammen kommt, wirst du bald ein kompost platz problem haben ;)
     
  4. #3 Löckchen, 11.02.2008
    Löckchen

    Löckchen Lockenmeerisüchtig

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0

    richtig und außerdem macht es den Boden sauer und als Mist absolut nicht zu gebrauchen...
    Schau doch mal nach einem Bauern in Deiner Nähe ,der es Dir abnimmt...

    LG Jana
     
  5. Luc

    Luc Guest

    ... mit dem Kompost ist es nicht einfach ... seltsamerweise ... und "mein Bauer" damals, als ich noch auf dem Land lebte und Platz für Heuballen hatte - wollte es partout nicht zurückhaben ... ich habe es sträflicherweise immer irgendwo in der Landschaft verteilt :schäm: nun - im 7-stöckigen Hochhaus habe ich 2 Biotonnen für meinen Mist ganz allein ... das ist superbequem ... das Zeug wird anstandslos mitgenommen!
    Damals auf dem Land sagte mir der Bauer, eigentlich wäre es "Sondermüll" - hallo? - und ich müsste es auf der Sondermülldeponie abgeben - gegen ein Heidengeld!!! :scream:
     
  6. Regina

    Regina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Morgen,

    warum sollte man Meerschweinchen-"Mist" nicht kompostieren können?

    Was man nicht kompostieren kann sind die Holz-Späne (die von den meisten Kleintierhaltern bevorzugte Einstreu, da am billigsten), die brauchen so ca. 3 Jahre zum verrotten. Darum wollen die Bauern diese Einstreu nicht auf ihrem Misthaufen haben.

    Wenn du selbst kompostieren willst, bzw. einen Bauern mit Misthaufen an der Hand hast, dann solltest du Stroh-Streu (Hanf, Raps oder normales Getreidestroh gehäkselt) nehmen, das lässt sich gut kompostieren. Stroh-Pellets eignen sich zum Kompostieren auch, da müsste man dann aber zusätzlich noch eine "Überstreu" aus Strohhäksel/Heu nehmen da die Pellets doch recht grob und hart sind.

    LG
    Regina
     
  7. "manu"

    "manu" Guest

    @Marie: Antwort meines Mannes auf den "Sondermüll-Kommentar" deines Bauern:
    Sondermüll?? - Gut, dann wird's verbrannt :engel:


    @ Regina: Danke für den Tipp mit dem Stroh-Streu, ist dann wahrscheinlich eine gute Alternative, muß mal Preise checken.

    Generell geben wir ja auch unseren Baumschnitt gehäckselt auf den Kompost, klar das dauert auch bis das verrottet ist. Und wir reden hier über zunächst 2 Meerschweinchen, keine 10, ich hoffe mal das sich die Streumenge somit noch in Grenzen hält.

    Und wenn das mit dem sauren Boden problematisch ist, was ist dann mit den Meeries in Außenhaltung??

    Ich denke, wir werden es ausprobieren und sehen ob's klappt.

    Danke für Eure Anregungen sagt
    Manu
     
  8. #7 SusanneC, 12.02.2008
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Du kannst die streu auch einfach auf den Wertstoffhof bringen. Die Preise variieren je nach Landkreis, sind aber oft nicht so wild.

    Kompostieren geht, aber auch bei zwei schweinen läppert sich schon eine ziemliche Menge zusammen. Du musst sie ja jede Woche misten und jede Woche holst du an die 40 Liter Streu, Heureste und Köttel raus.
     
  9. #8 migrantsoul, 12.02.2008
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    wir haben hier das erdenwerk. da werd ich das komplett volle auto für 2,50 euro los. das sind so 9 volle 120 liter säcke. billiger gehts nicht. mein vater hatte auch komposthaufen dafür. nur brauch das 2jahre bis man ordentliche erde hat.
     
  10. Conny

    Conny Pinker Wombat

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    297
    Hehe öhm *verkriech* unser Kompost ist inzwischen bedeckt von dem Streu meiner Hüpfer, ich werde es wohl bald auch in die Biotonne tun müssen...
     
  11. #10 Sternenbande, 12.02.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Unseres kommt immer auf dem Kompost, bzw. wird zu Hügelbeeten verarbeitet, darauf werden dann wiederrum Gurken angepflanzt.
     
  12. "manu"

    "manu" Guest

    Hügelbeet????? Kannst Du das näher erklären? Den Gedanken, Meeri-Gurken auf Meeri-Mist zu ziehen finde ich ja sehr interessant :lach:.

    LG
    Manu
     
  13. #12 theresia, 12.02.2008
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Da ich meine Streu schon mehrere Jahre in den Komposter gebe kann ich nur bestätigen,es dauert recht lange,bis es Humus wird.Ich mache es nun so,wenn ausreichend anderer Abfall vorhanden ist,kommt die Schweinchenstreu dazu,sonst wandert es in die Biotonne.
    Verrotten tut das schon,ist ja wenn man überlegt nicht viel anders als Stallmist,man braucht aber viel andere kompostierbare Abfälle.
     
  14. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe 22 Schweine und wir haben einen großen Kompost. Seit Jahren kommt die Streu darein. Klar dauert das, bis es weg ist, grade im Winter shein es nicht voran zu gehen, aber das geht schon so einigermaßen.
     
  15. #14 Sternenbande, 13.02.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

  16. #15 Meerchentante, 13.02.2008
    Meerchentante

    Meerchentante Guest

    Ich habe auch gedacht, Streu einfach in den Komposter und fertig. Aber nach einer Weile fing es so an zu müffeln, dass sich die Nachbarn mit Recht beschwerten. Also haben wir im Garten ein tiefes Loch gegraben und erst mal alles dort entsorgt. Anschließend wurde eine extra Biotonne angeschafft.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. "manu"

    "manu" Guest

    @Sternenbande: Danke für die Grafik! Wenn das auch noch vor Schnecken schützt ist es umso interessanter für uns :dance: . Ich denke mal, dein Schweine-Mist ist die "Rohkompost"-Schicht?

    Und ansonsten: Wir haben keine Bio-Tonne, weil wir alles selber Kompostieren. Hatten auch eigentlich nicht vor, uns dafür eine anzuschaffen. Das mit dem Gestank wäre natürlich problematisch. Will doch mal schauen, Stroh-Einstreu zu nehmen; damit scheint es ja schneller zu gehen.

    Manu
     
  19. #17 Sternenbande, 13.02.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Richtig, Schweinemist ist Rohkompost.
     
Thema: Einstreu kompostieren??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. strohpellets kompostieren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden