einschläfern oder einschlafen lassen?

Diskutiere einschläfern oder einschlafen lassen? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo, ich stehe vor einer schweren entscheidung und hoffe, ihr könnt mir diese erleichtern. ich habe hier ein sehr altes schwein. ich habe es...

  1. #1 Unregistriert, 05.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    hallo,

    ich stehe vor einer schweren entscheidung und hoffe, ihr könnt mir diese erleichtern. ich habe hier ein sehr altes schwein. ich habe es selbst schon acht jahre und davor war es bei einer freundin, die es aber auch schon bekommen hatte. naja, war echt ein armes schweinchen :(

    ich habe es schon seit längerem gepäppelt mit critical care, hafer und so. doch seit heute morgen mag es nur noch kleingestückelte gurke und frisst einfach nicht mehr richtig *heul*

    beim tierarzt war es auch in behandlung. doch es wurde alles ausgeschlossen, es ist das alter. hat also nur aufbauspritzen bekommen, die auch echt geholfen haben. es ging dem schweinchen zwar auch schon immer mal etwas schlechter, dann aber auch bald wieder besser und das fressen war eben immer noch das größte...

    nun ist es aber ja draußen so kalt und ich habe angst, dass der stress zu viel ist, wenn ich zum tierarzt gehe. müsste auch zu einem anderen weil meiner am sonntag keine sprechstunde hat. sollte ich dennoch eine euthanasie in erwägung ziehen oder meint ihr, dass es sich nicht quält? beim menschen und vielen tieren gibt es ja so was wie ein schutzmechanismus, aber haben das meerlies auch?

    was ist in solch einer situation schlimmer? der stress zum tierarzt oder das einschlafen zu hause?

    danke.
    yvonne
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 05.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,
    #das kann gut sein, dass die Kaumuskulatur gelähmt ist. Hatte ein Schweinchen von mir auch. Vielleicht fährst du doch nochmal hin?verhungern lassen ist ja auch nix.
     
  4. ElNino

    ElNino Was ist, ist.

    Dabei seit:
    18.09.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    13
    Tierarzt auf Teufel komm raus bringt es auch nicht immer.

    Und auf irgendeine Weise geht es auf jeden Fall mal zu ende, das dürfte jedem hier klar sein.

    Ich kann den Fall natürlich nur aufgrund des hier geschriebenen beurteilen, aber wenn Du der Diagnose Deines TA vertraust und das Schweinchen wirklich einfach "nur" abbaut, dann würde ich das Kleine in Ruhe sterben lassen.

    Ich weiss, dass sowas nicht leicht ist, und ich habe mich selber auch manchmal gefragt, ob - ich hatte mal eine sehr ähnliche Situation, und der Kleine hat noch anderthalb tage nicht loslassen wollen - es besser gewesen wäre, doch die Einschläferung zu wählen bzw. nochmal zum Arzt ob man nicht doch noch was machen kann etc. ...

    Wäre es mein Tier (unter den obigen Voraussetzungen) würde ich ihm eine solche Strapaze ersparen und es lieber zu hause in gewohnter Umgebung abtreten lassen.

    Wäre heute nicht gerade Sonntag und Du könntest noch zu Deinem Stamm TA, würde ich wahrscheinlich auch nochmal hin, aber Sonntags in eine Notklinik?

    Lieber nicht ...

    Wenn es das Morgen noch erlebt, wer weiss ...?
     
  5. #4 JeanLuc&Cathrine, 05.02.2012
    JeanLuc&Cathrine

    JeanLuc&Cathrine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    417
    Die Entscheidung kann dir letztendlich keiner nehmen; aber wenn es keine Schmerzen hat, dann muss es auch nicht eingeschläfert werden. Für das Schweinchen ist es angenehmer einzuschlafen.Krankheiten wurden ja auch schon ausgeschlossen. Das Nichtmehrfressen kann auch zum Sterbeprozess dazu gehören und muss nicht bedeuten, dass es krank ist oder verhungert.
     
  6. #5 Unregistriert, 05.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo nochmal,

    habt vielen dank für eure meinungen. also die kaumuskulatur wurde das letzte mal auch schon angeschaut. Der tierarzt meinte, das sei auch normaler abbau also denke ich, wird es keine lähmung sein. Ausser sie ist plötzlich aufgetreten. Bis gestern hat es ja auch noch gefressen mehr oder weniger... Vorhin habe ich auch nochmals versucht zu päppeln, aber es will einfach nicht mehr :...(

    Jetzt liegt der süße in seinem bettchen und hat ganz tapfer am Löwenzahn geknabbert. Aber alles viel zu wenig *heul* falls er die Nacht überlebt und morgen noch immer nicht fressen mag werde ich meinen Tierarzt nach Hause bestellen. Das macht er bestimmt, wenn das auch total schwer ist für mich. Das ist mein erstes Schweinchen was gehen muss und ich fühle mich so hilflos... :(

    Habt also nochmal vielen dank. Ich hatte nur Angst, dass es sich vielleicht quält, weil fressen doch so wichtig ist für die kleinen...

    Traurige grüße,
    Yvonne
     
  7. #6 Fragaria, 06.02.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Naja, das kann man schlecht pauschal sagen...... Wenn es einfach alt ist und man das Gefühl hat, es geht ganz normal zu Ende, ist das ok. Aber eben nur dann. Man muss das Tier halt gut kennen und ein "Bauchgefühl" dazu bekommen. Im Prinzip fände ich es aber besser, zu einem TA zu gehen, den man kennt und bei dem man sich in der Praxis wohlfühlt. Da geht dann auch das einschläfern viel angenehmer für alle Beteiligten. Zu einem Not-TA würde ich in solchen Fällen nur gehen, wenn das Tier sich offensichtlich quält und Schmerzen hat und es sich nicht vermeiden lässt.

    *wink*
    Gabi
     
  8. #7 Unregistriert, 06.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    ich hab in der tierklinik frankfurt im notdienstr was furchtbares erlebt.
    generell bin ich absolut für einschläfern!
    es war bei meinem tier auch anders nicht möglich. er war verkrustet im blasen und kloakenausgang, dh er musste ne entzündung haben, hat monate nicht gefressen, quälte sich und mir tat das elendig weh- ihm physisch ganz sicher auch. hatte wochenlang nicht mehr gebrommselt...
    also ich zum notdienst. schwein betäubt. viertel stunde gewartet, er war eigentlich noch viel zu munter. dann spritze rein und das tier strampelte und schrie. das war soooo furchtbar. ich hätte darauf bestehen müssen, dass erst die narkose nachgespritzt werden muss!
    heute weiß ich das besser.
    schau dir das tier an, wenn dir was komischvorkommt, er keinen kot absetzt, nass ist am popo, verkrustet oder irgendwas geschwollen, kannst du davon ausgehen, dass er schmerzen hat.
    "einfach einschlafen" ist es meistens nicht.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Unregistriert, 07.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    eingeschlafen :(

    Der Kleine hat mir die Entscheidung abgenommen. Er ist nun auf der Regenbogenwiese...

    Und nein, ich habe nicht so lange gewartet, ich konnte nur nicht früher schreiben, bin noch immer so traurig :...(

    @unregistriert über mir:
    Der Tod, er ist wohl niemals leicht...

    Yvonne
     
  11. #9 Unregistriert, 07.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    das tut mir sehr leid!!! Fühl dich mal ganz dolle gedrückt! Ich habe auch ein älteres Schweinchen, und ich bin jeden Tag froh, den er noch lebt. Ich weiß, dass so was sehr, sehr traurig ist, ganz besonders noch, wenn man ein Tier schon so lange hat! Aber er ist jetzt auf der RBW und dort geht es ihm ganz bestimmt wieder gut. Er wird dort warten und irgendwann seht ihr euch wieder!

    Traurige Grüße!
     
Thema:

einschläfern oder einschlafen lassen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden