Einschläfern mit T61?

Diskutiere Einschläfern mit T61? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ist es wissenschaftlich u./o. auch gesetzlich festgehalten, dass das Einschläfern ausschließlich nur mit T61(mittels Spritze ins Herz) ohne...

  1. #1 JackSkellington, 14.12.2010
    JackSkellington

    JackSkellington Guest

    Ist es wissenschaftlich u./o. auch gesetzlich festgehalten, dass das Einschläfern ausschließlich nur mit T61(mittels Spritze ins Herz) ohne vorherige Narkose verboten ist?
    Gibt es dazu Gesetztestexte, Fachliteratur? Im googel finde ich nur böse Threads in Foren darüber.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nickidaniel, 14.12.2010
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    soweit ich weiss ist es leider NICHT verboten. als mein kleines notböckchen flip eingeschläfert wurde, hat er erst ne narkose in den hintern bekommen und dann erst die todesspritze ins herz.
     
  4. #3 JackSkellington, 14.12.2010
    JackSkellington

    JackSkellington Guest

    Und so sollte es ja auch sein. Nur leider halten sich nicht alle TÄ dran :mist:.
     
  5. #4 Catsome, 14.12.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Ich habe mal den Hamster einer Freundin zum TA gefahren, weil er im sterben lag. Der hat NUR eine stark überdosierte Narkose bekommen.
    Reicht das nicht? Muss es denn das T61 sein? Also ich kann mit dem Gedanken nur schlecht umgehen, daß da Gift im Spiel ist!
    Würde auch mehr bezahlen, wenn ich wüsste, daß das Tier eingeSCHLÄFERT und nicht vergiftet wird!
     
  6. #5 nickidaniel, 14.12.2010
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    ja leider! es sei denn man besteht drauf!
     
  7. #6 JackSkellington, 14.12.2010
    JackSkellington

    JackSkellington Guest

    Seh ich auch genauso - man geht mit Schwein doch zum TA, um ihm das Gehen zu erleichtern und nicht, um es zusätzlich zu quälen.
     
  8. kat_79

    kat_79 Guest

    Soweit ich weiß, kann man doch auch Wünsche äussern? T61 wurde/wird doch nur genommen weils günstig ist. Wer bereit ist mehr zu bezahlen, kann ja auch zu einer Art überdosierten Narkose greifen, das geht sehr friedlich von statten, da das Tier sanft entschläft. z.B. Nacoren oder Release.
    LG Katja
     
  9. #8 JackSkellington, 14.12.2010
    JackSkellington

    JackSkellington Guest

    Aber welcher "normale" Tierhalter weiß das? Man geht mit nem leidenden Tier zum TA und will es erlösen lassen. Da kommt doch keiner auf die Idee, dass man dazu sagen muss, dass es dabei nicht gequält werden soll... :ohnmacht:
     
  10. #9 Catsome, 14.12.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Naja ich meine gequält würde es ja auch nicht mehr, wenn es erst in Narkose gelegt würde und dann T61 bekäme. Würde es ja nicht mehr mitkriegen.
    Aber ich würds trotzdem nicht wollen. Allein, daß es ins Herz injiziert werden muss find ich schon grausam!
     
  11. #10 JackSkellington, 14.12.2010
    JackSkellington

    JackSkellington Guest

    Genau darum ging meine Ausgangsfrage ja auch, ob es nicht verboten ist, T61 OHNE Narkose zu verwenden!
     
  12. kat_79

    kat_79 Guest

    Ich denke jeder verantwortungsbewußter Tierhalter sollte sich mit dem Älterwerden der Tiere auch mit deren Tod/bzw.deren Erlösung im Krankheitsfall beschäftigen.
    Ich finde das gehört dazu. Horrorgeschichten , gerade über T61 gibt es genug, danach brauch man gar nicht erst suchen, leider.....
    Gott-sei-dan hatte ich bisher was das angeht immer gute TAs die mir kompetent zur Seite gestanden haben.
     
  13. kat_79

    kat_79 Guest

    Soweit ich weiß ist es wirklich nicht verboten:schimpf:
    Deshalb ist es ja auch so wichtig sich gut zu informieren um die Quälerei zu vermeiden.


    Falsch!! Am 3.11.10 wurde die Zulassung von T61 geändert es ist nun nur noch bei narkotisierten Tiern zu verwenden.

    Ich setze mal den Link rein:
    http://www.hundeseelen-in-not.de/Anlage_Pressemitteilung des BVL[1].pdf
    Admins falls verboten bitte entfernen, wer will kann es ja auch ergoogeln
     
  14. #13 Simone Kl, 14.12.2010
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    ohne Narkose ist es laut Tierschutzgesetz verboten. Ich hatte es mal gelesen, weiß leider nicht mehr wo.

    Meine TÄ schläfert Gott sei Dank mit einer Überdosis Narkosemittel ein. Als meine Netty eingeschläfert werden sollte (wozu es ja leider nicht mehr kam), hatte ich sie vorher gefragt, wie sie das genau macht.
    Ich kann auch nur dazu raten - den TA vorher fragen und sich genau zu informieren. Man ist der Besitzer des Tieres.
     
  15. #14 Catsome, 14.12.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Hab hier auch eine Seite gefunden, die ist zwar etwas wirr, aber da steht, daß es schon seit 2004 verboten ist!

    http://www.qualvolle-einschlaeferung.de/

    Zitat:
    T61 durfte den Katzen und allen anderen Kleintieren durch den Todeskampf meiner Katze Diane am 9.9.2003 nach 15 Monaten nicht mehr zur Euthanasie injiziert werden und wurde im Jahre 2004 für alle Artgenossen von Diane und für alle anderen Kleintiere ohne Narkose verboten, wie auch die Lungen- und Herzinjektion, die gleichfalls bis zum Jahre 2004 offiziell nach Beipackzettel erlaubt war und die in den Kleintierpraxen sehr oft praktiziert wurden, wurde durch die schrecklichen Leiden meiner "Diane" - die Kämpferin Christiane - verboten!!!!!!!!!!!
     
  16. #15 cuddles, 14.12.2010
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    ich bin auch der meinung dass die tiere vorher narkotisiert werden müssen
     
  17. #16 Urmelhausen, 14.12.2010
    Urmelhausen

    Urmelhausen Guest

    Unser Tierarzt macht es grundsätzlich nur mit überdosierter Narkose. Eine Spritze ins Herz gibt er nicht. Wir hatten damals bei der Einschläferung meines hundes extra nachgefragt. Er hält dies für schlimmste Tierquälerei.
    . Und wenn es sein muss und das Tierchen jedweder Art noch panische Angst vor dem Tierarzt hat (das ist ja kein schöner tod) bekommt man vorher ein paar beruhigungstablettchen, damit es nicht so schlimm wird, die man schon zuhause gibt.
    so hatten wir das damals mit unserem Hund machen lassen.
     
  18. #17 Sternfloeckchen, 14.12.2010
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    T61

    Zitat aus "Leitsymptome bei Meerschweinchen, Chinchilla und Degu, Seite 24 oben links
    Autor: Anja Ewringmann, Barbara Glöckner
    Verlag: Enke Verlag, Reihe Kleintier konkret Praxisbuch, erschienen 2005

    Absatz
    "Euthanasie

    Die schonendste Methode zur Euthansie ist die Verwendung von Pentobarbital (Narcoren [Registered Trademark], Eutha 77 [Registered Trademark]).

    .....

    Der Atemlähmer T61 [Registered Trademark] ist dagegen streng gewebereizend und darf nur in tiefer Narkose streng intravenös oder intrakardial verabreicht werden." Absatz Ende

    Neuer Absatz
    "Eine Anwendung von T61 [Registered Trademark] ohne vorherige Sedation sowie seine intraperitoneale Gabe stellen einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar." Absatz Ende

    Im übrigen haben die Ostseeschnuten schon seit Jahren darauf aufmerksam gemacht, siehe http://www.ostseeschnuten.de/ unter dem Thema 'Infotexte Krankheit', darin 'Sterben und Einschläfern'.

    LG von
     
  19. #18 xnumiax, 14.12.2010
    xnumiax

    xnumiax Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    T61 nur mit Narkose, wurde ja gesagt. Aber so im Allgemeinen weiß ich nicht, ob eine überdosierte Narkose harmloser ist als T61(+Narkose nat.). Wegen der Narkose bekommen sie den Stich ins Herz ja gar nicht mehr mit, und sind sozusagen mit der normalen Narkose eingeschlafen.
    Wobei es vielen Tieren bei einer überdosierten Narkose schlecht wird. Manche Katzen zBsp müssen sich noch übergeben, ehe sie einschlafen, das ist gar nicht schön. Meeries können sich ja normalerweise nicht übergeben, aber vielleicht wird ihnen ja auch übel davon...

    Aber stimmt schon, bei meinen wurde das auch immer mit einer Überdosierung gemacht...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Noel

    Noel Guest

    Laut meinem Tierarzt darf man nur euthanisieren, wenn das Tier in einer tiefen Narkose ist in Verwendung mit T61.

    Mein Kater bekam eine tiefe Narkose, danach T61 ins Herz.
    Bei Meerschweinchen gab es bisher immer überdosierte Narkotika. Erst normale Narkose und dann nochmal nachdosiert, damit es zum Tod führt.

    Bei Pferden ist vorgeschrieben erst Sedierung, dann Narkose, danach Euthanasie, auch schon aus arbeitsschutzrechtlichen Gesichtspunkten.

    Viele Kollegen meinte er sind schwarze Schafe.
     
  22. #20 Fufro, 14.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2010
    Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10

    Meine Tierärztin sagt auch, dass die Tiere diese Spritze ins Herz immer merken, auch wenn sie narkotisiert sind. Ihrer Meinung nach sollte diese Tötungsmethode ganz verboten werden.
    Sie schläfert auch mit einer Überdosis Narkose ein.

    Ganz ehrlich, wenn ein TA nur mit T61 einschläfert (ohne Narkose) würde ich ihn anzeigen. Das Tier muß doch schreien wie am Spieß, wenn ihm bei vollem Bewußtsein eine Spritze ins Herz gestochen wird. Dafür reicht doch das Tierschutzgesetz, das fällt für mich unter "vermeidbare Schmerzen und Leiden".
     
Thema:

Einschläfern mit T61?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden