Einsames Böckchen

Diskutiere Einsames Böckchen im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; ich habe einen ca. ein halbes jahr altes Böckchen, das ziemlich einsam ist. ich würde gerne noch ein böckchen für ihn dazu kaufen, doch meine...

  1. Luisa.

    Luisa. Guest

    ich habe einen ca. ein halbes jahr altes Böckchen, das ziemlich einsam ist.
    ich würde gerne noch ein böckchen für ihn dazu kaufen, doch meine eltern meinen sie würden sich wahrscheinlich sowieso nicht vertragen und deshalb sind sie dagegen. Jedoch habe ich schon oft von Böckchen gehört die sich sehr gut untereinander vertragen. Was soll ich jetzt tun, soll ich es einfach probieren und meinem Böckchen noch ein Jungtier dazusetzen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HikoKuraiko, 22.01.2012
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Ist er kastriert? Wenn nicht würd ich ihn kastrieren lassen und ihm nach der Kastrafrist von 6 Wochen ein oder zwei Weibchen schenken. Bockgruppen können zwar auch klappen aber nur wenn wirklich viel platz vorhanden ist. Auch kann nicht jeder Bock mit jedem Bock und wenn sie sich dann doch irgendwann zerstreiten hast du zwei unkastrierte Böcke zuhause sitzen. Also am besten den jetzigen kastrieren lassen
     
  4. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Ist dein Böckchen kastriert? Falls nicht, wäre das die erste Maßnahme, die wichtig ist. Dann würde ich dir zu einem Frühkastraten raten, egal welchen Alters, denn mit diesem wird sich dein Böckchen auf alle Fälle verstehen und diese Harmonie wird auch langfristig sein, was bei einem unkastriertem Jungbock nicht immer der Fall ist.
     
  5. Luisa.

    Luisa. Guest

    nein, er ist nicht kastriert und meine Eltern erlaubens wohl auch nicht:(
    bekomme jetzt wohl leider doch kein Schweinchen mehr dazu. Eltern sind schon nervig-.- naja, weiß nicht was ich noch machen soll um sie umzustimmen...
     
  6. #5 HikoKuraiko, 22.01.2012
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Ihnen erklären das es Tierquälerei ist das Meeri allein zu halten?
     
  7. #6 Chicalotte, 22.01.2012
    Chicalotte

    Chicalotte Guest

    Und selbst wenn sie zu zweit sind fehlt immernoch mind. ein dritter. Wie wär's, wenn du den einen kastrierst und dir noch zwei weibchen holst? Vielleicht stimmst du deine eltern mit den geringeren Kosten um...

    :daumen:
     
  8. #7 Süße_Schnuten, 22.01.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hallo,

    bitte lies gemeinsam mit deinen Eltern auf diebrain.de.

    Dann lasst den Buben kastrieren und dann gebt ihm Gesellschaft. Wenn deine Eltern das nicht erlauben, solltest du aus Zuneigung zu ihm auf die Haltung verzichten so traurig das wäre. Meerlis sind Sippentiere, Einzelhaltung ist unartgerecht & Quälerei, Verhaltensstörungen usw. sind eine nicht seltene Folge, böse gesagt lasst ihr das Tier verdammt zur Einsamkeit vor sich hin "vegetieren" - bös & krass formuliert vielleicht, aber die Wahrheit.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Angie-Tom, 03.02.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Kastrieren ist nicht notwendig, wenn man ein Jungböckchen dazu setzt.

    Aber dann kein weiteres, sonst gibt es massiven Zoff!

    Der Jüngere wird sich i.d.R. unterwerfen und dann geht so eine Zweier-Bock-WG absolut harmonisch. Hatte hier 3 Zweier-Bock-WG's. Keiner wurde kastriert. Wozu auch!

    Aber alleine ist definitiv nicht in Ordnung.

    Ansonstenm ist es sehr gut, daß Du Dich hier einliest. Auch über Krankheiten und ihr rechtzeitiges Erkennen solltest Du Dich einlesen.
     
  11. #9 Fragaria, 08.02.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Ach ja? Wenn der Junbock dominant ist, dann nicht! Selber schon erlebt! Also solche pauschalen "Tipps und Weisheiten" halte ich für unverantwortlich, sorry.

    1) Eine Kastration wäre - so oder so - angeraten. Auch, wenn du einen zweiten Bock dazunimmst und es ohne Kastra bei beiden funktionieren würde hast du irgendwann das Problem, einen alten Bock alleine zu haben weil der andere verstorben ist. Wie du hier vielfach lesen kannst ist ein in solchen Fällen oft sehr schwer, einen neuen Partner zu finden (einfach weil in Paaren gehaltene Meerschweinchen nicht die richtige Sozialisation haben die sie bräuchten und im Alter wird jeder eigen und sie sind sehr fixiert auf ihren Partner) und oft klappts nur mit Mädeln. Was aber nur geht, wenn der Bock kastriert ist.

    2) Erstmal wäre es interessant, wie die Tiere leben (sollen). Ich vermute du hast einen normalen 120er-Käfig? Das ist eigentlich für alle zu klein, aber um Böcke zu vergesellschaften ist das AUF JEDEN FALL zu klein! Selbst mit Kastraten, die gut sozialisiert sind, könnte das schwierig werden, Vollböcke im kleinen Käfig sind aber ein no-go.

    3) Falls meine Vermutung richtig ist: wären die Eltern - nach Lektüre von diebrain u.ä. - bereit, für eine artgerechte Haltung zu sorgen? D.h. es sollte MINDESTENS der Bock kastriert werden und ein Weibchen dazu. Dazu ist ein Käfig zwar auch nicht wirklich geeignet, aber mit Auslauf ginge es. Besser wäre natürlich ein ordentliches Gehege und entweder 2 Mädels dazu oder Jungs

    4) Jungs sind eine Sache für sich. Ich liebe Boygroups und die es gibt reichlich Jungs, die ein Zuhause suchen, also eine gute Sache. ABER: es muss passen! D.h. du solltest wenn das Tier in einer NS oder bei einem guten Züchter kaufen, passend zu dem vorhandenen Tier UND Hilfe bei der VG UND einer Rücknahmegarantie, falls es nicht klappt. Und am besten wären auch hier natürlich 2. Bei entsprechendem Platz/Unterbringung.

    Ansonsten kann ich mich nur anschließen: wenn die Eltern nicht einsichtig sind, dann sollte das Tier in ein gutes neues Zuhause vermittelt werden (ggf. mit Hilfe einer Notstation). Ansonsten ist das Tierquälerei, auch wenn Meeris sich das nicht wirklich ansehen lassen, nicht schreien idR, nicht das Essen verweigern wie das andere Tiere tun. Sie sind so, sie leiden "unauffällig" grade für nicht so erfahrene Menschen.

    *wink*
    Gabi
     
Thema:

Einsames Böckchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden