ein weiteres Böckchen?

Diskutiere ein weiteres Böckchen? im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; hallo alle zusammen, brauche dringend ein paar Infos. Habe ein unkastriertes Böckchen (ca. 5 Jahre oder älter und Fundtier). Sein Kumpel ist...

  1. #1 MarionII, 03.08.2018
    MarionII

    MarionII Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    25
    hallo alle zusammen,
    brauche dringend ein paar Infos. Habe ein unkastriertes Böckchen (ca. 5 Jahre oder älter und Fundtier). Sein Kumpel ist letztes Jahr gestorben. Habe dann ein Jungtier dazugeholt, dieses ist kastriert und mittlerweile ein 3/4 Jahr alt. Der Kleine ist richtig frech geworden, nimmt dem Alten alles ab. Muss aber sagen, dass mein älteres Schweinchen (Enzo) ein Rex ist und sehr friedlich und liebenswürdig. Bin am überlegen, ob ich ein drittes junges Schweinchen dazuhole, damit Sammy mehr Abwechslung hat (Spass und Spiel). Enzo möchte eben seine Ruhe haben und das ist dann für Sammy langweilig. Was meint ihr dazu? Drangsalieren dann vielleicht beide meinen Enzo?. Mein Aussengehege hat ca. 3,5 qm Fläche und zusätzlich ein grosses Schlafhaus. Platz würde sicherlich ausreichen.
    LG Marion + Enzo, Sammy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HikoKuraiko, 04.08.2018
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Wenn dann würde ich direkt 2 Jungs dazu holen (3er Kombinationen gehen selten gut) und dann ein jüngeres und noch ein älteres damit auch dein Enzo noch jemanden in seinem Alter hat. Allerdings wäre dafür dein Gehege zu klein und du müsstest noch etwas anbauen. Ob es dann allerdings mit allen vieren klappt kann keiner sagen. Wobei dein kleiner Sammy auch gerade mitten in der Rappelphase ist. Da werden die Jungs schon mal aufmüpfig und testen aus wie weit sie bei den älteren gehen können. Solange Enzo nicht abnimmt oder krank wird kannst du es aber auch erstmal so lassen (im Winter dann nur bitte beide rein holen weil Außenhaltung mit nur 2 Tieren absolut nicht geht, da bräuchtest du dann wirklich mind. 4 Tiere für) und dann deinem Sammy wenn Enzo irgendwann nicht mehr da ist 3 Mädels dazu setzen.
     
  4. #3 MarionII, 05.08.2018
    MarionII

    MarionII Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    25
    Danke für deine Info. Leider kann ich nicht mehr anbauen, das jetzige Gehege mit Schlafhaus (80x60 cm aussen angebracht) nimmt den größten Teil meines Kleingartens ein. Mein Enzo kann ja gut und gerne noch 2-3 Jahre leben (wünsche ich ihm auch) und da bin ich jetzt ziemlich unsicher was ich machen soll. Sind meine ersten Schweinchen und ich habe auch gelesen, dass eine Vergesellschaftung garnicht so einfach ist. Auch müssten die beiden neuen kastriert sein? Sammy kennt ja auch nur Böckchen, deshalb dachte ich, das es einfacher wäre weitere Böckchen dazu zu holen.
    LG Marion + Enzo, Sammy
     
  5. #4 HikoKuraiko, 05.08.2018
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Wenn dann Kastrate dann bist du direkt für später gewappnet. Allerdings wenn du nicht anbauen kannst dann fällt das denk ich eh erstmal raus. Hast du denn für den Winter genug Platz in deiner Wohnung das du ihnen dort ein mindestens 2x1m großes Gehege bauen kannst? Weil draußen bleiben können sie im Winter auf keinen Fall (auch zu dritt ginge das nicht).

    Ansonsten ist natürlich jede VG ein Risiko (und gerade deshalb NUR Kastrierte Jungs nehmen!), aber auch so können Jungsgruppen (egal ob Duo- oder mehrere Jungs in einer Gruppe) immer Kippen wenn man pech hat, auch wenn diese schon seit Monaten oder Jahren bestehen und es bis dahin friedlich war (deswegen braucht man gerade bei Jungsgruppen auch immer nen guten Plan B falls man wirklich irgendwann die Jungs trennen muss). Aber dein kleiner ist gerade mitten in der Rappelphase da ist das verhalten wie gesagt vollkommen normal. Er testet jetzt aus wie weit er gehen kann. Solange keiner Abnimmt oder das Fressen einstellt oder es wirklich blutige tiefe Wunden gibt oder sich einer gar nicht mehr bewegen will aus Angst, ist alles noch vollkommen im Rahmen.

    Achja nur weil Sammy bis jetzt nur Jungs kannte, heißt das nicht das er mit jedem Jungen kann ;) Es gibt einfach auch Jungs die nicht miteinander können weil die Chemie nicht stimmt (aber wie gesagt da würde ich mir jetzt erstmal keine Sorgen machen, da er wie gesagt mitten in der rappelphase ist)
     
  6. #5 MarionII, 06.08.2018
    MarionII

    MarionII Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    25
    erstmal vielen Dank für deine Info. Habe es mir überlegt und werde erstmal bei meinen beiden Jungs bleiben. Habe im Winter 2016 meine beiden Böckchen Enzo und Fritzi draussen überwintert. Habe ein dick isoliertes Schlafhaus mit 2 Kammern und einen Tunnel ins Freigehege. Das Schlafhaus habe ich mit viel Stroh und Heu und einen Stroheinsatz von oben eingerichtet. Wie es ein paar Tage sehr kalt war, habe ich im Wechsel mit Snuggle Safe gearbeitet. War schon ziemlich stressig. Nachdem Fritzi im Dezember 2017 gestorben ist, habe ich Enzo ins Haus geholt. Habe dann ein 6-wochen altes Böckchen dazugeholt und kastrieren lassen. Mein Wohnzimmer bestand zur Hälfte aus Meerschweinchenkäfig (lach). War aber eine schöne Zeit und ich habe erstmal richtig gehört wie sich die Meeris unterhalten und was es für verschiedene Laute gibt. Werde sie im Winter wieder reinholen, das ist für sie und mich stressfreier.
    Lg Marion + Enzo, Sammy
     
    HikoKuraiko gefällt das.
  7. #6 Day Dream, 27.08.2018
    Day Dream

    Day Dream Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    24
    Bitte hole sie umgehend hinein, nicht nur im Winter!
    es gibt auch kühle Sommer und Herbstnächte!
    Du hättest lieber deinen älteren Bock kastrieren lassen sollen und ihm danach ein Mädel dazu, der junge Bock lernt überhaupt kein Sozialverhalten von dem selbst unsozialiserten erwachsenen Bock, da wäre es mehr als Kontraproduktiv zu dieser schon Explosionsgefählichen Kombi enoch zwei weitere Tiere zu setzen!
    Hol´ die beiden hinein und sobald der ältere nicht mehr ist kannst du dem jüngeren ein paar Mädels holen.
     
    heidi gefällt das.
  8. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    918
    Wenn Du ganz viel Pech hast, hast Du 4 einzelne Böckchen. Lass es bei den beiden. Würde Dir auch raten, wenn der ältere nicht mehr ist zu dem kastrierten Böckchen ein bis zwei Weibchen zu setzen.
     
    Day Dream gefällt das.
  9. #8 trauermantelsalmler, 28.08.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    347
    Ich selbst habe zwar Innenhaltung, aber wenn das Gehege ordentlich gesichert ist und ein großes isoliertes Schutzhaus da ist, sehe ich keinen Grund die beiden rein zu holen nur weil sie zu zweit sind. Was ist denn an 4 Schweinchen draußen besser als an 2? Schweinchen kuscheln doch nicht miteinander, und mit ihrer Körpertemperatur können sie eine große Schutzhütte wie z.B ein Gartenhaus ja auch kaum erwärmen, auch nicht zu viert. Nicht mal zu sechst. Warum müssen es denn dann im Winter mindestens 4 Tiere sein? Das wird ja immer wieder so gesagt, aber ich frage mich schon lange wieso?
     
  10. #9 Day Dream, 28.08.2018
    Day Dream

    Day Dream Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    24
    Weil sie erst ab 4 Tieren genug Körperwärme erzeugen können um nicht zu frieren!
    Zwei Tiere ist absolut unverantwortlich, plötzlich stirbt eines in der Nacht und das andere erfriert oder es wird einmal sehr kalt und beide können sich nicht ausreichend wärmen.
     
  11. #10 trauermantelsalmler, 28.08.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    347
    Aber sie wärmen sich doch überhaupt gar nicht gegenseitig! Meerschweinchen kuscheln ja nicht wie Kaninchen. Sie liegen zwar gerne zusammen, aber immer mit etwas Abstand.
    Und auch 4 Tiere können einen Raum wie ein Gartenhaus nicht mit ihrem Körper heizen.
    Also was genau ist gemeint mit "sich wärmen"? Was sollen sie genau wärmen?
     
  12. #11 Day Dream, 28.08.2018
    Day Dream

    Day Dream Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    24
    Sie wärmen die isolierte Schutzhütte mit ihrer Körperwärme!
    Auch in einer Gartenhütte sind isolierte Schutzhütten!
    Und das Argument mit dem sterben kommt nochmal dazu.
     
  13. #12 trauermantelsalmler, 28.08.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    347
    Naja, meine beanspruchen meistens eine kleine Schutzhütte für ein Schwein alleine.
    Und wenn sie eh einzeln in den Schutzhütten liegen erschließt sich mir der Sinn nicht, ob 2 Schweine einzeln liegen oder 4.

    Das Argument mit dem Sterben verstehe ich natürlich, das war ursprüngliche auch der Grund warum ich grundsätzlich mindestens 3 Schweine habe. Der zweite Grund ist nun dass eine Gruppe nunmal mindestens aus 3 Tieren bestehen sollte, sonst is es keine Gruppe, sondern ein Paar.
    ABER: ich habe immer Haremshaltung. HIER aber sind es zwei Böcke bzw Kastraten, und in der Bockhaltung gelten andere Regeln, soweit ich weiss. Da gilt "never change a winning Team", und jedes weitere Tier birgt das Risiko am Ende mit 4 unverträglichen Einzelböcken da zu sitzen. Und das ist ja nun auch nicht hilfreich.
     
  14. #13 Day Dream, 28.08.2018
    Day Dream

    Day Dream Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    24
    Darum gehört so eine Explosionskombi auch in keine Außenhaltung, wenn drinnen kein Platz ist, muss man welchen schaffen oder zum Wohl der Tiere eben auch Loslassen und sie abgeben.
     
  15. #14 trauermantelsalmler, 29.08.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    347
    Naja, darüber kann man offensichtlich auch anderer Meinung sein. Es gibt auch viele Anfänger die direkt mit Bockpärchen oder Kastratenpärchen anfangen, und wo es gut klappt. Man muss halt nur einen Plan B haben falls es nicht klappt.
    Ich sehe hier einfach keine sinnvolle Begründung für mindestens 4 Schweine bei Bockhaltung in Außenhaltung.
    Das mit dem Wärmen ist ja irgendwie keine logische Begründung, weil Meerschweinchen ja überhaupt nicht kuscheln und sich gegenseitig gar nicht wärmen. Wo 2 Schweine erfrieren, erfrieren also auch 4.

    Die Lösung ist doch die Schutzhütte entsprechend zu isolieren, damit die Tiere einen frostfreien Rückzugsort haben. Der sollte aber auch bei mehr als 2 Schweinen zur Verfügung stehen. Und den gibt es ja hier.

    Und warum die Tiere jetzt im Sommer dringend sofort rein sollen, erschließt sich mir gar nicht, solange das Gehege ordentlich Raubtiersicher ist und eine isolierte Schutzhütte hat. Meerschweinchen die an Außenhaltung gewöhnt sind, vertragen das normalerweise gut, auch wenn es nachts mal unter 15° abrutscht.
     
    Quano, schneffi und Enkidu gefällt das.
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    2.434
    15 Grad sind doch für Schweinchen nicht kalt.

    Die ertragen Kälte viiiiiel besser, als alles, was über 25 Grad Wärme/Hitze ist. Mhmmmmm, so ist das!
     
    HikoKuraiko gefällt das.
  18. #16 MarionII, 08.09.2018
    MarionII

    MarionII Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    25
    vielen Dank für eure Infos. Ich schließe mich trauermantelsalmler und Quano an. Bei dem Bau des Schlafhauses habe ich mir schon viele Gedanken gemacht. Es wurde entsprechend dick isoliert und hat einen 50 cm langen Tunnel, der in einer Art Vorraum führt. Links und rechts sind Schlupflöcher, die in den eigentlichen Schlafraum führen. Dieser hat eine Höhe von 50 cm und ringsrum Luftschlitze. Ich glaube nicht, dass es ihnen schon im Herbst zu kalt wird. Ich werde erstmal abwarten wie der Winter wird. Werde sie dann rechtzeitig reinholen.Hat letztes Jahr auch gut geklappt. Falls mein Enzo mal nicht mehr ist, bekommt Sammy schon ein paar Mädels. Vielen lieben Dank nochmals.
    LG Marion mit Enzo + Sammy
     
    Quano gefällt das.
Thema:

ein weiteres Böckchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden