Ein paar Fragen zu meinen neuen Meerschweinchen

Diskutiere Ein paar Fragen zu meinen neuen Meerschweinchen im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich habe seit einem Monat zwei Meerschweinchen und habe in ihrem Gehege ein kleines "gebogenes" Stück Fliese (ca. 10 x 20 cm)...

  1. thuni

    thuni Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit einem Monat zwei Meerschweinchen und habe in ihrem Gehege ein kleines "gebogenes" Stück Fliese (ca. 10 x 20 cm) von einer ehemals viereckigen Fliese. Das Stück liegt in einer Ecke und schließt rechts und links an den Rand an, hinter der Fliese ist aber noch ein kleiner Platz eingestreut ist und davor natürlich auch. Ich hoffe ihr könnte es euch ungefähr vorstellen :D
    Auf jeden Fall habe ich festgestellt, dass die beiden anscheinend gerne genau auf dieser Fliese Pipi machen, ich habe es beobachtet und auch festgestellt, weil da hinter in der Ecke das Streu sehr nass war. Ich wollte fragen, ob jemand von euch schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht hat?? Könntet ihr euch vorstellen woher das kommt?
    Ich finde es erstaunlich, dass sie gerade da Pipi machen, wo es ja nicht trocknet und habe mich gefragt warum. Es stört mich zwar nicht besonders, außer dass ich die Fliese jeden Tag säubern muss, aber gewundert hat es mich schon.

    Außerdem wollte ich auch noch etwas fragen. Ich habe ja jetzt zwei Meerschweinchen, ein Weibchen (ca. 5 Monate alt) und ein kastriertes Männchen (ca. 4 Jahre alt) und ich habe Angst, dass es für die jüngere ein bisschen langweilig ist, weil sie sehr aktiv ist und er halt eher ruhig ist. Ich würde theoretisch auch noch ein drittes dazu nehmen, aber leider ist mein Gehege nur 1,70 x 1,00 Meter groß und dann wäre das ja etwas zu klein für drei, denke ich... Was meint ihr dazu? Macht ihr das viel aus oder denkt ihr die Konstellation ist so okay?

    Beim letzten Mal sauber machen habe ich jetzt aber ein Drittel des Geheges mal mit Fleece ausgelegt, um zu gucken, wie sie es annehmen und habe das Gefühl, dass er sich schon mehr bewegt... Denkt ihr Fleece-Haltung wäre eine Option, um ihn ein bisschen aktiver zu machen? Ich weiß allerdings nicht, ob ich komplett auf Fleece umstellen kann, da ich im Studentenwohnheim wohne und die Wäsche halt immer relativ viel kostet und ich auch etwas Angst habe die Waschmaschinen zu verschmutzen :D

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten :)

    Liebe Grüße
    Svenja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schokofuchs, 03.07.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    100
    Hallo erstmal, und willkommen bei denen, die man mit gutem Gewissen "meerifiziert" nennen könnte :D

    Schweinchen haben die Angewohnheit, da zu pullern, wo's grade bequem ist. Denn da, wo es bequem ist, und man eh grade liegt oder futtert, macht man dann halt auch hin. Anscheinend finden deine beiden das Fliesenstück einfach sehr 'kuschelig' - was bei warmen Temperaturen gut denkbar ist, Fliesen heizen sich oft weniger auf als die restliche Umgebung.

    Hmm, auf unter 2 Quadratmetern wird das eng mit drei Schweinen. Kannst du dein Gehege eventuell noch erweitern, bzw die Einrichtung deines Zimmers umstellen, um das Gehege an anderer Stelle größer aufzubauen? Ich hab 4 Schweine auf etwa 2,5 Quadratmetern und finde das verdammt grenzwertig - es hat zwar jeder genug Platz, um den anderen aus dem Weg zu gehen wenns sein muss, aber dann bleibt eben nicht mehr so viel Platz zum Rumrennen. So insgesamt sagt man zwar schon, dass man keine Jungtiere mit ganz alten Tieren halten soll - aber mit 4 ist dein Kastrat ja nun auch noch kein Greis. Ich kann seinen Charakter nicht einschätzen, aber meine fast fünfjährige Schweine"omi" ist verdammt fit und eins meiner muntersten Tiere.

    Es kann natürlich sein, dass das Weibchen sich langweilt ohne etwa gleichalten Spielgefährten, oder sich deine beiden Schweine einfach gegenseitig langweilen. Das Gefühl hatte ich bei Pina und Batman am Anfang, als ich nur die beiden hatte. [In meinem Fall ist das Weibchen älter, der Kastrat ist 2 Jahre jünger als sie.] Ich hab mir also in recht kurzer Zeit ein zweites Weibchen angeschafft, sie ist inzwischen geschätzt 2 Jahre alt - und die drei Schweine haben als Dreier-Konstellation gar nicht funktioniert. Muffin und Pina wurden sich absolut nicht über ihren Rang einig, haben sich permanent gezankt, und so "musste" dann noch ein kleines Weibchen einziehen, im alter von zarten 4 Wochen hab ich Kalista dazu geholt. Und das hat funktioniert - sie hat Harmonie in die Gruppe gebracht, jetzt wird sich nur noch hin und wieder um Futter gezofft.

    Ich will dir keine Angst machen, eine Dreiergruppe kann genauso gut auch funktionieren - aber in meinem Fall ist das eben nicht gut gegangen, und dann könnte es sein, dass du entweder ein Tier wieder abgeben müsstest, oder noch eins dazu nehmen - und für letzteres wären 1,7 Quadratmeter wohl wirklich zu wenig.

    Meine Fellkartoffeln leben seit Ende Dezember auf Fleece, mit kleinen Streuecken, seit kurzem wieder mit einer größeren Streukiste (alte 120er Käfigwanne). Ich hab schon das Gefühl, dass sie alle auf dem Fleece besser laufen, einfach weil sie da beim Bewegen nicht einsinken. Aber weil mein "Besatz pro Quadratmeter" eben zu hoch ist, reicht Fleece alleine nicht. Das bleibt nicht trocken. Ich hab mal eine Woche nur Fleecedecken liegen gehabt, mit Pipipads und ohne Streu. Ich hätte selbst die stärker saugenden, großen Pads täglich wechseln müssen, weil permanent alles feucht war. Mit Streu-Stellen, an denen es dann praktischerweise auch Heu gibt, kann ich den Fleece bis zu zwei Wochen liegen lassen, ohne dass er großartig feucht ist. Pads wechseln muss ich alle paar Tage, und auch das Streu wird alle 2-4 Tage (je nach Sorte) an nassen Stellen getauscht. Aber insgesamt reduziert das den Streuverbrauch und somit Müll, das war mir sehr wichtig. Wegen den Wäsche-Bedenken: Es gibt extra "Pet-Wash-Bags", solche komplett verschließbaren Säcke, in denen Haare und Heureste auch drin bleiben. Als Alternative tut's ein Kopfkissen- oder Deckenbezug mit Reißverschluss. Zur Häufigkeit der Wäsche: Für mein Gehege braucht es mindestens eine Maschine die Woche, wenn ich die Trommel nicht gestopft voll machen will sinds eher zwei, eine für die "Hauptdecken", und eine für Pads und Kuschelzeug.
     
  4. thuni

    thuni Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Danke! :) Und vielen Dank für deine ausführlich Antwort :)

    Ja das dachte ich auch erst, weil die Fliese vorher an einer Stelle lag, an der sie auch gerne geschlafen oder gelegen haben, aber jetzt liegt sie woanders und ich habe bei beiden beobachtet, wie sie gezielt dahin gehen, um Pipi zu machen... Vielleicht weil der Geruch da eher bestehen bleibt, weil es ja nicht komplett einzieht...? :gruebel:

    Ja ich finde es jetzt sogar etwas eng für die Beiden, aber konnte mir das vorher nicht so gut vorstellen und dachte auch, dass ich weniger Platz hätte.. Ich müsste es halt wieder auseinanderbauen und das kann ich in nächster Zeit zeitlich wahrscheinlich nicht schaffen, aber wenn ich es schaffe, dann könnte ich es so um 50 cm erweitern.. Wäre natürlich immer noch nicht optimal für 3.. und wie du sagst, man weiß natürlich nicht, ob es dann klappt, vor allem auf dem kleinen Platz...
    Ich hab eigentlich schon das Gefühl, dass die Beiden sich jetzt ganz gut verstehen, da sie schon viel beieinander sind und sich, wenn sie Angst haben, auch gegenseitig beruhigen und so. Allerdings habe ich was Meerschweinchenverhalten angeht, ja auch nicht so die Erfahrung. Woran merkt man denn, dass sie sich nicht gut verstehen bzw. gut verstehen? Die Kleine (sie heißt übrigens Pebbles) ist halt viel aktiver, sie springt und geht auch auf die Häuser rauf, wenn sie Lust hat und geht auch auf die Etage, aber für Emil ist Strecken und auf etwas raufzugucken schon ein Highlight :D Das ist lustig, weil er einerseits natürlich schon der Boss ist, aber sie eigentlich halt viel mutiger ist... Am Anfang hat sie beispielsweise immer das Essen von woanders geholt und er hat es dann von ihr genommen, weil er sich nicht rausgetraut hat.. :D
    Ich hatte aber heute das Gefühl, dass er schon mehr guckt und sich überlegt mal raufzugehen, sich aber dann immer wieder dagegen entscheidet...Er ist seitdem ich den einen Teil mit Fleece ausgelegt und umgestellt habe wie gesagt auch schon echt aktiver. Ich habe jetzt auch mehr Fläche des Käfigs mit Tüchern überhängt und das scheint ihnen auch zu gefallen und mehr Sicherheit zu geben. Vielleicht braucht er ja auch einfach noch ein bisschen Zeit, weil er ja wie gesagt eher schüchtern ist...:wusel:

    Ja, wenn dann, würde ich denke ich auch beides machen, weil ich bis jetzt auch gemerkt hat, dass sie manchmal lieber im Streu liegen und manchmal lieber auf dem Fleece Teil und auf der oberen Etage habe ich so einen Teil relativ hoch mit Stroh aufgefüllt und da rennt Pebbles auch sehr gerne mal durch... Das wäre natürlich toll, wenn sie dann weiter ins Streu Pipi machen und ich deswegen nicht so oft wechseln muss. Kannst du mir vielleicht ein Bild von deinem Gehege zeigen, damit ich das sehen kann, wie du das gemacht hast mit dem Fleece und Streu? Das wäre lieb :) Danke für den Tipp mit dem Bezug, das klingt sehr sinnvoll, ich habe sogar noch einen alten. Bei mir würde dann ja vielleicht eine Maschine reichen, weil meine Fläche kleiner ist. Eine pro Woche wäre für mich auch gut machbar.

    Ich habe auch noch weitere Fragen und zwar hab ich einmal das Gefühl, dass meine überhaupt nicht gerne aus der Heuraufe fressen, und das Heu lieber einfach so liegen haben. Dadurch verteilt sich das natürlich viel mehr im Gehege. Was gibt es denn noch so für Alternativen, um das Heu anzubieten, ohne es einfach hinzulegen oder gibt es Heuraufen, die besonders gut ankommen? Ich habe jetzt diese einfache von Trixie aus Holz zum Hinstellen.
    Und zweitens habe ich das Gefühl, dass die beiden sich relativ viel kratzen und außerdem manchmal niesen. Sie sehen aber sonst ganz gesund aus, soweit ich das beurteilen kann. Also keine kahlen Stellen, glänzendes Fell, keine tränenden Augen oder laufende Nase oder so und essen auch ganz normal und haben ihr Gewicht seit sie da sind auch gehalten...Außerdem hat Emil um sein eines Auge so einen weißen Rand. Ich habe die beiden allerdings aus einer Nothilfestelle übernommen und da hatte er das Weiße auch schon und sie hätten ja wahrscheinlich was dazu gesagt, wenn sie das nicht als normal befunden hätten, oder? Ich denke, ich sollte aber trotzdem mal mit ihnen zum Tierarzt gehen und so einen Rundumcheck machen, um sicher zu gehen, dass alles okay ist. Das ist doch nicht übertrieben, oder?

    Tut mir leid für die vielen Fragen, aber ich will ja dass es ihnen möglichst gut geht :sorry:
     
    Schokofuchs gefällt das.
  5. #4 Schokofuchs, 03.07.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    100
    Ich hab das Foto vom Gehege ohnehin grade in nem anderen Thema hochgeladen, aber hier hast du's auch mal:
    ss+(2018-07-03+at+09.41.25)[1].jpg

    Das klingt doch eigentlich ganz normal so - wenn Pebbles sich mehr traut stehen die Chancen eigentlich nicht schlecht, dass sie recht schnell zutraulich wird, dir Leckerli aus der Hand nimmt und sich vielleicht sogar streicheln lässt! Das mit dem Essen von einem mutigeren Schweinchen klauen hab ich hier oft. Pina nimmt mir alles aus der Hand, und wenn sich eins der anderen das grade nicht traut, klauen sie Pina schonmal Petersilie aus dem Maul :rolleyes:

    Du hast die beiden ja jetzt auch erst 4 Wochen. Es dauert, bis sie sich richtig einleben, und sich mehr trauen - von Batman zum Beispiel hätte ich im September, als ich ihn und Pina bekommen habe, zum Beispiel nie gedacht, dass er so mutig wird wie jetzt, und sogar auf mich zugelaufen kommt, wenn es Leckerli gibt. Du musst nur Geduld haben und rausfinden, was die beiden gerne futtern.

    Meine Schweine machen schon auch viel ihrer Hinterlassenschaften auf dem Fleece, das muss ich spätestens alle zwei Tage fegen, sonst ist alles voller Böhnchen. Aber weil sie den Streuteil gut nutzen, ist es nicht so viel Urin auf dem Fleece, und so trocknet der einigermaßen schnell. Die beliebten Liegestellen, also eigentlich unter jedem Unterstand, haben Pipipads, die ich alle 2-4 Tage tausche, wenn sie feucht sind - ist ja auch unangenehm, auf nassem Stoff zu liegen, und es fängt halt dann an zu müffeln.

    So eine kleine, klappbare Heuraufe von Trixie habe ich auch. Die schubsen sie regelmäßig um. Die Metallraufe von Trixie, die ich am vorderen Gehegerand hängen habe, ist auch gefährlich, wenn man sie nicht abgesichert mit zB nem Kabelbinder extra fest macht, weil sie die auch gerne mal abhängen - und vor allem kleine Schweine können sich darin dann den Kopf einklemmen. Die Heuraufe an dem Haus in der Streukiste war bis vor kurzem auch gefährlich, weil Kalista sich da rein gequetscht hat, als sie kleiner (und weniger fett) war. Die Heutrommel hat kein Eigengewicht - wird also regelmäßig rumgeschubst. Insgesamt mögen sie ihr Heu natürlich lieber einfach frei zur Verfügung als Haufen vor ihrer Nase, aber das ist nicht hygienisch. Eine stabile, standhafte Heuraufe, in die sie nicht rein können, ist also gut um immer sauberes Heu anbieten zu können - einen Heuhaufen hinlegen finden die Wutzen natürlich besser, das Heu wird aber dann schnell nassgepinkelt und muss ausgetauscht werden. Ich schätze, wenn ich nochmal ne neue Heuraufe hole, wird es eine große, massive, die nicht mehr umgeschmissen werden kann.

    "Relativ viel kratzen" kann natürlich ein relatives Empfinden und völlig normal sein. Manchmal kratzen sich die Schweinchen - machen wir Menschen ja auch. In welchen Situationen niesen sie denn? Ist die Einstreu oder das Heu eventuell staubig? Kalista hat hin und wieder Probleme mit Heustaub, weil sie ihre Nase immer komplett ins Heu steckt, und niest dann mal kurz. (Kann ich ihr nicht verübeln, mache ich auch... aber ich hab auch ne Heu-Allergie.) Das weiße an Emils Auge könnte eventuell ein sogenanntes "Fettauge" sein, google das mal. Wenns das ist, ist es nicht schlimmes und sollte Emil auch nicht beeinträchtigen. Sicherheitshalber mal ein Checkup beim Tierarzt machen lassen schadet aber nichts, wenn es dich beruhigt. Dass man da anfangs etwas nervös und verunsichert ist, wenn irgendwas auffällt, von dem man nicht weiß, obs normal ist, gehört wohl irgendwie dazu :D
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ein paar Fragen zu meinen neuen Meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden