Ein extrem mysteriöses Leiden

Diskutiere Ein extrem mysteriöses Leiden im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ein Schweinchen macht mir große Sorgen und ich habe nicht ein mal ansatzweise eine Idee was ihr fehlt. Ich beginne mal von...

  1. #1 Kischali, 09.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    Hallo ihr Lieben,
    ein Schweinchen macht mir große Sorgen und ich habe nicht ein mal ansatzweise eine Idee was ihr fehlt.
    Ich beginne mal von Anfang an:

    Nutella bekam starke Flankenatmung, die an den flanken schon sehr stark nach Schnappatmung aussieht, nur das sie mit dem Mäulchen nicht schnappt.
    Im Ruhe zustand sieht man ihren ganzen Körper hin und her wippen.
    Legt man Hand unter die Brust so fühlt es sich an, als würde das Herz die Brust fast durchschlagen weil es so stark dagegen drückt.
    Vom Verhalten her war sie aber 100% normal, kam zum fressen, weggelaufen wenn man sie fangen wollte e.t.c
    Ich hab Kreislaufprobleme vermutet und gab ihr eine Infusion (Kochsalz+Glu) unter die Haut.
    Daraufhin wurde die Flankenatmung deutlich besser für ca. 2 Tage.
    Dann wurde es wieder schlimmer und sie machte noch einen pfeifenden Ton der jämmerlich klang.
    Ab in die Transportbox, und ich zum TA. 2 Gehminuten vor dem TA hörte das pfeifen auf. Beim TA dann : ALLE SYMPTOME KOMPLETT WEG!
    Ich dacht ich seh ne richtig.
    Herz, Lunge e.t.c alles einwandfrei.
    Auf dem Rückweg fing das pfeifen dann wieder an :eek3:
    Das Pfeifen kommt und geht, und die Flankenatmung variiert nun auch immer von leicht bis stark.

    Bevor ich zum TA gefahren bin dachte ich an Lungenentzündung oder so, aber seit dem Besuch hab ich einfach 0 Ahnung.

    ich hab davon mal ein Video gemacht, die Flankenatmung sieht man leider nur sehr leicht, aber hinter den Vorderbeinen sieht man dieses ruckartige "pumpen", und genau so ist das an den Flanken. Es sieht in wirklichkeit viel extremer aus als auf dem Video. Aber vielleicht ist es ne kleine Hilfe

    http://www.youtube.com/watch?v=2QBN-I_6seQ&feature=youtu.be


    (dachte vielleicht an Herzprobleme, aber da versteh ich wieder nicht warum die vorm TA ur plötzlich weggehen und alles wieder normal ist, und nach dem TA Probleme wieder da sind.)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katrina, 09.09.2012
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    Es erinnert mich an unseren Timo, der wahrscheinlich was mit dem Herzen hat (leider existiert kein entsprechender Ultraschallkopf). Klang auch alles nach Wasser und seine Atmung war auch verändert (stärker und schneller). Deshalb bin ich damals auch mit ihm zur Klinik.

    Als ich deinen Beitrag las, dachte ich somit auch an ein Herzproblem. Timo geht es, seit er testweise Medikamente bekommt, viel besser.
     
  4. #3 Kischali, 09.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    aber ein Herzproblem setzt doch nicht mal eben komplett aus oder?
    Beim TA war ja alles normal, Herz wurde abgehört und war normal. Auch alle Symptome waren wie weggeblasen, und auf dem nach Hause weg setzen Probleme wieder ein :schimpf:
     
  5. #4 Pennywise, 09.09.2012
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Was für Untersuchungen wurden denn gemacht?

    Sinnvoll wäre ein Lungenröntgen und ein Herzultraschall.
     
  6. #5 Kischali, 09.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    nur angeschaut und abgehört, weil das was man im Vid sieht plötzlich komplett weg war.
    Muss ich nur noch nen TA finden der Ultraschall hat und das beim Schweinchen auch kann. (In meiner Praxis gibts nur nen mobiles Schall was ihr Chef immer unterwegs mit nimmt und somit nie da ist)
     
  7. #6 Noel, 09.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.09.2012
    Noel

    Noel Guest

    Lass dein Tier röntgen, meine Madame hatte einen Tumor an der Leber, der auf die Lunge drückte. Sah genauso aus, bevor sie erlöst wurde.

    Dazu würde ich deinem Tierarzt dieses Video schicken.
     
  8. Baby

    Baby Guest

    Hätte auch gesagt, dass ein Röntgenbild gemacht werden muss..
    Charly hatte auch ab und zu mal Atemgeräusche, wie ein tiefes Grunzen..Ganz leise. Er hat zwar auch noch andere Symptome, da er "2 Krankheiten" hat, aber die Ärztin hatte beim Abhorchen auch nix feststellen können. SIe meinte die Lunge hört sich normal an. Nach dem Röntgenbild konnte man dann das Problem sehen. Das Herz ist einseitig vergrößert, sodass es auf die Luftröhre und leicht auf die Lunge drückt, daher kriegt er schlecht Luft. Die Ärztin war selbst überrascht, da sie damit nicht gerechnet hat, außerdem sind um das Herz die Rippen verknöchert (obwohl er noch nicht alt ist) Damit war dann sofort klar, woher die Atemprobleme kommen.
    Was ich damit sagen will,dass nur durch Abhorchen nicht festgestellt werden kann ob irgendwelche Organe irgendetwas haben, es schadet nicht ein Röntgenbild zu machen, ist ja auch langfristig gesehen mal gut zu wissen, ob da alles ok ist!
    Wünsch deiner Maus alles Gute.
     
  9. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Besteh auf ein RöBi, wenn hier kein Tumor oder Lungenerkrankung festzustellen ist, würde ich das Schweinchen zur Sicherheit noch schallen lassen.

    Meine Luna hier hat ein chronische Bronchitis, genau wie meine Smilla eine akute Bronchitis hatte, ich hab beide Schweinchen mit zu meiner TÄ gebracht Fahrt ca. 30min.
    Smilla hat kein bisschen mehr gepumpt geschweige denn geschnorchelt, bei Luna waren die Sympthome deutlich abgeschwächt.
    Meine TÄ meinte das sie das schon öfters erlebt hat, die Schweinchen husten durch die Aufregung ab, da sie meinem Urteil vertraut hat sie mir für Smilla und Luna zu Engystol geraten, Smilla bekam AB und Luna Bronchi Plantago.

    Zu Hause angekommen haben beide wieder gepumpt und geschnorchelt :nut:

    Ich hoffe deine TÄ findet etwas greifbares was auch behandelbar ist!

    Gute Besserung für deine Hübsche!


    LG Claudia
     
  10. #9 Salmlerin, 09.09.2012
    Salmlerin

    Salmlerin Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,
    diese Symptome kenne ich auch.
    Unser Meerie hatte einen Gebärmutter Tumor.
    Lass sie auf jeden Fall richtig untersuchen mit Röntgen und Schall.
    So kann man das auch nicht fest stellen.
    Viel Glück und alles Gute
    Salmlerin
     
  11. #10 Süße_Schnuten, 09.09.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Oh... ich drücke der Maus die Daumen...

    Syptome würde ich auch US (auch Herz!) und Röntgen machen lassen. Alles Gute der Maus :troest:
     
  12. #11 Kischali, 10.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    ich glaub echt die kleine will mich verarschen :wusel:
    geh Telefon holen um TA anzurufen da sind die Symptome nur noch minimal.
    Beim Telefonat leckt die kleine dann die ganze Zeit meine Finger und schaut mich ganz lieb an als wollt sie sagen :"bin wieder gesund ich muss nicht zum TA"
    Hab Termin zum röntgen gemacht und auch gesagt ich schick ihr den Video link,weil ich so ne Vermutung habe dass sie da morgen wieder sitzt als wär nix
     
  13. #12 mariajonas, 10.09.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    ..es ist nicht so selten, dass Tiere unter Stress ihre Symptome unterdrücken oder viele Symptome schubartig auftreten und verschwinden.
    Ich hatte hier schon ein paar dieser Experten. Merlin war auch so einer.. Er lag zu Hause schlapp in der Ecke, plusterte sich auf und konnte kaum laufen.. kaum saß er bei der TÄ auf em Tisch, tat er so, als sei er putzmunter. Es sind Fluchttiere, sie versuchen, bis zuletzt sich nichts anmerken zu lassen..
    Da helfen nur Videoaufnahmen..
     
  14. #13 Kischali, 10.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    das komische ist ja, wenn sie z.B. ne Spritze bekommt da rastet sie extrem aus, was doch auch starker stress ist oder?
    naja ich bin es ja gewöhnt das meine Schweinchen sich immer was neues einfallen lassen, die normalen Krankheiten mit normalem Krankheitsbild ist denen zu langweilig :eek3:
    (als sie Grabmilben hatten, hatten sie auch extrem komische Symptome nicht 1 hatte die Symptome die im Lehrbuch stehen)
     
  15. #14 Angie-Tom, 10.09.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Erinnert mich an meine Kandidaten mit Herzinsuffizienz und Schilddrüsenübefunktion.

    Lass bitte röntgen: Herz und Lunge. Man (ein guter TA) sieht dann a) die Vergrößerung des Herzens und/oder auch b) Wasser in der Lunge (bei Flankenatmung wahrscheinlich). Dann sofort mit ACE-Hemmer (bei a) und Furosemid (bei b) behandeln.

    Weiterhin Blutabnahme, um den T4-Wert (Schildrüsenwert) bestimmen zu lassen. 2-3 ml Blut reichen dafür. (Symptome SDÜ: Gewichtsreduktion, starkes Aufgeregtsein, hektisches Atmen, schneller, rasender, sich steigender Herzschlag; T4-Werte über 2µg/dl unter solchen Symptomen sind verdächtig)



    Das die Symptome fast verschwinden unter Stress (beim TA) , ist im Anfangsstadium leider häufig.

    Herzgeschichten entstehen oft durch SD-Erkrankungen. Rechtzeitig erkannt ist beides gut behandelbar. Leider sind einige Tierärzte in dieser Hinsicht (Meeri) unfähig.
     
  16. #15 Kischali, 10.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    Wie gesagt beim spritzen ist sie viel viel gestresster als beim Transport zum TA, und beim spritzen wird das Problem nicht besser.
    Meine TÄ macht sich grad selbstständig und startet am 1.10 mit ihrer eignen Praxis *jubel*, und ist daher nicht jeden Tag in der "alten" Praxis wo sie noch bis Oktober eingestellt ist. Deswegen hab ich auch erst morgen ein Termin, weil sie dann da ist.
    Ich liebe meine TÄ weil sie wirklich ein Jackpot ist: sie gibt sich sehr viel Mühe und ist mit dem Herzen dabei,sie scheut keine Herausforderungen und freut sich wenn sie was dazu lernen kann. Bei Problemfällen wälzt sie Bücher,telefoniert mit dem Labor e.t.c :hand: Bin wirklich super zufrieden, weil bei ihr einfach alles stimmt.
    Sie freut sich sehr wenn ich sie anrufe, nur um zu erzählen wie sich manche Schweinchen so entwickelt haben. ( ein TA der wirklich mit dem Herzen dabei ist, ist wirklich ein Glücksgriff finde ich).
    Also wird morgend erst mal Röntgen gemacht, ob Ultraschallgerät da ist weiß ich nicht,da wird sie mir dann aber sicher jemanden nennen können.

    Also für SD spricht eindeutig das Nutella wirklich sehr dünn ist, obwohl sie normal frisst. In letzer Zeit hat sie extra noch paar dickmacher bekommen,leider ohne Wirkung.
    Gegen SD spricht allerdings das sie keins der anderen Symptome hat.
    Kann aber natürlich sein dass dieser extreme Herzschlag(was man auf dem Vid sieht) sie körperlich ganz schön schafft und das die gesteigerte Aktivität vertuscht.
    Blut abnehmen ist halt so eine Sache: bei einem sehr dünnen Kleinschwein kann das schon mal ne Herausforderung sein besonders weil sie sich extrem wehrt.
    Versuchen können wir es natürlich, und die TÄ hat auch ein gutes Labor das aus wenig Blut schon viel rausholt. (hatte das mal in ner Klinik, das obwohl viel Blut genommen wurde , es angeblich zu wenig für manche Werte war -.-)
     
  17. #16 Leandra, 10.09.2012
    Leandra

    Leandra Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Es könnten anfallsweise Herzrhytmusstörungen sein.So plötztlich wie sie kommen, verschwinden sie auch und sind dann natürlich auch im EKG nicht mehr nachweisbar.
     
  18. #17 Kischali, 10.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    bis auf bei dem TA Besuch sind die Probleme konstant da.

    bin sehr gespannt auf das Röngtenbild, kann es mir dann auch per Mail noch mal schicken lassen dann könnt ihr auch schauen
     
  19. #18 Kischali, 10.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    Blut abnehmen wird extrem: die kleine hat nen winzigen Hauch von Durchfall und ich wollte ihr Bene-Bac geben. Das wollte sie aber nicht.
    Sie hats mir so schwer gemacht wie es nur geht und mir dann in den Finger gebissen :schimpf: nicht nur gezwackt sondern richtig gebissen :eek3:.
    Kann die froh sein das ich sie lieb hab

    aber mir graut es schon vor morgen :eek3: warum muss sie auch so wehrhaft sein, eigentlich sollte sie da Angststarre haben, aber das ist bei all meinen Schweinchen irgendwie out :eek3:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kischali, 11.09.2012
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    Gestern Abend fing die kleine an schon abzubauen. Sie fiel mir auf weil sie nicht zum frischen Heu kam, daraufhin hab ich sie in die kranken Station neben dem Bett gesetzt und da st sie sofort zum Trockenfutter gegangen und es sah so aus als ob sie frisst.
    Heut morgen dann: schlimmer Durchfall, ganz hell und sehr intensiv vom Geruch.
    Hatte zum Glück um 9 Uhr den Termin beim TA.
    Röntgen hat gezeigt:
    -extrem großes Herz
    -Lungenentzündung (allerdings nicht die typische, bei der man beim abhören nen knacken hört und Nase läuft)
    -Magen aufgebläht :uhh: und leer (also hat sie versucht zu fressen, aber nicht wirklich gefressen in der Nacht davor.)

    Sie bekommt jetzt Baytril,ACE-Hemmer,2mal täglich Infusion,Sab Simplex,Bene Bac und wird gepäppelt.

    Nach dem TA gabs dann Medis und Infusion, den Päppelbrei hat sie dann freiwillig genommen. Vorhin mussten wir den Brei reinzwingen.
    Sie ist sehr schlapp, kein Wunder bei den ganzen Sachen.
    Vorhin hat sie gepuppt, das ist ein gutes Zeichen oder? (weil ja die Luft rauskommt). mein Freund ist fast vom Stuhl gefallen :rofl:

    Hoffentlich packt die kleine es
     
  22. #20 Angie-Tom, 11.09.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ist das Lungenentzündung oder einfach Wasser in der Lunge (weiß im RöBi)?
    Wasser in der Lunge kommt ja durch das vergrößerte Herz. Die Blähungen sind dann auch Folge.

    Den ACE-Hemmer mußt Du lebenslang geben (hatte hier Vasotop-Tabletten).
    Zuer Entwässerung gab es hier Furosemid - Injektions-Ampullenlösung, die oral verabreicht werden kann.

    Lass den T4-Wert testen, wenn das Tier stabiler ist.
    Nach ca. 2 Wochen sollte derACE-Hemmer anschlagen.
    Wenn Wasser in der Lunge ist, muss auch entwässert werden, je nachdem, wie die Lunge aussieht.

    Du mußt natürlich regelmäßig päppeln (CC oder RC) alle 4 h - je nach Gewichtsverlust (Waage). BBB-Pulver habe ich immer in den Päppelbrei gemengt.
    Sab vor dem Päppeln geben - kann ruhig bis 6-mal am Tag gegeben werden.
     
Thema:

Ein extrem mysteriöses Leiden

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden