Eigenbau und Nacktschneckenproblem gelöst!!!

Diskutiere Eigenbau und Nacktschneckenproblem gelöst!!! im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu, es hat letztens gereicht - da habe ich ganze 10! Nacktschnecken aus meinem Gehege gesammelt!!! Selbst die ganz dicken Dinger können sich...

  1. Molchi

    Molchi Guest

    Huhu,

    es hat letztens gereicht - da habe ich ganze 10! Nacktschnecken aus meinem Gehege gesammelt!!! Selbst die ganz dicken Dinger können sich irre dünne machen und durch das Gitter schleimen!!!

    [​IMG]

    Habe mir nun das viel angepriesene Ardap geholt und habe von außen die Flächen eingesprüht und was soll ich sagen?????

    Gestern nur noch eine gefunden!!!!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    517
    Schick sie zu mir :hand:

    Bei mir dürfen sie auch im Gehege leben, da sie hauptsächlich Aasfresser sind.

    D.h. Köttelreste und verschleppte Gemüsereste fressen sie durchaus auf.

    Sie gehen zwar viel an gezüchtete Pflanzen (Salat und verschiedene Pflanzen wie Tagetes) aber die meisten Wildpflanzen haben einen natürlichen Fassschutz.

    ich hatte letztes jahr sogar unter dem Wassernapf ein Gelege und die Kleinen rannten nach dem Schlüpfen davon, dass ich kaum noch ein Foto machen konnte.

    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/16/877116/400_6462353531383436.jpg
     
  4. Molchi

    Molchi Guest

    Überall woanders dürfen sie bei mir ja auch leben, aber nicht im Gehege!!

    Sie hocken an der Gurke, den Möhren und sitzen im Futternapf und meine Schweine gehen nicht mehr ran!!!

    Aber verfressen sind die Teile, ich hatte eine 15cm hohe Tomatenpflanze im Garten, wollte sie am nächsten tag gießen und wo war sie????????? :boese:
     
  5. #4 Flora_sk, 18.08.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Grins... :D
    Ich versuche grad, mir die wild davonrennenden Baby-Schnecklein vorzustellen. Süüüüssss:heart:
     
  6. #5 McLeodsDaughters, 18.08.2013
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    Ich bin zwar kein Außenhalter, aber hab draußen Zeugs angebaut und hätte teilweise :schimpf:
    Wir haben Schneckenkorn hin, aber ich mach das nicht gern, davon fressen ja auch die schönen Häuschenschnecken...:heul:

    Die Paprika abgefressen, bei EINER von 4 Pflanzen hängt was ran, eine scheint das "Herz" verloren zu haben und bei den anderen beiden... Aber an die Blumen, die vom letzten Jahr wild da wachsen und meine Paprika zuwuchern, da gehen die nicht ran...

    Dann haben wir zwei Tagetes ziehen können, die eine wurde komplett gefressen, die andere hatte sich schön erholt und wurde erneut gefressen, inzwischen hat sie sich erholt und sogar eine Blume...

    Erbsen hatte ich mir auch gesetzt, das ist eher ein Trauerspiel... Haben sich zwar auch erholt, aber da passiert eher nicht mehr viel... Die sind jetzt grad mal 20 cm groß, meine Oma macht ihre in ihrem Garten jetzt schon fast wieder weg...

    Also hab ich mir vorgenommen nächstes Jahr auch die Erbsen schon mal im Topf vorzuziehen...
     
  7. Molchi

    Molchi Guest

    Das habe ich auch gemacht, mit meinen Sonnenblumen, die waren kaum draußen, schon waren sie auch wieder weg :verlegen:

    Und ein kleiner Tipp, wenn Du im Topf vorziehst, tut unten gebrauchtes Meerschweinchenstreu rein, das ist supertoller Dünger!
     
  8. #7 PearlEldéen, 18.08.2013
    PearlEldéen

    PearlEldéen Guest

    Da ich selber Schnecken als Haustiere halte und das seit Jahren, kenne ich die Tiere ganz gut. Was am meisten hilft: Macht ihnen das Gehege nicht so interessant. Schnecken können Futter ziehmlich gut ausmachen.
    Ich erlebe das bei meinen Achatschnecken und Nacktschnecken fast täglich: Neues Futter = Hin da!!

    Somit ist es am besten weniger zu füttern und dafür öfters. Alles was liegen bleibt ist für diese Tiere hochinteressant.
    Weiteres was extrem gut hilft: Dünneres Gitter. Das bei so einem Gitter ALLE Nacktschnecken durchkommen wundert mich gar nicht. Das ist ja so schon fast größer als ihr Umfang. ^^
    Wirklicher Schutz bietet aber Fliegengitter. Nicht vor den Babys, aber vor allem anderen.

    Ich verstehe dein Problem aber. Dass Meerschweinchen an vollgeschleimtes Futter nicht mehr gehen, ist vollkommen verständlich.
    Solange du nicht anfängst die Tiere grausam zu töten, wie es für viele Menschen normal ist, weil Tiere fühlen ja keine Schmerzen, blah blah, ist alles in Ordnung.
     
  9. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    517
    Es schädigt andere Tiere und bringt nicht viel. Du lockst ja damit auch die Schnecken an, die sonst garnicht in deinen Garten gekommen wären, da Schneckenkorn ja einen Lockstoff enthält. Ähnlich auch bei Bierfallen.

    Wir verwenden garnichts chemisches, sondern schützen die Pflanzen durch Barrieren, was gut klappt. Ich hab jedes Jahr mein grosses Grünkohlfeld, wir haben auch 2 grosse Paprikapflanzen mit üppiger Ernte.

    Hier ist die letzte, die ich noch festgehalten habe am Hinterteil. :rofl: Sie kriecht auf meinem Handrücken, leider kein direkter Grössenvergleich, aber niedlich war sie. Sie ist noch so gläsern, dass man ihr Inneres sehen kann, im Vergleich mal mit der Mama.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich staune manchmal, was für Tiere sich trotz Vierpunktdraht durchzwängen, ich hatte sogar schon ganz kleine Minifrösche drin, die kaum grösser als ein Fingernagel waren.
     
  10. #9 max, 18.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2013
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    517
    Kann ich nur bestätigen. Es dauert nur Minuten, bis Achatschnecken durch frische Gurke und ähnliches aufwacht und zielgenau dort hin kriechen. Hab ja auch 6 Achatschnecken. :heart:

    Molchi, wäre es keine Option, wenn du nicht im Freigehege füttern würdest? Bis in den Stall verirt sich hier ganz ganz selten mal eine. Ich füttere nicht draussen. Nur manchmal wird was beseite geschafft durch die Schweinchen.

    Ich muss aber nochmal sagen: ich kann grundsätzlich auch verstehen, wenn jemand "so Getier" nicht im Gehege haben möchte. Das ist eben nicht jedermanns Sache. Gerade die Nacktschnecken erzeugen manchmal bei Leuten einen Ekel. Hab ich aber auch Verständnis dafür.
     
  11. Molchi

    Molchi Guest

    Das Gitter ist 1,5cm, als wir es damals aussuchten, dachten wir auch eher an die Marder und wären nicht i Traum darauf gekommen, das ausgerechnet Nacktschnecken durchkommen!!! :eek2:


    Wenn ich welche Im Gehege entdecke, werden sie weit weg ausgesetzt, aber da sind sie wohl wie Spinnen, sie finden den Weg zurück!
     
  12. Molchi

    Molchi Guest

    Ooooh, unterschätze sie nicht, dort habe ich sie auch schon rausgeholt!!

    Nein, Nacktschnecken will ich wirklich nicht im Gehege haben, ich habe einmal den Fehler begangen und sie per Hand rausgesetzt! Den hartnäckigen Schleim habe ich kaum von meiner Hand abgewaschen bekommen!!!
     
  13. Molchi

    Molchi Guest

    Tadda!! Es hat hier heute geregnet, es wäre paradiesisch für die Nacktschnecken gewesen, aber nicht eine war drin, draußen krochen welche - das dürfen sie :p
     
  14. #13 Helena71, 19.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    Abwaschen kannst Du vergessen. Der Schleim geht am besten ab, wenn man ihn z.B. an einem rauhen Stein (Mauer...) oder sowas abreibt.
    Nur so als Trost: Schneckenschleim macht die Haut zart ;) aber klar, freiwillig will man gerade die Nackten nicht auf der Hand haben.

    Bastel doch beim Gehege einfach einen Schneckenzaun drumrum. Diese oben gebogenen Bleche können sie nicht überwinden.
     
  15. Molchi

    Molchi Guest

    Oh, dann sammele ich jetzt schnell welche ein und lasse sie mir übers Gesicht laufen :rofl::rofl::rofl::rofl:
     
  16. #15 Tippel3, 19.08.2013
    Tippel3

    Tippel3 Die Wetzerbande

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    5
    Allerdings! Abwaschen geht nicht wirklich. Als Kind waren wir mal in Ö im Urlaub und beim Abendspaziergang waren immer ultra viele Nacktschnecken da. Ich fand die so süß und hab sie immer gestreichelt. Jede einzelne. :ohnmacht:
    Meine Eltern haben einen Anfall bekommen. Abschaben oder an der Straße abreiben hat sich als effektivstes Mittel zur Entfernung des Schleims rausgestellt.
     
  17. #16 bastelmama, 19.08.2013
    bastelmama

    bastelmama Guest

    Wenn ich Euch so höre, dann kann ich ja doch glücklich sein, nur einen Balkon zu haben. Meine Pflanzen sind zumindest vor Schnecken geschützt.

    Statt Schneckenkorn soll angeblich !!! (ich habe es noch nicht ausprobiert) auch Seramis helfen, das um die Pflanzen verteilt wird. Aber wie gesagt, ich habe nur einen Balkon und daher Probleme mit Läusen, weißen Fliegen etc, Schnecken verirren sich hier nicht her.

    Dein Gehege ist übrigens wirklich toll!
     
  18. #17 Helena71, 19.08.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    Ach, das beste Mittel ist, Pflanzen zu bevorzugen, die sie nicht mögen. Damit kann man zumindest bei Blumen schon eine gute Auswahl treffen. Tagetes kann man gleich vergessen oder als Anlockmittel verwenden :D

    Bei Gemüse geht das natürlich weniger. Das geht dann nur mit Schneckenzaun. Ich nehme kein Gift, da wir viele Weinbergschnecken und andere Häuschenschnecken haben, die harmlos sind und zudem watscheln auch etliche Igel bei uns herum. Weinbergschnecken finde ich cool, die nummeriere ich bei uns im Garten. Erstaunlich standorttreu die Häuschenträger... Die richten nie so einen Schaden an wie die Nackerten, sie bevorzugen eigentlich verwelktes und abgestorbenes (und stehen glaub ich überall unter Naturschutz).
     
  19. pfesel

    pfesel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    12
    Da will ich ein Foto - oder besser noch - einen FILM! - davon sehen! :hand:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchen's Omi, 03.09.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    1.671
    Im Gehege habe ich sie auch, oft plumpsen sie in den Wassernapf und kommen nicht wieder raus. Ich finde sie dort zwar doof, aber erträglich.
    Nur: ich habe sie auch im Haus. Ich wohne in einem Wochenendhaus aus Holz und irgendwo müssen sie einen Eingang gefunden oder produziert haben. Jedenfalls sehe ich morgens die Spuren und nachts gelegentlich eine Schnecke. Im Laufe des Sommers habe ich bestimmt schon 10 rausgesetzt, aber auch heute waren neue Spuren da.
    Das finde ich viel blöder. Sowie eine auf die Arbeitsplatte der Küche kommt, werde ich aktiv. Am Fußboden sind sie doof, aber - naja. Ich wohne eben sehr naturnah. Es sitzen ja auch Eichhörnchen auf der Veranda.
    [​IMG]

    Wie hieß das Zeugs, das du rund um das Gehege gemacht hast? Das müsste ich wohl auch vor der Küchenfront verteilen. Vielleicht habe ich das Haus dann wieder für mich...
     
  22. Molchi

    Molchi Guest

    Huhu,

    ja, in unserem Windfang hatten wir auch schon mal eine und unsere Fensterscheiben weisen auch darauf hin, das sie versuchen Wege ins Haus zu finden!!

    Ich beneide Dich nicht!!!
    Es heißt Ardap, aber leider muß ich meine anfängliche Euphorie wieder zurücknehmen :boese: - es hat nur kurz angehalten, nun tummeln sie sich wieder.

    Ich habe jetzt Bierhäuser für sie aufgestellt, finde ich keine nette Lösung für sie, aber meine Schweine gehen an das Gemüse nicht mehr dran, wo einmal ein Schnecke dran saß.
     
Thema:

Eigenbau und Nacktschneckenproblem gelöst!!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden