Eierstockzysten

Diskutiere Eierstockzysten im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, meine süße Lucky (6 1/2 Jahre) hat neben Athrose auch noch große Eierstockzysten. Sie hat beim Tiearzt Delvosteron gespritzt bekommen....

Schlagworte:
  1. #1 Meeritis, 05.11.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.11.2011
    Meeritis

    Meeritis Guest

    Hallo,

    meine süße Lucky (6 1/2 Jahre) hat neben Athrose auch noch große Eierstockzysten.

    Sie hat beim Tiearzt Delvosteron gespritzt bekommen.

    Ich habe gelesen, dass zusätzlich Ovaria Comp und Hormeel gut helfen soll.



    Liebe Grüße
    Ulrike
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 05.11.2011
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.490
    Zustimmungen:
    4.908
    Delvosteron haben meine Zystenmädels auch bekommen und ich habe zusätzlich Lachesis gegeben, die Zysten sind dann geschrumpft.
     
  4. #3 Meeritis, 05.11.2011
    Meeritis

    Meeritis Guest

    Huhu Elvi *winke*

    wie oft mußten Deine Mädels denn gespritzt werden?

    LG Ulli
     
  5. #4 gummibärchen, 05.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Ovaria Comp kann manchmal für einige Zeit ganz gut wirken, jedoch sollte die begleitende homöopathische Therapie besser nur nach Anamnese durch eine THP erfolgen die das Krankheitsbild des Tieres kennt und dann alle Medikamente entsprechend auf einander abstimmen und richtig dosieren kann, damit ein für das Tier bestmögliches Ergebnis erzielt werden kann.
     
  6. #5 Elvira B., 05.11.2011
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.490
    Zustimmungen:
    4.908
    Hallo Ulli,

    die Mädels bekamen aller 5 Monate eine Injektion und Lachesis als Kur.

    Habe aber Auch schon Ovarium oder Apis gegeben.
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Katja2009, 05.11.2011
    Katja2009

    Katja2009 Guest

    Bin hier grad über diesen Beitrag gestolpert und vielleicht könnt ihr mir aus euren Erfahrungen mit Eierstockzysten bei Meeris helfen. Ich habe insgesamt drei Schweinchen, ein kastriertes Böckchen (Bilbo) und zwei Mädels (Zicke und Mascha). Bin dann vor etwas mehr als einem Jahr darauf hingewiesen worden, dass Zicke eventuell unter Eierstockzysten leiden könnte, aufgrund ihres dominaten Gebahrens bei der Vergesellschaftung mit Mascha. Die Frau hatte Recht, was mir zwei Tierärzte bestätigen konnten. Nun ist es so, dass diese Eierstockzysten eben hormonell aktiv sind und von Zeit zu Zeit ist meine Zicke so unruhig und "stänkerisch" drauf, dass ich sie, in Absprache mit einer Tierärztin hier in Berlin (die für Nager auch Spezialistin ist) Ovarium Comp. verabreicht habe, und zwar immer mal wieder, wenn Zicke eben wieder so unruhig wird. Letztes Jahr ging das so weit, dass sie dadurch immer mehr abgenommen hatte, mit der Behandlung wurde es aber immer besser. Jetzt geht das ganze wieder los, seit 10 Tagen behandle ich sie mit Ovarium Comp. aber dieses mal nimmt sie immer weiter ab. War heut beim TA, organisch so war nix festzustellen, die Eierstockzysten scheinen aber gewachsen zu sein. Dieser TA ist kein Spezialist für Nager, aber sonst konnte ich meine Tiere schon immer hinbringen. Er hat ihr dann einen Vitaminkomplex gespritzt (sicher eher auch, weil er nicht weiter wusste). Nun meine eigentliche Frage: Kann es sein, dass es immer noch quasi die hormonell aktiven Eierstockzysten sind, aber das Ovarium Comp. einfach nicht mehr ausreichend ist? Ich bin mittlerweile echt verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ihr fehlt. Sie frisst, allerdings nicht so lange wie die anderen, erscheint mir manchmal auch sehr unruhig, manchmal legt sie sich aber auch einfach schlafen, während die anderen noch fressen. Ich bin für jede Idee, bzw. Erfahrung sehr sehr dankbar. Haben den nächsten Termin erstmal am Montag.

    Liebe Grüße

    Katja

    PS: Zicke wird im Übrigen im Dezember drei Jahre, sie ist so also noch nicht so alt.
     
  9. #7 gummibärchen, 06.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    @ Katja

    Leider ist es so, dass hormonelle Therapien, genau wie punktieren etc. immer nur für eine Gewisse Zeit erfolg bringen und die Zysten dann meisten wieder kommen, oder noch mehr Probleme machen, als vorher.

    Wir lassen schon seit Jahren aus diesem Grund wenn möglich sofort nach dem die Zysten diagnostiziert wurden operieren, denn so hat man ein für alle mal Ruhe.

    Ich habe in den Jahren 11 Weibchen kastrieren lassen müssen und es ist immer gut gegangen, sofern es das Alter also zulässt und mit 3 Jahren kann msn noch sehr gut operieren, würde ich eine OP bei einem kompetenten TA in Erwägung ziehen.
     
Thema:

Eierstockzysten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden