Durchschnittsalter der Meeris??

Diskutiere Durchschnittsalter der Meeris?? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Also ich möchte eine ganz blöde Frage stellen: Wie hoch ist das Durchschnittsalter von Meeris??!! Denkt jetzt bitte nicht, ich hätte mich nicht...

  1. #1 Schneeflöckli, 06.08.2004
    Schneeflöckli

    Schneeflöckli Guest

    Also ich möchte eine ganz blöde Frage stellen: Wie hoch ist das Durchschnittsalter von Meeris??!! Denkt jetzt bitte nicht, ich hätte mich nicht informiert über Meeris und solche Dinge. Es gibt nur so viele total verschiedene Meinungen. Manche sagen 6-8 Jahre, andere nur 3-5. Manche geben den meeris gar nur 3 Jahre. Andere 9-10. Was soll man jetzt glauben? Und kommt es auf die Rasse darauf an? Verkürzt die Aussenhaltung das Leben der Meeris weil es härter ist? Ich halte seit 4 Jahren Meeris aber von meinen ersten lebt keines mehr. Das älteset wurde 3 1/2 Jahre alt. Jedoch starben sie keines natürlichen Todes sondern wurden von einem Marder getötet. :runzl: Mein Ältester jetzt ist Quirli mit 2 Jahren. Er könnte aber genausogut erst 6 Monate alt sein, so wie er lebendig ist. Ich hoffe, ihr versteht mich. Ich möchte einfach einmal ein bisschen Klarheit bekommen. Und zum Beispiel auch wissen, ob mein Quirli mit seinen 2 Jahren noch als jung gilt oder schon als älter.
    Viele liebe Grüsse
    Annina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kleiner_Engel, 06.08.2004
    kleiner_Engel

    kleiner_Engel Guest

    Hi

    das durchschnittsalter eines meeris beträgt 5-8 jahre. aber durch aus können einige meeris auch 9 oder 10 wenn nicht sogar 11 jahre alt werden. mein strolchy ist 9 jahre alt geworden mußte dann wegen altersschwäche eingeschläfert werden. habe ihn bis heute nicht vergessen.

    LG Vicky
     
  4. Biene

    Biene Guest

    Hallo,

    meiner Meinung und meiner Erfahrung nach werden Meerschweinchen im Durchschnitt 4 - 6 Jahre alt. 9 oder 10 Jahre oder gar darüber sind wirklich Ausnahmen.
     
  5. #4 Susanne, 06.08.2004
    Susanne

    Susanne Guest

    ich denke mal 6 jahre ist eine ganz gute lebenserwartung, mit 8 jahren sind es schon methusalems und mit 10 oder älter ... wow :ohnmacht:
     
  6. #5 Fränzi, 06.08.2004
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Annina

    Ich behaupte im Gegenteil, dass die Meerschweinchen in Aussenhaltung älter werden, weil sie vermutlich ein besser entwickeltes Immunsystem haben ("abgehärtet" eben...).
    Ich halte seit 10 Jahren Meerschweinchen und meine beiden ältesten sind unterdessen 8 Jahre alt. Eines davon, die Natacha, ein Himalaya, ist vor kurzem gestorben, leider gerade, als ich weg war :heul: .
    Ich hatte bemerkt, dass sie abgenommen hatte und sehr viel trank, aber sie war noch immer sehr munter und verfressen. Sie bettelte sogar noch viel mehr als früher. Ich nehme an, dass sie entweder ein Nierenproblem oder Diabetes hatte. Sie war bis zuletzt noch völlig munter und lag dann am Morgen tot im Gehege... meine Fütterungsaushilfe hat sie gefunden.

    Die zweite 8-jährige ist ein US-Teddy, Watoba, die noch sehr munter und fidel ist. Ich hoffe natürlich, dass sie noch lange lebt, Anzeichen auf eine Krankheit gibt es jedenfalls keine bei ihr.

    Meine "mittleren" Meeris, Lotti und Lola, sind unbekannten Alters, ich schätze mal so 5 - 7 Jahre alt, da ich sie aus dem Tierheim übernommen habe. Aber damals waren sie auch schon "alt", das sah ich an ihren Krallen. Die Krallen sind rel. gute Gradmesser für das Alter eines Meeris, vielleicht mal abgesehen von den Zähnen, die schwieriger zu kontrollieren sind.
    Dann habe ich noch zwei "Junge", Tessa und Chiara, beide 2 Jahre alt, in meinen Augen "im besten Alter", ganz sicher aber nicht alt!
    Mein jüngster Springinsfeld ist Robertino, das einzige Böckchen. Er ist erst 8 Monate alt, ein richtiger süsser Hopser, der ständig für gute Laune sorgt im Rudel.
    Gemäss meinen Erfahrungen gibt es ein "kritisches Alter", so zwischen 2 bis 3 Jahre, manchmal schon früher. In diesem Alter zeigen sich in der Regel die ersten Zahnprobleme (z.B. Rio Grande, der 2-jährig gestorben ist).
    Meine wenigen Todesfälle hatte ich in den letzten 10 Jahren immer bei Schweinchen im Alter von 1 - 3 Jahren. Wenn ein Schweinchen Zahnprobleme wegen Kieferfehlstellung oder ähnlichem hat, dann zeigen sich Brücken und abgebrochene Zähne in diesem Alter.
    Ist dieses "kritische" Alter überwunden, steht einem hohen Alter eigentlich nichts mehr im Wege.
    Natacha ist jetzt die erste wirklich "Alte", die als Methusalem gestorben ist. Die anderen leben ja alle noch.

    Wie gesagt, das sind meine eigenen Erfahrungen aus 10 Jahren Aussenhaltung (aber immer unter einem Dach, bei kältester Witterung mit Rotlichtlampe).

    Uebrigens, was muss ich tun, damit ich Photos anhängen kann? Laut Forums-Regeln, die ganz unten angezeigt werden, darf ich das nicht:ohnmacht:
    Kann mir jemand sagen, weshalb mir das nicht erlaubt ist? Ich bin ja korrekt registriert, oder doch nicht???

    Liebe Grüsse,
    Fränzi
     
  7. #6 Matthias, 06.08.2004
    Matthias

    Matthias Guest

  8. #7 Fränzi, 06.08.2004
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hi Matthias

    Arcor... was hab ich denn mit Arcor zu schaffen? Muss ich mich dort anmelden? Ich habe nicht gedacht, dass es so kompliziert ist, Bilder anzuhängen.
    Ich mach mich nochmals schlau...

    Danke,
    Grüessli, Fränzi
     
  9. #8 Kruemelminchen, 07.08.2004
    Kruemelminchen

    Kruemelminchen Guest

    Hallo,

    du musst nicht zwingend bei arcor registriert sein, dort bekommst du nur kostenlosen Speicherplatz für deine Bilder.
    Wenn du eine andere Möglichkeit hast, Bilder ins Netz zu stellen (deine Website oder Website von Freunden), dann stell sie dort hoch. Hier musst du dann dorthin verlinken.

    Gruß
    Minchen
     
  10. Jolly

    Jolly Guest

    Ich sage: 6-8 Jahre. Älter als 10 Jahre ist schon aaaaalt
     
  11. Juri

    Juri Guest

    Ich finde ein Meerschweinchen mit 7 Jahren hat schon ein hohes Alter erreicht, es soll auch welche mit 10 J. geben aber das sind dann wahrscheinlich nur vielleicht 10 aus 100 Tieren. Kommt vielleicht auch auf das Geschlecht und die Rase drauf an (weiß ich nicht hab ich jetzt einfach mal so geraten)
     
  12. #11 Schneeflöckli, 07.08.2004
    Schneeflöckli

    Schneeflöckli Guest

    Danke für eure Antworten. Ihr habt mich jetzt eigentlich alle aufgemuntert. Die Lebenserwartung scheint also doch nicht so tief zu sein. Freunde von uns haben eben auch mal 4 Meeris gehabt und die wurden nur zwischen 3 und max. 5 Jahre alt. Sie hatten aber auch Zahnfehlstellungen und Abzesse. Mein 3 3/4 Jahre altes Pitschi war noch total gesund und hätte noch viele Jahre leben können. Aber eben.... dieser idiotische Marder. Das Gehege ist jetzt aber ganz sicher gegen solche Feinde.

    @Fränzi
    Meine Meeris leben auch das ganze Jahr draussen (sie haben natürlich auch einen Stall wo es nie so kalt wird wie draussen). Dann ist mein Quirli jetzt in der "kritischen" Zeit. Er ist am 14.7. zwei Jahre alt geworden. Wenn er in diesem Jahr also kein Zahnfehlstehlungen, Abszesse, Erbkrankheiten usw. bekommt, wird die Chance gering, das er das jemals später bekommt? Bis jetzt ist er topfitt und der Rudelboss. Fünf meiner Meeris werden dieses jahr 1 Jahr alt. Die anderen vier sind erst 1/2 Jahre alt und 4 Monate. Es wär so schön, wenn alle von ihnen ein richtig langes Meerileben haben könnten. Vorallem nachdem mir 9 Meeris letzte Jahr viel zu früh aus dem Leben gerissen wurden. :runzl: Vier von ihnen lebten keinen Tag. Also überstehen auch ganz alte Meeris die kalten Winter draussen?
    Ps: Du bist ja auch aus der Schweiz*freu*

    Viele liebe Grüsse
    Annina
     
  13. #12 Fränzi, 07.08.2004
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Annina

    Ja, wir Schweizer müssen doch zusammenhalten...*auchfreu*

    Es sind einfach meine Erfahrungen, dass die ersten Zahnprobleme (und das sind ja die häufigsten "Hürden" bei unseren Schweinchen...) in diesem kritischen Alter auftauchen.
    Dann haben die Zähne schon einige Jahre Wachstum hinter sich und falls eine Kieferfehlstellung besteht, dann wirkt sich das in dieser Zeit aus (mal abgesehen von Fütterungsfehlern, aber davon gehe ich ja aus, dass Du die Fütterung im Griff hast).

    Also für Deinen Quirli sieht das ganz positiv aus, so fidel und munter wie er ist, er hat ja wirklich die besten Voraussetzungen.
    Ich drück Dir die Daumen, dass er und seine Kumpels noch recht lange leben mögen!

    Liebe Grüsse,
    Fränzi
     
  14. #13 Fränzi, 07.08.2004
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Annina

    Huch, hab gerade gesehen, dass Du auch noch fragst wegen "alten" Meerlis draussen:
    Ja, bisher hatte ich wirklich noch nie Probleme deswegen, s. meine Aufzählung meiner diversen "Methusalems."
    Voraussetzung ist natürlich wirklich, dass sie das Draussenleben sehr gut gewöhnt sind, und auch, dass sie ein richtig grosses Rudel sind, nicht nur 2 - 3. Da bewegen sie sich zu wenig. Du hast ja ein ganzes Rudel, das ist super!
    Dann hänge ich wie gesagt ein, bzw. zwei Rotlichtlampen rein, die ich mit Zeitschaltuhr ein- und ausschalte (nachts an, tags aus, je nach Temperatur). Es gab Zeiten, wo sie 24 Std. brennen mussten, ist etwas teuer, aber sie liiiiieben ihre Lampen.
    Wenn Du allerdings ein geschlossenes Haus hast mit viel, viel Stroh drin, dann geht es sicher auch ohne Lampen.

    Meine sind eben einfach in diesem Gehege unter dem Dach und haben verschiedene kleinere und grössere Häuschen. Das grosse Doppelhaus boykottieren sie, weiss nicht wieso...
    Dann gebe ich ihnen zusätzlich im Winter noch Vitamin-C-Tropfen, bis ihnen die Öhrlein wackeln... zuviel Vit. C schadet nichts; was sie nicht brauchen, wird im Urin wieder ausgeschieden.

    Also, man muss natürlich schon eine überlegte Aussenhaltung machen mit alten Schweinchen, aber es geht.

    Liebe Grüsse,
    Fränzi
     
  15. Doro

    Doro Guest

    Achtung: Zu viel Vitamin C kann doch schaden! Das habe ich mal im Selbstversuch gemerkt, als ich bei einer schweren Grippe 2 TL pures Vitamin C gefuttert habe. War eindeutig eine blöde Idee: Kopfschmerzen, Sehstörungen, Kreislaufprobleme.

    In einem gewissen Rahmen werden Überschüsse ausgepinkelt, aber bei starker Überdosierung geht das nicht mehr.

    Im Gras und anderem Grünfutter ist auch Vitamin C drin. Mangel tritt im Sommer bei Frischfütterung daher auch nicht auf.


    Uralte Meerschweinchen können auch draußen bleiben, wenn sie einen trockenes, zugfreies Plätzchen haben und Außenhaltung gewohnt sind.

    Wo gibt es diese Rotlichtlampen? Bisher habe ich nur welche für Schweine gefunden und die waren zu groß für den Stall. Und wie sichert ihr das Kabel gegen neugierige Knabberschnuten?
     
  16. #15 Fränzi, 07.08.2004
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Doro

    Ja natürlich, "alles" ist schädlich im Uebermass. Ich meinte damit nicht, dass ich ihnen das in Unmassen gebe, aber eben, im Winter verstärkt, besser gesagt, NUR im Winter, im Sommer gebe ich ihnen gar keine Vitamine zusätzlich, ausser wenn eines krank wäre. Da brauchen sie es ja nicht.

    Das mit den Rotlichtlampen: Es gibt verschiedene Modelle und verschiedene Grössen und Voltstärken im landwirtschaftlichen Handel, auch solche, die gar kein Licht ausstrahlen, sondern nur Wärme. Das sind so Keramik-Lampen. Am besten fragst Du nach Küken-Lampen. Alle diese Lampen haben zusätzlich noch ein Schutzgitter als Abstandhalter.
    Diese Lampen kann ich bei mir aufhängen, weil meine Meerlis wie gesagt in einem Gehege unter einem Vordach leben (wie eine Voliere). Dieses Gehege ist innen ca. 1.80 hoch.
    Ich hänge die Lampen an Haken an dieser Decke oben ein und justiere sie dann je nach Bedarf etwas tiefer oder höher. Sie müssen mindestens 1m über dem Stroh hängen. Die Kabel führe ich dann alle oben an der Decke entlang und zur Türe raus. Die Meerli-Schnuten kommen also absolut nirgends an diese Kabel ran. Das ist natürlich sehr wichtig, sonst wäre es weitaus zu gefährlich.
    Die Lampen sind dann auch an einem FI-Schalter oder wie das Ding heisst, eingesteckt. D.h. schon bei der geringsten Störung wird der Strom gestoppt.
    Man muss schon sehr viel berücksichtigen, damit absolut nichts passieren kann. Ich habe mir das wirklich gut überlegt und geplant, ob ich das machen soll oder nicht.

    In einem geschlossenen Häuschen würde ich übrigens diese Lampen nie aufhängen, das wäre mir zu gefährlich. Eine Kollegin von mir macht es trotzdem, aber ich finde das im wahrsten Sinne des Wortes "brandgefährlich." Es ist ja auch nicht nötig, wenn das Häuschen gut isoliert ist und es viel Stroh, Heu und genügend viele Meerschweinchen drin hat.

    Wie gesagt, bei mir ist das nur ein Zugeständnis an diese "offene" Voliere, da sie so im Winter eben schon etwas kalt haben. An der offenen Vorderseite mache ich dann noch einen zusätzlichen Schutz hin in Form von Rollos, aber trotzdem...
    Jedenfalls überwintere ich meine Schweinchen jetzt schon den 10. Winter so und sie erreichen alle ein hohes Alter.

    Hast Du im Sinn, solche Lampen zu verwenden?

    Grüessli, Fränzi
     
  17. #16 SpookysDarling, 07.08.2004
    SpookysDarling

    SpookysDarling Guest

    also ich hatte bis jetzt irgendwie nur ein meeri, dass natürlich gestorben ist. bei candy weiß ich es nicht, lag eines abends auf der seite, alle viere von sich gestreckt *würg*. meine maja *hach, ich will sie zurück* ist fast 7 geworden...
     
  18. Doro

    Doro Guest

    @ Fränzi

    Nee, nee, ich wollte nicht andeuten, dass du deinen Schweinchen zu viel Vit C gibst; ich wollte nur verhindern, dass jemand es gut meint und einen Teelöffel reines Vit C über das Futter streut. Das wäre sicher nicht so prickelnd.

    Wegen den Rotlichtlampen hatte ich mich mal umgesehen, aber eben nur welche für Ferkel entdeckt. Wenn man die mindestens 1 m über dem Boden aufhängen muss, geht das sowieso nicht, weil unser Stall nicht so hoch ist. Dann hole ich die Schweinchen im Winter doch besser wieder ins Haus.

    Ich bin übrigens eigentlich auch Außenhaltungs-Fan. Die Schweinchen, die ich draußen hielt, wurden auch viel älter als die Drinnen-Schweinchen. Das kann aber Zufall sein. Mir fehlt einfach die Zahl für eine qualifizierte Aussage. Deshalb interessieren mich eure Erfahrungen damit sehr.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Schneeflöckli, 08.08.2004
    Schneeflöckli

    Schneeflöckli Guest

    @Fränzi
    So eine Rotlichtlampe hätte ich auch gerne... Nur der Stall ist zuwenig hoch (genau 1m). Aber ich gebe ihnen immer viiel Heu und Stroh indem sie sich verkrichen können. Zudem können sich ja alle aneineander kuscheln. 2 Jahre lang hielt ich nur zwei Meeris. Auch die überstanden die Winter bestens. Aber sie waren natürlich auch noch jung. In knapp drei Wochen hat meine Piri Geburtstag :D Kurz darauf Rocky und eine Woche später Kassandra. Irgendwie kommt es mir gar nicht so vor, als hätte ich sie schon ein ganzes Jahr lang.
    Viele liebe Grüsse
    Annina
     
  21. Jimmy

    Jimmy Guest

    Tao Tao gestorben mit über 8 Jahren, Herzschlag.

    Puschel gestorben mit 7 1/2 nach einer Narkose.

    Hip und Hop, Zwillinge Kastraten, sind jetzt 7 1/2.

    Ich halte sie übrigens nicht draußen sondern in einem großen Gehege auf dem ausgebauten Dachboden.

    Sie bekommen viel Heu, Kräuter und Gemüse und kein Trockenfutter.

    Gruß Gabi
     
Thema: Durchschnittsalter der Meeris??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen 4jahre kritisches alter

    ,
  2. durchschnittsalter meerschweinchen

    ,
  3. meerschweinchen durchschnittsalter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden