Durchfall, bitte um Rat

Diskutiere Durchfall, bitte um Rat im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich habe mich zwar registriert, aber irgendwie kommt der Aktivierungslink nicht und da ich nicht noch länger warten möchte,...

  1. #1 LaRamba, 30.10.2018
    LaRamba

    LaRamba Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich zwar registriert, aber irgendwie kommt der Aktivierungslink nicht und da ich nicht noch länger warten möchte, schreibe ich nun als Gast.

    Wir haben heute Morgen festgestellt, dass eines unserer Meeries Durchfall hat.
    Zunächst ist aufgefallen, dass die beiden über Nacht den Napf nicht leergefressen haben, was sonst immer der Fall ist. Er hat dann in unregelmäßigen Abständen immer einen Ton von sich gegeben… quietschen wäre der falsche Ausdruck, denn es war nicht schrill. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.

    In der Streu habe ich dann einen großen Klumpen matschigen Kot gefunden (mehrere Köttel aneinandergeklebt, kaum noch Form der einzelnen Köttel) und sei After war leicht verschmiert. Das Frühstück wurde dann auch nur so halbherzig angerührt.
    Ich muss dazu sagen, dass es bei uns keinerlei Trockenfutter gibt, nur Grünfutter, Gemüse und etwas Obst (morgens und abends) und natürlich den ganzen Tag Heu.
    Wir haben dann etwas von Hand gefüttert und dann nahm er kleine Mengen. Basilikum hat er am besten angenommen. Dabei haben wir dann festgestellt, dass er diesen Ton immer von sich gibt, wenn er Kot absetzt.

    Wir sind dann am Nachmittag zum Tierarzt gegangen, er bekam eine Spritze, wir sollen ihm Bene Bac und Herbi Colan geben. Sollte es zu Bauchgluckern kommen, haben wir Dimeticon mitbekommen, das wir aber nur im äußersten Notfall anwenden sollen.
    Der TA hat auch Kot eingeschickt. Der Kot, der beim TA rauskam, war ziemlich extrem glänzend und weich, aber geformt.
    Wir sollen natürlich darauf achten, dass er frisst. Man würde schon sehen, dass der Verdauungstrakt nicht richtig gefüllt ist, weil seine Flanken leicht eingefallen sind. Das ist nun leichter gesagt als getan.
    Das Abendessen wurde wieder nicht freiwillig angerührt. Er hat 2 Halme Heu geknabbert und das wars. Das Gemüse & Co. wurde nicht angerührt. Wir haben ihn dann wieder von Hand gefüttert. Dabei hat er gegessen: eine Cocktailtomate, eine halbe Heidelbeere, etwas Apfel, ein kleines Stück Fenchel, wenig Heu und einige getrocknete Kräuter, die ich vorhin noch besorgt habe. Dabei hat er auch geköttelt, deutlich weniger glänzend als beim TA, aber immer noch recht weich.
    So ist er recht gut drauf, er macht keinen sterbenskranken Eindruck, wurde eben bei der Handfütterung sogar richtig frech.

    Trotzdem mache ich mir große Sorgen, vor allem, weil ich unsicher bin, welche Mengen Futteraufnahme ausreichend sind um die Verdauung im Gang zu halten.
    Sollte ich mir heute Nacht den Wecker stellen um ihn immer wieder von Hand zu füttern?
    Auf der anderen Seite stresst ihn das natürlich auch.
    Gibt es noch was, das ich tun kann?

    Wir haben gerade vor 3 Wochen seinen ehemaligen Mitbewohner verloren, ganz plötzlich lag er ohne Vorwarnung tot im Käfig. Das einzige, was uns hier aufgefallen war ist, dass der Napf auch nicht komplett leer war, den Tag bevor er gestorben ist. Da haben wir uns aber nichts dabei gedacht, denn wir haben ihn später beim Fressen gesehen. Daher habe ich nun große Angst, dass sich das wiederholt.
    Die Vergesellschaftung mit dem neuen Partner ging total reibungslos, nicht einmal wurde gezickt.
    Und nun das :-(((

    Besorgte Grüße,
    Miriam
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Hallo,
    Durchfall bei den Schweinchen kann vielfältige Ursachen haben.
    Kot wurde ja eingeschickt, das Ergebnis bleibt abzuwarten. Schon in der Praxis, unter dem Mikroskop, wurde der Kot nicht angeguckt?
    Durchfall liegt oft an schlechtem Kauen durch Zahnschäden. Wurden die Zähne angeguckt?
    Das wäre erst mal das, was häufig ist.

    Zum Fressen:
    Frißt das Schweinchen denn genug, wenn es aus der Hand gefüttert wird?
    Hält es so das Gewicht?

    Ich tendiere in Fällen, in denen das Schweinchen nicht ausreichend von selbst frißt, eher zu angerührten Päppelbreien (Herbi care oder Critical care usw.), die ich per Spritze füttere.
    Das gemahlene Gras/Kräuter darin sind meiner Meinung nach besser für den Magen-Darmtrakt als Tomate und Co. bei Durchfall. Aufgewertet mit Haferflocken ist es kalorienreich.
    Durch den Brei bekommt es auch genügend Flüssigkeit,

    Ich würde auch Dimeticon geben, Colosan und BeneBac.
    Und dann die Diagnostik im Auge behalten bzw. vorantreiben.
     
    Hexle gefällt das.
  4. #3 LaRamba, 30.10.2018
    LaRamba

    LaRamba Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!

    Zähne wurden heute nicht angeschaut, aber gestern. Da waren wir zum "TÜV" mit Krallenschneiden und da war noch alles ok.

    Ich kann das super schlecht einschätzen, ob es genug ist was er frisst. Die Mengen habe ich ja oben geschrieben.
    Ob er sein Gewicht hält kann ich auch noch nicht beantworten, wir haben ihn vorhin gewogen und beobachten das jetzt.

    Wir haben eben das genommen, was er besonders gerne frisst. Die Tierärztin sagte, wichtig ist vor allem, dass er frisst, nicht unbedingt was er frisst.

    Eben hat er ganz allein Heu gemümmelt. Aber auch nur 5-6 Halme. Werte ich aber mal als gutes Zeichen.
    Und nun schläft er.

    Wir füttern sonst ja nie Getreide. Wirble ich die Verdauung mit Haferflocken oder ähnlichem nicht noch mehr durcheinander?

    Ab wann ist denn Päppeln wirklich angesagt? Wenn er gar nicht mehr frisst?
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Meerschweine sind klein und haben ganz wenig Reserven.
    Päppeln ist angesagt, wenn das Tierchen an Gewicht verliert bzw. viel zu wenig frißt. Deshalb sollte das Schweinhen ab sofort täglich gewogen werden,

    Deine Menge an Futter aus der Hand hört sich für mich extrem wenig an.
    Meine Schweinchen fressen am Tag im Durchschnitt mindestens 200 Gramm Gemüse pro Schweinchen. Plus Heu und getrocknete Kräuter.

    Ich würde dringend päppeln.
     
    rosinante gefällt das.
  6. #5 LaRamba1, 30.10.2018
    LaRamba1

    LaRamba1 Guest

    Dann besorge ich morgen mal sicherheitshalber Päppelbrei.

    Er hat eben nochmal gefressen aus der Hand. Ein Stängel Basilikum, fast ein Blatt Chicoree und Kräuter. Und dabei 6 nahezu perfekte Köttel abgesetzt, deutlich fester als vorhin noch.
    Dass sich das jetzt so schnell gebessert hat erstaunt mich. Vorhin beim TA war es teilweise ganz flüssig, jetzt keine Spur mehr davon.
    Allerdings hat er wieder diesen Ton beim Kötteln gemacht. Die ersten 2 kamen ohne Ton raus, die restlichen 4 mit diesem Ton. Ob ihm da was weh tut? After sieht aber gut aus.

    Nun im Käfig bedient er sich gerade am Napf... Ich hoffe so sehr, dass das schlimmste überstanden ist!
     
  7. #6 B-Tina :-), 31.10.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.808
    Zustimmungen:
    13.862
    Hallo Miriam,

    wie wurden die Zähnchen kontrolliert? Vom TA, auch die Backenzähne?

    Sollte das Schweinchen wieder "auffällig" werden, würde ich es röntgen lassen. Bei stetigem Gewichtsverslust auch den Kiefer, das geht aber aussagefähig nur in Narkose.

    Auf jeden Fall würde ich eine Sammelkotprobe über 3 - 5 Tage untersuchen lassen: Pförpfel mehrmals täglich am besten gleich nach dem Kötteln in ein sauberes Schraubglas legen, dieses im Kühlschrank aufbewahren, beschriften mit Zeitraum und beim TA abgeben. Denn die "Eier" der Kokzidien zum Beispiel, die Oozyten, werden nicht mit jedem Kotabsatz ausgeschieden und sind daher bei einmaliger Kotprobe nicht unbedingt nachweisbar. Die Biester machen den Darm kaputt, und das tut weh ...

    Evtl. Schmerzmittel geben?

    Gewichtskontrolle und Päppeln wurde ja schon geschrieben. Meine Schweinis finden HerbiCare Plus und Critical Care Fine Grind im Verhältnis 50:50 lecker. Kannst den Brei anstelle mit Wasser auch mit Fencheltee anmischen.
    Ein paar Haferflocken sind jedenfalls unschädlich, die gibt es hier immer mal als Leckerli wie auch Päppelbrei, damit sie im Notfall daran gewöhnt sind und es freiwillig nehmen. Chicoree ist gut für den Darm.

    Im Idealfall hatte Dein Schweinchen "nur" eine Fehlgärung, die nun ausgestanden ist.
    :daumen:

    Bitte berichte mal weiter ...
     
  8. #7 Lauragast, 31.10.2018
    Lauragast

    Lauragast Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    11
    Die Zähne, besonders die Backenzähne können nur vernünftig in Gasnarkose untersucht und behandelt werden.
    Ich bevorzuge absolut die Gasnarkose und kann sie nur empfehlen.

    Für Zahnbehandlungen würde ich niemals eine Injektionsnarkose geben lassen.
    Auch für andere OPs nicht, nur Gasnarkose.
     
  9. #8 Lauragast, 31.10.2018
    Lauragast

    Lauragast Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    11
    Du kannst auch probieren den Brei mit Tee zu mischen, eine halbe Spritze Brei und den Rest mit Tee auffüllen, ich weiss ja nicht, ob dein Meeri Tee trinkt, für Magen-Darm gerne Kamille, Fencheltee, vielleicht schmeckt ihr der Brei damit etwas besser. Bei uns klappt das mit Tee dazu immer super.
     
  10. #9 LaRamba, 31.10.2018
    LaRamba

    LaRamba Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch allen für die Antworten!

    Ich werde das beobachten.
    Heute früh habe ich nun schon einmal diesen Ton gehört, ansonsten macht er einen unveränderten Eindruck, also weiterhin recht normal drauf.
    Es war aber gestern schon deutlich weniger, dass man diesen Ton hörte. Vormittags alle 10-15 Minuten, nach dem TA noch 2x, dann war einige Stunden Ruhe bis es dann bei der Handfütterung wieder zu hören war.

    Sollte sich das Problem nicht bessern, werde ich das mit den Zähnen in jedem Fall nochmal kontrollieren lassen.
    Narkose macht mir allerdings Sorgen... er ist schon 5.
     
  11. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Was sagt die Waage denn heute morgen. Hat das Schweinchen abgenommen seit gestern?
     
  12. #11 LaRamba, 31.10.2018
    LaRamba

    LaRamba Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben noch nicht gewogen. Das machen wir demnächst wenn er die Medis bekommt.
    Ich wollte ihn erst mal was fressen lassen, ganz in Ruhe. Hat er auch getan, selbstständig... Heu, Chicoree und Gurke.
    Ist auch sofort zum Napf als ich es reingestellt habe.
     
  13. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Man sollte immer zur gleichen Zeit wiegen, also entweder immer vor dem Fressen oder immer danach. Sonst hat man keine wirkliche Kontrolle.
    Man kann auch vor und nach dem Fressen wiegen, dann weiß man wieviel Gramm das Schweinchen gefressen hat.

    Wenn es frißt, dann ist das ja schon mal nicht schlecht. :-)
     
  14. #13 Lauragast, 31.10.2018
    Lauragast

    Lauragast Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    11
    Gasnarkose schaffen auch ältere Tiere!
    Wir haben noch nie ein Meeri durch eine Gasnarkose verloren, sind immer alle aufgewacht, egal ob jung oder alt und wir haben schon locker an die 100 Gasnarkosen gehabt.
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Was macht nun das Gewicht. Änderung seit gestern?
     
  17. #15 LaRamba, 31.10.2018
    LaRamba

    LaRamba Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Er hatte gestern beim TA 1160g und bei uns heute Vormittag 1138g, also 22g Differenz.
    Das kann allerdings auch an den unterschiedlichen Waagen liegen.
    Gestern wurde er gegen 18 Uhr gewogen, das werden wir dann später zu der Zeit nochmal wiederholen - hab ich mir schon gedacht, dass das so sinnvoller ist.

    Er frisst! Frühstücksnapf war leer und wir haben dann nochmal aufgefüllt, da wir die erste Portion kleiner gehalten hatten für den Fall, dass er nicht fressen sollte, bevor es vergammelt.
     
Thema:

Durchfall, bitte um Rat

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden