drittes Zähnchen im Unterkiefer, was tun?

Diskutiere drittes Zähnchen im Unterkiefer, was tun? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, ich weiss nicht, was das ist... Wie schon die Überschrift schon sagt, Adonis hat im Unterkiefer ein drittes Zähnchen...

  1. #1 Muttertier, 21.03.2013
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    ich weiss nicht, was das ist...

    Wie schon die Überschrift schon sagt, Adonis hat im Unterkiefer ein drittes Zähnchen gekriegt.
    Leider kaut er sich den nicht so ab, wie die anderen beiden, so dass ich alle 2-4 Tage sein Zähnchen kürzen muss.
    Und kürzen muss ich den definitiv, er würde sonst ins Zahnfleisch einwachsen.
    Mittlerweile lässt Adonis sich das auch gut gefallen, aber das kann doch keine Endlösung sein, oder?

    Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee.

    (Ich schaffs mal wieder nicht, Bilder reinzustellen.)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Snow-Snow, 21.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Hallo,

    wie alt ist er denn?
    Hast du ggf. ein Foto von der Situation?

    Wenn du so oft eingreifen musst wäre es sicher glücklicher den überschüssigen Zahn ziehen zu lassen. Die anderen Zähne passen gut aufeinander?

    lg
     
  4. #3 Muttertier, 21.03.2013
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snow-Snow,
    Adonis ist mittlerweile über acht Jahre alt.
    Ich habe zwar Fotos, aber ich kann sie nicht hochladen.
    Der Server sagt mir dauern:

    Es sind folgende Fehler aufgetreten:
    Die Datei DSCI0013.JPG ist zu groß (6895413 Bytes, erlaubt: 4096000 Bytes)
    Die Datei DSCI0015.JPG ist zu groß (7204167 Bytes, erlaubt: 4096000 Bytes)

    Ich habe schon alles versucht, es klappt nicht *schiette*

    Der Zahn hat ehr die Strucktur von Muschelkalk, ist also nicht so hart wie die anderen.
    Er war auch schonmal ganz kurz, wächst aber immer wieder nach.
     
  5. #4 Snow-Snow, 21.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ah, ok nun kann ich mir was drunter vorstellen.7

    Womit kürzt du denn die Zähne? Mit ner Zange?
    Musst du das schon immer regelmäßig machen?

    Sowas passiert in der Regel wenn die Zahnanlage ein Trauma bekommen hat. Leider ist es immernoch weit verbreitet Nagezähne mit Zangen zu kürzen. Der Druck aufden Zahn ist dann so groß das sich Mikrorisse bis zur Zahnbasis bilden sie dann zu solchen "Elefantenzähnen" führen.
    Das ziehen eines solchen Zahnes ist selten von Erfolg gekrönt weil er eben keine eigene Basis hat sondern von dem Schaden in der normalen Basis ausgeht.

    Wir sehen das oft bei älteren Meerscheinchen und auch Kaninchen die eben ihr Leben lang "altmodisch" die Zähne gekürzt bekamen. Es gibt mittlerweile einige Studien und Veröffentlichungen die belegen das die leider noch sehr verbrieteten Methoden der Zahnkorrektur mehr schaden als nutzen.
     
  6. #5 Muttertier, 21.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.03.2013
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Sowas passiert in der Regel wenn die Zahnanlage ein Trauma bekommen hat.

    Jetzt, wo Du das sagst, fällt mir wieder ein:

    Adonis wurde im November letzten Jahres operiert, weil er einen Tumor im Nacken hatte, der schnell gewachsen ist.
    Es war kein Fettgewebe und auch kein Abszess.

    Als ich ihn nach zwei Stunden wieder abholen konnte, hat er immer das rechte Beinchen so nachgezogen.
    Ich tippte darauf, dass er vielleicht in der Praxis gefallen ist, aber das wurde verneint.
    "Das käme wohl von der Betäubungsspritze", sagte mir die Ärztin. (Komisch war bloß, dass Adonis, laut Arzthelferin, die in die linke Pobacke bekommen hat.)

    Sie muss es ja schließlich wissen, sie war ja dabei.

    Und kurz danach fing der 3. Zahn an zu wachsen.

    *editiert*
    Jedesmal Narkose und das Zähnchen mit ´nem "Dremel" abschleifen, ist mir zu gefährlich bei seinem Alter.
    DAS lässt er sich ohne Narkose bestimmt nicht gefallen.
     
  7. #6 Snow-Snow, 21.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Das kann natrülich auch die Ursache gewesen sein. Wäre aber eigentlich ne Schande dir das nicht zu sagen.

    Unfälle passiert auch in der TA-Praxis aber dann müssen auch die Besitzer informiert werden, alles andere ist ne Frechheit.

    * editiert *

    .
     
  8. #7 Muttertier, 21.03.2013
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Hier sind die Bilder:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich hoffe, man kann was erkennen.
     
  9. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    Hallo :)

    genauso sah das bei meinem alten Meeri-Böckchen auch aus. Irgendwann war plötzlich einfach so ein kleiner "Stift" da.
    Als ich das erste Mal damit beim Tierarzt war, war dieser "Stift" schon etwas locker und die Tierärztin konnte ihn einfach so heraushebeln.
    Danach ist das alles irgendwie immer weiter verwachsen und wir mussten jeden Monat, manchmal auch jeden 2. zum Zähne machen zum TA.
    Solang das alles schön beigehalten wird, ist dies für das Schweinchen kein Problem (war zumindest hier so).

    Liebe Grüße, Sassy
     
  10. #9 Snow-Snow, 21.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ja, ganz typisches Bild.


    * editiert *

    Da man eigentlich gut sieht das er aus der Basis des gesunden Zahnes herauswächst macht hier ziehen wirklich keinen Sinn.

    lg
     
  11. #10 Muttertier, 21.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.03.2013
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    *editiert*
     
  12. Alanna

    Alanna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Meine Lilly hatte das auch. Ihr dritter Zahn war aber etwas dicker. Wenn er zu lang wurde, hat er sich beim Abbeißen immer weggedrückt, da er relativ wackelig war. Das hat sie dann natürlich gestört, aber so lang er kurz genug war, war es kein Problem. Der Zahn wurde mehrfach gezogen und gekürzt, manchmal ist er von alleine abgebrochen, bevor man merken konnte, dass sie Probleme bekam. Wir hatten manchmal sehr lange zeiträume zwischen dem Kürzen/Ziehen.
    Alles in allem war es eher nervig als schlimm. Wir sind gut mit zurecht gekommen.

    Mit ihrer Blase weniger. :ungl::ungl::ungl: Sie ist Dienstag gestorben.
     
  13. #12 gummibärchen, 21.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    In dem Alter würde ich auch keine Behandlung unter Narkose mehr durchführen lassen, wusste nicht, dass er schon so alt ist.

    Ich würde es dann wohl so handhaben, wie du es bisher gemacht hast und das beste hoffen.
     
  14. #13 Leandra, 22.03.2013
    Leandra

    Leandra Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Meerschweinchen haben unten hinter den Schneidezähnen noch 2 kleine,schmale Zähnchen. Einer davon hat sich wohl bei Adonis nach vorne geschoben. Bei älteren Tieren verschieben sich die Zähne manchmal. Es wird kein neuer gewachsen sein.
     
  15. #14 Snow-Snow, 22.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    @Leandra:
    Das ist leider nicht richtig.
    Das verwechselst du sicher mit den Stiftzähnen der Kaninchen welche beim Kaninchnen hinter den oberen Schneidezähnen sitzen. Das gesunde Meerschweinchen hat im Unter- wie im Oberkiefer zwei Schneidezähne (wie alle Nager).
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Leandra, 22.03.2013
    Leandra

    Leandra Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Bei meinem Meerschweinchen wurden die beiden unteren Schneidezähne entfernt, da sie vereitert waren. Zurück blieben die beiden schmalen Zähne, die dahinter standen. Meine Tierärztin hat sich nicht gewundert, dass dahinter noch 2 Zähne waren, sie freute sich, dass sie bei meinem Schweinchen relativ groß waren, so dass es munter damit kauen konnte.
     
  18. #16 Snow-Snow, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ist aber wirklich nicht richtig das kannst du mir glauben. Entweder es wurde gefuscht oder dein Tier hatte da sowieso zwei Zähne zu viel.

    Das sich deine TA da nicht gewundert hat zeigt mir nur das sie bei den Zahnformeln null aufgepasst hat.

    http://www.fachtierarzt-zahnheilkunde.de/blog/67_Zahnschema_Meerschweinchen.html

    Da hast du den Beweis das ich keinen Mist erzähle, ich hab oben denke ich gut erklärt wie es zu solchen überzähligen Zähnen kommen kann.

    EDIT: Die vereiterten Schneidezähne deines Tieres weisen ja schon auf einen Schaden an der Basis hin, die beschönende Reaktion deine Tierärztin ist wirklich äußerst seltsam. Ich hätte da zu einer Zweitmeinung geraten. Aber wenn es mit den Fehlzähnen gut klar kommt ist es ja gut.
     
Thema:

drittes Zähnchen im Unterkiefer, was tun?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden