Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

Diskutiere Dritte Meinung einholen-wem vertrauen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich stehe vor einem Problem,welches ich nicht weiß wie lösen. Vor einigen Wochen war ich beim TA, weil Guggi so schorfige haarlose Stellen am...

  1. #1 theresia, 05.07.2015
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Ich stehe vor einem Problem,welches ich nicht weiß wie lösen.

    Vor einigen Wochen war ich beim TA, weil Guggi so schorfige haarlose Stellen am Rücken bekam. Damalige Diagnose: Milben
    Nach zögerlichem Haarwuchs nun total nackte Stellen beidseitig der Flanken.
    TA in Urlaub,anderen besucht.

    Diagnose:Eierstockzysten

    Nun meine Frage; Wie schnell entwickeln sich diese, hätte nicht vor ein paar Wochen schon etwas sicht/tastbar sein müssen.
    Diese TÄ rät zu schnellster OP(nach den derzeit so heißen Tagen)

    Weiß/kennt jemand eine homöopatische oder jedenfalls nicht operable Behandlung, die langfristig geholfen hat?

    Sie hat, obwohl sie ansonsten fit ist und sehr gut frißt merklich an Gewicht verloren (geschätzte 4 Jahre ist sie alt).
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 05.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.848
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Gute Frage, aber der Haarausfall an den Flanken deutet auf Eierstockzysten hin.

    http://www.fraumeier.org/zysten.html

    Ich hatte hier immer wieder Mädels mit Zysten und die ließen sich auch immer recht gut mit Hormonen oder homöopathisch behandeln, auch Punktionen haben sich langfristig bewährt-

    Allerdings bei meiner Esmeralda hat nichts dergleichen geholfen, ich habe sie operieren lassen und es ging ihr trotz der schweren OP schon einen Tag danach sehr gut. Als ich das bei der Nachuntersuchung der TÄ sagte, meinte die, kein Wunder, die waren so riesig, das hatte man auf dem US gar nicht gesehen und die haben schon auf die Nieren gedrückt.

    Ich habe immer versucht, eine OP zu vermeiden, aber esmeralda hätte es ohne OP nicht mehr lange geschafft.
     
  4. #3 hovie84, 05.07.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo,

    Eierstockzysten können so klein sein, dass man sie gar nicht ertasten kann. Trotzdem können sie hormonell sehr aktiv sein. Wachsen können Zysten ebenfalls sehr schnell.

    Schweinchen bei denen eine Störung im Körper vorliegt (also auch bei aktiven Eierstockzysten) sind anfälliger für weitere Erkrankungen wie Milbenbefall. Also kann es durchaus sein, dass deine Guggi zusätzlich Milben hat oder hatte.

    Meine Sandy hat seit längerer Zeit Eierstockzysten, die damals durch extremen Haarverlust und Dauerbrünstigkeit aufgefallen sind. Aufgrund des Alters und einem chronischen Röcheln hatten wir es damals mit Homöopathie versucht. Ich hätte es wirklich nicht für möglich gehalten, aber die Behandlung mit Hormeel über 2x3 Wochen (mit Pause) war der volle Erfolg. Das Fell wuchs komplett nach und die Brünstigkeit verschwand.
    Sie hatte ca. 1 Jahr lang Ruhe. Seit wenigen Tagen hat sie nun wieder Fellverlust. Ich werd jetzt wieder mit Hormeel behandeln und hoffe, dass es noch einmal anschlägt.

    lG Julia
     
  5. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Sind die Zysten denn tatsächlich fühlbar oder auf dem Ultraschall sichtbar?
    Meine Wilma hatte auch an den Flanken (später auch am Bauch) Haarausfall und bei ihr war es die Schilddrüse. Dazu würde auch der Gewichtsverlust passen.

    Ich würde erstmal alles abklären lassen, bevor ich einer OP zustimmen würde.
     
  6. #5 theresia, 05.07.2015
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo
    Lt.TÄ fühlbar.
    US wurde nicht gemacht,auch nicht Blut abgenommen(SD Werte)
    .
    Würdet ihr einen weiteren Weg zum Fahren in Erwägung ziehen und zu einem erfahrenen TA mit Homöopathie zu gehen?

    Wenn es tatsächlich operiert werden muss,dann würde ich aber eher die Tierklinik in meinem Ort in Erwägung ziehen-ein Dilemma.....
     
  7. #6 hovie84, 05.07.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo,

    ich würde es von allgemeinen Gesundheitszustand vom Schweinchen abhängig machen. Da das einzige Symptom bei deinem Schweinchen ja momentan nur der Fellverlust zu sein scheint, würde ich es wahrscheinlich erst mal hömöopathisch versuchen. Dafür bräuchtest du nicht extra noch mal zum TA, das Mittel bekommst du in der Apotheke. Man kann eigentlich nicht viel verkehrt machen. Entweder es wirkt oder es wirkt nicht. Wenns nicht hilft kann man immer noch kastrieren lassen.

    lG Julia
     
  8. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.278
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Bitte kläre unbedingt ab, ob eine Schilddrüsenerkrankung ausgeschlossen werden kann.
    Bei Eierstockzysten hatte ich nur kurzeitig Erfolg mit Hormeel, so das meine Tendenz, für ein Tier mit gesicherten Eierstockzysten eher die Op wäre. Meine Tiere haben sie ausnahmslos gut vertragen und sich schnell erholt.
    Bei einer Schilddrüsenerkrankung wäre die Folge lebenslange Medikamentengabe, das ist aber gut händelbar.Bei einer unbehandelten Schilddrüsenerkrankung steigt das Risiko für eine OP, die dann vielleicht sogar überflüssig wäre.
     
  9. #8 Elvira B., 05.07.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.848
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Ich habe bisher alle anderen Maßnahmen versucht und bisher außer Esmeralda kein anderes Meerschweinchen Kastrieren lassen. Einen Versuch ist es immer Wert.
     
  10. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Ja ich ;)
    Eine homöopathische, aber nix mit Komplexmittel oder sonstigem rein symptomentfernenden Methoden.
     
  11. #10 Meelimama, 06.07.2015
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    191
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    ein pilz ist es nicht?
     
  12. #11 Angelika, 06.07.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Ich habe auch ein Tier mit gelegentlich nackten Flanken. Das hat aber keine Eierstockzysten, denn es ist ein Kastrat.
    Von daher würde ich durchaus noch eine andere veterinärmedizinische Meinung einholen. Erst nach einer ordnungsgemäßen Diagnose würde ich über Behandlungsmöglichkeiten sprechen.
    Da bei uns naturgemäß keine Eierstockzysten und nachweislich weder Milben noch Pilz dahinter stecken (wir haben diverse TÄ der Klinik dazu konsultiert, bzw. diese einander, und entsprechende Tests absolviert) ist der derzeitige Arbeitstitel hier Kontaktallergie - und wir versuchen es mit einer anderen Einstreu am bevorzugten Liegeplatz, sowie verstärkt Sonnenblumenkernen. Sieht zur Zeit gut aus.
     
  13. Bella

    Bella Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    90
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Lies doch mal meinen Beitrag Eierstockzysten OP, vielleicht hilft er Dir weiter. :wusel:
     
  14. #13 theresia, 08.07.2015
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo
    So nächster TA
    Seine Diagnose: Keine Eierstockzysten(wo wären denn die-seine erstaunte Frage)sondern .....leider habe ich es mir nicht richtig gemerkt-es soll eine Nebennieren irgend etwas sein.Er behandelt jetzt homöopatisch und falls in 3 Wochen keine Änderung eintritt,will er Blut abnehmen.

    Haltet mir die Daumen,daß er meine Guggi richtig behandelt und sie darauf anspricht.
     
  15. #14 gummibärchen, 08.07.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    So wie sich die Vermutung des TA anhört, könnte es sich bei deinem Schweinchen dann um Morbus Cushing handeln.

    Hier ein interessanter Artikel dazu:

    http://magazinmeinhaustier.at/morbus-cushing-beim-meerschweinchen/#.VZ1IcLWz784

    Diese Vermutung sollte auf jeden Fall weiter abgeklärt werden um eine gesicherte Diagnose zu erhalten und den richtigen Behandlungsweg einschlagen zu können.
     
  16. #15 theresia, 08.07.2015
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo
    Ja genauso sagte er und so wie im Link beschrieben verhält es sich beim Schweinchen-nur daß es noch immer nicht trinkt....
     
  17. #16 gummibärchen, 08.07.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Es müssen nicht immer alle Symptome auftreten, manchmal können auch welche fehlen, oder erst später dazu kommen.
     
  18. #17 Enkidu, 11.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2015
    Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    203
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    glaube ich nicht, dass sie richtig behandelt wird, denn Homöopathie ist Mumpitz, bringt überhaupt nichts. Informiere dich bitte darüber, wie Homöopathie hergestellt wird und benutze dann deinen gesunden Menschenverstand, um dir ein Urteil zu bilden.*

    Was bringt den Tierarzt zu der Vermutung, dass es keine Eierstockzysten sondern die Nebennieren sind?

    Natürlich können es mal die Nebennieren sein, aber das kann man nicht per Blickdiagnose feststellen. 3 Wochen zu warten und irgendwas Wirkungsloses zu geben heißt nur "Hinhalten", Hinauszögern, und das tut dem Schweinchen garantiert nicht gut.

    Wenn es doch Eierstockzysten sind, dann würde ich sie möglichst schnell operieren lassen, denn ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Allen Schweinchen ging es danach schlagartig besser, sie haben wieder Gewicht zugelegt, waren ausgeglichen und fühlten sich wohl. Die OP ist nicht so eine große Sache. Ein erfahrener Tierarzt kann das relativ risikofrei machen, aber das Risiko ist natürlich umso geringer, je kürzer der Leidensweg ist, den das Schweinchen schon durchhat, und je besser seine Verfassung noch ist. Jedes zum Tierarzt schleppen und jede erfolglose Behandlung und jede weitere Gewichtsabnahme schwächt das Tier weiter. Daher lieber schnell operieren. Gerade hormonell aktive Eierstockzysten können sehr klein sein, sodass man sie nicht tasten kann.

    Hat sie denn Auffälligkeiten im Verhalten? Dass sie unruhig ist, brommselig, andere Schweinchen besteigt? Dann könnten es hormonell aktive Eierstockzysten sein.

    *hilfreiche links:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_(Homöopathie)
    http://news.doccheck.com/de/77/homoopathie-heilung-aus-dem-nichts/
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/06/16/medikamente-aus-hundekot/
     
  19. #18 Nanouk, 11.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2015
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Sollte es wirklich etwas an der Nebennieren sein (wie kommt er darauf?), dann muß es dringend richtig behandelt werden. So schwerwiegende Erkrankungen werden auf Homöopathie nicht ansprechen.

    Ich halte das Vorgehen für verschenkte Zeit und Geld.

    Was ist mit einem ganz einfachen und schnell durchführbarem Ultraschall?? Da sieht man doch ganz easy, ob es Eierstockzysten sind!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 theresia, 11.07.2015
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Hallo
    Auffälligkeiten: eigentlich nur Fellverlust und leichte Gewichtsabnahme(trotz guter Nahrungsaufnahme),sie besteigt weder ihre Partnerin,noch brommselt sie(hat sie nie gemacht).Keine Änderung im Verhalten überhaupt.
    Und zum Thema:wem vertrauen?
    1.TA.Milben
    2 TA: sagt-deutlich spürbar,eindeutig Zysten-auch ohne weitere Untersuchung,nur durch Tasten.
    3 TA: auch nur durch tasten und dem Bild vom Fellverlust-keine Zysten
    Würdet ihr bei so einem unklarem Befund einfach ins Schweinchen reinschneiden lassen???????
    US halten anscheinend alle für unnötig...
     
  22. #20 gummibärchen, 11.07.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?

    Es ist dein Tier, du zahlst und du entscheidest damit auch, welche Untersuchungen gemacht werden sollen und welche nicht.

    Ich würde zum TA gehen und auf Ultraschall und Röntgen bestehen. Ferner kann auch eine Blutuntersuchung sinnvoll sein.

    Dann kann man weiter sehen und gezielt behandeln. ;)
     
    B-Tina :-) gefällt das.
Thema: Dritte Meinung einholen-wem vertrauen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dritte meinung einholen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden