Dringende Frage: Katzenaufzuchtmilch

Diskutiere Dringende Frage: Katzenaufzuchtmilch im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, bin grad etwas durch den Wind, da gerade 5er Wurf entdeckt. Das kleinste hat nur 44g die anderen zwischen 55 und 60g. Jetzt...

  1. #1 kleinerknuddel, 29.04.2010
    kleinerknuddel

    kleinerknuddel Guest

    Hallo zusammen,

    bin grad etwas durch den Wind, da gerade 5er Wurf entdeckt.
    Das kleinste hat nur 44g die anderen zwischen 55 und 60g.
    Jetzt hab ich was im Hinterkopf, dass die Aufzuchtsmilch ohne Taurin sein muss - gabs natürlich im Fressnapf nicht. Aber Hundeaufzuchtsmilch war ohne.
    Da ich das aber noch nie gehört hab, dass man das auch nehmen kann, hab ich die Katzenaufzuchtsmilch von PetBalance mitgenommen.

    Soll ich die geben oder habt ihr andere Tips wie ich schnell helfen kann?

    Vorab vielen vielen Dank!
    Marion :verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dagmina01, 29.04.2010
    Dagmina01

    Dagmina01 Ex-Züchter

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    23
    huhu,
    also ich schwöre immer wieder auf Humana oder Milupa Heilnahrung, damit habe ich bisher alle Winzlinge groß bekommen.

    Ich drück dir die Daumen für die Babies.
     
  4. Ele

    Ele Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    alles Gute für die Babybande.

    Bitte daran denken, das Milchangebot richtet sich nach der
    Nachfrage.

    Wenn man also viel zufüttert, produziert die Mama keine
    Milch.

    Ich würde die Mutter mit frischem Gras unterstützen. Frische
    Triebe von Himbeer-Blättern sollen auch den Milchfluss fördern,
    und nur - wenn sie die Kleinen nicht versorgt, eingreifen.

    Normalerweise kann ein MS einen großen Wurf problemlos aufziehen.
    Wichtig ist, dass sie gerade am Anfang die Milch von der Mutter kriegen
    mit den wichtigen Stoffen für die Abwehr.

    Es ist auch normal, wenn ein Baby am ersten Tag etwas abnimmt.

    Drücke die Daumen, dass alle Babys groß und stark werden.

    LG Ele
     
  5. #4 zumTeckblick, 29.04.2010
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Hallo,
    ich habe mir heute auch Katzenaufzuchtsmilch gekauft. Es gab nur eine Sorte mit Taurin. Allerdings habe ich nun schon öfters gelesen, das das Taurin nichts ausmacht. Meine Freundin hat mit der gleichen Milch, die ich nun gekauft habe ihre Babys groß und kräftig gekriegt. Warum das Taurin für die Meeris nichts sein soll, weiß ich leider nicht. Meine Babys nehmen nun langsam wieder zu, die Mama kränkelt leider.
     
  6. nati

    nati Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    47
    Vor einiger Zeit war das hier schon mal Thema und immer liest man hier Katzenaufzuchtsmilch muss ohne Taurin sein.

    Weil ich es vorsorglich für einen Wurf da haben wollte, habe ich die halbe Welt hier im Umkreis rebellisch gemacht, nur, um von allen Stellen die Auskunft zu bekommen: Katzenbabies brauchen Taurin, um zu leben, warum sollte also irgendeiner eine Katzenaufzuchtsmilch OHNE Taurin herstellen?

    Klingt für mich logisch. Und Ihr könnt glauben: Ich habe hier alle möglichen Leute, Ärzte, Tiergeschäfte etc. gefragt und NIRGENDS eine ohne gefunden!

    Deshalb habe ich damals in einem Post auch schon gefragt, wieso dann immer wieder gesagt wird, man solle die KAM OHNE Taurin kaufen, wenn es sie doch augenscheinlich tatsächlich nicht gibt...
    Aber keiner konnte mir antworten.

    Ich stelle das hier einfach nochmal zur Diskussion!

    Liebe Grüße, nati
     
  7. #6 kleinerknuddel, 30.04.2010
    kleinerknuddel

    kleinerknuddel Guest

    Würde mich an der Stelle auch sehr interessiern! Hab nämlich von der Verkäuferin die gleiche Info bekommen, dass Kitten Taurin brauchen.

    Bis jetzt haben es zum Glück alle geschafft, aber sie hängen noch etwas drin. Bitte Daumen drücken!

    LG
    Marion
     
  8. #7 wilderacker, 30.04.2010
    wilderacker

    wilderacker Guest

    Doch es gibt Katzenaufzuchtsmilch ohne Taurin.

    z. B. von Trixi oder von Beaphar.

    Verstehe allerdings auch nicht, warum es ohne Taurin ist.

    Für uns gut. Für die Katzen wohl schlecht.

    Bei uns gibt es auch keine ohne Taurin im Laden zu kaufen.

    Habe daher auch schon an Hundewelpenaufzuchtsmilch gedacht.
     
  9. #8 Naddel81, 30.04.2010
    Naddel81

    Naddel81 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab bisher zum päppeln auch immer Heilnahrung von Milupa oder Humana genommen. Damit hab ich alle Babys großgekriegt. Mit Katzenaufzuchtsmilch hab ich dagegen fast nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hab mal mit der Katzenaufzuchtsmilch von Trixi gepäppelt und da sind mir alle Babys gestorben. Aber vielleicht grad wegen dem fehlenden Taurin?

    Aktuell hab ich ein Flaschenkind welches ich mit einem Mix aus Humana Heilnahrung und Katzenaufzuchtsmilch ( Cimi Lac vom TA) päppel. Da ist Taurin drin und meinem Flaschenkind geht es bestens. Mittlerweile ist sie sogar schon größer und schwerer wie ihre Geschwister die bei Mami trinken.


    Aber grundsätzlich muß ich Ele rechtgeben! Prophylaktisch schonmal päppeln ist nicht gut. Auch wenn das Kleine so leicht ist. Hatte letztes Jahr auch nen 5er Wurf bei dem ein Baby nur 42 Gramm wog. Der Kleine ist super ohne meine Hilfe groß geworden. Er hinkt der Norm zwar bißchen hinterher, aber solang er fit und munter ist ist das ja wurscht.
     
  10. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hatte vor kurzem auch einen Wurf, bei dem die Mutter verstorben ist.

    Ich habe vom ersten Tag an Katzenmilch MIT Taurin gefüttert (gemischt mit Karottenbabybrei). Anfangs noch bei jeder Fütterung Sab Simplex dazu. Sie hatten dann immer Gurken, Haferfkocken etc. zur Verfügung.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Die Kleinen sind gut gewachsen und ich habe alle durchbekommen.

    ICh persönlich denke, dass das mit dem Taurin überbewertet wird. Ich habe auch sämtliche Läden abgeklappert, ohne fündig zu werden. Beim nächsten Mal weiß ich, dass ich mir das sparen kann.
     
  11. #10 Dagmina01, 01.05.2010
    Dagmina01

    Dagmina01 Ex-Züchter

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    23
    Genau diese Erfahrung hatte ich auch machen müssen mit diesem Präparat.
     
  12. #11 Dagmina01, 01.05.2010
    Dagmina01

    Dagmina01 Ex-Züchter

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    23
    Habe die Dose vor kurzem entsorgt, weiß deshalb jetzt nicht ob Taurin enthalten ist oder nicht.
     
  13. #12 speed runner, 01.05.2010
    speed runner

    speed runner Guest

    Ich habe auch keine ohne Taurin bekommen. Jetzt habe ich Pet Balance mit Taurin vom Fressnapf. Die Verkäuferin hat mir genau das gleiche gesagt wie euch. Ich weiß auch nicht warum Taurin so schlimm sein soll. Ich hatte mal eine Anfangsmilch für Menschenbabys. Wie die hieß weiß ich leider nicht mehr. Aber würde das nicht mehr nehmen. Hatte leider kein Baby durchbekommen :ungl:
     
  14. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Katzenaufzuchtmilch muss Taurin enthalten da Katzen kein Taurin selbst erzeugen können.

    Taurin galt als giftig aber da kommts auf die Menge an 5mg pro gr körpergewicht und die Menge bekommt keiner in ein Babyschwein rein damit es giftig ist.
     
  15. #14 Knuffels, 02.05.2010
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    Katzenkinder sind zwingend auf Taurin angewiesen. Deshalb enthält JEDER Katzenmilchaustauscher Taurin. Taurin ist jedoch nicht deklarationspflichtig, muß also nicht zwingend auf der Packung stehen. (sämtliche Katzenfutter MÜSSEN übrigens auch Taurin enthalten, sonst blöd für Katze).

    Allerdings halte ich es auch nicht für sonderlich sinnvoll, Pflanzenfresser (wie eben das Meerschwein) mit Milchaustauschern zu füttern, die für die Bedürfnisse von Fleischfressern (Hunde und Katzen) konzipiert sind.

    Das optimale Ersatzfutter für verwaiste oder zu große Würfe ist Lämmermilchaustauscher. Da aber nicht jeder von uns Kontakte zu Schafzüchtern hat, die einem mal ein Tässchen Milchpulver im Austausch gegen eine gute Flasche Wein abtreten, sind die überall erhältlichen Produkte für die "künstliche" Aufzucht humanoider Babies eine wirklich hervorragende Alternative. Mittlerweile kriegt man diese Produkte sogar an gut sortierten Tankstellen, sodass man sich im nächtlichen Notfall nicht mal mehr das muffige Gesicht der diensthabenden Notdienstapothekerin antun muß.

    Ich selbst hab immer 'ne Packung Heilnahrung von Humana oder Milupa im Haus, für den Fall das ich "meine" Schafzüchterin nicht rechtzeitig erreiche.

    Falls der eine oder andere einen guten Draht zu einer toleranten schwangeren Freundin hat: humane Muttermilch in Eiswürfelbeutel abgefüllt halten sich ca ein halbes Jahr im Gefrierfach. (Das ist nun wirklich das absolute Optimum).
     
  16. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Dabei musste ich nun doch ein wenig schmunzeln. Du widersprichst dich doch gerade selbst. Also Menschen sind für mich ganz sicher keine Planzenfresser, sondern fallen genaugenommen in die Kategorie der "Allesfresser". Wäre dann ja auch nur suboptimal.

    Also ich persönlich habe mit Katzenmilch (zusammen mit Möhrenbrei), sehr gute Erfahrungen gemacht. Würde ich auch immer wieder so machen.
     
  17. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    347
    @ Tanne

    Ok, dann eine Schwangere, die Vegetarier ist oder besser noch Veganer.
    *sich das Kichern jetzt verkneift*
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Knuffels, 03.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2010
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1

    Stimmt nicht.

    Das Meerschweinchen ist, was die die Ernährung angeht dem Menschen so ähnlich, das es das beliebteste Versuchstier für die Erforschung der menschlichen Ernährung ist.

    Im übrigen würde wohl auch keiner auf die Idee kommen, einem menschlichen Säugling Fleischfressermilch anzubieten. Die Kuhmilchallergiker unter den Babies bekommen als Alternative schliesslich auch Ziegen- oder Stutenmilch.
     
  20. #18 Elfriede, 03.05.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Also laßt uns die Süßen mit Kotelettknochen füttern!

    :wah:

    VG Elfriede
     
Thema: Dringende Frage: Katzenaufzuchtmilch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katzenaufzuchtmilch ohne taurin

    ,
  2. wo gibt es katzenaufzuchtmilch

    ,
  3. katzenaufzuchtmilch

    ,
  4. cimi lac katzenmilch gelb,
  5. Meerschweinchen katzenaufzuchtmilch,
  6. heilnahrung humana kitten
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden