Dringend! Was tun bei Milchstau???

Diskutiere Dringend! Was tun bei Milchstau??? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Ich habe seit heute ein Mädel hier sitzen welches einen richtigen Milchstau hat. Beim Tierarzt habe ich angerufen, da gibt es was zum...

  1. #1 vom-sonnental, 21.04.2010
    vom-sonnental

    vom-sonnental Guest

    Hallo,

    Ich habe seit heute ein Mädel hier sitzen welches einen richtigen Milchstau hat. Beim Tierarzt habe ich angerufen, da gibt es was zum stoppen der Milch, homöopathisch... das hole ich nachher ab.

    Ich versuche ihr die Milch auszumassieren, das spritzt richtig, das arme Schweinchen =(

    Ich kenne das nur von Müttern aus dem Krankenhaus... die hatten schon abartige Schmerzen.

    Grünfutter bekommt sie erstmal keins, das regt nur weiter an, oder?

    Gruß Lisa
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eickfrau, 21.04.2010
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Fenchel regt an - Salbei und Pfefferminz stoppen.
    Du könntest ihr Salbei- bzw Pfefferminztee anbieten.
    Kühlen soll helfen. Bei Menschen werden kühle Kohlblätter drangehalten.
    Ausmassieren nimmt erst einmal den Druck - gleichzeitig regt es die Nachproduktion an. Also nicht komplett ausmelken.

    VG Bianca
     
  4. #3 caviamama, 21.04.2010
    caviamama

    caviamama Guest

    Bitte nicht kühlen, auch wenn es dem Schweinchen die Schmerzen nimmt. Durch das Kühlen ziehen sich die Milchkanäle zusammen und der Milchstau wird noch größer.

    Du solltest die Milch ausstreichen (machst Du ja, supi!) und auch die Babies weiter trinken lassen. Aber sobald es sich entzündet, müssen die Babies weg und die Sau muss!!!! antibiotisch eingestellt werden.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es so klappt.
     
  5. #4 vom-sonnental, 21.04.2010
    vom-sonnental

    vom-sonnental Guest

    Die arme hat keinen Babys mehr, ich habe sie heute so bekommen von einem Züchter... Allerdings wusste ich nichts davon dass sie gerade Babys hatte...
     
  6. #5 caviamama, 21.04.2010
    caviamama

    caviamama Guest

    Wer bitte macht denn sowas? Und dann noch ohne den Mund aufzumachen. Ich würde den Züchter mal zur Rede stellen und fragen, wo die Babies abgeblieben sind...
     
  7. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hatte mal eine Meeri-Dame, deren Einzelbaby am 3. Tag einfach beim Laufen tot umfiel. Auch sie bekam einen heftigen Milchstau. Ich war am ausmassieren, aber irgendwie brachte das nichts und das Mädel hatte echt Schmerzen. Zum Glück fand sich ein Züchter, der gerade 2 kleine Waisenbabies hatte, die ich ihr anlegen konnte. So hat die Rexdame in goldagouti 2 kleine schildpatt-weiße Rosettenbabies großgezogen - sah lustig aus!
    Zu deinem Problem: Kontakt zum Züchter aufnehmen und ihm das schildern, er wird dir sicher weiterhelfen. Ich verstehe momentan allerdings nicht so ganz, was der Grund dafür ist, ein laktierendes Meeri zu verkaufen *grübel*, aber das wird dir der Züchter sicher erklären können.

    LG

    Anke
     
  8. #7 vom-sonnental, 21.04.2010
    vom-sonnental

    vom-sonnental Guest

    Ich hab den Züchter angeschrieben... ich hoffe es klärt sich auf.

    Morgen muss ich mit ihr zum Tierarzt, ich glaube das verschlimmert sich... was kann man denn da tun? Antibiotikum?
     
  9. #8 caviamama, 21.04.2010
    caviamama

    caviamama Guest

    Ich hatte hier letztes Jahr auch so einen Fall: Milchstau und die Lymphknoten zwischen Mamma und Schambein waren so dick wie große Marillen. Die Babies kamen zu einer anderen Sau. Die erkrankte wurde mit Baytril, Metacam behandelt, die Milch auch unter Protest ausgestrichen, aber immer ein bisschen weniger als wirklich drin war. So hörte sich der Milchfluß nach ein paar Tagen auf. Die Sau habe ich in Liebhaberhände vermittelt, da ich nicht wollte, dass ihr sowas vielleicht noch einmal passiert. Ich habe da persönliche Erfahrungen und weiß daher, wie schlimm ihre Schmerzen waren.....
     
  10. #9 vom-sonnental, 21.04.2010
    vom-sonnental

    vom-sonnental Guest

    Ausstreichen findet sie auch gar nicht toll, ich hoff ja für sie dass es morgen besser ist...
     
  11. #10 caviamama, 21.04.2010
    caviamama

    caviamama Guest

    Das wird ihr auch viele Schmerzen bereiten, aber das muss sein, sonst entzündet sich das Ganze noch und dann wird es noch schlimmer für sie.
     
  12. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wie geht es deinem Schweinli jetzt?
    Hat sich das Problem mit dem Züchter klären lassen?
     
  13. #12 vom-sonnental, 22.04.2010
    vom-sonnental

    vom-sonnental Guest

    Dem Mädel gehts wieder gut, ist ziemlich abgeschwollen und es kommt kaum noch Milch.

    Für den Züchter ist das ein Rätsel gewesen, da sie beim Auszug noch gar nichts hatte...
     
  14. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Ich blick jetzt noch nicht ganz durch: HATTE sie nun Babies gehabt oder nicht? Das müsste der Züchter doch wissen! Und wenn ja, wie lange das her ist?
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Blueberry, 22.04.2010
    Blueberry

    Blueberry Guest

    Wie geht´s der kleinen denn nun?

    Meine Larissa hatte eine richtig heftige Entzündung, nach Antibiotikagabe und Babys sofort raus war es nach 2 Tagen wieder gut. Die Babys durften die Milch natürlich nicht trinken, Durchfallgefahr!
     
  17. #15 natalie76, 22.04.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    kann mich nur anschließen..hat sie noch babies gesäugt oder nicht? denn wnn nicht hätte sie doch auch keine milch?!?
     
Thema:

Dringend! Was tun bei Milchstau???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden