Dringend Hilfe gesucht: Seltenes Bakterium und keine Heilung in Sicht

Diskutiere Dringend Hilfe gesucht: Seltenes Bakterium und keine Heilung in Sicht im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, unser Charly hat sich mit einem (für Meerschweinchen) seltenen Bakterium angesteckt: Corynebacterium renale. Das haben...

Schlagworte:
  1. #1 Guerkchen, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    unser Charly hat sich mit einem (für Meerschweinchen) seltenen Bakterium angesteckt: Corynebacterium renale. Das haben eigentlich nur Rinder, unsere TA vermutet, dass sich Charly über das Wiesenheu angesteckt hat. Laut TA hilft dagegen nur Penicillin, was für Meerschweinchen tödlich ist. Da Charly immer mehr abbaut und andere Tiere meiner Gruppe inzwischen dieselben Symptome aufweisen, brauche ich dringend eure Hilfe. Kennt ihr jemanden, der so einen Fall schon einmal hatte (egal ob TA oder Privatperson) und weiß, was man dagegen tun kann? Bitte diesen Fall bei Gelegenheit auch gerne dem TA eures Vertrauens vortragen – vielleicht kennt jemand eine Heilung.

    Hier noch ein paar Fakten:

    Charly wird zurzeit gegen die ebenfalls gefundenen Staphylococcus behandelt. Unsere TA hofft, dass sich dadurch sein Immunsystem bessert und eine Heilung von selbst eintritt. Das geschieht aber nicht, die Behandlung läuft schon seit 2 Wochen und es wird eher schlimmer. Insgesamt hat Charly schon seit über 6 Wochen Symptome. Man kann also ausschließen, dass es von alleine weggeht.

    Symptome:
    - Blutiger Urin, rote „Fasern“ im Urin
    - Schmerzenslaute beim Pinkeln -> laut TA greift das Bakterium die Blase an
    - Gewichtsabnahme

    Die Befunde hänge ich mal an.

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, damit ich meine Gruppe retten kann :-(

    Ergänzung: Eine Behandlung mit Baitryl hat er schon hinter sich, das hat nicht geholfen. Zurzeit bekommt er TSO-Tabletten gegen die Staphylokokken. Die helfen aber nicht gegen Corynebacterium renale.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carlina, 09.07.2019
    Carlina

    Carlina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    13.04.2018
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    641
    :daumen::daumen::daumen::daumen:
    alles was wir haben wird für Euch gedrückt.
     
    Guerkchen gefällt das.
  4. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    2.256
    :daumen: Helfen kann ich euch leider nicht.
     
    Guerkchen gefällt das.
  5. #4 Guerkchen, 09.07.2019
    Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen, vielen Dank fürs Daumendrücken :heart:. Mir würde schon helfen, wenn ihr den Fall im Hinterkopf behaltet und beim nächsten TA-Besuch mal fragt, ob er/sie so etwas schon mal hatte. Vielleicht weiß ja einer was...
     
  6. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.178
    Der Erreger ist mit dem Diphterie Erreger verwandt. Wenn man da keine Penizilline geben kann, kann man Antibiotika versuchen, die mit Zithromax verwandt sind. Das fällt mir aus der Humanmedizin ein.
    Vielleicht ein Behandlungsversuch mit Zithromax. Da kenne ich einige Fälle, wo es Meeris bekommen haben. Es wurde nicht gut vertragen, aber die Tiere sind durchgekommen
     
    Guerkchen gefällt das.
  7. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    1.053
    :daumen::daumen::daumen::daumen: Leider kann ich auch nicht helfen.
     
    Guerkchen gefällt das.
  8. #7 Guerkchen, 09.07.2019
    Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank Traudl, werde das gerne mal vorschlagen. Ich greife sozusagen nach jedem Strohlhalm...
     
  9. #8 Guerkchen, 09.07.2019
    Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Noch als Ergänzung: Eine Behandlung mit Baitryl hat er schon hinter sich, das hat nicht geholfen. Zurzeit bekommt er TSO-Tabletten gegen die Staphylokokken. Die helfen aber nicht gegen Corynebacterium renale.
     
  10. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.178
    Man kann noch Zylexis geben um die Imunantwort zu steigern. Ich glaube jedoch nicht, das du ohne Antibiotikum auskommst .
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  11. #10 B-Tina :-), 09.07.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.244
    Zustimmungen:
    12.248
    Zum eigentlichen Problem kann ich nichts Konstruktives beitragen; doch ich würde pflanzlich/homöopathisch unterstützen: Glucamun zur Stärkung des Immunsystems sowie Solidago & Coenzyme für die Blase(nschleimhaut).
    Beides Empfehlungen meiner TÄ und erfolgreich angewendet.
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen! :daumen:
     
  12. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.178
    Ich habe heute früh, etwas herumgelesen, was die Humanmedizin zu dieser Bakterienfamilie sagt. Zithromax ist da ein durchaus mögliches Antibiotikum und das einzige erwähnte, wo ich weiss,das es schon Meeris erfolgreich gegeben wurde, denn gegen das auch erwähnte Clindamycin gibt es viele Resistentien und das ist echt gefährlich.
     
  13. #12 HanniNanni, 10.07.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    454
    Ich drücke für deine Schweinchen auch fest die Daumen:daumen:und hoffe ihr bekommt schnell Hilfe.
     
  14. Cojoti

    Cojoti Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    204
    Hi, ich könnte dir vorschlagen mal bei Fr. Dr. Seitz in Rüsselsheim anzurufen und mal nachfragen ob sie noch eine Idee hat. Bisher hat sie mir auch immer bei sehr ausergewöhnlichen Problemen helfen können.
     
    Guerkchen gefällt das.
  15. #14 Carlina, 10.07.2019
    Carlina

    Carlina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    13.04.2018
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    641
    Frau Dr Ewigmann (?weiss nicht ob richtig geschrieben, sonst Löwenzahn fragen))in Berlin ..
    die würde ich unbedingt anrufen!
    Sie ist eine sehr gute Tä für schwierige Probleme.
     
  16. #15 Guerkchen, 11.07.2019
    Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen, erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich probiere gerne alles aus, solangs nur hilft.

    Damit kein Missverständnis entsteht: Gegen Antibiotika an sich habe ich nichts, er hat ja auch schon welche bekommen. Aber Penicillin soll für Meeris tödlich sein und das ist wohl, zumindest laut meiner TA, am wirksamsten gegen dieses Bakterium.
     
  17. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    1.243
    Penicillin darf man niemals nie geben. Andere, eigentlich nicht für MS vorgesehene AB werden nach Risiko-Nutzen-Abwägung durchaus auch Meerschweinen verabreicht, wenn es keine anderen Alternativen gibt. Zum Bakterium selbst kann ich nichts sagen.
     
  18. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    79
    Kann man für das Corynebacterium noch ein Antibiogramm erstellen oder wie kommt deine TÄ darauf, dass da nur Penicillin hilft? Kenne den Erreger nicht, daher die Frage. Mit Zithromax hab ich auch schon gute Erfahrungen gemacht, was die Verträglichkeit angeht, ansonsten tatsächlich versuchen, dass Immunsystem so gut es geht zu stärken. Alles Gute! :daumen:
     
  19. #18 Krümelchen, 11.07.2019
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    136
    Auch wenn Penicillin am wirksamsten ist, heißt das ja nicht im Umkehrschluss, dass Azithromycin (= Zithromax) unwirksam wäre.

    Bei Menschen wird es ja laut Traudl als mögliches Mittel erwähnt und es kann auch Meerschweinchen gegeben werden. Wenn das Krankheitsbild unter der Gabe von TSO nicht besser wird, obwohl das darin enthaltene Trimethoprim als mögliches Mittel gegen Corynebacterium renale genannt wird (Corynebacterium renale - Wikipedia), sehe ich Zithromax jetzt als einzige vernünftige Option.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    1.178
    Damit keine Missverständnisse entstehen, dieses spezielle Bakterium kenne ich nicht aus der Humanmedizin - aber es gibt etliche Bakterien aus der gleichen Familie, die den Menschen krank machen, bei denen Zithromax wirkt.
     
  22. Guerkchen

    Guerkchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Wie ich schon sagte, ich probiere das gerne aus. Habe heute einen Besuch bei unserer TÄ und schlage das mal vor.
     
Thema:

Dringend Hilfe gesucht: Seltenes Bakterium und keine Heilung in Sicht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden