doppeltes unglück

Diskutiere doppeltes unglück im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo liebe meerschweinchenfreunde, ende letzten jahres habe ich mich schon mal hierher gewandt, da die peppels eine operation hatte mit verdacht...

  1. #1 brulupephum, 19.03.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.03.2012
    brulupephum

    brulupephum Guest

    hallo liebe meerschweinchenfreunde,

    ende letzten jahres habe ich mich schon mal hierher gewandt, da die peppels eine operation hatte mit verdacht auf tumor. sie hat es aber zum glück super überstanden und war danach wieder fit wie eh und je...

    dann hat anfang februar unsere lucy zahnprobleme bekommen...nach fast 5 jahren...vorher hat sie gefressen und gefressen, neigte ein wenig zum ansetzen, so dass wir ein wenig vorsichtig sein mussten.

    wir waren auch beim ta...aber die meisten haben einfach keine ahnung!!!!! jedenfalls sind wir mit ihr zum ta, der hat geschitten...soll besser werden, wenn nicht, noch mal vorbeikommen...wieder hin, wieder gemacht, wieder nichts geworden.

    das bedeutet, peppeln, peppeln, peppeln...da sie aber gut drauf und lebenslustig war, haben wir das durchgezogen.

    dann wurde es mir zu bunt und ich habe bei einer meerinotstation in der nähe nachgefragt, ob sie einen arzt kennt und auch eine adresse bekommen. auch da waren wir 2x...bis sie uns eine tierärztin empfohlen hat, die NUR meeris macht...die hat gleich gesehen...zähnchen viiiieeeel zu lang....gekürzt und gleich schon viel besser...natürlich hat die kleine in der zeit viel abgenommen und wir graue haare bekommen, weil wir uns so sorgen gemacht haben...

    kaum ging es lucy wieder ein bisschen besser, fing peppels an, stossweise zu atmen...wieder gleich zum ta...diesmal wurde sie dann auch geröngt...ein vergrössertes herz und antibiotika...

    dann am letzten samstag war ihr bauch sehr aufgebläht...wir haben massiert, fencheltee gegeben, waren beim arzt, eine spritze zum entkrampfen...die ganze nacht gelegen, massiert, wollten am nächsten tag zum arzt, da war sie dann schon in der transportbox verstorben :(

    damit nicht genug...wir haben die kleine beerdigt und waren dann zuhause. und plötzlich hat sich das hummelchen auffällig verhalten, nichts gegessen und so...schon früher war uns aufgefallen, dass sie ein sehr ausgeprägtes hinterteil hatte (daher der name) und dass sie in letzter zeit zugenommen hatte...sie hat aber auch immer den anderen alles weggefressen...allerdings war es schon verwunderlich, dass sie so zugenommen hatte denn eigentlich bekommen sie nichts, was sie dick macht, selbst, wenn sie viel frisst...aber nun ja...

    irgendwie ist man immer so fokussiert gewesen, dass sie nicht abnehmen und mit den ganzen sorgen um lucy, die schon bei 700g war (und auch immer noch ist...aber es wird besser), dann pebbels...und die hummel war immer gut drauf, hat allen das fresen geklaut und immer als erste vorne, wenns ums fressen ging....ich weiss, dass die das unheimlich gut verstecken könnnen..aber was soll man denn machen????

    jedenfalls hat sie nach peppels tod, nicht mehr gefressen, wir dachten, dass sie vielleicht doch irgendwie traurig ist. aber sie hatte auch blähungen, so wie peppels, haben sie dann auch ganz viel massiert etc... da wollte ich dann, dass mein freund mit allen dreien zum ta geht, um auszuschliessen, dass es sich um eine infektion handelt...und wenn ja, dann können alle behandelt werden...

    tja, ende vom lied, hummel wurde geröngt, riesiger tumor, sie haben noch operiert, um zu sehen...aber man konnte nichts mehr machen und wir haben dann gesagt, sie sollen sie nicht mehr auswachen lassen...sie soll nicht länger quälen...

    so haben wir in zwei tagen zwei unserer geliebten engel über die regenbogenbrücke begleitet und begraben....

    meine sorge gilt nun vor allem bruce...lucy ist gerade so happy, dass sie wieder fressen kann, dass sie nur am kanbbern und fressen ist.

    bruce frisst auch, aber der ist natürlich der boss der bande und bekommt es viel eher mit, wenn zwei seiner süssen fehlen. er ist nun auch schon 6 jahre alt und ich mache mir sorgen, dass er das nicht so gut wegsteckt und abbaut.

    auf was müssen wir jetzt besonders achten? wir werden ihn und lucy sowieso jeden tag wiegen...schauen, wie er sich macht etc...gibts da sonst noch irgendwas?

    wir denken, dass wir das mit denn meerschweinen dann doch nicht mehr auf dauer aufrechterhalten wollen, wir kommen damit nicht klar...unsere kleinen süssen liegen uns einfach so sehr am herzen und sind ein grosser teil unseres alltags (sie leben ohne gitter im gehege und sind dadurch auch immer bei uns und wuseln uns um die füsse)...ich dachte daran, dass man vielleicht von einer notstation sozusagen eine patenschaft übernimmt und bei uns aufnimmt, solange lucy und bruce noch da sind und dann wieder abgibt (was mir uuunheimlich schwer fallen würde, aber wenns darum geht, wer leiden soll, bruce oder ich, dann ist die antwort einfach)...hat da jemand erfahrung mit gemacht?

    sorry, für den langen text, aber es ist in kurzer zeit sooo viel passiert und da kann man sich kaum kürzer fassen...

    vielen dank für eure tipps...

    viele grüsse von der traurigen esther
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NILE

    NILE Guest

    Hallo Esther! Au Weia,da hast Du aber ganz schön was mitgemacht.Wir kennen das,man hängt unheimlich an seinen Schweinchen und wenn die mal krank sind,ist der Mensch gleich mit krank!:runzl:Wir haben auch ein krankes Meerie nach Zahnkürzung,aber seit Gestern futtert Cara wieder etwas Heu,knabbert mal hier an der Petersilie und nimmt ab und zu ein kleines Stück Gurke zu sich!Wir machen uns auch ständig Sorgen.....aber wir tun es sehr gerne,denn so wie wir alle hier lieben wir unsere Meerschweinchen!Ich wünsche Dir alles Gute & ein Jahr ohne Meerie-Notfälle!:daumen:
     
  4. #3 Fränzi, 19.03.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Esther

    Es tut mir sehr leid, dass Ihr so Pech hattet mit den Meeries... :troest:.

    Ich schreibe Dir eine PN, denn Du wohnst ja bei uns in der Nähe.
     
Thema:

doppeltes unglück

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden