Doof!

Diskutiere Doof! im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich war schon öfters auf Seiten von "Züchtern" und habe mir ihre Abgabe Tiere angesehen. Öfter findet man darunter dann Weibchen die 3-4 Würfe...

  1. #1 Flubberwurm, 05.08.2005
    Flubberwurm

    Flubberwurm Guest

    Ich war schon öfters auf Seiten von "Züchtern" und habe mir ihre Abgabe Tiere angesehen. Öfter findet man darunter dann Weibchen die 3-4 Würfe hatten und dann als "LiebhaberTiere" abgegeben werden sollen. Meiner Meinung nach ist das einfach nur Ausnutzung der Tiere! Klar es kommt vielleicht MAL vor das man dann eines abgibt, aber eigentlich ist es nichts anderes als das Tier nach getaener Arbeit (also kinder kriegen) abzuschieben um Platz für ein neues Weibchen zu machen das dann auch nach 3 Würfen abgeschoben wird.....So etwas regt mich jedes mal Tierisch auf! Die Tiere haben es verdient in eine Rentergruppe zu kommen ...wenn man sich für das Tier entschließt sollte man es auch bis ans ende behalten, gerade mit die Weibchen . Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Da bin ich deiner meinung. Warum kann man die Weibchen nicht einfach behalten und eine schöne rentnergruppe aufmachen?
    Auch wenn dann Aussagen kommen wie: "da spielt der Platz nicht mit" kann ich nicht verstehen. Dafür sollte man sich platz machen.
     
  4. #3 Sabusab, 05.08.2005
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Trifft meine Meinung :top: nur sehen es sehr viele Menschen nicht so. Wenn man mit den Zuchtweibchen oder Böcken nichts mehr anfangen kann, müssen sie eben weg. Vielleicht hat man sie gerne gehabt, aber wenn man sie weggeben kann, weil sie nicht mehr gebraucht werden und man mit anderen Schweinen mehr anfangen kann, hat man das Tier nie des Tieres wegen gehabt, sondern aus rein egoistischen Gründen.
    Es hat auch nicht jeder genug Platz und Zeit haben für eine Rentergruppe, die stetig wächst und bei der die natürliche Auslese (Tod) nicht schnell genug ist. Nur dann sollten sich diese Menschen die Frage stellen, in welcher Größe die Zucht sein sollte und ob man dann nicht nur eine kleine Zucht haben sollte, damit man die Rentner behalten kann.
     
  5. #4 Flubberwurm, 05.08.2005
    Flubberwurm

    Flubberwurm Guest

    Ja ich finde gerade das argument mit dem sog. Platzmangel superblöd, ein züchter ist für mich nur dann ein züchter wenn er auch die verantwortung für die tiere übernimmt die halt nicht mehr zur zucht geeignet sind.
     
  6. Jacob

    Jacob Guest

    Hallo zusammen!

    Ein schwieriges Thema. Das Problem ist oftmals, dass viele nur Züchter, nur Liebhaber oder nur Notstation sind. Bei mir würde ich sagen, dass ich alle Leidenschaften teile und nur so für mich ein vollständiges Bild entsteht.

    Aus diesem Grund komme ich schon seit langem nur zu einem Ergebnis:

    Es gibt einfach viel zu wenig sachkundige Meerschweinchenhalter!

    Die meisten Tiere verenden kläglich bei den sogenannten Anfängern und Niedlichkeitskäufern. Auch viele langjährige Halter haben für mich ein unzureichendes Fachwissen. Dann die Möchtegernzüchter und Massenvermehrer und nicht zuletzt Notstationen, die sich der Tiere annehmen, weil man ja ein so guter Mensch ist, der leider von Meerschweinchen aber kaum Ahnung hat.

    Leider hat das Feindbild viele Gesichter! :runzl:

    LG, Jacob
     
  7. #6 Chrissi, 05.08.2005
    Chrissi

    Chrissi Guest

    Ihr tut ja bald so als würde der Züchter die Tiere dann umbringen...

    Was ist denn an abgeben so schlimm?!? Wenn das Schweinchen dann irgendwo hinkommt, wo es es auch gut hat, ist es doch OK? Und würde das kein Züchter machen, würden all die Leute, die sich für sich ihr altes Meerli eben so ein altes Zuchttier holen, eben ein Jungtier vom Züchter holen, und kommt von den abgegebenen Tieren aufs gleiche raus...
    Viele züchten halt als Hobby oder auch für´s Geld, und haben keine persönliche Bindung zu den Tieren, ist find ich nix dabei die dann nach "getaner Arbeit" abzugeben... sie haben ja trotzdem noch ein nettes Leben!
     
  8. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Ja, aber man sich doch das Tier nicht nur zum Babys kriegen geholt. Klar ein Züchter holt sich Tiere um die bestmöglichen Rassestantarts zu erzielen, aber dann das Weibchen abzugeben, nur weil es seine "Arbeit" getan hat, finde ich nicht ok. Gerade für seine getane "Arbeit" sollte man es ihn ein schönes Rentnergehege geben. Ich kann das einfach nicht verstehen, dass man dann das Weibchen nur benutzt hat und dann einfach abschiebt.
    Um das Klarzustellen ich habe nichts gegen Züchter, solange sie sich der Verantwortung für die Tier bewußt sind.
     
  9. #8 EisKalterEngel, 05.08.2005
    EisKalterEngel

    EisKalterEngel Guest

    also ich find es nich ok.manche züchter lassen ein weibchen paar mal decken und dann wird des weichen abgegeben aus platz mangel nur wer schreit den gleich oft mals wenn sie der meinung sind das die menschen die ein meeri haben ihnen zu wenig platz bieten die züchter sind die ersten die was sagen.
    aber selber die tiere nach getaner arbeit abgeben.und das find ich nich inordnung ,gut man kann nich alle züchter über einen kamm schären das muss ich mal dazu sgaen.
    aber um züchter sein zu wollen muss man sich auch im klaren sein soviel platz zu haben das man weibchen auch nach getaner arbeit behält und das haben viele züchter dann nich mehr durch den nachwuchs nun dann muss man mit der zucht halt aufhören so sehe ich das.
    sowie manche züchter ihren nachwuchs der halt nich so ins bild passt in ein zoo geschäft gibt aber sich dann aufregen wenn so "zoohandlungen" die tiere verkaufen is doch auch nich ok
    und das wäre das erste was ich abschaffen würde.
    denn ich bin heute wieder mal in einer zoo handlung geladet und ich traute meinen augen kaum als ich vor einem nich all zu grossen käfig sahs und ein AFFE steckte seine finger raus mit einem bilck das ich gleich des weinen anfangen musste.
    müsst euch mal vorstellen einen AFFEN.oh mann ich glaub ich fang gleich wieder an zu weinen er sah mich an so auf die art nehm mich mit.und sowa stut einfach weh.
    nur gut das ich ja einige beim tierschutz verrein kenne und ich ihn bat in einem Wirklichen zoo anzurufen ob sie ihn da raus holen.am montag kommt so n mensch vom zoo und wird ihn vileicht frei kaufen und dann mal sehn was aus dem kleinen wird.
    aber ich komm vom thema ab sorry.

    aber ich hab trozdem respekt vor züchtern den die meisten nehmen auch notfallmeeris und sie kümmern sich wenigstens super um die tieren udnda kann man sicher sein bei einem annerkannten züchter sind meeris sehr gut aufgehoben


    wünsch euch noch nen schönen abend

    EisKalterEngel
     
  10. #9 Sabusab, 05.08.2005
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Ich denke gerade die persönliche Bindung zu den Tieren gibt uns Menschen überhaupt das Recht Tiere zu halten. Es ist eigentlich schon schlimm genug, dass wir Menschen wegen unseres Egoismuses Tiere halten, denn gefragt wurden diese ja nie.
    Durch das "nach getaner Arbeit" weggeben und keine persönliche Bindung zu dem Tier haben, wird das Tier als eine Art Gebrauchsgegenstand benutzt, den man mal eben weggibt und sich ein neues holt, wenn man für den alten Gegenstand keine Verwendung mehr hat.
    Bei uns selbst haben die Menschen die Einstellung, dass ein Mann sich nicht nach 3-4 Kindern von seiner Frau trennt, wenn diese zu alt ist um noch mehr Kinder zu bekommen. Leider sind wir Menschen Speziezisten.
     
  11. #10 Tasha_01, 05.08.2005
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    892
    Hallo,

    also ich kann nur bedingt schlimmes daran finden das Züchter für Tiere die keine Würfe mehr bekommen sollten bzw. nie schwanger werden sollten ein gutes Zuhause suchen.

    Wäre es denn nicht schlimmer wenn sich bei den Züchtern die Rentner stapeln und links liegen gelassen werden ?

    Verantwortung bedeutet halt auch sich zu überlegen was man mit seinen Tieren tut, behalten oder in gute Hände vermitteln ? Verantwortungslos wäre es die Tiere zu stapeln und sich mehr oder minder selbst zu überlassen.

    Ausserdem ist das Leben nicht nur schwarz und weiss. Es gibt sehr viele Schattierungen, die man nicht übersehen sollte wenns geht ;)

    LG
    Tasha

    PS: Meine Tippi ist übrigens eine "Frührentnerin". Sie ist zu klein für die Zucht und wurde deshalb auch vermittelt.
     
  12. flo

    flo Guest

    100 % agree @ Tasha_01 :top:
     
  13. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Es hat nichts damit zu tun, dass die Tiere dann "gestapelt" werden. Man sollte den Platz schon für so eine Rentnergruppe haben, wenn man züchtet. Sollte man den Platz nicht mehr haben, sollte man vielleicht weniger Würfe fallen lassen und weniger neue Tiere dazuholen, sondern sich erst den schon vorhandenen widmen. Ist halt meine Meinung.
     
  14. #13 EisKalterEngel, 05.08.2005
    EisKalterEngel

    EisKalterEngel Guest

    sie sollen die tiere ja nich stapeln und sich selbst überlassen nur einem züchter muss auch klar sein das sie meeris auch mal aufhören zu werfen.
    und ich seh es nun mal aus ausnutzung an wenn man ein tier zu dem mann eine bidung hat (was manja hat) dann einfach nachgetaner arbeit einfach weg gibt
    die züchter sgane oft mals wenn man sich zwei schweinchen zulegt sollte man es sich gut überlegen weger dem platz dann sollen es die züchter doch auch mal tun.
    züchter schimpfen wenn manche leute ihre tiere im tierheim abgeben oder sonst wo hin tun weil sie keinen platz mehr haben aber im endefekt tut das ein züchter auch
    klar gibt es ausnahmen aber auch darunter nur wenige und das muss man auch mal sagen den züchter heist ja nich gleich immer gut was aber viele menschen denken.
     
  15. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    @EisKalterEngel
    :top:
     
  16. #15 Flubberwurm, 05.08.2005
    Flubberwurm

    Flubberwurm Guest

    klar wäre das schlimmer, aber ein Mensch der sich ein Tier holt um es im enteffekt auszunehemen und es dann sowiso abgibt der sollte meiner meinung nach gar keines bekommen dürfen...Wie hier schon erwähnt wurde, wer die Tiere nur für ihre arbeit hält und sie dann wenn sie zu "nichts mehr zu gebrauchen" sind abschiebt behandelt sie wie gegenstände.....

    erst denken und dann schweinchen holen....wer dann keinen platz hat kann halt keine 20 Tierzucht haben... Oder würde man einen Hund abgeben wenn er keine würfe mehr haben darf? Da wird dann wieder gesagt ein Hund ist ja auch was anderes... ist es nicht !
     
  17. #16 Chrissi, 05.08.2005
    Chrissi

    Chrissi Guest

    Esst ihr alle Fleisch?
    Dann esst ihr Tiere, die nur angeschafft wurden um GESCHLACHTET zu werden... das finde ich da doch etwas schlimmer....

    Von daher find ich jeder der kein Veggie is sollte hier nich so Sprüche ablassen... manchmal kommt es mir hier so vor als würden sich die "Tierschützer" nur um das Wohl der Meeris kümmern...

    P.S. Wollte ich nur mal so angemerkt haben...
     
  18. R.S.

    R.S. Guest

    also erstmal, wie in vielen anderen threads: bitte nicht alle über einen kamm scheren. nicht alle züchter sind so...

    ich selbst züchte zwar noch nicht so lange wie vielleicht manch anderer hier, aber ich habe für mich von anfang an beschlossen, alles in überschaubarem rahmen zu halten. das heißt, ich möchte jedes tier täglich auf dem arm halten, es streicheln und liebkosen können... ich möchte jedem tier gerecht werden, egal ob jung oder alt... ich möchte immer genug platz haben, um allen tieren ein artgerechtes zuhause bieten zu können.
    jedes schweinchen hat seine eigene geschichte, jedes ist mir ans herz gewachsen... und bei jedem würde es mir sehr schwer fallen, es notfalls herzugeben.

    nun kann auch ich im laufe der zeit logischerweise nicht alle tiere behalten. aber wenn ich mich von einem tier trennen muß, egal ob jung oder alt, egal ob es zur zucht vermittelt werden könnte oder als rentnerschweinchen, dann schau ich mir die leute ganz genau an, die sich für die tiere interessieren. wenn das vielleicht aufgrund der entfernung nicht möglich ist, oder es kommt mir jemand in einem mail-kontakt sonderbar vor, dann lass ich lieber einmal mehr die finger davon als mir hinterher gedanken um meine tiere machen zu müssen...

    wohlgemerkt... es macht keinen unterschied, ob jungtier oder ein mädel, das nicht mehr gedeckt werden soll. ich hab sowieso die erfahrung gemacht, daß zb leute aus meinem freundes-/bekanntenkreis lieber ein älteres mädel von mir haben wollten, da diese extrem zutraulich und lieb sind. die jungtiere waren ihnen oft zu "hibbelich", und die älteren mädels sind ganz souverän wenn sie von kinderhänden gestreichelt werden, da sie es ja bei uns auch so gewöhnt sind :-)

    somit finde ich es absolut nicht schlimm, auch ältere mädels zu vermitteln. solange sie in guten händen aufgehoben sind, ist doch alles okay :-)
     
  19. #18 babymonster7, 06.08.2005
    babymonster7

    babymonster7 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    766
    ich züchte auch selbst. und der gedanke tiere abgeben zu müssen weil sie zu alt für die zucht sind oder aus anderen gründen nicht mehr werfen dürfen ist für mich schon noch sehr schlimm! hab ihc auch noch nicht gemacht bzw. machen müssen. allerdings wenn ich alle meine rentnertiere behalten müsste, dann wüsste ich auch nicht wohin damit irgendwann. denn dadurch das ältere tiere oder überhaupt tiere irgendwann aus der zucht ausgeschlossen werden müssen, müssen ja neue tiere in die zucht kommen. und wenn ich alle tiere behalten müsste dann könnte ich meine zucht bald auflösen da ich mehr rentnertiere als zuchttiere habe und irgendwann der platzt aufgebraucht ist! also die sache mit dem platz ist schon richtig!

    ihr ratet doch einem liebhaber auch dazu wenn er nicht den platz für die tiere hat die tiere abzugeben. also das ist doch nix anderes. oder sollen wir züchter die tiere stapeln und ihnen keinen platz bieten, nur damit es ein besseres licht auf einen wirft? (was es ja dann auch nicht tut!)

    dann doch lieber die rentnertiere in liebe familien unterbringen wo sie viel platz haben...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flubberwurm, 06.08.2005
    Flubberwurm

    Flubberwurm Guest

    Quatsch darum gehts ja nicht... es geht nur darum das sich viele züchter (habe nicht gesagt alle) die tiere holen, nur weil sie hübsch sind und möglichst viele hübsche babys bekommen sollen. Und nach den babys wird es wie eine leergegessene gummibärentüte entsorgt und dem nachfolger wird es genauso gehen... ist das wirklich der Sinn das man schweinchen hält? Wir sind zwar eine wegwerf gesellschaft, aber ist denn nicht bei lebewesen die Grenze? Also ich entschließe mich nur für ein Tier wenn ich auch wirklich sicher bin genug platz zu haben und auch bis zu 8 Jahre für es da sein kann.

    Dann haben solche züchter die ihre Tiere einfach immer wieder auswechseln nur um erfolg zu haben (also auf kosten der tiere züchten)ihre tiere nicht gern auch wenn sie es vielleicht sagen. Denn Wer bringt es übers Herz sein geliebtes Tier aus heiterem himmel abzugeben für ein neues zudem man noch keine bindung hat? Die 2 jahre in der das Tier werfen konnte war doch auch platz für es da..warum dann so plötzlich nicht mehr???
     
  22. #20 Anne, 06.08.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.08.2005
    Anne

    Anne Guest

    Hi!

    Verstehen kann ich es auch nicht, das die Rentnertiere abgegeben werden, vor allem an völlig fremde Personen. Am schlimmsten daran finde ich, dass das Tier in den meisten Fällen nicht mal dort bleibt sondern wie ein Wanderpokal weitergereicht wird.

    Ich kenne auch gute und schlechte Züchter. Gut sind für mich die, die in kleinem Rahmen züchten, nicht so viele Tiere auf den eh schon doppelt und dreifach übersättigten Markt "schmeißen", Nottiere ohne "Zuchtgedanken" aufnehmen und die es wirklich interessiert, wo ihr Tier, egal ob alt oder jung bleibt und den Käufer dazu verpflichtet, das Tier zurückzugeben, sobald es nicht mehr erwünscht ist.

    Wenn ich höre, das nicht nur Vermehrer sondern auch Züchter auf Börsen vertreten sind (oder an Zooläden verkaufen), kann ich leider keinen Unterschied zwischen den beiden genannten finden. Der eine züchtet in Massen, der andere vielleicht weniger aber der Verkaufsgedanke ohne Rücksicht auf die Tiere ist der gleiche. Das Leid der Tiere ebenfalls.

    Es würde mich quälen, wenn ich den Werdegang eines Schweinchens nicht nachvollziehen könnte. Ich denke mal, das einige Züchter das nicht können und mit Tierliebe hat das dann nichts mehr zu tun.

    Lieben Gruß

    Anne
     
Thema:

Doof!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden