Dominantes MS-Mädel

Diskutiere Dominantes MS-Mädel im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo !! Bin neu im Forum und hoffe, dass einige von Euch mir weiterhelfen können. Vor einigen Wochen ist unser Böckchen verstorben. Damit...

  1. #1 Anja Klenke, 22.10.2001
    Anja Klenke

    Anja Klenke Guest

    Hallo !!
    Bin neu im Forum und hoffe, dass einige von Euch mir weiterhelfen können.

    Vor einigen Wochen ist unser Böckchen verstorben. Damit unsere Schnüffi nicht all zu lange trauert habe ich ihr 2 Wochen später einen würdigen Nachfolger beschert. Mittlerweile ist Nepomuk 10 Wochen alt, kastriert und hat sich prächtig entwickelt.

    Leider mag Schnüffi den Kleinen überhaupt nicht leiden, obwohl beide von Anfang an jeden Tag zusammen ihren Auslauf hatten und mittlerweile auch in einem Käfig, natürlich durch eine Gitterwand getrennt, leben. Die Grosse springt ihn an, jagt ihn, und wenn er nicht schnell genug die Kurve kriegt beisst sie auch. Nepomuk geht ihr beim Auslauf schon aus dem Weg, bzw. himmelt sie mit einigem Sicherheitsabstand an.

    Gibt es noch Möglichkeiten für eine Zusammenführung? Woher kann dieses Verhalten kommen? Kann das Böckchen seelisch einen Knacks bekommen?
    Besteht die Möglichkeit, dass die zwei in einem Käfig über mehreren Ebenen besser miteinander auskommen ( ist in Planung) ?
    Wenn das eher nicht der Fall ist dann versuche ich für jeden so schnell wie möglich einen neuen Partner zu bekommen, den sie sich dann aber selbst aussuchen dürfen.

    Mein Traum war eigentlich eine Kleingruppe von 4 bis 5 Tieren zu halten, mehr Spielraum bietet meine Wohnung leider nicht. Aber mit meiner dominanten Schnüffi kann ich das wohl nicht verwirklichen , oder doch ??!!

    Bin für Eure Anregungen, Meinungen und Tipps sehr dankbar.

    Viele Grüsse an alle MS-Freunde ,von Anja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Macao

    Macao Guest

    Hallo Anja,

    erstmal ein herzliches Willkommen im Forum.

    So und nun zu Deinem Problem. Es ist nicht hoffnungslos Deine dominante Dame zu vergesellschaften. Leider ist es nur manchmal so das ein junger Bock nicht akzeptiert wird. Solche Damen brauchen einen Bock der weiß wo es langgeht.

    Ein paar Fragen hätte ich allerdings noch:

    Wie alt ist Deine Dame ?

    Beißt sie den Bock oder ärgert sie ihn nur ? (Bißwunden ?)

    Wie groß ist der Käfig ?
     
  4. #3 Anja Klenke, 22.10.2001
    Anja Klenke

    Anja Klenke Guest

    Hallo!!

    Ist echt klasse, dass sich schon jetzt jemand meldet.
    Meine Schnüffi ist 1.5 Jahre alt. Bis jetzt ,glücklicherweise ,hat das Böckchen noch keine Bissverletzungen. Allerdings hat sie ihm schon öfter mal Haare ausgerupft. Der Käfig hat das Mass 60cm x100cm. Die neue ,geplante Behausung wird ein Grundmass von 60cmx110cm mit 3 Ebenen haben. Es wird allerdings noch gut 2 Monate dauern bis mein Bekannter mir bei der Fertigstellung helfen kann.

    Kann ich sie nur mit einem Bock vergesellschaften? Ich habe halt die Hoffnung dass sie durch mehr Gesellschaft etwas ruhiger wird und ich dann doch eine Kleingruppe halten kann.

    Viele Grüsse, Anja
     
  5. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Es kann gut sein das sich das Weibchen bei einem größeren Käfig mit dem Böckchen und weiteren Meerschweinen versteht. Garantie gibt es natürlich nicht.
    Ich habe eine Meerschweindame die ich über ein Jahr allein gehalten habe weil sie die anderen gebissen hat ( teilweise blutig). Sie war sehr aggressiv. Nun habe ich einen großen Käfig, über 4 Etagen, sie ist wie ausgewechselt...ganz lieb. Sie hat sich untergeordnet.
    Das Deine Meerschweindame ihm mal Fell auszupft ist nicht schlimm, solange es nicht Büschelweise ist, und er davon keine blutigen Wunden davonträgt. Spätestens in 2-3 Monaten wird der Kleine nicht mehr so klein sein und sich vor der großen behaupten können.
    Das wird schon....viel Glück
     
  6. #5 clementine, 22.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hi! auch von mir willkommen im Forum!
    Das mit dem Haareausrupfen kenne ich nur zu gut....meine Theodora ist auch so eine, die immer ihre Beute macht und dann genüßlich verspeist! Das Problem bei Dir wird wirklich sein, daß der junge Mann einfach keine Erfahrungen hat und sich noch nicht zu helfen weiß...Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, mit der Zusammenführung zu warten, bis sie heiß ist. Grad bei so einer dominanten Dame müßte das ganz gut zu erkennen sein, sie bromselt dann halt so durch die Gegend...
    ich hab auch gute Erfahrungen gemacht, wenn erstmal für den Anfang, jeder sein eigenes Terrain hat. können die Tiere bei Dir von selbst aus dem Käfig? Dann könnte sie mal bei ihm rein und so schau'n. Wenn Du Glück hast (mir war's immer so) läßt sie ihn in seinem Terrain dann in Ruhe.
    Dieses ewige Trennen und wieder Zusammenführen macht die Sache aber leider nicht besser. Ich kenn das nur so, daß es einmal ordentlich rumpsen muß und dann ist Ruhe...
    liebe Grüße und starke Nerven :-) Chris
     
  7. Biene

    Biene Guest

    Hallo Anja!

    Dieses Problem kenne ich auch nur zu gut. Nach etlichen Versuchen habe ich es jetzt erst einmal aufgegeben, meine Surprise mit einem Männchen zu vergesellschaften. Sie scheint wohl eher nicht so Gefallen an Männchen zu finden, aber solche wenige Ausnahmen gibt es ja auch oder sie ist einfach nur sehr wählerisch.

    Trotzdem will ich dir nicht den Mut nehmen. Probiere es wirklich mal mit einem erfahrenen dominanten Männchen, normalerweise klappt es so immer und lass den beiden viel Zeit. Und wie bereits Chris geschrieben hat, wenn du die beiden dann zusammen hast, auf keinen Fall trennen. Durch jede Trennung beginnt nämlich der Rangordnungskampf von neuen.

    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es funktioniert und falls alle Versuche fehlschlagen, kannst du ihr ja auch ein Weibchen dazusetzen. Bei mir klappt das auch sehr gut und bei mir kommen auch nicht die üblichen Zickereien, die bei der reinen Weibchenhaltung üblich sind, vor.


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  8. #7 Anja Klenke, 23.10.2001
    Anja Klenke

    Anja Klenke Guest

    Hallo Leute !

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich werde wohl erstmal einen zweiten Käfig anschaffen und für jeden einen neuen Partner, wobei sich jeder seinen Partner selbst aussuchen darf. Sonst muss ich noch ausziehen, da dann die Schweinchen hier die Oberhand haben.

    Zu dem wäre es für beide sehr traurig , wenn jeder noch weitere Monate alleine hausen müsste.

    Nochmals vielen DAnk und liebe Grüsse

    Anja
     
  9. Macao

    Macao Guest

    Hallo Anja,

    ich finde Deine Entscheidung toll. Am besten ins Tierheim oder zu einem Züchter gehen. Denn in Zoohandlungen werde sich die beiden bestimmt keinen neuen Partner aussuchen können.

    Ich drücke Euch die Daumen das alles klappt.
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Anja Klenke, 23.10.2001
    Anja Klenke

    Anja Klenke Guest

    Hi Tanja!!

    Im Tierheim von Münster war ich gestern schon, leider oder lieber gott sei dank haben sie momentan keine Ms. Werde mich wohl an in der Nähe wohnende Züchter wenden. Eine habe ich schon kennengelernt, sie geht sehr verantwortungsvoll mit ihren Tieren um, von ihr ist auch mein kleiner Nepomuk.

    Viele Grüsse ,Anja
     
  12. #10 Camilla, 23.10.2001
    Camilla

    Camilla Guest

    Hallo Anja

    Seit langem stöbere ich mal wieder hier im Forum rum und siehe da, was Du momentan erlebst hatte ich vor einem Monat! Meine Stella hätte mich schier zur Verzweiflung getrieben, ich habe sie mit einem kastrierten Jungböcken vergesellschaftet und sie hat ihn nur herumgejagt, gebissen und sogar angefaucht. Dies ging zehn Tage so, dann hat es mir gereicht und ich habe die beiden für einen Tag getrennt. Aber wirklich vollkommen. Ausser Sicht- und Riechweite. Dies war dann doch nicht ganz das was Stella wollte. Sie war sehr betrübt plötzlich alleine zu sein. Inzwischen habe ich das ganze Vivarium (0.75 x 1.50 Meter) total umgestellt. Und die zwei anschliessend zur Essenszeit wieder zusammengelassen. Und plötzlich ging es! Stella rannte auf den Kleinen zu, aber mal nicht um ihn zu beissen. Seither gab es immer mal wieder kleinere Streitigkeiten, aber im grossen und ganzen sind die zwei heute ein Herz und eine Seele, vor allem seit sie brünstig war und er ihr mal zeigen durfte, was ein richtiger Mann ist...:D. Ich will Dir einfach Mut machen, Zusammenleben heisst, sich zusammenraufen... und es ist nicht gesagt, dass es mit anderen Schweinchen unbedingt harmonisch verlaufen muss von Anfang an. Willst Du es nicht mal versuchen mit Umstellen des Käfigs oder mit einem grösseren, damit die Situation auch für das Weibchen völlig neu ist?

    Liebe Grüsse
    Camilla
     
Thema:

Dominantes MS-Mädel

Die Seite wird geladen...

Dominantes MS-Mädel - Ähnliche Themen

  1. Was sagt Ihr dazu 3 Kastrate und 2 Mädels in einer Gruppe

    Was sagt Ihr dazu 3 Kastrate und 2 Mädels in einer Gruppe: Habe mir heute in dieser Konstellation ein Schweinchen angeschaut, ist ja eher ungewöhnlich. Der kleine Kerl ist 2 Jahre und nun Frage ich mich ob...
  2. 2 Kastrate auf 6 Mädels?

    2 Kastrate auf 6 Mädels?: Guten Mittag und ein gutes neues Jahr! Wir haben eine Frage zwecks unserem Kastraten Urmel (ein Frühkastrat, geboren im Februar 2017). Unsere...
  3. (9....) Ältere Meeris-Mädels gesucht

    (9....) Ältere Meeris-Mädels gesucht: Hallo alle zusammen, habe seit ca. 1 1/2 Jahren zwei unkastrierte Böcke aufgenommen (waren Fundtiere). Habe sie in Aussenhaltung untergebracht....
  4. 3 Monate alter Kastrat zu zwei dominanten Weibchen?

    3 Monate alter Kastrat zu zwei dominanten Weibchen?: Erstmal hallo an alle :-) Habe eine Frage und zwar ist mein Kastrat vor kurzem mit stolzen knapp 8 Jahren verstorben. Hatte eine dreier Gruppe,...
  5. Jungs oder Mädel?

    Jungs oder Mädel?: Hallo, ich weiss, dass es dieses Thema schon einige Male gibt und es tut mir auch Leid. Wir haben am Montag Nachwuchs bekommen und ich habe viel...