Die unglaublichsten Tierarztgeschichten

Diskutiere Die unglaublichsten Tierarztgeschichten im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe in letzter Zeit wieder wirklich unglaubliches erlebt und ich würde gerne von Euch hören, welches Eure unglaublichste Tierarztgeschichte...

  1. #1 kampfmaus, 28.10.2008
    kampfmaus

    kampfmaus Guest

    Ich habe in letzter Zeit wieder wirklich unglaubliches erlebt und ich würde gerne von Euch hören, welches Eure unglaublichste Tierarztgeschichte ist.

    Ich fange mal an ... Also meine aktuellste und unglaublichste Tierarztgeschichte war .... bei meinem Schwein wurde das Herz an der falschen Stelle gesehen und da wo das Herz wirklich war, das wurde als großer Lungenschatten bezeichnet. :sauwütend Vom Vergleich her so als würde bei uns einer das Herz zwischen Brust und Bauchnabel finden. Da frage ich mich wie sich so Ärzte halten können.

    So jetzt seit ihr dran
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ferkel

    Ferkel Guest

    ich hatte mal ein böckchen ... er war total lieb und freundlich únd hat niee gebissen. auch als ich es in der hand hatte auf dem behandlungstisch hat es nichts gemacht ... doch als der tierarzt es festhielt hat er ihn aufeinmal in den finger gebissen ... von der einen auf die andere sekunde :D :engel: :nut:

    ich hätte ne lustige arzt geschichte von mir ...
    ... hatte mich mal am wochende übergeben und bewusstlos ... sowas nennt der arzt magendarm grippe... zum schluss wars doch ne gehirnerschütterung ... die tür war im weg :nut:

    und was war dan das "herz" wo sie es gesehen haben ??
     
  4. Cypria

    Cypria Guest

    Vor recht kurzem war ich mit Ferkel beim Tierarzt weil schmerzhaft gequikt. Der hat dann das Tier durchgedrückt am Hinterleib und gemeint "Wer weiss was in so einem Meerschweinhirn vor sich geht" (und dafür 10 euro abkassiert), nächster Arzt konnte immerhin mal feststellen das es wohl nähe der Blase schmerzen hat. Oo Also manche Tierärzte...

    Und noch ne kleinigkeit. Ein Meerschwein das ich hatte war so übelst bissig das es zum Krallenschneiden immer zum Tierarzt musste, welcher dann die Hundebiss-sicheren Hanschuhe anziehen musste.. ^^''''
     
  5. #4 Schweinchensklave1, 28.10.2008
    Schweinchensklave1

    Schweinchensklave1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    In meiner Stadt hats einen Tierarzt, der wirklich keine Ahnung von Nagern und anderen Kleintieren hat!

    War früher bei ihm, er hat meinen Meerschweinchen einfac auf Gut Glück einfach irgendwelche Spritzen gegeben :sauwütend Das Ergebnis: Tot!!

    Auch meine Freundin ist mal mit ihrer Schildkröte hin, weil sie geröchelt hat. Er auch einfach mal irgendwas ausprobiert - auch tot!!

    Ich meide diesen Tierarzt, wo cih nur kann!

    Musste leider vor ca. einem Jahr mit meiner Sandy zu ihm, weil ihre Fettzyste plötzlich aufgegangen ist und er der einzige war, der Notdienst hatte..
    Er war beim Ausdrücken so grob zu ihr, ich bin umgekippt, weil ich das Gequieke vor lauter Schmerz nicht ertragen konnte...
     
  6. Carla

    Carla Guest

    Gehen auch Hundegeschichten?

    Ein TA hat bei meinem damals 1-jährigen Hund fünf (!!!) Herzfehler gefunden, er wurde mit zig Medikamenten behandelt. Ein Kardiologe hat dann nachuntersucht und gesagt, der Hund keinen einzigen Herzfehler... Ich bin ein Jahr lang umgekommen vor Sorgen... Und einen Batzen Kohle ärmer... Und der arme Hund hat ein Jahr lang einen Haufen Medikamente umsonst bekommen...
     
  7. #6 Juligri, 28.10.2008
    Juligri

    Juligri Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
    Hm, was für ein bitteres Thema :ungl: ! Leider hab ich auch schon einige Unglaublichkeiten bei TAs erleben müssen:

    1.) Mein Poldi wurde, nachdem er zuvor 2 Tage lang beim TA ausgehungert wurde, nach seiner OP statt durch eine Infrarotlampe oder Wärmflasche ect. auf eine glühendheiße (und ich meine wirklich glühend!) Heizung gelegt. Er war noch nicht mal richtig aus der Narkose erwacht :heul: ...ein paar Stunden später ist er qualvoll gestorben!

    2.) Bei Paul sollte ein Ultraschall der Blase gemacht werden. Statt ihn zu rasieren wurde er mit purem Alkohol übergossen, sodass selbst mir von den Dämpfen die Luft wegblieb. Er hatte hinterher knallrote Bindehäute in den Augen :schreien: !

    3.) Als ich beim TA erzählte, dass Pinubi (kastriert seit 5 Jahren) fleißig seinen Mann steht, indem er seine Damen regelmäßig beglückt, wollte mir die TA erklären, dass das unnormal sei und vielleicht bei der Kastra was schief gegangen sein könnte :rolleyes:. Kastraten seien asexuell!
    Könnte noch viele weitere Geschichtchen erzählen...
    Echt unglaublich, wie manche TAs auf Kosten der Tiere ihr Unwissen weiter praktizieren :sauwütend !
     
  8. #7 Manu911, 28.10.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    617
    Oh hört mir auf mittlerweile hab ich davon auch genug

    1.) Tier schreit und hat Durchfall - ich geh mitten in der Nacht in die Klinik - jaaaa die hat nur Blähungen da kann das schon vorkommen mit dem Durchfall aber Schmerzen sind das nicht nene das ist nur die ungewohnte Situation
    => ich bin zwar blond und blauäugig aber nicht bescheuert und ich kenne Blähungen, DAS waren keine Blähungen auch wenn zusätzlich noch welche vorhanden waren. Habe dann auf eine Kotprobe bestanden die man ebenso wie Schmerzmittel auf das ich bestanden habe völlig überflüssig hielt.
    => Ergebnis lag am nächsten Tag vor: Spulwürmer im Kot! - sag ich doch dass es nicht nur Blähungen waren

    2.) Ich geh mit nem Urlaubspfleglin zum TA, sie war schon öfter in eben dieser Klinik (selbe wie bei 1.) und nu war der Termin zur OP, ich hab die nochmal alles untersuchen lassen aber komisch dass sie die Haarlinge die überall wuselten nicht entdeckt haben - ich hatte sie entdeckt und musste die Ärzte darauf hinweisen die es nach sicherlich 2 oder 3 Voruntersuchungen schon nicht bemerkt hatten

    3.) Bella hatte Hormonprobleme und bekam ne Hormonspritze, hat die erste Zeit wunderbar gewirkt, nach knapp 1 Jahr und der dritten Spritze zeigte die aber keine Wirkung mehr
    => Da kann man nix mehr machen - wie wäre es mit nem anderen Hormon? - kann man zwar geben aber wenn das eine Hormonpräparat nicht anschlägt dann schlägt auch kein Anderes an - und Kastration? - bei nem Meerschweinchen? Neee erstens überleben die das eigentlich nie und zweitens sind die das gar nicht wert
    => keine Frage dass ich den Tierarzt gewechselt habe oder? Kastration ging bei ihr tatsächlich nicht weil sie nicht narkosefähig ist (in einer kurzen Narkose wegen was Anderem musste sie schon mehrfach wiederbelebt werden) aber dafür wirken andere Hormone wunderbar und teilweise bis zu mehreren Monaten anhaltend.

    4.) Jetzt erst erlebt mit Jenny, Auge musste entfernt werden in ner Not-OP, ich bekomme sie im Wartezimmer und soll nochmal rein. Soweit so gut, ich weise den Arzt darauf hin dass ich zum Einen die Füßchen verbunden haben möchte damit sie nicht in der Wunde hängenbleibt beim Putzen oder Kratzen und zum Zweiten noch die Kanüle in der Vorderpfote steckt
    => Neeeee da steckt keine Kanüle mehr drin das kann nicht sein - ähm ich hab die Kanüle gesehen und ich habe keine Halluzinationen - neeeee sicher nicht - dann schauen sie doch jetzt bitte nochmal drauf wenn sie sich so sicher sind - uuuuups die Kanüle steckt ja tatsächlich noch - ach nee *nerv*
    => Beine verbinden ist ja die absolute Tierquälerei das hält die niemals aus, das hält maximal 5 Minuten, setzen sie ihr nen Halskragen auf das reicht - sie wird den Halskragen lassen aber ich könnte meine Hand ins Feuer legen dass ein Verband ok ist - neee das ist wirklich Tierquälerei - ja dann besteh ich auf Tierquälerei => Ergebnis: sie bekam fortan über mehrere Wochen alle paar Tage den Verband gewechselt und sie hat es wunderbar mitgemacht ohne auch nur 1 Problem! So konnte sie wenigstens normal laufen und in ihrem geliebten Haus sitzen und sich irre gemütlich hinlegen, mit Halskragen alles nicht möglich
    => 6 Tage nach der OP - oooh das sieht nicht gut aus da ist alles entzündet in der Wundhöhle, sie hat ne Nekrose da fällt einem die Haut so schon entgegen, wir wären für Einschläfern. Wenn sie darauf bestehen kann man sie natürlich noch intensivmedizinisch behandeln aber dann nur stationär aber Hoffnung mach ich ihnen keine das sieht nicht gut aus, das wird so oder so aufs Einschläfern hinauslaufen => am nächsten Tag waren wir bei Dr. Schweigart, genauer Frau Dr. Hackert, es sah wirklich nicht gut aus aber erstmal wurden alle Medikamente umgestellt, die Wunde nochmals gespült, eine neue Salbe eingebracht, später alle Fäden entfernt da sie tatsächlich nur auf diese Fäden reagiert hat und diese mit einer Nekrose abgestoßen hat! Jenny lebt noch heute aber nur dank Frau Dr. Hackert!! Die Klinik hatte sie komplett aufgegeben und das obwohl das Tier mit vollem Lebenswillen da saß und trotz Eiter aus dem Laufe gefressen hat wie eine Blöde und sich des Lebens gefreut hat!
     
  9. #8 Juligri, 28.10.2008
    Juligri

    Juligri Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
    @Manu911: meine Güte! Das sind ja echte Gruselgeschichten :sick: ! Deine arme Jenny! Man kann echt sooo froh sein, wenn man einen kompetenen TA gefunden hat!
     
  10. #9 Manu911, 28.10.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    617
    Danke dir, habe hier ja auch nen guten Tierarzt aber ich wollte so eine OP eben in einer Klinik machen da die sowas ja öfter machen und ich bin eigentlich besser aufgehoben fühlte, tja man sieht was man von hat. Künftig wird bei schwereren Sachen oder wo ich mir unsicher bin auf jeden Fall an Frau Dr. Hackert gedacht und die 80 km dorthin gefahren. Hat zwar viel Geld gekostet aber das Strahlen von Jenny, wie sie einen pausenlos entdeckt wenn man in der Bude unterwegs ist und dann gestreichelt und verwöhnt werden will, wie sie selbst die Bude immer als Einzige unsicher machen darf und lauthals schreiend in die Küche rennt um ihr Futter einzufordern auch wenn sie gerade gefressen hat, wie sie morgens ins Bett darf um aufzuwecken, wie sie an den Wochenenden mit beim Frühstück im Bett sitzt und alles unsicher macht und jedesmal für nen neuen Lacher sorgt, .... sie war es einfach Wert mit ihrer enormen Lebensfreude.
    Frau Dr. Hackert hatte ja selbst gestrahlt, ihr mussten ja auch noch die Backenzähne gerichtet werden die sie aufgrund Schmerzen etwas fehlbelastet hat, nur Jenny hat ja direkt am Tag nach der Augenop schon wieder ihren Korkast gefuttert, sie hat die gesamte Zeit gefressen wie ein Stier, Frau Dr. Hackert dann immer "isst sie denn noch was oder ist es jetzt schon eilig mit der Korrektur?" - sie ist noch völlig normal - "ja dann wiegen wir sie mal" und dann ihr Blick war jedesmal genial *g* Jenny hat nämlich in der Zeit alle 3 Tage auch etwa 20-30 g zugelegt :D sie wog am Ende so viel wie sie noch niemals zuvor gewogen hat :top: Zahnfehlstellung hin oder her sie ließ sich ihren Korkast und ihr Futter nicht nehmen. Wenn ich so im Nachhinein dann das überlege.
    Stell dir vor es sitzt ein Tier auf dem Tierarzttisch dem der Eiter aus dem Auge läuft, es aber völlig aufmerksam ist, Bussis gibt, vom Gewicht her zulegt, nicht panisch reagiert sondern eher genervt dass man was an ihr macht und total munter ist. Sowas kann man nicht einschläfern da darf man nicht mal dran denken :hmm:
     
  11. Cypria

    Cypria Guest

    Sowas a la ach das sind Blähungen das soll mal vorkommen gehen sie wieder heim is nix schlimmes hatte ich auch schonmal.

    Aber mir ist auch eine witzigere TA-Geschichte eingefallen die mal war.
    Ich mit Meerschwein im Wartezimmer vom TA kommt 'ne Frau rein mit so einem Minni-Hund mit Fledermausohren (keine ahnung welche Rasse das ist) wiegt das Vieh und ich muss mir das Lachen verkneifen. MIT GIPS am Fuss hat das Vieh 1,5 Kilo gewogen also sprich ansich so viel wie mein schwerstes meerschwein wenn man den Gips abschätzt. XD
     
  12. #11 Martina A., 29.10.2008
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Mir fallen spontan zwei Erlebnisse ein:

    Ich hatte ein Meerbaby mit Durchfall und bin mit ihm zu meinem Stamm-TA gefahren. Leider war nur ein Vertretungsarzt da, vom Alter her würde ich sagen, der war wohl gerade frisch weg von der Uni. Als ich das arme Würmchen auf den Tisch setzte, fragt er mich, was der Hamster denn hätte.......

    Aber meinem Stamm-TA ist auch schon ein Mißgeschick passiert. Er hat - nicht bei mir, sondern wohl irgendwo von einem Bauernhof - für seine Kinder zwei Meerschweinmädels geholt. Naja, irgendwann fanden seine Kiddis 3 Babys im Stall. Daraufhin hat er dann doch mal geguckt und tatsächlich, das eine war ein Bock......
     
  13. #12 *Krümel*, 29.10.2008
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Meine ehemalige (!!) Tä hat den Abszess von meinem Obelix als "inoperablen, bösartigen Tumor" deklariert und mir geraten, ihm einen schönen Lebensabend zu machen und zum Einschläfern zu kommen, wenn ich sehe, dass er Schmerzen hat und sich quält. :sauwütend :sauwütend :sauwütend

    (Als das Ding schließlich innerhalb weniger Tage hühnereigroß ( :eek: ) war, bin ich blindlings zu irgendeiner anderen Praxis, weil ich keine Ahnung hatte, wer hier in der Gegend für Heimtiere geeignet ist. Die TÄ dort hat den Abszess erstmal punktiert, 5 Spritzen Eiter abgezogen :eek: und mich an meine jetzige, auf Nager spezialisierte TÄ verwiesen, die den Kleinen dann operiert hat.)
     
  14. #13 Zwergel, 30.10.2008
    Zwergel

    Zwergel Guest

    Hallo!

    Das sind ja richtige Schauergeschichten, da hab ich mit meiner TA ja wirklich n Glücksgriff getan .

    Aber ne kleine Ta Geschichte kann ich trotzdem Bieten :fg:

    Es ist schon einige Jahre her als unser Fridolin anfing zu kränkeln.
    Wir also los zum TA. Dort wurde der kleine Kerl auch sorgsam untersucht, mit dem Ergebniss das er eine Aufbauspritze bekommen sollte.
    Das Schweinchen vorher nochmal gewogen, damit auch alles seine Richtigkeit hat.
    Spritze aufgezogen, angesetzt und Injeziert und........
    Das Schweinchen fiehl einfach zur Seite um!
    Ich geschockt der TA noch viel mehr geschockt :eek:

    Tja was war passiert?
    Mein Schweinchen der sensible Herr Fridolin ist doch glatt vor Schreck über die Spritze in Ohnmacht gefallen :rofl:

    Er ist nach paar Minuten wieder zu sich gekommen und war anschließend noch ein paar Tage beleidigt, ansonsten hatte dieses Abenteuer keine negativen Folgen.

    Belustigte Grüße Zwergel
     
  15. smulan

    smulan küchenschrankverteidiger

    Dabei seit:
    23.12.2005
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    3.540
    Unser Carl-Gustav musste zum Tierarzt. Unser Tierarzt war so verwundert, das c-g. so ruhig war. Ich meinte dann nur der ist nicht ruhig, der ist halb ohnmächtig vor angst.

    oder unser Nils-Bertil. Als er sie Ultraschall bei ihm gemacht hatten und er so ruhig blieb. Er hat es allen gezeigt Tierärztin und einige studenten die zugesehen hatten. Wenn er seine Lieblingstierärztin gehört hat kam er ans Gitter und hat sie begrüsst.

    Aber auch Anita liebte ihre Tierärztin. Sie konnte alles mit Anita anstellen und Anita hat ihr noch die Hand geleckt.

    und jetzt haben wir nur einen Tierarzt der Tofsen die falsche Narkose gegeben hat und seine Blähungen übersehen hatte und Anita haben wir ja auch verloren. Im Notfall müssen wir jetzt wohl 230 km fahren :uhh:
     
  16. #15 Parsley, 30.10.2008
    Parsley

    Parsley Guest

    Oha, bei den Geschichten kann man sich echt an den Kopf greifen.

    Mein erstes Meerschwein hatte einen Kieferabszess, der vom TA ohne Narkose mit einem Rasiermesser aufgeschnitten wurde. Leider erwähnte er nicht, dass ich spülen muss oder päppeln, das Schweindi ist elendig zugrunde gegangen (ich kannte mich damals noch null mit Meerschweinchen aus)

    Ein anderes Mal: Ich war im Tierheim und hatte eine süße Meerschweindame entdeckt. Bevor man das Tierchen mit nach Hause nehmen darf, muss es noch mal zur Kontrolle beim tierheimeigenen Tierarzt. Der öffnete die Box und hob das arme Mädel an der Nackenfalte aus der Box. Es dauerte zwei Jahre, bis ich das Schweindi ohne großes Gezeter hochheben konnte.
     
  17. #16 Manu911, 30.10.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    617
    Das hatte ich auch mal nen Tierarzt der hierzu ansetzte, allgemein hasse ich es wie die Pest wenn man die Kiste auf den Tisch stellt und der TA einem kurz die Hand schüttelt und dann zum Tier reingreift. Leider hab ich keine Beißschweinchen weil ich würde da jedem Tierarzt alle Schneidezähne tief im Finger gönnen da bin ich so frei. Die Tiere sind doch eingeschüchtert wenn sie beim Tierarzt sind und wenn er dann auch noch reingreift kriegen die doch Todesangst zumal er ja meist nicht weiß was sie haben. Ich bin da schon immer wie Schießhund und hab schonmal nem Tierarzt auf die Pfoten geklopft mit den Worten "ICH mach das" weil bei mir ist das ziemlich einfach, mich kennen sie ja und schwupps sind wir draußen. Besonders bei Jenny ist das wichtig die kann stinkendsauer werden wenn man sie anpackt und sie das nicht will und wer will das schon beim Tierarzt? Mit dem Wort Taxi und meinen Händen allerdings stiefelt sie mir freiwillig auf die Hand und das Ganze ist angenehmer

    Ist auch immer lustig wenn die Tiere gehalten werden sollen. Ich halte die Schweins in jedem Fall lieber selbst, es sei denn es ist wirklich was Übles zu machen (zu Silke rüberschiel :bussi: weil bei manchen Sachen wirds mir sowas von Anders weil ich mehr als das Schweini leide, da muss dann wer anders das Tierchen halten aber nicht die Helferlein *g*).
    Jenny ist hier das beste Beispiel. Einmal wollte eine Tierärztin ihr Fieber messen und schob ihr das Thermometer in den Hintern, am Kopf eine Helferin aber Jenny wehrte sich, es kamen noch 2 Helferinnen dazu und insgesamt standen nun 3 Helferinnen + Tierärztin um das Schweinchen herum und hielten es irgendwie fest aber Fieber messen ging dennoch nicht weil Madam dann einfach alles zugekniffen hat :nuts:
    Ich hab daraufhin daheim mit ihr etwas geübt und seither geht das. Nur schieben die Tierärzte das immer falsch. Schwein sitzt auf dem Tisch, TA hebt den Hintern etwas hoch und will das Thermometer reinschieben. No go *g*. Schweini muss bei mir auf den Arm, sich auf den Rücken legen und ich muss das Thermometer ansetzen, dann darf der TA nachschieben *g* ansonsten wird hinten zugeklemmt dass da nix reingeht :nut:
     
  18. #17 Amduat, 30.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2008
    Amduat

    Amduat Knutschkugelbesitzerin =)

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    4
    Boah, also was ich hier so teilweise lese... :sauwütend

    Ich koennte auch so einiges berichten...

    Am traumatischsten ist fuer mich, dass meine Billy wochenlang wegen Erkaeltung behandelt wurde. Als wir dann einen richtig guten TA fanden und ihm Billy vorstellten kam der Schock - sie hat Krebs! :schreien: Musste letztendlich eingeschlaefert werden...
    Noch heute mache ich mir elendige Vorwuerfe, dass sie sich noch so lange quaelen musste! :runzl: Wie kann man auch bitte eine Erkaeltung mit Krebs verwechseln!?

    Einigen TAs sollte man ohne lange zu zoegern die Zulassung entzogen werden! Sowas inkompetentes darf nichts mit Lebewesen zu tun haben! :scream:

    LG Jule
     
  19. #18 Kleopatra, 01.11.2008
    Kleopatra

    Kleopatra Meeriliebhaberin!

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann auch noch 2 Sachen erzählen.
    1)Vor zwei oder drei Jahren nahm ich Kleopatra aus dem Käfig und man konnte do ein rasseln oder blubbern in der Lunge hören. Das war gegen 22 Uhr. Dann hab ich bei unserem TA angerufen Er meinte ,es könne sein ,dass sie sich erkältet hat. Es würde reichen wenn wir am nächsten Tag kommen. Da wir aber shen konnten ,dass es ihr nicht gutging haben wir bei einem anderen TA angerufen und die meinten wir sollen sofort kommen. Wir sind dann da hingefahren. Kleopatra hatte eine Lungenentzündung und wären wir nicht zum TA gefahren ,hätte sie die Nacht oder den nächsten Tag nicht überstanden.

    2) Nachdem wir Maya bekommen hatten ,bekam sie einen Schnupfen. Wir waren mit ihr beim TA und sie bekam AB. Nach einer Woche war der Schnupfen aber noch nicht weg und wir gingen nochmal hin. Der TA hat sich Maya noch nichtmal angeschaut. Wir brauchten sie gar nicht aus der Transportbox holen und der TA erzählte uns ,dass sie chronischen Schnupfen hat.Wir bekamen hier dann einen anderen TA enpfohlen und dort bekam sie dann ein anderes AB. Nach ein paar Tagen ging es ihr wieder gut.Seitdem gehen wir auch immer zu dem TA.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mmchen

    mmchen Guest

    Ein (ehemaliger) TA hat mal Karamell abgetastet und meinte dann, da müsste man mal genauer untersuchen, das würde sich anfühlen, als hätte das Schwein Eierstockzysten.
    1. Karamell ist ein Männchen, zu dem Zeitpunkt noch unkastriert, Geschlecht war ohne größere Probleme erkennbar.
    2. hab ich bis heute keine Ahnung, was er da getastet haben will. Das ist jetzt gut 3 Jahre her, und Karamell hatte seitdem - nix.
     
  22. #20 Sternenbande, 01.11.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Bei mir erzählen beim Tierarzt immer nur die alten Opas mit ihren völlig unerzogenen Jagdhunden, welche überhaupt nicht glauben können, dass man mit einem Meerschweinchen zum Tierarzt geht, wie sie früher mit Hilfe ihrer Waldis und Co. solch kleine kranke Tiere "erlöst" haben.
     
Thema:

Die unglaublichsten Tierarztgeschichten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden