Die unglaublich große, ultimative Käfigumfrage (nicht nur für Eigenbauer!!)

Diskutiere Die unglaublich große, ultimative Käfigumfrage (nicht nur für Eigenbauer!!) im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Moin, liebe Mitfuttersklaven... :nuts: Ich bin ja nicht neugierig... :rolleyes: Aber wissbegierig... ;) Also: Bitte alle Fragen...

  1. #1 newdvsion, 28.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2006
    newdvsion

    newdvsion Guest

    Moin, liebe Mitfuttersklaven... :nuts:
    Ich bin ja nicht neugierig... :rolleyes: Aber wissbegierig... ;) Also: Bitte alle Fragen beantworten!! :hüpf:


    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau auf Basis des Ikea GORM Kellerregals. ( Bilder )

    Abmessungen: 2 Etagen à 130 x 50 cm verbunden mit einer Rampe 80 x 20cm)

    Grundfläche: ca. 1,3 m² gesamt (ließe sich durch 2 weitere Etagen verdoppeln. Der Platz ist frei.... :top: )

    Bewohner: 2 Böckchen (Brisko und Mac)

    Kosten des Käfigs: etwa €75 (ohne Werkzeug, aber mit Materialüberschuss)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 Heuraufen, 2 Tränken (jeweils 1 pro Etage)

    Art der Tränke: Nippeltränke Ferplast Sippy (demnächst wird die Vakuumtränke Delta eingeführt, da diese wohl fast nicht tropft! :bier: , sag ich dazu nur!)

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): 2 Innenraufen aus Metall

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unter der Rampe, 1 Unterstand aus Naturholz mit Rinde.

    Einstreu: Holzstreu "Allspan Olympia Einstreu" (550l Sack), vorher Chipsi (abgeschafft wegen Qualitätsmängeln (--> sehr viele, sehr große Splitter!) und größerem Bedarf wg. Umzug in Eigenbau!!)

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, sehr. Das einzige Problem, nämlich die herausfallende Streu beim Türen öffnen wird bald behoben.

    Und die Wutzen: Die sind auch sehr glücklich. Haben vorher auf 100 x 50 cm (Kaufkäfig + Etage/Unterstand ca 40 x 45cm) gelebt. Zuerst wussten die nach dem Umzug gar nicht, was sie mit dem ganzen Platz anfangen sollten. :nuts:

    Gibt es Auslauf?: Wir haben einen Klapp-Auslauf gebaut (Größe variabel, aber meistens wird er auf 1,50 x 1,50 eingestellt. So etwa). In der Wohnung können sie wegen vieler Kabel, gebeizter Möbel (giftig!), Pflanzen und niedriger Möbel leider nicht...Noch nicht.... :top: :rolleyes: Aber bis jetzt haben sie noch immer ihren Willen bekommen....... ;)

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz (Ikea GORM Regal)

    Weitere eingesetzte Materialien: Kaninchendraht, Teichfolie, Silikon (etwa eine Kartusche) Scharniere, Schrauben, Nägel, Tackernadeln, :heart:Herzblut, Schweiß sowie jede Menge Kreativität und Spaß. :top: :-)

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz bespannt mit Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Kaninchendraht, wegen der besseren Durchlüftung

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: 4 Türen vorne, jeweils nach außen seitlich öffnend.

    Was ist geplant: Die Türen werden bald modifiziert. Derzeit sind die Türen (siehe Fotos: Link s.o.) in einem Stück zu öffnen. Das breite Unterstück wird zukünftig separat zu öffnen sein, sodass nicht bei jedem Öffnen Streu herausrieselt. :hand:


    So, nun bin ich aber mal gespannt...


    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    von Björn.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meggimaus, 29.06.2006
    Meggimaus

    Meggimaus Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau, nicht aus Regalen, Fotos: http://www.meerschweinforum.de/showthread.php4?t=97219

    Abmessungen: 2 Etagen à 190 cm x 75 cm + 1 Etage à 190 cm x 25 cm, alles mit Rampen verbunden

    Grundfläche: ca. 3 m²

    Bewohner: 5 Mädels und ein Kastrat

    Kosten des Käfigs: inklusive Werkzeuge ca. 400 €

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 1 Holzheuraufe im Erdgeschoss, 2 Nippeltränken

    Art der Tränke: Nippeltränken, Firma weiß ich nicht

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): 1 Stellraufe aus Holz

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: 2 Häuser, 1 Weidenbrücke, 1-2 Kuschelrollen, unter der Rampe und der Zwischeneben

    Einstreu: Holzstreu Multifit (glaub ich) vom Freßnapf

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, auf jeden Fall. Nur das ausmisten ist viel Arbeit. Aber dafür sieht's schick aus ;).

    Und die Wutzen: Die finden's toll und benutzen alle Etagen.

    Gibt es Auslauf?: Ja, allerdings steht der EB im Regal, deshalb müssen sie in den Auslauf gesetzt werden. Der ist ca. 2 x 3 m groß.

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Plexiglas, Kaninchendraht, Teichfolie, Silikon Scharniere, Schrauben, Nägel, Tackernadeln

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz bespannt mit Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Plexiglas vorne (sieht schöner aus), Kaninchendraht an den Seiten und hinten

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: die Plexiglasscheiben vorne lassen sich rausnehmen

    Was ist geplant: wunschlos glücklich ;).
     
  4. Scotty

    Scotty Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenau + eien "normalen" 120er Käfig

    Abmessungen: EB= 2 Etagen 'a 120cm/ 80cm

    Grundfläche: Hier muss ich streiken, das weiss ich nicht

    Bewohner: 8 Mädels, 1 Kastrat

    Kosten des Käfigs: ???

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: Keine Heuraufe / 6 Trinkflschen

    Art der Tränke: Nippeltränke von Sippy

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): -

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unter der Treppe, eine Hängematte und 5 Häuschen und im restlichen Zimmer: drei Kuschelkissen vier Kuschelsäcke, zwei Wigwam, der Platz unter und hinter meinem Sessel :rolleyes: noch ein Häuschen und ein Tunnel aus Stoff auf dem auch lieber sitzen statt durch zu laufen :rolleyes:
    Hmmm... ich glaub das war's

    Einstreu: Holzstreu z.Z. Allspan

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? NEIN! zu klein!

    Und die Wutzen: Also den Eindruck habe ich, ja

    Gibt es Auslauf?: Tür ist Tag und Nacht offen, (12qm Zimmer)

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Plexiglas;Fliesen;Fliesenkleber(?);Fugenweiss(grau);Aluminium(?)rohre(damit die zweite Etage da bleibt wo sie ist ;) ) Zwei Halogenlampen

    Woraus ist bei euch der Boden: geflieste Holzplatten

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Plexiglas

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: eine Tür 'breitseite', also 80cm, mit Magnet

    Was ist geplant: Ein neuer EB über eine Etage! Und der wird schön gross!!
    Eine Treppe aus Stein, zum Krallenabwetzen (Treppe wird EB mit Zimmerboden verbinden, damit sie trotzdem immer Auslauf haben!)
    Den neuen werde ich auch mit Farben Lackieren(weiss ja jetzt welche ich da nehmen kann :top: ), ausserdem werden Plätze für die kommenden Heuraufen diesesmal mit eingeplant ebenfalls für mehr Trinkflaschen und ein "Schutz" wg des Tropfens, dann ist das Streu nicht immer gleich patschnass!
    Indirektes Licht wird auch angebracht, tja und die Idee mit dem Bonsai muss ich wohl leider verwerfen... :schreien:
     
  5. #4 Manu911, 29.06.2006
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    693
    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau komplett selbst kreiiert

    Abmessungen: Grundfläche von 150*130 cm, eine Etage über Eck (40*40 cm +80*40 cm), Rampe von 50*20 cm

    Grundfläche: 1,95 qm + Etage mit 0,48 cm, Rampe rechne ich mal nicht, also wären wir bei 2,43 qm

    Bewohner: 4 Damen + 1 Kastrat (Bella, Jenny, Flocke, Dori, Bruce)

    Kosten des Käfigs: ca. 500 Euro da zum Teil mit Werkzeug (kleine Kreissäge, Schleifklotz, Aufsatz für Bohrer, ...)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 Tränken, Heuraufen tja keine fest installierten, ich habe die große Heuraufe von Ikea zum Reinstellen sowie einen Heuball der immer vollgestopft ist, sowie einen Hängekorb der immer vollgestopft ist, sprich eigentlich 3

    Art der Tränke: Nippeltränke Standard hat noch nie bei mir getropft, hab ich 2 mal drinhängen und besitze diese Art seit vielen Jahren

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): alles Innenheuraufen aber wie bereits geschrieben nix richtig befestigtes

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: 1 Rinde, 1 Kuschelrolle, 1 Wichtelhäuschen, 1 Hängekorb, 2 Hängematten unter der Etage und der übrige Platz unter der Etage sowie eine Korkröhre

    Einstreu: Holzstreu "Allspan Olympia Einstreu" (550l Sack)

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, sehr. Er ist schön groß, bisher ist das Holz in keinster Weise angegriffen von den Wutzen. Er lässt sich leicht reinigen und eigentlich komplett zerlegen im Innenbereich mit wenigen Handgriffen was auch gut ist zur Generalreinigung und zu weiteren Streichvorgängen.

    Und die Wutzen: Sehr glücklich, fühlen sich pudelwohl. Sie könnten ausbrechen da ich die Umrandung sehr niedrig gemacht habe aber sie wollen nicht ausbrechen :bier: sondern bleiben brav drinnen was für den EB spricht, die Etage wird auch fleißig benutzt von den Damen. Vom Kastraten wird nur die Grundfläche benutzt aber das war auch so geplant da er mit Treppen seine Schwierigkeiten hat (fällt dann hin), daher behindertengerechter Käfig und er ist zufrieden. Zuvor hatten sie eine Art Eigenbau, das waren 3 verbundene Käfige (120*60, 120*60, 40*30 wovon der kleinste mit 3 Hängematten zu einem Hochhaus wurde *g*) mit einer Gesamtfläche von 1,56 qm wobei damals hatten sie noch rund um die Uhr Freilauf auf 98 qm + ihre Grundfläche :nuts:

    Gibt es Auslauf?: Ja sie haben im Sommer ein Außengehege auf dem Balkon mit den Maßen von ca. 150 * 200 cm sprich ca. 3 qm (eingerichtet mit der Standheuraufe von Ikea, einem Heuball, einem richtigen kleinen Zelt, einem Iglu, einem Blimp, einer Kuschelrolle und einem großen Wichtelhaus, zusätzlich haben sie einen schönen Sonnenschutz in Form eines Blattes und einen Bambus in ihrem Gehege sowie einen kleinen angrenzenden Kräutergarten wobei sie da nur staundend davorsitzen und sich net futtern trauen weil es ja verboten sein könnte :nuts: einfach putzig) .... im Winter werde ich dann die Küche vom Rest der Wohnung abgrenzen und die Schweineöhrchen da flitzen lassen mehrmals am Tag.

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Schrauben, Tacker, doppelseitiges Klebeband, PVC, 1 Scharnier mit Stift (mit Stift damit man die Treppe welche mit dem Scharnier befestigt ist mit einem Handgriff rausnehmen und wieder einsetzen kann, der Stift lockert sich aber nicht im Alltagsbetrieb der Meeris), 9 Rollen unter den Boden damit der EB zu verschieben ist

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz mit PVC, etwas am Rand hochgezogen der PVC und mit Randleisten aus Holz knabbersicher gemacht

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): überhaupt nichts, habe darauf vertraut dass meine so lieb sind und nicht ausbrechen (würd ihnen ja den Hals umdrehen und das wissen sie :engel: ) und habe daher nur eine gewisse Höhe Holz gemacht und auf der Etage sieht man den Rand schon fast gar nicht mehr als Schwein aber es springt keiner runter sondern benutzt jeder die Treppe :hand:

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: Keine Türen, ich kann nichts wegklappen, die Tiere haben keine Türe für den Freilauf .. allerdings kann ich in den Eigenbau einfach während dem normalen durchs Zimmer laufen auch reingehen. In unserem gemeinschaftlichen Test hielt er ein Gewicht von 140 kg problemlos ohne Knarzen aus also kann ich mit nicht mal der Hälfte da immer bequem reinspazieren zum Schweinchen fangen.

    Was ist geplant: Derzeit ist nichts geplant, der EB ist noch ziemlich neu, ich denke ich werde lediglich einmal zur Sicherheit die Innenwände neu streichen (mit spezieller Grundierung die sogar lebensmittelecht ist :hand: ) aber das wars dann auch schon
     
  6. #5 Meerli75, 29.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2006
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: EB nach eigenem Plan

    Abmessungen:4 x 1,10 x 0,8 und Anbau 1,10 x 0,9 x0,8

    Grundfläche: mit allne Ebenen+Unterständen knapp 5,4

    Bewohner: 11 Mädels,1 Kastrat und ein Baby

    Kosten des Käfigs: ca.600 Euro Material
    Anzahl der Heuraufen/Tränken: keine Raufen,3 Tränken

    Art der Tränke:Sippy
    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Keine

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unterstände,Hängematten,Kuschelkorb,Kuschelröhren,Brücken

    Einstreu: Pferdeeinstreu
    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Absolut,durch den Kunststoff ist er leicht zu reinigen und sieht immer wieder wie neu aus
     
  7. Valdyr

    Valdyr Guest

    Art des Käfigs: Eigenbau ohne Regale

    Abmessungen: 5 Etagen mit 0,8 m x 2,6 m

    Grundfläche: ca.9,5 qm

    Bewohner: 2x eine Vierergruppe mit drei Weibchen und Kastrat

    Kosten des Käfigs: ungefähr 250 Euro

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: jeweils 2 pro Gruppe

    Art der Tränke: irgendeine Nippeltränke

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Diese Raufen von Karlie zum reinstellen

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Ein Unterstand unter der Rampe, Häuser, Kuschelrollen, Weinsteine in wechselnder Zusammenstellung

    Einstreu: zukünftig Allspan

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Er ist nicht so hübsch, aber groß und von daher bin ich eigentlich mit zufrieden

    Und die Wutzen: Ich glaub denen gefällts =)

    Gibt es Auslauf?: Nein. Ich finde über ein Quadratmeter pro Wutz reicht. Da wär der Auslauf kleiner als die Stallfläche

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Bastlerglas, Teichfolie, dieser Gartendraht, Schleifpapier

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz bespannt mit Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Bastlerglas

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: Die Plexiglasscheiben sind zum rausziehen.

    Was ist geplant: Nichts. Der Käfig war erstmal Arbeit genug ;)
     
  8. #7 katharina2102, 29.06.2006
    katharina2102

    katharina2102 Guest

    Art des Käfigs: Bodengehege aus Brettern Hier!

    Abmessungen: 1,20 m x 1,80 m

    Grundfläche: 2,16 qm²
    Bewohner: 4 Bewohner (1 Kastrat und 3 Weiber)

    Kosten des Käfigs: ca. 40 € (ohne Werkzeug aber inkl. aller schrauben etc.)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 1 Heuraufe, 1 Nippeltränke bei Bedarf noch einen Napf zum Trinken

    Art der Tränke: Vakuumtränke ..tropft aber trotzdem manchmal

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): 1 Holzheuraufe (stehend)

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unterstand (selbst gebaut), Weidenbrücke, Baumstamm (ausgehölt), Kuschelsachen (wenn sie dazu zählen :nuts: )

    Einstreu: Holzstreu Kronspan 560l -vorher Multistreu vom Fressnapf

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja total!! :top:

    Und die Wutzen: Sind überglücklich mit ihrem Gehege- Vorher zwei Kaufkäfige aneinander, gaaanz früher sogar nur einer für zwei Schweine :schreien:

    Gibt es Auslauf?: jep.. Frei darf ohne Absperrung im Zimmer, alle anderen werden mit selbstgebauten Klappgehege eingezäunt :top:

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Fichte Leimholz, und eine Spannplatte als Unterlage

    Weitere eingesetzte Materialien: Teichfolie, Silikon (nich viel), Winkel, Schrauben, Tackernadeln,Rollbretter (zum hin- und herschieben)

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz bespannt mit Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): nichts von beidem...30 cm Seitenbretter sollten ja acuh den Zweck erfüllen :-)

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: Brauch keine!

    Was ist geplant: Ein aussengehege für den Garten welchen Hundesicher sein muss. Unser Hund steht total auf Meeris! :rolleyes:
     
  9. #8 Trudi, 29.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2006
    Trudi

    Trudi Guest

    Art des Käfigs: eigenbau http://www.meerschweinforum.de/showthread.php4?t=97324

    Abmessung: die untere fläche ist 1,50m lang
    95cm breit
    55cm breit

    2 te etage: 90 cm lang
    74 breit
    35 breit
    Bewohner: 5 Mädels & 1 Kastrat

    Kosten des käfigs: also ich glaube so um die 100€ mit allem

    Anzahl der Heuraufen und Tränken: 1 riesen heuraufe, 1 nippeltranke (will aber noch eine heuraufe zum hinstellen haben)

    Art der Tränke: nippeltränke finde ich super und tropft nicht!

    Art der Heuraufe: dieses teil von ikea und so ein ball den man auf hängen kann.

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: 3 häuser, 1 korkröhre, 1kuschelrolle,1 hängematte und 1 weidenbrücke

    Einstreu: allspan

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden?eigentlich schon, aber es werden diesen monat noch veränderung vor genommen.

    Und die Wutzen: freuen sich immer ein kullerkeks wenn ich neu einrichte :-) und auch die 2te etgae wird jetzt richtig genutzt, manchmal hängen sie alle oben!

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs:
    holz


    Weitere eingesetzte Materialien:pvc, bastlerglas, mdf platten, schrauben, verbindungen, winkel, holzleisten und nägel.

    Woraus ist bei euch der Boden: holz mit pvc

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): bastlerglas= günstiger und das ganze einstreu fällt nicht raus, belüftung ist trozdem gut, die scheiben sind nämlich nicht hoch und die 2te etgae steht frei von oben.

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich:han keine türen

    Was ist geplant: wir verlängern noch ein stück und die 2te etgae wird noch verbessert.und ich hoffe das wir dann fertig sind!!!ich will nämlich noch bei der 2ten etage bastlerglas ranmachen und dann von aussen windo color ranmachen.
    sind dann noch ein bissel schöner aus!
     
  10. #9 SchweinchenMama, 29.06.2006
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Art des Käfigs: Kasten nach Käfig-Vorbild, 1 kurze und eine halbe lange Seite sind mit Bastlerglas versehen, die andere kurze und halbe lange Seite mit Holz, auf der forderen langen Seite gibt es zwei Klappen die mit Hasendraht versehen sind, oben ist ein Balkenkreuz, auch mit Hasendraht abgesichert. Bilder: Foto 1 Foto 2


    Abmessung: Maße: Länge 1,60 * Breite 1,00 * Höhe 0,60 m,

    2. Etage: 90* 50 cm

    Bewohner: 1 Kastrat und 2 Mädels (ehemals 3 Mädels :runzl: )


    Kosten des käfigs: ca. 150 €

    Anzahl der Heuraufen und Tränken: 2 Heuraufen, 2 Wassernäpfe

    Art der Tränke: Wassernäpfe, Tonnäpfe

    Art der Heuraufe: eine große Heuraufe und ein Blumentopf, der immer mit Heu gefüllt ist

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unten 2 Häuser (beide mit 2 Eingängen, in eines passen 3 Schweine, die Etage dient auch als Unterschlupf, sowie 1 halber Baumstammm unter den 1 Schwein passt, oben nochmal 2 Häuser

    Einstreu: allspan

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, im großen und ganzen schon. Es ist viel Platz da, ist nur manchmal mühsam sauber zu machen. Manchmal wünsche ich mir einen normalen Käfig...

    Und die Wutzen: Sind glücklich, es ist viel Platz zum fetzen, popcornen, aber auch zum verstecken, und die 2. Etage wird oft als Rückzugsmöglichkeit genutzt. Unter der 2. Etage fühlen sich alle wohl und sicher, oft liegen sie zu 3. im Wollknäul da.

    Gibt es Auslauf?: Ja, 2-3 mal die Woche auf einem eigens gekauften Teppich, unter dem ein genausogroßer PVC liegt (damit nix aufs Parkett kommt), gesamte Fläche ca. 4 m².

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: PVC, Bastlerglas, Hasendraht, Winkel, Scharniere, 2 Schlösser, Schrauben, Holzleisten als Knabberschutz,

    Woraus ist bei euch der Boden: eine Multiplexplatte (extrem stabil gepresstes Holz) mit PVC

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Beides, Bastlerglas an 1,5 Seiten als Komplettwand zum rausgucken an den Klappen als "Spritzschutz", ansonsten Holzwände und Kaninchendraht für die Klappen und oben.

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: An einer langen Seite komplett, 2 Türen, öffnen sich nach oben.

    Was ist geplant: Geplant ist eine weitere 2. Etage, damit oben noch mehr Platz ist.
     
  11. Rari

    Rari Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau auf Basis zweier IVAR Regale

    Abmessungen: 3 Etagen mit jeweils 170*50 cm

    Grundfläche: Grundfläche pro Ebene etwa 0,85 m2, Gesamtfläche gut 2,5 m2

    Bewohner: im Penthouse wohnen Paul und Finchen, derzeit allein, da sie zunehmen sollen und die große Gruppe Paul ziemlich gestresst hat, die beiden unteren Ebenen werden von 4 Zicken namens Molly, Kiki, Lumita und Lotta bewohnt.

    Kosten des Käfigs: zuviel, ca 200 Euro

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 Heuraufen, 2 Tränken jeweils 1 pro Gruppe

    Art der Tränke: die große Gruppe hat eine mittelgroße Sippy, das Pärchen oben eine kleine "für Hamster" ;D

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): oben eine normale Heuraufe aus Metall, die große Gruppe hat einen verchromten Aufbewahrungskorb, der an der Decke aufgehängt ist

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Oben ein "Piggy Port" mit Kuschelkissen und eine Weidenbrücke, unten zwei Kuschelrollen und ein Blimp

    Einstreu: tierwohl super weichholzgranulat

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Geht so... mittlerweile nicht mehr so sehr.

    Und die Wutzen: Ich denke denen gehts gut ;)

    Gibt es Auslauf?: für die dicken Damen unten ja, sie können selber entscheiden wann sie raus und rein wollen, da eine Rampe nach außen führt

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz, Ikea IVAR

    Weitere eingesetzte Materialien: Bastlerglas, Silikon, Aluprofile, Holzleim, Ösen und Haken, Klarlack, Aquariendekofolie

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz lackiert

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): ca 25 cm hoch Bastlerglas, also in etwa die Hälfte der Höhe

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: die "Türen" sind einfach nur in die Aluprofile eingeschoben und werden mit Riegeln fixiert. Sind also komplett herausnehmbar und abwaschbar.

    Was ist geplant: Auf Dauer wenn genug Platz da ist zu einem Bodengehege zu wechseln.
     
  12. Gwyn

    Gwyn Guest



    So, mehr hab ich ned
     
  13. #12 Stöpsi, 29.06.2006
    Stöpsi

    Stöpsi Muigels-Knipserin

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    35
    Art des Käfigs: Bodengehege bzw.kleines eigenes Zimmer im Winter;im Sommer Außengehege mit Stall( zu sehen auf meiner Homepage:klick )

    Abmessungen: für drinnen,gute Frage,weil zu verwinkelt;draußen Gehege:2,30mx1,70m + Stall: 1,40x0,70m + kleine Etage

    Grundfläche: innen: ca.3,8 m²,draußen: ca.5,3 m²

    Bewohner: Momentan 3 Mädels und ein Kastrat(bald 4 Mädels und ein Kastrat :-))

    Kosten des Käfigs: innen:ca.20 Euro(Zimmer stand ja schon ;),außen:ca.350 Euro insgesamt

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 1 Heuraufe,3 Tränken

    Art der Tränke: 2 normale Classic-Trinkflaschen,1 Wassernapf

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Innenraufe zum aufstellen aus Holz

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Häuschen,Hängematte,Etage,Kuschelrollen,Weidebrücken,Korkröhre,Abflussrohr,
    Korb,Kuschelbettchen

    Einstreu: normale Kleinstreu,meistens von Handelshof(K-Classic)

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja,auch wenn er nicht perfekt ist

    Und die Wutzen: Fühlen sich sauwohl ;)

    Gibt es Auslauf?: Im Winter ja,ca.einmal die Woche während dem Misten,im Sommer nein

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Spanplatte,Fichte-Leimholz

    Weitere eingesetzte Materialien: Teichfolie,Casanet-Gitter,Plexiglas,Schrauben,Winkel etc.

    Woraus ist bei euch der Boden: Spanplatte,"eingewickelt"in Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Am Außenstall beides

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: vorne,öffnen sich mit Scharnieren wie eine normale Tür

    Was ist geplant: Endlich den Deckel vom Außenstall reparieren,ansonsten bin ich zufrieden
     
  14. #13 Meerschweinchenfreak, 29.06.2006
    Meerschweinchenfreak

    Meerschweinchenfreak Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau ,alles selbst geplant^^

    Abmessungen: 2 Etagen, unter: 3 meter mal 2 Meter oder 70 mal 3 Meter

    Bewohner: immer verschieden derzeit 5 (Leo,Paula,Amy,Roxi,Kimba)

    Kosten des Käfigs: wir habens angesammelt oder auch geschenkt bekommen

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 4 heuraufen(3 unten 1 oben), 2 Tränken, (eine oben eine unten)

    Art der Tränke: ganz normale nippeltränken

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Innenraufen, Blumentöpfe und ein eine klappheuraufe

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Unter Rampe, 5 Häuser, 1 Hocker, 1 großes Baumstück, 1 Dachpfanne, ein kleines Holztischchen zum runtergehn. 2 Kuschelbettchen, eine Kuschelhöhle

    Einstreu: ganz normales Holzeinstreu

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, sehr. Nur das saubermachen ist ein bisschen schwer

    Und die Wutzen: Die popcornen fast den ganzen lieben Tag lang.^^ Vorallem finen sie sw superschön das sie die Rampe hoch und runter ennen können.

    Gibt es Auslauf? Ja

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Kaninchendraht, Teichfolie, Nägel

    Woraus ist bei euch der Boden: Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Kaninchendraht

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: 1 Tür damit zweibein rein kann, öffnet sich sehr gut, die tür ist ganz recht

    Was ist geplant: Nocheine kleine zweite Etage
     
  15. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    Umfrage

    Art des Käfigs: Inneneigenbau ebenfalls aus GORM, Draußenbau komplett Marke Eigenbau

    Abmessungen: Innen 2x 210 x 51 cm, Draußen 2x 100 x 60 cm, 1x 60 x 40 cm, 1x 80 x 30 cm + immerzugängliches Freigehege von 400 x 100 cm

    Grundfläche: Innen 2,1 qm, Draußen etwa 5,7 qm

    Bewohner: 1 Kastrat (Yasu) und 6 Weibchen (Bangi, Floh, Puschel, Pert, Smilla und Nami)

    Kosten des Käfigs: Öhm, innen etwa 100-120€, draußen weiß ich nicht genau, da über die Jahre immer mehr angebaut wurde, vllt etwa 80 - 100€

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: Innen 3 Heuraufen, 2 Tränken, draußen 2 Heuraufen, 1 Tränke und 1 Wassernapf

    Art der Tränke: Nippeltränke Ferplast Sippy

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Alles Innenraufen, innen zwei Heukrippen aus Holz und eine zum Einhängen aus Metall, draußen eine selbstgebaute aus Holz und Metall und eine zum Einhängen aus Metall

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Innen ein großes Holzhaus, Korkröhren, Holzunterstände von Natural Living, draußen im Stall 1 Holzhaus und unter der 40 x 60 cm Etage, im Freigehege zwei Häuser, zwei Unterstände von Natural Living, ein Unterstand aus Steinen

    Einstreu: Zz Allspan Hippofino im 550l Ballen, danach das normale Allspan

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja :-)

    Und die Wutzen: Harmonieren perfekt und gehen sich durch die Etagen auch draußem im Stall nicht auf die Nerven, der auch eh nur für die Nacht und schlechtes Wetter dient.

    Gibt es Auslauf?: Innen gibt es Auslauf auf etwa 130 x 250 cm, draußen keinen.

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Innen Holz (Ikea GORM Regal), draußen ebenfalls Holz und zwar Rauspund (Fichte war das glaub ich..)

    Weitere eingesetzte Materialien: Innen Plexiglas, Schrauben, Alu-u-Schienen, doppelseitiges Klebeband, Art Tischdecke als Holzschutz, viel Zeit, draußen Scharniere, Schrauben, Zeltplane, Kaninchendraht, vierpunktgeschweißter Draht

    Woraus ist bei euch der Boden: Innen Holz beklebt mit einer Art beschichteten Tischdecke, draußen Holz ausgelegt mit alter Zeltplane

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Innen Plexiglas, weils optisch schöner ist, draußen Draht, damit sich keine Hitze staut

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: Innen lassen sich die Plexischeiben nach oben rausziehen, draußen gibt es 2 Doppeltüren, die sich wie bei einem Schrank öffnen lassen

    Was ist geplant: Eine eventuelle Erweiterung des Innenbaus zum Herbst hin bzw. wenn ich umziehe.
     
  16. #15 viecherl, 30.06.2006
    viecherl

    viecherl Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau, selbstgeplant siehe hier

    Abmessungen: 103*110*60 3 Ebenen, 2 mit der vollen Grundfläche die 3te ist halb so tief.

    Grundfläche: ca 1,5 gesamt

    Bewohner: 2 Böckchen (Max und Moritz)

    Kosten des Käfigs: etwa €250 (ohne Werkzeug, aber mit Materialüberschuss)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: Heusocken, 1 Tränken
    Art der Tränke: Nippeltränke

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): alter Socken

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: 2 Holzhäuser, eine Kuschelrolle, eine Hängematte

    Einstreu: Flachsstreu

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden?
    Der Käfig an sich ist das Beste was ich ihnen hier bieten kann, schade das nicht noch mehr Platz möglich ist.

    Und die Wutzen: Die sind auch sehr glücklich. Waren aus miesen Verhältnissen, sie kennen nix besseres, toben im Eb rum und sind (soweit man das beurteilen kann) glücklich.

    Gibt es Auslauf?: Ich habe es versucht nur leider sind sie sehr ängstlich und scheu das hat sich bis heute nicht geändert. Mittlerweile haben wir Notfallninchens aufgenommen die frei in der Wohnung rumrennen, d.h jetzt wäre es auch leider nicht mehr möglich wenn sie gewollt hätten

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz

    Weitere eingesetzte Materialien: Plexiglas, Magnete, Schrauben, PVC, Silikon, Sabberlack

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz bespannt mit PVC

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Plexiglas, aber nicht bis obenhin sie wohnen sozusagen in ner Art Offenhaltung

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: keine Türen, nur abnehmbare Plexischeiben.

    Was ist geplant: In dieser Wohnung leider nichts mehr, kein Platz.

    glg kathi
     
  17. Sonno

    Sonno Guest

    Art des Käfigs: Bodengehebe selbstgebaut

    Abmessungen: entsprechend der...

    Grundfläche, da Bodengehege: 1,80 x 0,80 plus Etage 1,70 x 40, macht zusammen gut 2 qm.

    Bewohner: 2 Damen (Matilda und Celia) und neuerdings ein Kastrat (Odin)

    Kosten des Käfigs: ca. 30,- €, wenn ich den Wert des Materials nicht mitrechne, das ich noch zuhause hatte (2-m-Brett, Stück PVC, Stück alter Filz-Teppichschoner, Schrauben...)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: Mit Heuraufen hab ich 's aufgegeben, die wurden immer umgeworfen. Es gibt drei Heuhaufen im Gehege, die zweimal täglich ausgetauscht werden. Im "Erdgeschoss" hängt eine Nippeltränke, auf der Etage steht ein Trinknapf.

    Art der Tränke: 08/15-Kugel-Nippeltränke (tropft nicht!)

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): Keine, wie gesagt.

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: Einmal natürlich unter der Etage, 40cm tief, 20cm hoch über die gesamte Gehegelänge. Als "Aufgang" zur Etage dient so ein kleines Holzhäuschen mit einem Eingang, das auf einer Seite eine Treppe/Rampe hat (nur Odin nimmt brav die Treppe, die anderen springen einfach auf Dach.) Außerdem haben sie im Moment unten zwei Pappröhren liegen und auf der Etage zwei Saftsteigen (diese hohen Kartons für Tetrapacks, die gleich mit "Eingängen" an den Seiten daherkommen).

    Einstreu: Ich kaufe immer die 56 l-Einstreu-Pakete bei Penny...

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja

    Und die Wutzen: scheinen mit Platzangebot und Einrichtung sehr zufrieden zu sein. Sie könnten nämlich problemlos abhauen, tun es aber nicht. Wenn ich sie während des Ausmistens ins andere Zimmer setze, sind sie davon nicht sehr begeistert und freuen sich immer sehr, wenn sie wieder zu Hause sind.

    Gibt es Auslauf?: Während des Ausmistens 2x wöchentlich. Wird aber kaum genutzt.

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Rückseite und kurze Seiten Holz (Fichte), Front Bastlerglas.

    Weitere eingesetzte Materialien: doppelseitiges Klebeband, Messingwinkel, Schrauben.

    Woraus ist bei euch der Boden: Habe keine Bodenplatte, sondern das "Gerüst" (die 4 Seitenteile) auf eine Unterlage aus Teppichfilz + PVC gelegt und dann innen den eigentlichen Boden aus Teichfolie mit Doppelklebeband nur an den Wänden festgemacht. (Wenn man das Ganze bewegen will, ist es etwas wabbelig, aber es wird ja nicht bewegt.)

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Vorderseite Plexiglas.

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: keine Türen.

    Was ist geplant: Ach, bis auf weiteres kann es erstmal so bleiben. Wenn das Gehege später mal abgenutzt ist, würde ich gern eine stabilere Konstruktion bauen, schön mit herausnehmbaren Plexi- oder Echtglasscheiben in Aluschienen und dekoriert mit Aquarienrückwand...
     
  18. kami

    kami Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    6
    Umfrage

    Art des Käfigs: dreistöckiger EIgenbau, mit weiteren kleinen Etagen in den oberen zwei Etagen *lol*

    Abmessungen: 2 Etagen: jeweils ca. 0,6m x 1,4m, 1 Etage: 1,8m x 0,6m, 2 Etagen mit je 0,5m x 0,6m
    Grundfläche: also ungefähr 3,4m², Etagen sind durch Rampen verbunden
    Bewohner: Inzwischen 7 (Kastrat Max mit Molly, Lucy, Leni, Maggie, Krümel und Purzel)
    Kosten des Käfigs: etwa €75 (ohne Werkzeug, aber mit Materialüberschuss)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 Heuraufen, 2 Tränken

    Art der Tränke: Nippeltränke mit Kugel

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): 2 Innenraufen aus Metall

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: verschieden große Holzhäuser in unterschiedlichen Ausfertigungen, Kuschelrolle, Kuscheliglu, Röhren, halber ausgehöhlter Ast, Unterstände, Survival Camp (selbstgemacht *lol*), Zelt, (+ nicht als Unterschlupf, sondern eher als Schlafmöglichkeit: Kuschelnest, Kuschelkorb, Hängematte, der Thron - eine ehemalige Heukrippe, die mit Handtüchern ausgelegt wird)

    Einstreu: Holzstreu "Allspan Olympia Einstreu" (550l Sack), drunter entweder Ultra-Mais-Pellets oder Holz-Pellets

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja, größer wär natürlich immer noch besser (außer beim Saubermachen vielleicht), aber ansonsten ist er klasse. Ich hätte aber noch gern einen angebauten Auslauf dran, was aber leider net geht....

    Und die Wutzen: Sind superglücklich, wie es aussieht, lieben die Kuschelsachen, haben auch keine Probleme mit den Treppen und seltsamerweise lieben sie die unterste Etage am liebsten (wo es doch überall in Büchern steht, dass Käfige erhöht gestellt werden sollen). Hatten davor teilweise nicht mal Häuser, um Unterschlupf zu finden.

    Gibt es Auslauf?: Im Sommer dürfen sie in den Garten-auslauf, der 3,5m x 5m groß ist. Im Winter dürfen sie in der Küche rumtoben

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Holz, Plexiglasscheiben, PVC

    Weitere eingesetzte Materialien: Plexiglasscheiben, PVC, Silikon, Nägel, Winkel, Schrauben, speichelechter Spielzeuglack,

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz, mit Spielzeuglack bestrichen und darauf dann PVC

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Plexiglas

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: Die Plexiglasscheiben lassen sich überall ganze einfach rausnehmen

    Was ist geplant: Es wird neue Treppen geben, bei denen die Schweinchen mehr Halt haben. Eventuell mal ne Erweiterung...*g*
     
  19. #18 piper_1981, 01.07.2006
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    Umfrage

    Art des Käfigs: Drinnen: a)Eigenbau aus altem bettgestell
    b)Eigenbau aus zwei alten billyregalen
    Draussen: c)Gartenhaus mit bodengeheg und loch
    in ein gehege nach draussen
    d) etagen im gartenhaus getrennt vom bodengehge
    Abmessungen: a) 2m x 0,8m
    b) 2m x 0,8m
    c) Gartenhaus: bodengehege:2,20 x 2,70m +
    aussengehege:2,70m x 1,20m
    d) 2 etagen: 2,20m x0,6m,verbunden durch rampe,können
    aber auch jeweils einzeln genutzt werden
    Grundfläche: a)1,6m²
    b) 1,6m²
    c) ca 9m²
    d) 2,64,bzw 2x 1,3m²
    Bewohner: a)+b) je nach bedarf zb für
    notschweinchen oder tragende säue
    c)12 schweinchen ,7 kaninchen
    d) 8 schweinchen
    Kosten des Käfigs: a) weiß nich,hatte das material alles noch da
    b) ca 80€
    c) ca 1000€ ,ist ein stabiles gartenhaus
    d)ca 50€

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: a)+b) jeweils 1
    c) 3 tränken ,keine heuraufen,
    d) 2 tränken

    Art der Tränke: Nippeltränke : classic 1liter
    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): ikea bygel

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: versch
    häuser,weidenbrücken,holztunnel,steine usw usw
    Einstreu: Holzstreu ,600l Goldspan
    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? eigentlich schon. sind auch vom rollstuhl aus einfach zu reinigen

    Und die Wutzen: hoffe ich doch ;)

    Gibt es Auslauf?: auslauf gibt es,ausser für die bodengehegeschweinchen solange das wetter mitspielt im garten in gehegen.

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: holz


    Weitere eingesetzte Materialien: Kaninchendraht, Teichfolie, Silikon (etwa eine Kartusche) Scharniere, Schrauben, Nägel,

    Woraus ist bei euch der Boden: Holz mit Teichfolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): beides
    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: keine türen,sind oben offen,
    das draussengehge hat ein tor zur wiese hin

    Was ist geplant: Vergrösserung des aussengeheges
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 merlin und speedy, 01.07.2006
    merlin und speedy

    merlin und speedy Guest

    Art des Käfigs: 2 über eck mit einander verbundene "fertigkäfige" ;-) mit einer selbst gebauten etage

    Abmessungen: 2x100cmx50cm, etage 50cmx25cm

    Grundfläche: 1m²

    Bewohner: 2 böckchen (merlin und speedy)

    Kosten des Käfigs: käfig 1- keine ahnung, hab ich schon sooooooo lange und damals zum geburtstag bekommen käfig 2- 15 euro (gebraucht)

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 heuraufe, 1 tränke

    Art der Tränke: delta

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): 1. innenraufe aus metall, kann auf grund der "käfig-eckposition" von beiden käfigen aus benutzt werden 2. großer blumentopf mit steinen und spähnen bis knap untern rand aufgefüllt dient als "heu-lager"

    Art des Unterschlupfs für die Meeris: etage/rampe, schuhkarton etc (sehr unterschiedlich)

    Einstreu: holzstreu zur zeit von "dein bestes"/DM-markt (60l)

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? jep, durchaus.

    Und die Wutzen: ich denk mal schon;-)

    Gibt es Auslauf? ja, im sommer zum teil den ganzen tag auf dem balkon (etwa 3mx1,5m). ansonsten in der küche oder in einem begrenzten teil meines zimmers.
     
  22. #20 Fenchel, 01.07.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.07.2006
    Fenchel

    Fenchel Guest

    Umfrage

    Art des Käfigs: Eigenbau selbst entworfen

    Abmessungen: zwei Etagen, Jede Etage hat eine Größe von 180x60cm.

    Grundfläche: Jede Etage hat ein Grundfläche von 1,08m²

    Bewohner: obere Etage = Lilli und Jamie (zwei Mädels)
    untere Etage = Manfred und Aramis (zwei Jungs)

    Kosten des Käfigs: > 200€

    Anzahl der Heuraufen/Tränken: 2 Tränken (für jede Etage eine), keine Heuraufen

    Art der Tränke: Kleintiertränke Delta

    Art der Heuraufe (Außenraufe, Innenraufe etc): keine vorhanden

    Art des Unterschlupfs für die Meeris:
    Mädels-WG: 1 Unterstand, 1 Holzhaus mit zwei Ausgängen, 1 Holzröhre, 1 Weidenbrücke

    Jungs-WG: 1 Unterstand, 1 Holzröhre, 1 Spitzdach aus Zweigen, 1 Weidenbrücke

    Einstreu: Premiumspan 500l Streuvolumen

    Seid ihr mit eurem Käfig zufrieden? Ja im Großen und Ganzen. Ich wünschte, ich hätte mehr Platz. Und mein EB könnte schöner aussehen.

    Und die Wutzen: Ich hoffe, es gefällt ihnen. Manchmal popcornen sie.

    Gibt es Auslauf?: ja, separater Auslauf, in der Regel 260x100cm groß, muss extra aufgebaut werden

    Die folgenden Fragen richten sich an alle Eigenbauer:

    Hauptmaterial des Käfigs: Fichtenholz

    Weitere eingesetzte Materialien: Kaninchendraht, viiiiele Schrauben, Nägel, Silikon, Klebefolie(wird aber irgendwann durch PVC ersetzt), grüne Farbe für die äußeren Verzierungen

    Woraus ist bei euch der Boden: Fichtenholzbrett mit Klebefolie

    Plexiglas oder Kaninchendraht (Volierendraht): Kaninchendraht, weil es preiswerter ist

    Wo sind die Türen und wie öffnen sie sich: 4 Türen, die sich zur Seite öffnen, drei nach links, eine nach rechts

    Was ist geplant: PVC als Ersatz für die Klebefolie, evtl. Holz lackieren
     
Thema:

Die unglaublich große, ultimative Käfigumfrage (nicht nur für Eigenbauer!!)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden