Die Taunusschweinchen

Diskutiere Die Taunusschweinchen im Unsere Meerschweinchen Forum im Bereich Meerschweinchen; Alles Gute für Lilo und Ilsewollebauch. Ich finde das auch immer interessant was bei den TA-Besuchen rauskommt. Da hat man mal einen Vergleich zum...

  1. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    759
    Alles Gute für Lilo und Ilsewollebauch. Ich finde das auch immer interessant was bei den TA-Besuchen rauskommt. Da hat man mal einen Vergleich zum eigenen TA oder Tierärzten. Ich habe ja inzwischen ne Menge schon besucht.
     
    Helga gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    1.406
    Alles Gute für die beiden!
    Lilos Zähne klingen ja wirklich abenteuerlich :eek2: aber solange sie damit gut zurecht kommt, ist ja alles supi :hand:
    Und für Ilse auch :daumen:


    Ist ja wirklich interessant mit dem Röntgen, ich habe die Erfahrung eher andersrum gemacht, in der Sonografie hat man viel mehr gesehen als beim röntgen, da man dort wirklich nur feste Masse/Steine sieht. In der Sonografie sieht man halt auch Schlieren und verdickte Blasenwände.
    Ich habe ja beides durch letztes Jahr mit Frieda. Und ich empfinde auch das röntgen als stressiger fürs Tier, auf die Seite gelegt und runtergedrückt zu werden. Bei der Sonografie saß Frieda bei mir auf dem Schoß in angenehmer Position und rasiert wurde sie dafür auch nicht, ich war bei ihr und konnte beruhigend auf sie einsprechen.
    Ich werde das aber trotzdem bei nächster Gelegenheit mal mit meiner TÄ diskutieren und den Text von dem Doktor mitnehmen.
    Seid mir nicht bös, aber irgendwie seh ich da nicht so den Sinn hinter, würde eher zu einer Sonografie tendieren, wenn überhaupt. Allerdings hatte ich auch noch kein Blasensteinschwein, ich bin aber schon der Meinung, das wenn man seine Tiere kennt, sie gut und gewissenhaft Ernährt, dann wird man das merken wenn etwas nicht stimmt.
     
    Helga gefällt das.
  4. Hetja

    Hetja Meerschweinchen-Trainer

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    432
    Ich finde auch halbjährlich nützt nicht viel. Blasensteine entwickeln sich viel schneller.
    Das einzige Blasenschweinchen, das ich hatte, hatte nur wenige Wochen nach der erfolgreichen Blasensteinentfernung einen Blasenvorfall. Das deutet darauf hin, dass sich bereits wieder Steine gebildet hatten, trotz kalciumarmer Diät.
     
    Helga gefällt das.
  5. #784 HanniNanni, 15.05.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    303
    Alles Gute erstmal für Ilse Wollebauch:heart:.
     
    Helga gefällt das.
  6. #785 Löwenzahn, 15.05.2019
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.717
    Da muß ich Fini recht geben. Unsere Spezialistin für Meerschweinchen, Frau Dr. Ewringmann, hatte bei Bella auch sofort den Ultraschall gemacht und es anschließend auch richtig diagnostiziert. Danach konnte ihr, wie viele wissen, wieder schnell und gut geholfen werden. Sie steigerte sich wieder von 917g auf 1.190g beim letzten Freitags-TÜV. Danach mutierte der selbstbewußte Rex-Teddy bei Peppermints Einzug sofort zum Kampf-Rex.

    Andreas
     
    Helga gefällt das.
  7. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.886
    Zustimmungen:
    1.869

    Ich würde auch, wenn überhaupt, dann zu einem regelmässigen Ultraschall tendieren und nicht zum Röntgen. Wie Fini erwähnte, sieht man beim Ultraschall eben auch andere Veränderungen in Blase oder Niere.




    Das habe ich leider auch so erlebt: Ein noch junger Kastrat entwickelte einen Blasenstein, der erfolgreich per OP entfernt wurde. Innert weniger Wochen bildeten sich drei (!) neue Blasensteine. Da hilft auch eine sorgsame Ernährung und calciumarmes Wasser nichts, manche Schweinchen haben leider diesen fatalen Hang zur Bildung von Blasensteinen.
     
    Helga gefällt das.
  8. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
  9. #788 HanniNanni, 15.05.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    303
    Herrlich:totlach:.Sie danken es mit .....Betteln nach Wiese.

    Hab heute einen Artikel von der Tierarztpraxis Düsselpfoten zum Thema gelesen.Dort wurde auch beides empfohlen.
     
    Helga gefällt das.
  10. Carlina

    Carlina Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.04.2018
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    377
    Ich denke,:-)
    jeder muss das machen, was er für gut findet
    und mit dem er nachts ruhig schlafen kann.
    Und dann bitte die gemachten Erfahrungen mit uns teilen.
    :yeah:
    auf dass wir alle klüger werden.

    Bin feste am :daumen:für Lilo und Ilse

    :totlach:Solange Sie vorne Wiese reinziehen und hinten schön kötteln..
    ist alles gut!
     
    Wutzenmami, Wassn und Helga gefällt das.
  11. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
    Kannst Du das bitte ein bisschen erklären @HanniNanni ?

    Genau und genau :yeah::D
     
  12. #791 HanniNanni, 15.05.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    303
    Ich versuch mal den Link hier rein zu bekommen.Ok?
     
    Helga gefällt das.
  13. #792 HanniNanni, 15.05.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    303
    Helga und Wassn gefällt das.
  14. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    2.150
    Ich finde diese Diskussion ungemein spannend. Und sie macht mich neugierig. Am Liebsten würde ich jetzt nach Peru reisen, um wilde Meerschweinchen zu beobachten, was genau sie fressen und bekommen diese genauso oft Blasenprobleme wie ihre zivilisierten Kumpels bei uns?
    Oder sind diese Blasengeschichten so "Wohlstandskrankheiten", wie Karies, Übergewicht, Diabetes..usw?
    Bestimmt wachsen bei uns andere Kräuter wie in den Anden. Doch was genau futtern sie dort? Hmm... ich hab gerade so ein Forscher- Neugiergesicht... Kennt ihr das?
     
    HanniNanni gefällt das.
  15. #794 HanniNanni, 15.05.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    303
    Wäre wirklich interessant jetzt die wilden Kumpels zu beobachten :yeah:.
     
  16. #795 Fini, 15.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2019
    Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    1.406
    Ich glaube die wilde Verwandtschaft lebt gar nicht so lange um das so etwas wie Blasensteine Probleme machen könnte.:gruebel:
    Wir sollten vllt das Thema nicht hier diskutieren, damit andere auch was davon haben.:wavey:
    Und Helga ihren ganzen Thread vollspammen (<--Tante Edit: Am Handy ging das nicht...) :streicheln:
     
    Helga gefällt das.
  17. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
    Danke HanniNanni :danke:. Den Bericht werde ich mir heute Abend mal zu Gemüte führen.
     
  18. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
    Generalstabsmäßig getarnt, mein Otto Zausel :totlach:

    Otto (17).JPG

    und hier behält er mich im Auge...es könnte ja noch besseres Fresschen aus der Küche kommen :fg:

    Otto (18).JPG


    Lilo Lackschwein tarnt sich leider nicht...da kommt sie so gar nicht nach ihrer "Schwester" Fenja

    Lilo (19).JPG

    Ella macht sich auch nur wenig mit Halmen schmutzig, ordentliches Mädchen :yeah:

    Ella + Ilse (3).JPG

    Ilse fusselt da auch rum

    Ilse (36).JPG





    die ganze Bande beim gestrigen Wiese Probe essen

    Ella, Ilse, Lilo + Otto (16).JPG



    Ilse Wollebauch hat immer noch rotes Pippi :wein: . Das entzündungshemmende und schmerzstillende Melosus nützt scheinbar wenig bis nichts. Freitag nachmittag gehts dann zur Tierärztin
     
    Fini, B-Tina :-), Löwenzahn und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Wutzenmami

    Wutzenmami Möhrchenschnippler & Meerizimmerservice

    Dabei seit:
    25.02.2019
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    1.120
    Das Melosus soll ja das selbe sein wie Metacam. Ich habe das ja auch wegen Hummelchens Arthrose bekommen. Aber überzeugend finde ich die Wirkung nicht.
    Kann es sein, das es doch einen Unterschied gibt? Oder sollte man in unseren Fällen auf potentete Schmerzmittel/Entzündungshemmer umsteigen? :gruebel:

    Deine Bilder sind wieder allerliebst :danke:
    Der Zauselino guckt zum knutschen:slove2:
    Lilo schmückt sich zwar nicht, aber ihrem Namen"Lackschwein" macht sie alle Ehre. Das Fell glänzt wie frisch poliert! :lach:
    Die beiden anderen Mädels haben die Haare auch besonders schön! Frisch vom Frisör?

    Haben deine 4 diesmal die Wiese vertragen?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
    Hallo Wutzenmami,
    ja ich dachte auch immer, Metacam und Melosus seinen die gleichen Wirkstoffe, habe das aber nie verglichen. Als Schmerzmittel hilft es gut, habe es bei Lenchen Schlauschwein über Jahre täglich benutzt. Die Entzündungshemmung ist wohl nur nebensächlich, sagte die Tierärztin zu Ilse, weil ich auch nicht sicher war, ob das tatsächlich Blut im Pipi ist oder nur rotes Pipi aufgrund Löwenzahnfütterung.
    Also wenn du einen Entzündungshemmer suchst, solltest Du vermutlich was anderes nehmen. Ich trabe da aber immer zum Tierarzt, so was gebe ich selten von mir aus.

    Zauselino, ein neuer Name für Otto den Zausel, cool, muss ich mir merken :yeah: Nee, keiner war beim Frisör, jedenfalls nicht VOR den Bildern oben. Vorhin, beim TÜV, da war Ella dran :dance: Ich habe ihr auf die Schnelle ein bisschen Masse herausgeschnitten. Jetzt hat sie einen unregelmäßigen Stufenschnitt :fg:

    Und Lilo saß abends bei mir zur Zahnkontrolle. Dann hat sie sich auf meinem Schoss eingerollt, Gurke genagt und ich hab sie gestreichelt. Gibt glänzendes Fell :dance::dance:

    Ich füttere jetzt richtig viel Wiese, keiner hat Durchfall. Nur Ilse hat ein Problem mit Pipi, aber ob das von "Wiese" kommt, ist noch nicht klar.
     
    Wutzenmami gefällt das.
  22. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    1.838
    Bitte nur stören, wenn es neue Wiese gibt

    2019_05_19_IMG_1315.JPG
     
    Fini, Mirax, Vivi93 und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Die Taunusschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden